Geprüfte Bewertung

Großartiges Studium mit Zukunft

Biotechnologie (B.Eng.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    5.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.7
Die Studieninhalte des Studienganges Biotechnologie sind meines Erachtens nach sehr gut gewählt. So habe ich mich gerade deshalb für dieses Studium entschieden, weil mein Interesse den Naturwissenschaften und hierbei von allen Naturwissenschaften, wie Physik, Biologie, Chemie usw. was dabei ist. Er ist zudem sehr sinnvoll aufgebaut, da die Inhalte der ersten zwei Semester in den höheren Semestern vertieft und teilweise nochmals aufgegriffen werden. In manchen Modulen, ohne Biologie im Abitur gehabt zu haben, wird etwas zu viel vorausgesetzt, aber es ist dennoch machbar! Und manch andere Module sind wiederum zu einfach gewesen, sodass der Anspruch ruhig etwas hoher sein könnte und man einfach mehr Informationen in die Vorlesung reinpacken könnte. Die Abwechslung zwischen diesen beiden Situationen macht das Studium trotz der hohen Anzahl an Modulen sehr gut ertragbar.

Die Dozenten sind weitestgehend sehr nett und zuvorkommend. Sobald man eine Frage hat, wird diese gut bis sehr gut und kompetent beantwortet. Die bereits ausgearbeiteten Skripte sind sehr gut und hilfreich für die Klausur, jedoch finde ich, dass das Mitschreiben in der Vorlesung einen didaktisch höheren Wert hat, da man sich die vermittelten Inhalte und Fakten besser einprägen kann, als wenn man sie nur auswendig lernt.

Die Lehrveranstaltungen sind von den meisten Dozenten sehr gut vorgetragen, schön gegliedert bzw. anschaulich gestaltet worden. Auch kommt der Spaß in der Vorlesung ab und zu nicht zu kurz dran. Auch Medien wurden teilweise sehr gut eingesetzt. So wurden manche Inhalte durch einen Film bzw. durch viele Bilder sehr gut veranschaulicht. Jedoch gibt es auch hier, wie an jeder anderen Universität bzw. Hochschule auch, Dozenten, die einen etwas veralteten Stil haben und noch Tageslichtprojektoren mit den dazugehörigen Folien besitzen oder Powerpoint-Folien, die arg unschön gestaltet worden sind, sodass man mit ganzen Texten im Blocksatz auf den PP-Folien leben musste. Aber das war an sich nicht oft so, aber dafür halt ein Sternchen abzug.

An der Ausstattung mangelt es nun wirklich nicht. Die Computerlabore sind für die Anwendung bestens ausgestattet. Auch die Labore sind mit sehr vielen neuen Geräten ausgestattet und diese werden durch die Profs und die Mitarbeiter bestens gepflegt. Es fehlt einem für den täglichen Labortag an nichts. Ob man nun etwas mittels Chromatographie, wie z.B. HPLC, Gas- oder auch Affinitätschromatographie, auftrennen, Zellen mittels Ultraschall-Homogenisator aufschließen, Reinheitskontrollen mittels IR-Spektroskopie, Stoffgemische mit Hilfe der GC-Massenspektrometrie analysieren, Proteine mittels Bradford-Assay quantitativ bestimmen, eine Laborkläranlage betreiben, Plasmide isolieren und vervielfältigen, eine Cross-Flow-Ultrafiltration durchführen oder Parameter eines Bioreaktors bestimmen möchte, für alle die an solchen Sachen und noch mehr spannenden Dingen Interesse haben, sind hier genau richtig. Und das Beste ist noch, man weiß wie diese Methoden funktionieren!!! Ein weiterer Punkt, warum ich froh bin, dass ich an der Fachhochschule studiert habe.

Der Campus mag jetzt nicht der Größte sein, aber es ist alles schön nah beieinander. Man muss nicht die ganze Zeit durch die Stadt rennen, weil die Fakultäten über die ganze Stadt verteilt sind und von einer zur nächsten Veranstaltung sprinten, nur um rechtzeitig zu sein. Somit eindeutiger Pluspunkt. Mit dem Bus ist man auch in circa 5 min im Stadtzentrum, in dem man Cafes, Bars oder Einkaufsmöglichkeiten finden kann und in der anderen Richtung mit dem Bus ist man in circa 5 min am Beutenbergcampus. Hier kann man neben dem Studium einen HiWi-Job in sehr renommierten Institutionen (was auch ein Pluspunkt für die Stadt Jena ist) machen und zusätzlich Erfahrungen sammeln. Die Lage ist also nahe zu perfekt.

Die Organisation ist ganz gut. Man ist in diesem Studiengang automatisch für alle Klausuren des jeweiligen Semesters eingetragen und ein vorgefertigter Studienplan liegt auch schon bereit. Sobald die Anträge formgerecht ausgefüllt sind, geht gefühlt alles automatisch seinen Lauf. Die Öffnungszeiten der Ämter könnten geändert werden, weil man zu diesen Zeiten meines Erachtens nach nicht immer Zeit hat und auch das Personal könnte etwas höflicher sein. Aber das ist woanders auch nicht besser.

Die Hochschule besitzt eine große Bibliothek. Es ist genügend Platz vorhanden, um zu lernen, Protokolle zu schreiben und zu recherchieren. Für das Studium sind auch alle dazugehörigen notwendigen Bücher vorhanden. Das Personal ist sehr nett und steht kompetent zur Verfügung. Falls mehr Bücher gebraucht werden als Vorhanden sind, gibt es auch noch die Thulb im Stadtzentrum.

Über die Cafeteria kann ich gar kein schlechtes Wort sagen. Sie schmeckt immer, ist bezahlbar, es gibt unglaublich leckere Muffins und Desserts. Deshalb ist sie vermutlich auch meistens recht voll, aber ich habe bis jetzt immer einen Platz bekommen. Die Carl-Zeiss-Mensa hingegen ist noch etwas günstiger als die Cafeteria, jedoch schmeckt das Essen nicht immer so gut... also zumindest mir nicht. Beide befinden sich sehr nahe der Fachhochschule und bieten auch ab und zu Besonderheiten an. Vegetarische und teilweise auch vegane Sachen werden angeboten.

Zusammenfassung: Den Studiengang kann ich nur wärmstens empfehlen. Das Studium hat meinen Freunden und mir, trotz des Stresses, viel Spaß gemacht und man hat nach dem Studium ein solides und fundiertes Wissen.
  • Umfangreiche Ausstattung, kompetente Dozenten, super Studieninhalte
  • Vorlesungsreihen weniger Dozenten veraltet, geringe Auswahl an Wahlmodulen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.0
Josephine , 21.03.2019 - Biotechnologie
4.5
AB , 13.02.2019 - Biotechnologie
4.5
Sonja , 12.02.2019 - Biotechnologie
4.5
Sarah , 12.11.2018 - Biotechnologie
4.3
Maria , 23.10.2018 - Biotechnologie
3.7
Sophie , 23.09.2018 - Biotechnologie
4.2
Sarah , 15.08.2018 - Biotechnologie
4.2
Anna , 21.05.2018 - Biotechnologie
4.5
Sandra , 09.03.2018 - Biotechnologie
3.3
Monja , 04.12.2017 - Biotechnologie

Über Oliver

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 6 Semester
  • Studienbeginn: 2014
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Campus Jena
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 27.03.2018