COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Studiengangdetails

Das Studium "Biologie" an der staatlichen "Uni Ulm" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Ulm. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 6 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 351 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
83% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
83%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Standorte
Ulm

Letzte Bewertungen

2.3
Katharina , 18.03.2020 - Biologie
3.5
Sofia , 11.04.2019 - Biologie
3.5
Amelie , 17.12.2018 - Biologie

Allgemeines zum Studiengang

Das Biologie Studium gehört zu den beliebtesten naturwissenschaftlichen Studienfächern deutscher Studenten. Die Biowissenschaften befassen sich mit dem Leben auf der Erde: von der Pflanzenzelle über den Pottwal bis hin zu komplexen Ökosystemen. Die Biologie erforscht den Aufbau der Natur und liefert Erkenntnisse über das Leben. Während Deines Studiums experimentierst Du in Labors, Du nimmst an Vorlesungen und Übungen teil und trägst Deine Ergebnisse in wissenschaftlichen Abhandlungen zusammen.

Biologie studieren

Alternative Studiengänge

Biologie
Master of Science
Uni Leipzig
Biological Sciences
Master of Science
Uni Konstanz
Biologie Lehramt
Bachelor
Uni Münster
Biologie Lehramt
Bachelor of Arts
Uni Wuppertal
Biologie
Bachelor of Science
Uni Hohenheim
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Unorganisierteste Uni von allen

Biologie

2.3

Mal abgesehen von der Organisation des Studiengangs merkt man extrem, dass das Geld überall fehlt. Zudem korreliert der Auwand der Klausuren und die Wichtigkeit derer in Studium nicht mit den erhaltenen Leistungpunkten. Extrem viele Fächer geben einfach genausoviele LP wie für kleine ASQs, obwohl dahinter (also bei den Klausuren) viel mehr Arbeit und Lernaufwand steckt. Viele Profs/Dozenten haben veraltete Vorlesungen und oft sind Vorlesungen auf keinem Angemessenen Niveau ins. im Hinblick auf die Chemie.

Vielseitiges Studium

Biologie

3.5

Vielseitig und herausfordernd. Sehr schwere Prüfungen und viel Arbeit. Viele Praktikas. Organisation lässt zu wünscheb übrig. Oft wird mab nur kurz vorher Informiert. Aber schönes Umfeld, freundliche Dozenten die sich viel Mühe geben den Studenten etwas beizubringen. Schöne Universität.

Spannend ab dem 3. Semester

Biologie

3.5

Die ersten 2 Semester sind hart und anstrengend, vor allem wenn man Chemie nicht so sehr mag (wie ich zum Beispiel). Das dritte Semester hat mir gezeigt, warum ich mir Biologie als Studiengang ausgesucht habe. Ich würde es jedem weiterempfehlen, dem Biologie schon in der Schule Spaß gemacht hat. 

Spannend ab dem 3. Semester

Biologie

3.5

Das Grundstudium ist, wie bei allen Studiengängen, leider nicht so toll, danach kommt aber der Teil, wegen dem ich Bio studiere. Die Dozenten sind alle nett, gehen auch auf die Fragen meiner Kommilitonen ein. Es gibt coole Unipartys. Die Organisation der Hörsäle ist manchmal etwas komisch.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 4
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.3
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    2.3
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.4

In dieses Ranking fließen 6 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 33 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 83% empfehlen den Studiengang weiter
  • 17% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019