COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen findest Du hier

Bewertungen filtern

Zwischen Vorlesungen, Alltagschaos und Praktika

Biologie

Bericht archiviert

Die meisten Fächer sind doch sehr angenehm zu lernen, es gibt jedoch auch Fächer bei denen man es nicht immer leicht hat.Generell kann man aber sagen, dass man über das Internet eigentlich so gut wie immer Zugriff auf die Vorlesungen bekommt, die Vorlesungen doch recht modern gehalten sind und man meistens auch gute Literatur empfohlen bekommt. Man muss durchaus öfter mal zwischen den einzelnen Vorlesungen durch die halbe Stadt kutschen hat dabei aber meistens genug Zeit um alles zu erreichen wa...Erfahrungsbericht weiterlesen

Arbeitsaufwändiges und zeitintensives Studium

Biologie

Bericht archiviert

In meinem Studium habe ich bisher kaum Freizeit für meine Hobbys oder ähnliches gehabt. Es ist sehr viel Arbeit! Man hat mit den Tutorien von früh bis abend täglich Uni. Wir haben jedes Semester 8 Klausuren, welche sich jedoch alle in der Vorlesungszeit befinden, sodass keine Zeit ist um dafür ausreichend zu lernen.
Die Organistation in meinem Studium ist ebenfalls nicht gut geregelt, da man manchmal sogar nur 15 min zwischen zwei Vorlesungen Zeit hat und man in ein anderes Gebäude am anderen Ende der Stadt laufen muss. Ebenfalls kam es in den letzten Semestern häufig zu Überschneidungen zwischen verschiedenen Veranstaltungen, obwohl diese im Musterstundenplan beide enthalten sind.
Im Allgemeinen bin ich sehr unzufrieden mit der Organisation und dem Arbeitsaufwand des Studiums, jedoch habe ich bisher alles bestanden und habe ein Ziel, und studiere deshalb weiter.

Verlasse dich niemals auf die Uni

Biologie

Bericht archiviert

Ab dem 5. Semester geht vieles drunter und drüber. Die Praktika sind zum Teil überbelegt und die Skripte werden kurzfristig geändert. Außerdem muss man einfach selber den Po hochkriegen und alles selbst organisieren, wenn du etwas willst, kümmer dich persönlich drum, denn sonst wird das nichts. Dennoch sind die Ansprechpartner meistens sehr offen und stehen einem zur Seite, wenn mal wieder etwas schief gelaufen ist.

Sehr anspruchsvoll, sehr viel Lernaufwand

Biologie

Bericht archiviert

Zwischen den einzelnen Veranstaltungen gibt es große Unterschiede. Sowohl was den Anspruch, den Aufwand aber auch die Kompetenzen der Dozenten angeht.
In den Praktika gibt es oft nicht genug Platz und die Organisation ist schlecht. Technisch gesehen gibt es einen sehr hohen Standard.

Mehr als zufriedenstellend

Biologie

Bericht archiviert

Die Friedrich Schiller Universität in Jena zählt nicht umsonst zu den besten Universitäten in Deutschland - egal ob in den Vorlesungen oder in den Praktika, der Elite-Charakter ist stets zu spüren! Die Uni bietet nicht nur top Aussparung, sondern auch viele Möglichkeiten eigenständig zu arbeiten, was besonders im wissenschaftlichen Bereich von großer Bedeutung ist. Aber nicht nur die Universität, sondern auch an sich die Stadt Jena versprüht einen ganz eigenen, besonderen Charme. Die bietet insbesondere für junge Leute tausend Möglichkeiten sich zu bespaßen und zu beschäftigen und ist somit mein Top-Favorit, was die Städte in Deutschland angeht. Jena ist wirklich hervorragend für Studieneinsteiger, da es aufgrund seiner Größe überschaubar aber dennoch voller Überraschungen ist.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 11
  • 22
  • 1
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 35 Bewertungen fließen 15 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 01.2020