Geprüfte Bewertung

Studium in die Arbeitslosigkeit

Bioanalytik (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    2.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    2.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Gesamtbewertung
    2.7
Vom Studiengangsleiter wurde jedem Studierenden ein gut bezahlter Job als Führungskraft versprochen. Wenn man sich unabhängig informiert, wird man schnell auf katastrophal schlechte Jobaussichten in der Bio- und Chemiebranche stoßen, da man ohne Promotion nichts ist und außerdem noch mit Bio- und Chemieabsolventen konkurriert, welche alle einen besseren Notendurchschnitt haben, da an der FH Coburg sehr streng bewertet wird (in Biologie an der Uni ist ein 1er Schnitt geradezu selbstverständlich). Die Inhalte gehen hier teilweise nicht genug in die Tiefe, es wird alles sehr oberflächlich angeschnitten, auch weil alles sehr breit gefächert ist. Die Dozenten sind akzeptabel, es gibt ein bis zwei sehr Exzellente, der Rest ist durchschnittlich bis mangelhaft, generell gibt man sich aber Mühe mit den Studenten. Das Laborpersonal vergreift sich aber viel zu oft im Ton gegenüber den Studenten, teilweise hat es den Anschein dass schlechte Laune an den Studenten ausgelassen wird. Der Studiengangsleiter ist bekannt für seine unfassbar und unnötig schwierigen Mikrobiologie-Prüfungen, welche so manchen in den unfreiwilligen Studienabbruch getrieben haben.
Man ist mit dem Bachelorabschluss gerade mal ein besserer Laborant, darüber sollte sich jeder im klaren sein, und man wird es sehr sehr schwer haben, an einen adäquaten Job zu kommen. Nur weil der Studiengang einzigartig und einmalig in Deutschland ist, macht ihn das noch nicht zu etwas besserem, ganz im Gegenteil. Durch die Unbekanntheit kann dies auch negativ bei Personalern ankommen. Ich kann jedem raten, der eine gehobene Position in der Arbeitswelt bzw. überhaupt einen gut bezahlten Job anstrebt, etwas anderes zu studieren. Wer einfach mal 3,5 Jahre seines Lebens in ein nicht allzu schweres Fach investieren will und kein Problem damit hat, anschließend trotz ausgezeichneter Abschlussnote mit hoher wahrscheinlichkeit als Biologisch-Technischer Assistent zu enden, der ist hier richtig. Ansonsten sollte man sich keine falschen Hoffnungen machen, nicht umsonst arbeiten Masterabsolventen mit Chemiestudium hier an der Hochschule Coburg als Technische Laborassistenten. Der Arbeitsmarkt der Branche ist wie gesagt katastrophal, es gibt viel zu viele Absolventen für eine winzige Anzahl an Stellen. Im Studiengang Bioanalytik wird einem jedoch etwas anderes vermittelt und dies ist absolut unverantwortlich.
  • Interessante und abwechslungsreiche Inhalte, freundliche Dozenten, Wahlpflichtfächer
  • Berufsaussichten, Laborpersonal

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.0
Leonie , 08.01.2020 - Bioanalytik
3.8
Julia , 17.10.2019 - Bioanalytik
4.2
Annika , 26.04.2019 - Bioanalytik
4.0
Jasmin , 16.04.2019 - Bioanalytik
5.0
Marina , 14.03.2019 - Bioanalytik
3.7
Fabienne , 06.02.2019 - Bioanalytik
4.3
Patrick , 05.12.2018 - Bioanalytik
2.8
Linka , 15.09.2018 - Bioanalytik
2.7
Lisa , 25.07.2018 - Bioanalytik
4.2
Fabienne , 24.04.2018 - Bioanalytik

Über Lars

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Männlich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 8 Semester
  • Studienbeginn: 2012
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: CAMPUS FRIEDRICH STREIB
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 13.07.2018