Studiengangdetails

Das Studium "Bildungswissenschaften" an der staatlichen "Uni Mainz" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Education". Der Standort des Studiums ist Mainz. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 80 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1764 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Dozenten und Ausstattung bewertet.

Lehramt (Gymnasium/Gesamtschule)

Bewertung
88% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
88%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Education
Standorte
Mainz

Letzte Bewertungen

3.8
Melina , 25.05.2019 - Bildungswissenschaften Lehramt
2.3
Carlos , 30.03.2019 - Bildungswissenschaften Lehramt
2.7
Maria , 24.09.2018 - Bildungswissenschaften Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Bildungswissenschaften bereiten auf den Beruf Lehrer oder eine Tätigkeit in der außerschulischen Bildungsarbeit vor. Im Fokus steht die Erforschung des Phänomens Bildung. Das Studium dauert sechs Semester bis zum Bachelor of Education. Für den Abschluss Master of Education absolvierst Du weitere vier Semester. 

Bildungswissenschaften studieren

Alternative Studiengänge

Lehramt – Förderpädagogik Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Lehramt – Grundschule Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil
Musik Lehramt
Staatsexamen
FAU – Uni Erlangen-Nürnberg
Französisch Lehramt
Bachelor
Uni Münster

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Lehrreicher, interessanter Studiengang

Bildungswissenschaften Lehramt

3.8

Die Gestaltung des Studienverlaufs gestaltet sich je nach Fächerkombination etwas kniffelig. Die Dozentinnen und Dozenten nehmen sich Zeit für die Studierenden und bieten gute Veranstaltungen mit interessanten Inhalten an. Leider ist das Veranstaltungsangebot oft etwas praxisfern, da nur wenige kurze, verpflichtende Praktika in Schulen zu absolvieren sind.

Auch ohne Biwi Lehrer werden?

Bildungswissenschaften Lehramt

2.3

Ich persönlich finde die meisten Veranstaltungen interessant. Man erlernt zwar bestimmte Kenntnisse dieser Wissenschaft. Aber ich habe oft das Gefühl, dass man auch ohne das erlernte Wissen an einer Schule unterrichten kann. Man wird in anderen Worten nicht schlauer und mir fehlt der Praxisbezug.

Weniger ist mehr

Bildungswissenschaften Lehramt

2.7

Es werden sehr wenige Seminare zur Unterrichtsdidaktik angeboten. Angehende Lehrkräfte werden nicht richtig informiert und unterstützt.
Inkompetente Personen kommen sehr einfach durchs Studium und werden dann auf die Schülerinnen und Schüler „losgelassen“ . Es ist eine Prüfung nötig mit der man sieht, ob jemand überhaupt fähig ist, Lehrer/ Lehrerin zu werden.

Das Warten lohnt sich - hoffentlich

Bildungswissenschaften Lehramt

3.3

Es dauert eine Weile bis man etwas mit einem klar erkennbaren Berufsbezug lernt (ca. 4. Semester) aber wenn es erstmal soweit ist, kann man das Studium durchaus als spannend bezeichnen. Gerade im psychologischen Bereich bietet die Uni Mainz sympathische Dozenten und einen interessanten Blick „hinter die Kulissen“ des Schulalltags. Meiner Meinung nach sammelt man jedoch zu wenig praktische Erfahrungen, mehr Praktika wären deshalb wünschenswert. 

Interessant aber schlechte Organisation

Bildungswissenschaften Lehramt

2.2

Das Studium ist interessant, jedoch bereitet es überhaupt nicht auf den späteren Beruf des Lehrers vor. Man lernt sehr viel unnötige Dinge, die fachspezifisch sind und man den Schülerinnen und Schülern niemals beibringen kann. Es ist der schade, dass es so unorganisiert ist- Hilfestellungen sind leider auch nicht sehr gut.

Einfach aber sinnlos

Bildungswissenschaften Lehramt

3.3

Der StudienGang Bildungswissenschaften enthält viele wichtige Inhalte, allerdings werden diese nicht tiefgehend genug angesprochen. Man leiert von Kurs zu Kurs, holt sich die credits und fragt sich jedes mal, wozu man eigentlich den Kurs machen musste.

Mangelhaft

Bildungswissenschaften Lehramt

1.5

Der Inhalt der Kurse war zum Teil monoton und bestand nur aus Präsentationen. Man hat auch nicht immer einen Platz im Kurs bekommen weil die überfüllt waren. Auch wenn in jeden Parallelkurs der Inhalt dasselbe war, war der Vorgang anders, und war dementsprechend unterschiedlich schwierig.

Wenig Praxis; viel Theorie

Bildungswissenschaften Lehramt

3.3

Im Studium wurden zu wenige praktische Anteile integriert. Nicht einmal praktische Fallbeispiele. in einem Praktikum für NUR 3 Wochen, standen wir da wie verloren....
Ausserdem gab es keine ausreichenden Pflichtveranstaltungen, die organisatorische Fragen klären.

Umfangreicher, informativer Studiengang

Bildungswissenschaften Lehramt

3.8

Im Studium der Bildungswissenschaften habe ich Probleme von Lehrer-/ und Schülerseite kennengelernt, die mir zuvor garnicht bewusst, für den späteren Beruf als Lehrer aber von großer Bedeutung sind. Ich kann dieses Studium jedem empfehlen, der gern mit Kindern und Jugendlichen arbeitet und deren Lernprozesse verstehen will.

Klasse Diskussionen und gute Inhaltsvermittlung

Bildungswissenschaften Lehramt

4.5

Die Dozenten leben für ihren Bereich, daher lernt man super schnell und gut die wichtigen Inhalte. Es lässt sich super über sämtliche Themen diskutieren und keine Frage bleibt ungeklärt. Im Fach Bildungswissenschaften werden nur interessante Themen angesprochen und vertieft. Die Veranstaltungen sind nicht machbar und es gibt genügend Seminarplätze. Ebenso wird mit modernen Medien gearbeitet und es wird auf unterschiedliche Lerntypen eingegangen.

  • 5 Sterne
    0
  • 17
  • 48
  • 13
  • 2
  • Studieninhalte
    3.3
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 80 Bewertungen fließen 42 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter