COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Kurzbeschreibung

Der Masterstudiengang „Bildung – Kultur – Anthropologie“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss Master of Arts. Im Mittelpunkt des Studiums steht die Beschäftigung mit dem Zusammenhang von Bildung und Kultur. Der lernende Mensch wird dabei als Akteur begriffen, der sich selbstreflexiv in einer Welt verhalten muss, die von globalen und postkolonialen Zusammenhängen geprägt ist. Mit pädagogischen Fragestellungen wird dabei insbesondere die Selbst- und Fremdwahrnehmung des Menschen thematisiert. Neben dem Kernbereich zeichnet sich das Masterstudium besonders durch eine große Interdisziplinarität aus. Diese wird durch die Profillinien Literatur und Sprache, Gesellschaft sowie Religion abgebildet.

Letzte Bewertung

4.2
S. , 17.03.2018 - Bildung - Kultur - Anthropologie

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
4 - 8 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Arts
Link zur Website
Inhalte
  • Bildung, Kultur und Anthropologie: Grundlagen
  • Theorie, Empirie und Geschichte der Erwachsenenbildung
  • Postkoloniale Bildung
  • Globale Bildung
  • Profillinie: Literatur und Sprache
  • Profillinie: Gesellschaft
  • Profillinie: Religion
  • Praxismodul (Praktikum)
Voraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur)
  • Örtliche Zulassungsbeschränkung
  • Sprachvoraussetzung
  • Gutes logisch-analytisches Denkvermögen
  • Gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit
  • Interesse an bildungsphilosophischen und gesellschaftlichen Fragestellungen
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
50% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
50%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Jena
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Jena
Link zur Website

Der Master ist in drei Bereiche gegliedert. Der Kernbereich beschäftigt sich mit bildungstheoretischen Fragestellungen. Hier werden Grundlagen vermittelt sowie Vertiefungen erarbeitet. Der Kernbereich umfasst Pflichtmodule wie:

  • BKA: Grundlagen
  • Postkoloniale Bildung
  • Globale Bildung und
  • Erwachsenenbildung
Neben dem Kernbereich liegt eine Besonderheit des Masters in seiner interdisziplinären Ausrichtung, die den zweiten Bereich des Studiums ausmacht. Hier können Studierende in verschiedene Disziplinen wie beispielsweise der Gesellschafts und Politik-, Religions-oder Literaturwissenschaft Veranstaltungen belegen. Der interdisziplinäre Bereich ist gegliedert in drei Profillinien:
  • Literatur und Sprache
  • Gesellschaft
  • Religion

Studierende können wahlweise einen der drei Schwerpunkte belegen oder Module frei aus den Profilinien aussuchen.

Der dritte Bereich des Studiums bildet das Praxismodul ab. Hier werden Studierende dabei unterstützt ein Praktikum zu finden.

Quelle: Uni Jena 2020

Videogalerie

Studienberatung
Lena Köhler
Studienberatung
Uni Jena
+49 (0) 3641 944987

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Allgemeines zum Studiengang

Bildungswissenschaften bereiten auf den Beruf Lehrer oder eine Tätigkeit in der außerschulischen Bildungsarbeit vor. Im Fokus steht die Erforschung des Phänomens Bildung. Das Studium dauert sechs Semester bis zum Bachelor of Education. Für den Abschluss Master of Education absolvierst Du weitere vier Semester. 

Bildungswissenschaften studieren

Bewertungen filtern

Du weißt alles und nichts

Bildung - Kultur - Anthropologie

4.2

Der Studiengang ist sehr breit gefächert und man sollte schon mit einem Plan im Kopf, wohin man will, mit dem Studium starten. Wenn du diesen Plan hast, kannst du durch die breitgefächerten Möglichkeiten sehr viel lernen. Wenn du diesen Plan nicht hast, könnte es passieren, dass du anfängst zu schwimmen und dir der Studiengang wenig Hilfe zur Vertiefung bietet.

Finde deine Nische im breiten Feld

Bildung - Kultur - Anthropologie

4.2

Der Studiengang ist breit gefächert und betrachtet Bildung aus verschiedenen Blickpunkten. Das schöne ist, du kannst vieles lernen, in viele wissenschaftliche Bereiche hineinschnuppern, aber ein stringenten Weg findest du nicht. Du musst dir im breiten Feld deinen eigenen Weg ebnen und gehen.

Der (fast) perfekte Masterstudiengang

Bildung - Kultur - Anthropologie

Bericht archiviert

Im Grunde genommen habe ich sehr gute Erfahrungen mit dem Studiengang und in der Stadt Jena gemacht.
Die Betreuer und Dozenten haben versucht, uns alles zu ermöglichen und haben uns die besten Kenntnisse vermittelt.
Leider wird einem auch eine Wahlfreiheit suggeriert, die so nicht eingehalten werden kann, was wiederum nicht am Institut des BKAs liegt, sondern an den mit involvierten Studienfächern, mit denen kooperiert wird.
Ansonsten war alles prima und wir wurden sehr gut begleitet, auch während der bzw. vor und nach den Praxisphasen, die auch zu BKA gehören.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.5
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    3.5
  • Bibliothek
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.2

In dieses Ranking fließen 2 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 3 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 50% empfehlen den Studiengang weiter
  • 50% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

Profil zuletzt aktualisiert: 04.2020