Bewertungen filtern

Ersten Vorlesungen pfui, Seminare hui

Bildungswissenschaften Lehramt

2.8

Die Vorlesungen in den ersten Semestern sind Massenabfertigung und eher dröge. Die folgenden Seminare sind oftmals sehr interessant, da man sie individuelle auswählen kann. Auch hat man nach den ersten zwei Semestern ein gefühl dafür, was man noch vertiefen sollte und was weniger relevant ist. Die Dozenten/innen sind im ersten Moment unnahbar, spricht man sie und besucht sie in ihren Sprechzeitenändert sich das. Besonders in der Evangelischen Theologie ist der Austausch zwischen den Studenten/innen und den Dozenten/innen besonders gut.

Wenige praktische Erfahrungen

Bildungswissenschaften Lehramt

3.3

Leider ist das Studium bis jetzt viel zu theoretisch, es gibt zu wenig Unterrichtsbeispiele, sodass es mir schwer fällt die zu Lernenden Themen auf den späteren Job zu übertragen.
Die Dozenten sind sehr bemüht was Seminare angeht und beantworten Fragen hier sehr ausführlich. Da der Großteil der Veranstaltungen aber aus Vorlesungen besteht ist es oft schwer nachfragen zu stellen oder über Themen zu diskutieren.

Theorielastig

Bildungswissenschaften Lehramt

3.5

Vieles der Veranstaltungen sind sehr Theorielastig.
Viel mit der Praxis haben die Lehrinhalte nicht zu tuen.
Die Inhalte jedoch dienen als gute Werkzeuge für die Planung und Gestaltung von Unterricht.
Viele Studenten wünschen sich mehr Praxis im Grundstudium.

Gut und interessant

Bildungswissenschaften Lehramt

3.8

Die Module sind gut zu schaffen und man erfährt viel Interessantes in den Veranstaltungen. Die Theorie ist wie eigentlich überall, besonders in den Bildungswissenschaften, von der Praxis fern. Es wäre gut wenn man mehr an den tatsächlichen Schulalltag vorbereitet werden würde und nicht an veralteten Theorien festhängt. Es gibt natürlich auch viele Module die spannend sind und Neues erklären.

Individuell und strukturiert

Bildungswissenschaften Lehramt

4.0

Auch wenn manche Fächer nicht unbeidngt einen Bezug zu Lehramt und Schüler herstellen, muss ich jedoch feststellen, dass die meisten besuchten Kurse einem vieles sinnvolles im Hinblick auf die Tätigkeit als Lehrkraft mit auf den Weg geben!
Auch die Kurse und Stundenpläne sind möglichst individuell konstruiert, sodass man viele Kombinationsmöglichleiten bilden kann!

Nicht praxisrelevant

Bildungswissenschaften Lehramt

3.5

Jetzt im 5. Semester gibt es die erste praxisrelevante Veranstaltung, alles bisherige lässt sich nicht wirklich für den Beruf des Grundschullehrers anwenden.
Die Dozenten haben zwar Ahnung auf ihrem Gebiet, aber sehr viele Veranstaltungen haben keinen direkten Bezug zum Alltag an Schulen.

Mehr Praxisbezug

Bildungswissenschaften Lehramt

2.8

Im Großen und Ganzen bekommt man viele theoretische Modelle an die Hand gereicht, die mit Sicherheit auch sinnvoll sind zu wissen. Allerdings fehlt mir manchmal das Aufgreifen von aktuellen Anforderungen an eine Lehrkraft. Wie zum Beispiel Themen, die Inklusion, Sprachbarrieren oder generell den Umgang mit schwierigen Situationen im Schulalltag behandeln.

Selbsterklärend

Bildungswissenschaften Lehramt

3.0

Viele der Inhalte, die behandelt werden, sind zwar interessant, aber ziemlich selbsterklärend und offensichtlich. Leider gibt es auch nur wenig Praxisbezug im Allgemeinen, dieser wird nur durch ein Praktikum hergestellt. Einige Dozenten versuchen jedoch, so viel Praxis wie möglich in die Seminare einzubauen, was wiederum sehr hilfreich ist.

Sehr trockene Theorie

Bildungswissenschaften Lehramt

3.3

Didaktik ist zwar das Handwerkszeug für Lehrer, müsste aber mehr aufgepeppt werden. Die Praxiserfahrung muss man sich auf jeden Fall selbstständig neben dem Studium holen, viele Lehrer wissen gar nicht wie es in der Schule läuft nach dem Studium. Sport als Nebenfach dagegen ist sehr praxisnah und ansprechend.

Interessante Inhalte

Bildungswissenschaften Lehramt

2.8

Die Inhalte meines Studiums in Bildungswissenschaften sind sehr interessant und hilfreich für den späteren Job. Leider kann man keinen Schwerpunkt setzten oder sich mit einem Gebiet mehr beschäftigen, sondern muss nur alle Inhalte auswendig lernen.. Die Klausur/Prüfung steht hierbei immer im Mittelpunkt, wobei man die auswendig gelernten Sachen sofort nach der Prüfung wieder vergisst.

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 36
  • 7
  • 1
  • Studieninhalte
    3.6
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.3
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 51 Bewertungen fließen 47 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 98% empfehlen den Studiengang weiter
  • 2% empfehlen den Studiengang nicht weiter