COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Bewertungen filtern

Ich würde es wieder machen

Kindheitspädagogik

Bericht archiviert

Ich habe mich, bis ich aus finanziellen und weiteren privaten Gründen mein Studium aufgeben musste sehr wohl an der FH gefühlt.
Für mich war die Verschultheit des Studiums genau richtig und ich fand den engen Kontakt zu den Mitstudierenden und Professorinnen und Professoren sehr gut.
Ich war vorher ein Semester an einer staatlichen Hochschule eingeschrieben - dagegen war die FH, selbst organisatorisch, ein absolutes Schlaraffenland.
Ja, ich musste nicht wenig nebenbei für die Studiengebühren arbeiten, aber das war es wert. Und wenn ich wieder alles gerade gebogen habe, dann werde ich mich wohl wieder einschreiben.
Sicherlich war nicht immer alles top, aber da wird man wohl leider keine Hochschule finden. Aber unterm Strich fand ich war es wie es sein sollte.
Außerdem habe ich nette Leute kennengelernt zu denen ich noch immer Kontakt halte - und die sind mit der FH noch immer sehr zufrieden.

Nicht für jedermann

Kindheitspädagogik

Bericht archiviert

Die FFH ist keine Fachhochschule für jeden. Solange die Eltern genügend Geld haben um die Studiengebühren zu zahlen und der Student/ die Studentin nicht auf einen Nebenjob angewiesen ist, kann man an der FFH ganz gut studieren.
Es gibt keine Wahlmöglichkeiten. Wie in der Schule bekommt man einen Stundenplan vorgelegt. In jedem Seminar, jeder Übung und jeder Vorlesung herrscht Anwesenheitspflicht. Auch eine Krankschreibung vom Arzt hat keine Bedeutung. Ist man also länger krank, muss ma...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium an der FFH - anders als woanders

Kindheitspädagogik

Bericht archiviert

Die FFH lässt sich nicht mit staatlichen Unis oder FHs vergleichen. Das Studium war sehr schulisch, vieles war vorgegeben und es ließ wenig Raum für die Praxis. Die Ausstattung der Hochschule war durch die hohen Studiengebühren recht hochwertig (gratis Kaffee, Tee, Kakao), aber die Räumlichkeiten waren nicht von Anfang an bezugsbereit, was den Unialltag etwas erschwerte (Vorlesungen im Krankenhaus). Die Dozenten waren allerdings sehr kompetent und menschlich und durch die Tatsache, dass die FFH eine private Hochschule ist, gab es genügend Plätze, man kam also in jede Veranstaltung rein. Trotzdem - es schien, dass Geld ein wichtiges Thema ist. Selbst während des ersten Jahres wurden Studenten aufgenommen, es gab keine Bewerbungsfrist und keine vorgegebene maximale Anzahl an Studenten.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 7
  • 16
  • 3
  • 1

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.7
  • Organisation
    2.7
  • Bibliothek
    2.6
  • Digitales Studieren
    1.8
  • Gesamtbewertung
    3.5

In dieses Ranking fließen 27 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 83 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 85% empfehlen den Studiengang weiter
  • 15% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 04.2020