Bewertungen filtern

Diplom ist es wert!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

In Greifswald gibt es das letzte Diplom in ganz Deutschland für BWL und ich würde deshalb immer wieder diesen Weg wählen.

Man muss sich seinen Stundenplan selbst zusammenstellen und bei manchen Spezis kommt es zu Überschneidungen !

Leider mangelt es hier oben ein wenig an Studentenleben. Die Gegend bringt trotz allem viele Freizeitmöglichkeiten mit sich und ist im Sommer wunderschön.

EMAU Studentenleben

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

In Greifswald lässt es sich gut leben, vorallem lebt die Stadt von Uns und das Studium bereitet einen gut auf weitere Lebensabschnitte vor. Man bekommt die Möglichkeit unglaublich viele Erfahrungen zu sammeln und mit den Kommilitonen gemeinsam die Studienzeit zu absolvieren.

Mit Fleiß kommt man hier sehr weit!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Der Studiengang ist anstrengend, sowie zeit- und arbeitsaufwändig, allerdings kann man mit Fleiß auf jeden Fall alle Prüfungen bestehen. Glück ist immer mit dabei, da die einzelnen Vorlesungen sehr umfangreich sind und man selten alles kann, wenn es an die Prüfung geht. Die Dozenten und wissenschaftlichen Mitarbeiter sind allerdings sehr hilfsbereit. Hat man Probleme und Fragen, kann man sich jederzeit an sie wenden. Das Studium ist schaffbar und auch gut bis sehr gut schaffbar, wenn man bereit ist sich reinzuhängen und viel Zeit zu investieren! Man sollte auch nicht vergessen, dass man am Ende ein Diplom in den Händen hält, was als BWLer dabei helfen kann sich von der breiten Masse abzuheben.

Ich würde den Studiengang allen empfehlen, die willig sind tatsächlich viel dafür zu tun.

Nur zu empfehlen

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Bis jetzt ist das Studium sehr empfehlenswert, zu jeder Vorlesung gibt es eine Übung/Seminar wo man den Stoff aus der Vorlesung nochmal durchgeht & übt. Die Dozenten sind fast alle hilfsbereit & versuchen auf die Studenten einzugehen. Besonders im Sommer ist Greifswald zu empfehlen.

I love Greifswald !

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich lebe und studiere BWL auf Diplom nun seit einem Jahr in der Hansestadt Greifswald und das einzig negative was mir in den Sinn käme, wäre die Matheklausur, aber die gehört nunmal dazu! Ein Leben an der schönen Ostsee mit unfassbar vielen Sonnenstunden und einer super sympathischen Stadt, die durch eine große Anzahl bunt gemischter Studenten aus ganz Deutschland nie schläft, was wünscht man sich mehr, als viele Bars, kurze Wege (egal ob zwischen den Uni-Gebäuden oder den Bars und Clubs) und günstige Kosten in Bereichen von Wohnung bis hin zu den Klasse Cocktails!? Vielleicht ein bisschen mehr Shoppingmöglichkeiten, aber wozu gibt es online Shopping ?:) Ich freue mich auf die weiteren Jahre hier! Egal ob die muckeligen Winter in der Bibliothek oder die Sommer am Strand, in denen einen das Urlaubsfeeling jeden Tag aufs neue beflügelt und vielleicht etwas vom lernen ablenkt ;) Uni Greifswald

Kompetentes Lehrpersonal, anspruchsvolles Studium!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Zunächst einmal: Ja, die Organisation ist nicht die beste. Aber es ist nicht umsonst ein Studium und ein Studium erfordert nun einmal selbstständiges Organisieren.

Zur Regelstudienzeit: Das Studium in 8 Semestern zu schaffen ist durchaus möglich, wenn man von Anfang an sich gut vorbereitet. Ich habe es jedoch in 9 Semestern geschafft und das lag hauptsächlich am Auslandssemester.

Die Universität ist bei einigen Personalern ziemlich beliebt und hat mir meinen Berufseinstieg vereinfacht (Raum Hamburg). Ich finde ich wurde während des Studiums ausreichend auf meinen derzeitigen Beruf vorbereitet und der Rest kommt gerade durch das Training on the job.

Ich habe das Studium mit einer 1,6 beendet und kann rückblickend die Universität, das Studium und die Stadt sehr empfehlen (obwohl ich aus Berlin komme!).

Anspruchsvoll aber lehrreich!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Besonders das Grundstudium hat es in sich :die BWL 1 Klausur hat üblicherweise Durchfallquoten von 70-80% jedoch ist meiner Meinung nach noch keiner der fleißig war und sich ernsthaft vorbereitet hat durchgefallen. Alles in allem kann man sagen dass es hier keiner schafft der es nicht zu 100% will!

Hört sich toll an, ist es aber nicht!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Man wird leider nicht richtig in das Studium geführt. Erst nach einem Semester hat man durch ältere studenten tipps bekommen, wann man welche klausur schreiben sollte. Insgesamt wird zuviel Stoff zugrunde gelegt.
Schade, dass es einem so schwer gemacht wird.
Ich kann den Studiengang nicht empfehlen und würde immer zu einem dualen Studium raten.

Organisation flopp, Vielfalt top

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Mein Studiengang glänzt mit sehr viel Auswahl im Hauptstudium und einem schönen Studentenleben in Greifswald. Die große Schattenseite ist aber die Organisation. Es ist schrecklich, dass die eine Studienberatung etwas anderes sagt, als eine andere Ansprechperson. Die Studienordnung ist genauso undurchsichtig wie das Wasser des Rycks, in dem so einiges an Altmetall rumschwimmt...

I love Greifswald

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen setzen mathematisches Verstehen und einen gewissen Grad an Logik voraus. Der vermittelte Inhalt ist komplex, man bekommt in kürzester Zeit viel, größten Teils theoretischen Input als Grundgerüst, für das Hauptstudium vermittelt. Die Dozenten sind teilweise offen und freundlich, teilweise genervt. Die meisten weisen viel Kompetenz auf ihrem Gebiet aus, die Lehrtätigkeit könnte noch besser sein. Der Diplomstudiengang als letzter seiner Art ist sehr empfehlenswert, da die...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 4
  • 23
  • 24
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    4.6
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 54 Bewertungen fließen 29 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter