Bewertungen filtern

Ausgezeichnetes Studium, steht keiner Uni nach

Betriebswirtschaftslehre

5.0

Das Problem in Greifswald ist die relative Unbekanntheit der Lage, nur so kann ich mir alle Bewertungen erklären, die schlechter als sehr gut sind. Ansonsten ist die akademische Ausbildung grundsolide und anspruchsvoll - eben das, was Arbeitgeber von Akademikern erwarten. Und dafür sorgen die Greifswalder Absolventen und auch die forschenden Professoren.

Zugegeben, die Universität legt in den wirtschaftswissenschaftlichen Fächern im Grundstudium vor allem ein theoretisches Fundame...Erfahrungsbericht weiterlesen

Grundsolides Studium mit guter Betreuung

Betriebswirtschaftslehre

4.5

Ich habe sehr gute Erfahrungen hier gemacht und bin vor allem mit der Betreuung sehr zufrieden. Fragen werden schnell beantwortet und auch so herrscht eine angenehme Atmosphäre zwischen Profs und Studenten. Bei meinem Professor waren sogar bei der Seminararbeit mehr Betreuer als Studenten. Der Betreuungsschlüssel ist somit sehr hoch hier.

Schicker Campus, Organisation okay, zu theoretisch

Betriebswirtschaftslehre

3.7

Lehrveranstaltungen sind anspruchsvoll, in Rechnungswesen kann leider keiner dem schreibtempo folgen, es gibt keine Skripte für diese Vorlesungen! Das Studium ist an sich sehr theoretisch aufgebaut, Beispiele werden kaum gegeben und auch die Motivation der Dozenten Theorie an Beispielen zu erläutern hält sich in Grenzen.

Studieren, wo andere Urlaub machen

Betriebswirtschaftslehre

5.0

Das BWL- Studium ist super aufgebaut. Die Dozenten brennen für ihre Fächer und wollen das Diplom auch weiterhin beibehalten.
Greifswald ist dazu ein super Studienort, denn wo kann man sich sonst aufs Rad schwingen und ist in 10 min. fast überall? Egal ob an der Bib, am Hafen oder am Meer. Diese Stadt ist toll! Die besten Freundschaften habe ich hier geschlossen und auch die große Liebe gefunden.

Tolle Stadt, tolle Menschen

Betriebswirtschaftslehre

3.7

Studium mit Me(e)hrwert! Ich liebe es in Greifswald zu studieren, ein schöneres Studentenleben kann man sich hier direkt an der Ostesse wohl kaum wünschen! Lediglich von den Professoren in BWL Diplom erwarte ich mehr Spaß an der Sache, irgendwie wirkt es auf Dauer schon sehr trocken und desinteressiert.

Immer wieder, in 5 Jahren noch eher

Betriebswirtschaftslehre

3.5

1. Mathe ist alles. Selbst in Fächern wie Marketing wird sehr sehr viel hergeleitet und gerechnet. Aber das ist eben BWL ;)
2. Andererseits muss auch, je nach Dozent natürlich, stupide auswendig gelernt werden. Der Praxisbezug fehlt leider häufig.
3. In den letzten Jahren hat sich viel an der Uni getan. Neue Mensa, neue Bibliothek, neuer Campus. Die Uni wird langsam auch in Sachen Technik zeitgemäßer.
4. Die Stadt ist einfach toll. Wer im Greifswald studiert weint zweimal. Einmal bei der Ankunft und einmal beim Abschied.

Traditionelles Studium auf ausgezeichnetem Niveau

Betriebswirtschaftslehre

5.0

Als einzige Universität des Landes verleiht die Universität Greifswald das Diplom im Fach Betriebswirtschaftslehre. Während andere Universitäten nur noch den Master als gleichwertigen Abschluss vergeben, können sich Absolventen der Uni Greifswald noch immer mit einem Deutschen "Diplom" vor dem Abschluss schmücken, das Alleinstellungsmerkmal für den Lebenslauf, auch international.

Die Lehre in Greifswald ist anspruchsvoll und streng akademisch - Fleiß und Selbstständigkeit im Arbei...Erfahrungsbericht weiterlesen

Lernaufweniges Studium mit viel Selbstorganisation

Betriebswirtschaftslehre

4.0

Ich bin jetzt im 10. Semester und schreibe gerade meine Diplomarbeit. Das Grundstudium ist sehr mathelastig, was ich im Nachhinein aber gut finde. Der Lernaufwand für eine Prüfung ist sehr hoch, da meist der Stoff aus bis zu 4 Veranstaltungen in einer Prüfung zusammen geschrieben werden. Wiederholungsprüfungen gibt es faktisch nicht, wer ein Fach verhaut muss ein Semester warten und noch mal alle Fächer erneut lernen, zusätzlich zu den Prüfungen im nächsten Semester, die dann auch alle etwa im s...Erfahrungsbericht weiterlesen

Keine Massenabfertigung

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Am Anfang des Studiums sind die Vorlesungssäle noch total überfüllt, aber das ändert sich in den höheren Semestern. Es ist ja bekannt, dass sich viele erstmal für BWL entscheiden. Im Hauptstudium, sobald man sich spezialisiert, ist man dann in kleineren Gruppen aufgeteilt. Ihr habe mir auch Steuern und Wirtschaftsprüfung spezialisiert und bin sehr zufrieden.
Die Bibliotheken sind gut ausgestattet und man kann sich dort gut auf Klausuren vorbereiten, obwohl es in der kleineren immer ziemlich laut ist.

Tolles Studium, nicht immer gut zu bewältigen

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich finde es toll noch Bwl auf Diplom studieren zu können. Leider ist die Durchfallquote bei den Klausuren enorm hoch, was man schnell selbst zu spüren bekommt. Das raubt einem den Mut das Studium durchzuziehen, weshalb viele nach 3-6 Semestern wechseln/abbrechen. Das ist wirklich schade, da das leicht verbessert werden könnte und wir als Studenten der Bwl dann nicht nur reines Bulemielernen betreiben müssten oder 2-3 Versuche pro Klausur bräuchten, sondern uns auf unser Studium und unsere Interessen innerhalb des Studiums für die Hauptstudiumswahl konzentrieren könnten.
Die Universität und das Studentenleben sind nämlich wirklich wie aus dem Bilderbuch. Lediglich die Motivation muss hier einen echt garten Marathon hinlegen. Wenn man Bafög bezieht, sollte man sich den Start den Bwl Studiums in Greifswald 3x überlegen, wie ich an vielen meiner Freunde gesehen habe

  • 4
  • 23
  • 24
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    4.6
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 54 Bewertungen fließen 28 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 10.2019