Geprüfte Bewertung

Guter Mix aus Studium und Ausbildung

Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Gesamtbewertung
    3.3
Der Studiengang BWL ist gut durchdacht, die Fächer sinnvoll. Die Klausurenphasen sind leider schlecht organisiert, da die Klausuren nach dem 1. und 3. Semester viel zu leicht und die Klausuren nach den Semestern 2., 4., 6. und 7. zu schwer sind. Insbesondere das 4. Semester ist echter overkill.
Die Dozenten variieren von total super zu unmotiviert und unorganisiert, insgesamt kann man sich aber nicht beschweren. Die Vorlesungsgrößen von 30 Studenten ist super, der Dozent kann sich gut auf individuelle Probleme konzentrieren.
Wer BWL studieren will, aber nicht einer von 10.000 anderen sein will, ist an der NAK gut aufgehoben, da dass duale Studium ein toller Mix aus Arbeiten und Studieren ist und einen wertvoll auf dem Arbeitsmarkt macht.
  • Kleine Vorlesungen, gute Kommunikation mit den Dozenten, schöner Campus, duales Studium ist ein toller Mix aus Studium und Ausbildung
  • Schlechte Organisation der Klausurenpläne

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.5
Jette , 24.07.2019 - Betriebswirtschaftslehre
4.3
Janet , 02.04.2019 - Betriebswirtschaftslehre
4.2
Nici , 22.03.2019 - Betriebswirtschaftslehre
3.7
Kim , 30.01.2019 - Betriebswirtschaftslehre
4.2
Finja , 16.09.2018 - Betriebswirtschaftslehre
4.7
Meike , 22.03.2018 - Betriebswirtschaftslehre
4.2
Sarah , 22.03.2018 - Betriebswirtschaftslehre
3.3
Anni , 15.03.2018 - Betriebswirtschaftslehre
4.2
Anna , 05.03.2018 - Betriebswirtschaftslehre
4.5
Philipp , 05.03.2018 - Betriebswirtschaftslehre

Über Kim

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 6
  • Studienbeginn: 2015
  • Studienform: Duales Studium
  • Standort: Standort Elmshorn
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 2,4
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 22.03.2018