COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier
Geprüfte Bewertung

Schwerpunkt im ersten Semester zu spät

BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.2
Dadurch, dass die Blockwochen im ersten Semester erst am Ende des Semesters waren, ist es mir auf der Arbeit nicht so einfach gefallen mich in die Praxis einzufinden, da mir das fachliche Know-How gefehlt hat. Die Blockwoche relative am Anfang des Studium erscheint mir sinnvoller.

Ich persönlich hätte dreiwöchige Blockwochen besser gefunden um den Stoff einer "dreijährigen Ausbildung zur Steuerfachangestellte" besser aufnehmen zu können, da die Thematik ohnehin sehr komplex ist.

Abgesehen davon, hat sich bei mir eine Prüfung aus dem 4. Semester bis zum Ende 6. Semesters hingezogen. Es war schon frustrierend genug, dass dieses Thema nicht meine Stärke war und ich leider in den 2. schriftlichen Versuch und in den mündlichen Versuch musste. Doch durch das Terminieren der weiteren Versuche und Kontrollieren etc. hat sich dieses Thema sehr lange hingezogen. Im worst case hätte ich nicht mal den mündlichen Versuch geschafft, was für mich zur Exmatrikulation geführt hätte und ich dadurch kostbare Zeit verloren hätte.
  • Steuerfachangestellte werden überall gesucht
  • Man merkt deutliche Defizite zu Azubis, da diese fachlich besser sind

Kommentar der Hochschule

Liebe Vanessa,

danke für deine Bewertung.
Die Blockwochen finden, wie du richtig sagst, einmal im Semester statt. Im ersten Semester liegen die Blockwochen grundsätzlich am Semesterende. Da die Blockwochen auch an einem anderen Studienort stattfinden können, wollen wir euch nicht direkt nach Beginn eures Studiums sofort wegschicken. Ihr sollt euch erst einmal eingewöhnen können und die Gruppe an eurem Studienort kennenlernen. Aber du hast natürlich Recht, auch die Blockung am Anfang des ersten Semesters hätte Vorteile. Dein Betrieb soll dich natürlich auch anlernen und dir das nötige Know-How beibringen. All das lernst du natürlich auch nicht alles in der ersten Blockung.

Die Dauer der Blockungen ist auf zwei Wochen begrenzt. Je nach Fachrichtung werden andere Themen angegangen und im Laufe der Blockungen wechseln diese. Da es sich um ein klassisches BWL-Studium handelt, wo die Fachrichtung nur ca. 25% wiegt, sind die Blockungen auf zwei Wochen beschränkt.

Die Wiederholungsklausuren liegen leider immer etwas von den regulären entfernt. Dies hat organisatorische Gründe. Da das gesamte Studium sehr komprimiert ist durch das duale System, ist es nicht so einfach, einen passenden Termin zu finden.

Praxisarbeiten, die nächste Klausurphase oder Präsentationen müssen mit der Wiederholungsklausur unter einen Hut gebracht werden. Wir geben stets unser Bestes, niemanden zu exmatrikulieren und alle Studierenden durchzubekommen. Wir versuchen auch, die Termine so gut es geht und zeitnah zu legen – Zeit zum Wiederholen und nochmal Üben wollen wir euch ja aber natürlich auch geben.
Wir wünschen dir alles Gute!

Dein iba-Team
13.01.2020

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.6
Dana , 28.08.2020 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
3.0
N. , 21.08.2020 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
3.9
Anastasia , 12.07.2020 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
3.0
Stefanie , 19.12.2018 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
4.3
Katharina , 19.12.2018 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
4.2
Gina , 13.12.2018 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
2.5
Jana , 22.03.2018 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
3.5
Frederike , 06.12.2017 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
3.2
Selina , 13.10.2017 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung
3.7
Selina , 09.07.2017 - BWL - Steuern und Wirtschaftsprüfung

Über Vanessa

  • Alter: 27-29
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 7 Semester
  • Studienbeginn: 2015
  • Studienform: Duales Studium
  • Standort: Standort Darmstadt
  • Schulabschluss: Fachhochschulreife
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 03.01.2019