Bewertungen filtern

Immer lustig!

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Das Campusleben ist super, man lernt schnell neuen Leute kennen und es gibt immer was zum Feiern.
Das Studium an sich ist auch recht entspannt.
Es ist für jeden was dabei, jeder kann Machen was er möchte. Im Endeffekt ist es ganz gut dass der Campus so klein ist.

RAC - Studenten leben und lernen zusammen

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Ich studiere am RheinAhrCampus im 3. semester Gesundheit-und Sozialwirtschaft und ich bin wirklich zufrieden, sowohl mit meinem Studiengang als auch mit der Hochschule.
Der RAC ist ein sehr kleiner Campus, was das ganze sehr familiär gestaltet.
Die von weiter weg wohnen im Wohnheim, wo ich auch wohne und genießen dort ihre Zeit zusammen.
Andere kommen aus Remagen direkt oder aus der Umgebung Bonn, Koblenz oder Köln.
Es gibt eine eigene studentenkneipe des RheinAhrCampus, die BaRACke. Dort wird sehr viel für die Studenten angeboten um diese von dem doch manchmal stressigen Tag abzulenken.

Der RheinAhrCampus lebt von seinen Studenten die sich in verschiedenen Gremien für uns Studenten bei den Professoren oder anderweitig einsetzen.
Dadurch entsteht ein enger Kontakt der Studenten mit den Professoren.

Ich bin wirklich zufrieden mit meiner Hochschule und kann nur jedem empfehlen sich den RheinAhrCampus mal auf seiner Internetseite aufzusuchen um mehr darüber zu erfahren.

Gute Vorlesungen, aber oft sehr schlechte Orga

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Der RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz ist zunächst ein kleiner, gemütlicher Campus, auf dem man sich schnell zurecht findet. Die Räume sind auch meistens ausreichend groß, sodass jeder einen Platz bekommt. In den Vorlesungen werden viele interessante Dinge vermittelt, auch wenn man dort häufig der Willkür der Dozenten ausgesetzt ist. So schwankt das Niveau der Klausuren sehr oft von Semester zu Semester und je nach Dozent auch nach dessen Laune. Die Noten sagen daher nicht unbedingt etwas da...Erfahrungsbericht weiterlesen

Aller Anfang ist schwer

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Da ich aus einer Großstadt komme war ich anfangs sehr geschockt wie klein dieser Ort und auch die Uni ist. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sich in dem neuen Umfeld zurecht zu finden bin ich inzwischen sehr zufrieden mit der Uni. Es gibt hier und da einige Dinge, die man noch verbessern sollte, wie ausreichend Seminarplätze und hochwertigeres Cafeteriaessen.

Rund um den Campus

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Alles steht und fällt mit den richtigen Leuten! Man kämpft sich zusammen durch Prüfungen und hat in der Vorlesungsfreien Zeit eine Menge Spaß aber auch das Lernen fällt zusammen viel leichter!

Sehr interessantes Studium für BWL Interessierte

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Das Studium ist sehr gut strukturiert. Jedes Semester erhält man eine Art Stundenplan. Allerdings ist man nicht dazu verpflichtet jede Vorlesung zu besuchen. Was einem auch Freiraum für eigene Pläne gibt. Die Dozenten sind sehr hilfsbereit und gehen auf Vorschläge ein.

Boring but real :D

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Wie es schon mein Titel aussagt ist mein Studiengang zwar manchmal etwas langweilig und trocken jedoch effektiv. Die Studieninhalte sind an sich gut und auch interessant jedoch vermitteln manche Dozenten diese nicht unbedingt gut, sprich wenn man überhaupt keine Vorstellung davon hat ist es schwierig mit zu kommen, dies ist aber nur bei paar Dozenten der Fall. Deshalb gibt es für die Lehrveranstaltungen und für die Dozenten jeweils eine Befriedigend. Für die Studieninhalte gibt es ne zwei, da diese wie schon erwähnt interessant sind und vorallem für das eigene Leben gut zu wissen, anders als in der Schule. :D
z.B muss jeder später mal steuern zahlen also macht es auch Sinn darüber mal was gelernt zu haben! Das einzig blöde ist halt dass man in Remagen nicht wirklich ausgehen kann und dementsprechend nicht viel am Wochenende Unternehmen kann - das zum Studentenpartyleben!

Sehr engagierte Studierende

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Viele Studierende vom Campus setzen sich für einige Aktionen ein. Wie zum Beispiel Balu und Du oder Veranstaltungen in unserem neuen Treffpunkt BaRACke. Auch Dozenten stellen sich als Kellner für unseren Treffpunkt zur Verfügung. Durch Bowling-Abende, Cocktailabende oder auch unterschiedliche Themenpartys wird versucht den Campus zu vereinen.

Die Mischung machts!

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Bwl mal etwas anders. In diesem Studium geht es nicht nur um die knallharte Bwl, sondern auch mal um das " Menschliche" darin. Man betrachet Zahlen und Fakten nicht nur als Datenquark, sondern sieht, wie man bspw. verschiedene Prozessabläufe im Krankenhaus effizienter und effektiver gestalten kann. Dies ist dann nicht nur besser bzw Kostengüstiger für das KH ( was in diesem Fall ein Unternehmen darstellt) sondern auch für den Patienten. Also tut man mit seiner Arbeit etwas gutes für die ganze Gesellschaft. Natürlich erstreckt sich das Arbeitsfeld dieses Studienganges weiter aus, als nur in der KH- Verwaltung zu arbeiten. Die verschiedenen Themenfelder während des Studiums und die verschiedenen möglichen Arbeitsfelder nach dem Studium machen diesen Studiengang besonders interssant.

Insgesamt gute Erfahrungen!

Gesundheits- und Sozialmanagement

Bericht archiviert

Meiner Meinung nach, ist ein Bachelor-Studiengang in Deutschland nicht sehr anspruchsvoll. Insgesamt sollte man das Niveau anheben und komplexer gestalten. Der Inhalt vieler Lehrveranstaltungen überschneiden sich.
Positiv sind kleine Kurse - da dort individuell auf den Studenten eingegangen werden kann.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 30
  • 28
  • 2
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    4.4
  • Organisation
    3.9
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.0

Von den 60 Bewertungen fließen 34 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 94% empfehlen den Studiengang weiter
  • 6% empfehlen den Studiengang nicht weiter