Nachweis erbracht

Studieren auf durchschnittlichem Niveau

Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)

Nachweis erbracht
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    3.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    3.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Digitales Studieren
    2.0
  • Gesamtbewertung
    2.7
Die Hochschule Furtwangen, insbesondere die HFU Business School, präsentiert sich nach außen hin als eine der Top-Hochschulen in Deutschland, obwohl es sich eher um eine 0815-Wald-und-Wiesen-Hochschule handelt. Die sprachliche Ausrichtung wurde am Anfang des Studiums als sehr positiv wahrgenommen, bis von dem einen oder anderen Sprachdozent empfohlen wurde, ein Übersetzungsprogramm für die Vorbereitung von Texten oder Präsentationen zu nutzen. Die Vorlesungen sind auch so gestaltet, dass es fast unmöglich ist, danach einen Masterstudiengang an einer Universität zu studieren, da einem die ECTS in Mathematik und Statistik fehlen. Es wäre schön gewesen, wenn man zumindest die Möglichkeit gehabt hätte, diese ECTS während des Studiums zu erwerben. Positiv sind auf jeden Fall das Praxissemester und das Auslandssemester. Da die Vorlesungen an der HFU relativ klein sind, ist auch der Kontakt mit den Professoren sehr persönlich und sehr angenehm. Die Dozenten sind größtenteils sehr kompetent, allerdings hat man in manchen Vorlesungen den Eindruck, dass man sich in einer Schule und nicht in einer Hochschule befindet (z.B. Handyverbot). Insgesamt bewerte ich meine Erfahrungen an der HFU als sehr durchschnittlich.

Kommentar der Hochschule

Liebe IBW-Absolventin,

vielen Dank für Ihr Feedback. Zum konstruktiven Teil Ihres Kommentars möchte ich gerne Stellung nehmen. Grundsätzlich hätte ich mir natürlich gewünscht, dass Sie diese Punkte bereits während des Studiums äußern. Jede studentische Anfrage wird von mir im Regelfall innerhalb von 24-48 Stunden beantwortet und für ein persönliches Gespräch nach einer Vorlesung wäre fast immer Zeit gewesen. Ich bin sicher, dann hätten sich die meisten der genannten Kritikpunkte auch noch rechtzeitig für Ihr Studium lösen lassen. Zu Ihren Anmerkungen im Einzelnen:

Zahlreiche Kollegen und Mitarbeiter an der Fakultät setzen sich mit großem Einsatz dafür ein, dass ein Studium an der HFU kein „0815-Studium“ ist, sondern für die Studierenden eine bereichernde und besondere Erfahrung darstellt. Ich bedauere sehr, dass wir Sie mit diesem Einsatz nicht voll überzeugen konnten.

Der Studiengang vermittelt alle Kerninhalte eines klassischen betriebswirtschaftlichen Studiums und ist bewusst „generalistisch“ ausgerichtet. Nach den bei mir eingegangenen Rückmeldung sind unsere Absolventen bisher gut in den gewünschten Masterprogrammen und auf dem Arbeitsmarkt untergekommen. Wir haben uns bewusst für diese breite Ausbildung und gegen eine zu starke Spezialisierung von Beginn an entschieden. Dennoch nehme ich den Kritikpunkt an der inhaltlichen Ausgestaltung sehr ernst und wir werden das Veranstaltungsangebot nochmals überprüfen.

Wir haben Statistik/Mathe mit der neuen Studien -und Prüfungsordnung (leicht) gestärkt und auch im Wahlbereich mehr quantitative Fächer eingeführt. Zudem haben wir die grundlegenden „Accounting-Fächer“ (Buchführung, Kostenrechnung, Bilanzierung) höher gewichtet. Ohne Zweifel gibt es jedoch BWL-Studiengänge, in denen Mathe- und Statistikvorlesungen einen breiteren Raum einnehmen und dafür andere Inhalte kürzer kommen (z.B. interkulturelle Kommunikation, Sprache, Regionalschwerpunkte).

Die jedes Semester durchgeführten Lehrevaluierungen zeigen, dass die Mehrheit der Studierenden mit den Veranstaltungen äußerst zufrieden ist (Durchschnitt der Lehrevaluierungen immer besser als 2,0). Den von Ihnen konkret genannten Kritikpunkten bezüglich einzelner Vorlesungen werde ich nachgehen.

Es gibt kein allgemeines Handyverbot in den Vorlesungen, allerdings ist es für uns auch eine Frage des gegenseitigen Respekts und der Sicherstellung des Lernerfolgs, dass sich unsere Studierenden in der Vorlesung möglichst auf die Inhalte konzentrieren sollen.

Ich wünsche Ihnen für Ihre weitere berufliche Karriere alles Gute und hoffe, dass im Rückblick auf Ihr Studium die positiven Dinge überwiegen.

Prof. Dr. F. Kramer
(Studiendekan IBW)
16.06.2022

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.6
Lisa , 29.06.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
3.0
Anonym , 28.06.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
5.0
Simon , 15.06.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
2.9
Anonym , 09.06.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
4.0
J. , 12.05.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
3.3
Michelle , 01.04.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
4.4
Yvonne , 18.03.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
5.0
Daniel , 18.03.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
5.0
Viktoria , 18.03.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)
3.4
Anonym , 03.02.2022 - Internationale Betriebswirtschaft (B.A.)

Über L.

  • Alter: 21-23
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 7 Semester
  • Studienbeginn: 2018
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Villingen-Schwenningen
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 24.05.2022