Studiengangdetails

Das Studium "Betriebswirtschaftslehre" an der staatlichen "FU Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 54 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1216 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Ausstattung und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
91% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
91%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

3.8
Paula , 10.07.2019 - Betriebswirtschaftslehre
3.2
Lara , 03.05.2019 - Betriebswirtschaftslehre
4.0
Ivanna , 21.03.2019 - Betriebswirtschaftslehre

Allgemeines zum Studiengang

Das generalistisch angelegte Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) bereitet Dich auf vielfältige Aufgabenbereiche in der Wirtschaft vor. Das bei deutschen Studenten überaus beliebte Studienfach vermittelt zum Beispiel Marketing- und Managementkenntnisse, Fachwissen im Rechnungswesen und in der Volkswirtschaftslehre. Arbeit finden Absolventen eines BWL Studiums in zahlreichen Wirtschaftsbranchen.

Betriebswirtschaftslehre (BWL) studieren

Alternative Studiengänge

Maschinenbau mit BWL
Master of Science
TU Kaiserslautern
Betriebswirtschaftslehre
Bachelor of Arts
RFH Köln
Infoprofil
Internationale Betriebswirtschaft
Bachelor of Arts
Hochschule Landshut
Betriebswirtschaftslehre
Master of Science
Uni Duisburg-Essen
Betriebswirtschaft
Bachelor of Science
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Nach 4 Semestern noch zufrieden!

Betriebswirtschaftslehre

3.8

Die ersten 3 Semester und auch ein Teil des 4. Semesters bestehen aus Pflichtmodulen aus allen wichtigen Bereichen der BWL. Somit erhält man einen guten Überblick/ Einblick und kann sich orientieren welche Bereiche für einen interessant sind. Die Ansprüche der verschiedenen Module sind recht unterschiedlich und auch die Qualität der einzelnen Vorlesungen. So sind die Fächer aus dem Bereich Management/ Marketing und VWL sehr gut zu bewältigen, im Bereich FACTS wird schon viel von einem gefordert,...Erfahrungsbericht weiterlesen

0815 Studiengang

Betriebswirtschaftslehre

3.2

Ein zwar anspruchsvoller Studiengang aber Spaß macht (mir) das Ganze nicht. Sehr trocken, Dozenten gehen nicht auf die Wünsche der Studierenden ein. Das positive an dem Studiengang sind aber die Kommilitonen. Es gibt zwischen ihnen, auch Semesterübergreifend, einen starken Zusammenhalt. Man wird nicht hängen gelassen und kriegt Hilfe wenn man sie braucht.

Vielfältiges Studium

Betriebswirtschaftslehre

4.0

Betriebswirtschaftslehre umfasst eine Vielzahl von Kenntnissen aus unterschiedlichen Bereichen. Und wenn die Studenten aus anderen Fachbereichen Witze machen, dass BWLer studieren alles, da sie gar nicht wissen, was sie in der Zukunft machen werden, es ist echt so. Außerdem eignet sich dieses Studium an den Studenten, die wie ich nicht so gut in Mathe sind, aber doch eine große Interesse an Business und ökonomische Prozesse habe.
Die meisten Seminaren finden als Blockveranstaltungen statt, deshalb ergenben sich die Schwierigkeiten beim Erstellen des Stundenplans.

Interessante Studieninhalte, aber langweilige Profs

Betriebswirtschaftslehre

4.2

Die Tutorien gefallen mir Recht gut, sind auf jeden Fall nützlich. Die Vorlesungen selber sind jedoch eher wenig begeisternd. Dafür hat man viele Auswahlmöglichkeiten, was das Wählen von Seminarzeiten betrifft. Ansonsten ein sehr anonymer Studiengang. Am Anfang des ersten Semesters gab es ein Mentorenprogramm, welches den Studienstart um einiges erleichtert hat. Des Weiteren ein netter und besonders grüner Campus.

"Vorlesung" trifft es

Betriebswirtschaftslehre

3.2

Trotz gutem Curriculum hadert es oft an den Übungen und der Delivery des Professorenkollegiums. Einige wenige sind inspirierend und entfachen die Freude am Lernen, der Grossteil jedoch gibt den Studierenden das Gefühl fehl am Platz zu sein und sowieso bald auszusteigen... Schade... Elite Uni hin oder her, es gibt Verbesserungsbedarf.

Anstrengendes, aber sinnvolles Studium

Betriebswirtschaftslehre

4.2

Mittlerweile weiß ich, dass das BWL Studium nicht so leicht ist, wie alle immer tun. Es erfordert viel Selbstdisziplin und Organisation, das Studium erfolgreich zu meistern. Gerade wenn das Ziel nicht "bestehen" ist, sondern man auch gute Noten schreiben möchte, muss man viel dafür tun. Natürlich gibt es auch Module, die einem etwas weniger Spaß machen als andere, aber der grundsätzliche Studienverlauf erscheint mir sehr sinnvoll - die ersten drei Semester belegt man möglichst alle Grundlagenveranstaltungen und die letzten 3 Semester kann man sich dann in zwei bis drei Bereichen vertiefen. Das Studium läuft aber nicht von selbst, man muss auch definitiv etwas dafür tun.

Toller Studiengang

Betriebswirtschaftslehre

4.7

Klasse Uni, tolle Dozenten in grandioser Umgebung. Ich liebe Berlin daher hab ich mich trotz klassischem Studiengang für Berlin entschieden. Gute Kurse, aktuelle Lernmittel sehr viel Freizeitaktivitäten. Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz ist klasse. Kurze Wege und alles verläuft planmässig.

Nicht der beste Fachbereich

Betriebswirtschaftslehre

2.8

Die Module und Professoren variieren sehr stark in ihrer Qualität. Viele Vertiefungen, die man theoretisch wählen sollen könnte, werden nicht angeboten (es gibt Fälle, in denen einige Studierende einfach nur länger studieren müssen, weil bestimmte Module nicht angeboten werden). Die Benotung ist wahnsinnig unterschiedlich, es gibt Module, in denen man mit 2 Tagen lernen eine 1,3 bekommt und andere, in denen man fast nur durchfallen kann. Das wird durch die "Streichpunkte-Regelung" noch verstärkt (wer in kurzer Zeit studiert, kann sich die schlechtesten 2 Module streichen lassen). Aber trotzdem: es gibt interessante Module, engagierte Professoren und es kommt in Dahlem wirklich eine Art Campus-Feeling auf. Die Anrechnung von Leistungen aus denn Ausland oder vorherigen Studiengängen funktioniert auch gut. Natürlich hat die FU auch einfach einen guten Ruf, was nicht unterschätzt werden sollte.

Gute Ergänzung durch BWL im Nebenfach

Betriebswirtschaftslehre

4.0

Als 60-LP Nebenfach finde ich BWL an der FU eine super Ergänzung zu meinem Publizistik und Kommunikationswissenschaften Hauptfach. Man nimmt die ganzen wichtigen Grundlagen mit, von Marketing bis hin zu internen Unternehmensrechnung. Dabei besucht man teilweise reine „Nebenfächler“-Kurse und hat aber auch Module mit den Hauptfach-Studierenden zusammen. Die Organisation ist wirklich super, die Dozent*innen großteils sehr kompetent und die Mischung aus Vorlesungen und sehr hilfreichen Übungen sorgt dafür, dass man jede Menge Wissen mitnimmt und auch der Praxisbezug kommt selten zu kurz.

Gute Allgemeinbildung, aber nichts für den Beruf

Betriebswirtschaftslehre

3.3

Man lernt viel auswendig, hinterher vergisst man das Meiste wieder. Der Studienverlaufsplan ist sinnvoll, nur die Vorlesungen und Übungen sind fast immer zu voll. Die meisten Professoren/ Dozenten/ Tutoren erklären verständlich und gestalten die Vorlesung interesaanter als sie ist.

  • 5 Sterne
    0
  • 25
  • 26
  • 3
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 54 Bewertungen fließen 34 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 91% empfehlen den Studiengang weiter
  • 9% empfehlen den Studiengang nicht weiter