Geprüfte Bewertung

Zurück im Abitur ?

Betriebswirtschaft (B.A.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    1.0
  • Dozenten
    2.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.0
  • Digitales Studieren
    2.0
  • Gesamtbewertung
    2.6
Ich habe das Studium der Fachhochschule Münster erfolgreich abgeschlossen aber habe rückblickend massive Kritikpunkte an sehr vielen Punkten in Bezug auf diese Hochschule.
Zunächst muss ich sagen, dass ich mein Grundstudium an der Universität gemacht habe und aufgrund der vermeidlichen praktischen tiefe den Rest des Studiums an der FH beenden wollte. Soviel sei vorweg genommen, diese Entscheidung habe ich schlussendlich bereut.
Vorlesungen/Prüfungen: Zu meiner Person ist zu sagen, dass ich zum größten Teil lieber in der Bibliothek arbeite und mein eigenes Tempo bestimme. Für diese Arbeitsweise benötigt man nur leider gute Vorlesungsmaterialien, wobei wir bei einem ersten Kritikpunkt wären. Viele Professor/innen legen ihre gesamte Vorlesung darauf aus, dass die Studierenden vor Ihrer Nase sitzen und strafen Abwesenheiten mit lückenhaften Skripten und vermittelten extrem klausurrelevante Informationen nur an Anwesende deren Aufmerksamkeit sie genießen dürfen.
Und um daran direkt anzuschließen, so sahen auch ca. 80% der Klausuren aus. Es handelte sich direkt gesagt NULL um wissenschaftliches arbeiten. Kein finden von Lösungsansätzen, keine wissenschaftlichen Operatoren und vor allem kein weiterdenken bestehender Thesen oder anwendungsbezogener Sachverhalte. Es handelte sich um reines auswendig lernen von klassischer Theorie die in keiner Praxis Anwendung findet. Beispielsweise hat man in dem Erweiterungsmodul Businessenglisch keinen Punkt erhalten, wenn man mit vollkommen korrekten englischen Vokabeln die Fragen beantwortet hat, diese aber nicht die Worte waren die in deren Skript genutzt wurden (Hierbei sind keine Fachtermini gemeint sondern allgemeine Wörter die aus Prinzip aus dem Skript runtergebetet werden mussten). Die Leistung speziell dieses Moduls hatte so wenig mit Entwicklung der Englischfähigkeiten zutun, ich finde nicht einmal ein vergleich dazu.
Wer hier also akribisch auswendig gelernt hat und die wichtigste Regel beachtet hat welche leider "denk keinen Schritt weiter um wirkliche Kompetenzen zu entwickeln" lautet bekam auch seine dementsprechenden Fleißnoten.
Ich könnte hier noch Seitenlang in diesem Themenbereich fortfahren, sei es eine Statistik Klausur in der man ohne Taschenrechner und ohne eine einzige Rechnung mit einer 1,0 besteht oder eine Wirtschaftsinformatik Klausur in der Handgeschriebene Ordnerpfade abgefragt werden, die Klausuren waren vieles nur nicht die beworbene praxisbezogene Bildung.
Professoren: Auch hier habe ich während meines Studiums lediglich 3 wirklich kompetente Professoren hören dürfen, die mit herz versuchen ein Verständnis für bestimmte Themenbereiche zu entwickeln.
Bei dem Rest handelt es sich um eine bunte Mischung aus wie bereits beschriebenen Lückentext Sympathisanten, Professoren die ihre Haupttätigkeit leider spürbar priorisieren oder eben ganz großen Fragezeichen. Ein sehr verbreitetes Phänomen an der FH-Münster ist die völlig unreflektierte Annahme, ein Modul auf englisch anbieten zu können. Hier habe ich ausnahmslos nach 2 Minuten den Raum verlasen müssen aufgrund wirklich unfassbaren Mittelstufen Englisch Wortsalaten. Der Höhepunkt hierbei war die Aussage des Professors als er einen Hänger hatte ("I Have some Wood for my head" um auszudrücken das er gerade nicht auf die Wörter kommt.
Ein weiterer Kritikpunkt ist der ständige zwang zu frei gewürfelten Gruppenarbeiten, welcher sich durch das gesamte Studium zieht. Keine Frage, ich halte Gruppenarbeiten an sich auch für extrem sinnvoll, hierbei besteht jedoch keinerlei Mühe von Seiten der Professoren die jeweilige Einzelleistung zu erkennen. Das heißte selbst bei absolut perfekter Ausarbeitung eines Themenbereiches wird diese schlecht bewertet, wenn der einzelne Themenbereich eines Gruppenmitgliedes nicht gut ist ohne jeglichen Bezug auf Einzelleistungskompetenzen.
Dies waren lediglich ein paar Brainstorming Punkte die mir spontan einfielen, die Liste ist nur leider weitaus länger.

Ich möchte abschließend eine sehr wichtige Empfehlung aussprechen, wer plant seinen Master in Folge dieses Bachelors an einer Universität zu machen, der sollte sich sehr gut überlegen ob er sich für die FH-Münster entscheidet, da das gelernte dafür einfach nicht ausreicht. Für mich war dies eher eine weiterführende Schule und hatte leider zu wenig mit wissenschaftlichem oder praktischen Arbeiten zutun.
  • Austattung

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.4
Moritz , 21.01.2022 - Betriebswirtschaft (B.A.)
3.7
Antonia , 16.01.2022 - Betriebswirtschaft (B.A.)
4.1
Max , 14.01.2022 - Betriebswirtschaft (B.A.)
5.0
Mustafa , 03.12.2021 - Betriebswirtschaft (B.A.)
3.7
Niclas , 30.11.2021 - Betriebswirtschaft (B.A.)
4.2
Ina , 10.11.2021 - Betriebswirtschaft (B.A.)
4.1
Laura , 10.11.2021 - Betriebswirtschaft (B.A.)
4.3
Jonas , 30.10.2021 - Betriebswirtschaft (B.A.)
4.4
Anna , 26.10.2021 - Betriebswirtschaft (B.A.)
4.3
Max , 25.10.2021 - Betriebswirtschaft (B.A.)

Über Niklas

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Männlich
  • Studienbeginn: 2018
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: FH Münster
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 2,1
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 30.10.2021