Bewertungen filtern

Duales Studium in der Hotellerie

BWL - Hotel- und Tourismusmanagement

Bericht archiviert

An sich finde ich die Idee mit 2 Tage Uni 3 Tage arbeiten je 20 Std sehr gut, nur an der Umsetzung hapert es sehr.
Die Organisation der Uni ist nicht gerade die beste. Bei meiner Arbeit muss ich meist mehr als 20 Std arbeiten und das immer am Wochenende, man hat kaum Freizeit und wird leider ausgenützt.
Ich bezahle 530€ im Monat ( was der Betrieb übernimmt ) aber mehr als Lohn bekomme ich nicht, d.h am ende vom Monat steh ich auf null und das trotz dualen Studium. Einige bei mir in der Uni müssen sogar noch einen zweiten Job annehmen, ich gehöre auch dazu.
Alles in allem ist es ein interessantes Studium nur an der Organisation, Ausführung und dem Gehalt fehlt es leider

Empfehlenswert

BWL - Hotel- und Tourismusmanagement

Bericht archiviert

Ich studiere seit dem WS14 an der IBA. Bisher sind meine Erfahrungen durchweg positiv. Besonders gefällt mir das Modell der geteilten Woche. Ich bin immer Montag und Dienstag in der UNI, den Rest der Woche in meinem Ausbildungsbetrieb. Aus meiner Sicht ein ideales Modell, da man sehr abwechslungsreich zwischen Arbeit und Vorlesung eingesetzt wird.
Im Vorfeld wurde mir ein Unternehmen durch die IBA vermittelt, meine Studienberaterin hat mich hier sehr unterstützt. Von meiner Seite auf jeden Fall DAUMEN HOCH!

Duales Studium Tourismusmanagement

BWL - Hotel- und Tourismusmanagement

Bericht archiviert

Das Studium ist sehr stressig da es dual ist und nicht im bekannten Blockungssystem sondern in einer geteilten Woche. Also 2Tage Uni und 20Stunden arbeiten in der Woche. Man macht viele Überstunden und insbesondere die die im Hotel arbeiten. Die Lehrveranstaltungen sind ok und die Dozenten haben alle einen super Lebenslauf und viel Praxiserfahrung. Manche mag man lieber als die anderen. Dadurch dass die Klassen klein sind, wir sind 26 Leute, ist es ähnlich wie in der Schule. Die Organisation allgemein ist sehr schlecht, denn niemand fühlt sich angesprochen und die Studenten werden nur hin udn her geschoben. Dafür dass man 530Euro Studiengebühren im Monat zahlt könnte alles viel moderner sein und auch ein paar Vergünstigen fürs Essen könnte ruhig mal rausspringen. BAFÖG kriegt man keins weil die Uni zur Berufsakademie Hessen gehört.

Duales Studium - beste Entscheidung!

BWL - Hotel- und Tourismusmanagement

Bericht archiviert

Mit einem dualen Studium kann man nichts falsch machen, in der IBA hat man 20 Stunden Uni und 20 Stunden Arbeit in deinem gewählten Betrieb. Die Organisation der IBA ist leider sehr mangelhaft, die Dozenten aber meistens sehr menschlich und nett. In der relativ kleinen Gruppe im Kurs kann man gut nachfragen und hat schnell seine Leute gefunden :-) Heidelberg ist außerdem eine hammer Stadt, die Lage der IBA sehr zentral.

Allgemeines zur iba (Organisation..)

BWL - Hotel- und Tourismusmanagement

Bericht archiviert

Schlechte organisation dafür dass es eine Privatschule ist und man sehr viel geld bezahlt. Einige Dozenten sind gut andere können leider gar nicht vermitteln. Die lehrinhalte sind jedoch gut und auch praxisnah. Auch bei der vermittlung der praxisplätze war die iba hilfreich.

Organisatorische Probleme

BWL - Hotel- und Tourismusmanagement

Bericht archiviert

Super interessantes Studium mit meist tollen Dozenten, nur die Organisation in der Uni lässt manchmal zu wünschen übrig. Und man muss mit dem Schulmodell zurecht kommen (2 Tage Uni und 3 Tage arbeiten in der Woche).
Studienfächer kann man sich erst ab dem 4 Semester und nur in der Fachblockungszeit aussuchen. Ansonsten wird der Stundenplan vorgeschrieben.

Anders als Anderes

BWL - Hotel- und Tourismusmanagement

Bericht archiviert

Der Anspruch ist im Vergleich geringer, allerdings muss man ja arbeiten gehen.
Die Dozenten sind alle sehr hilfsbereit und zuvorkommend, wenn auch nicht alle sehr gut in ihrer Tätigkeit. 
Viele inhalte wieder holen sich was aber auch gut ist dann bleibts hängen.
Plätze gibt es genug.
Es wird hauptsächlich mit pc gearbeitet.

  • 2
  • 36
  • 96
  • 39
  • 4
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.7
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    2.1
  • Gesamtbewertung
    3.4

Von den 177 Bewertungen fließen 121 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 88% empfehlen den Studiengang weiter
  • 12% empfehlen den Studiengang nicht weiter