Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik (B.A.)

Studiengangdetails

Das Studium "Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik" an der staatlichen "Hochschule Neubrandenburg" hat eine Regelstudienzeit von 7 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Neubrandenburg. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 15 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.3 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.9 Sterne, 221 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Ausstattung, Dozenten und Lehrveranstaltungen bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
60% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
60%
Regelstudienzeit
7 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Neubrandenburg

Letzte Bewertungen

4.5
Anouk , 08.11.2018 - Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik
2.5
Sandra , 08.11.2018 - Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik
3.2
Anne , 07.11.2018 - Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

Allgemeines zum Studiengang

Im Berufspädagogik Studium beschäftigst Du Dich mit der Berufsbildung, also der beruflichen Aus- und Weiterbildung Erwachsener. Da die berufliche Weiterbildung und lebenslanges Lernen zunehmend an Bedeutung gewinnen, sind Fachleute gefragt, die zur Weiterentwicklung des beruflichen Bildungswesens beitragen können. Berufspädagogen entwickeln zum Beispiel Methoden und Konzepte, wie die Mitarbeiter eines Unternehmens individuell gefördert oder Langzeitarbeitslose beruflich integriert werden können.

Berufspädagogik studieren

Alternative Studiengänge

Berufspädagogik / Technikpädagogik
Bachelor of Arts
Uni Stuttgart
Berufliche Bildung / Ingenieurwissenschaften Lehramt
Master of Science
Hochschule Esslingen, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Berufspädagogik – OTA/ATA
Bachelor of Arts
WLH - Wilhelm Löhe Hochschule

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Lehramt in MV

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

4.5

Neuer Studiengang, der noch Ausbaupotential hat. Die Dozenten sind sehr um uns bemüht und kümmern sich um uns. Wir werden in viele Bereiche mit einbezogen und dürfen mitentscheiden. Die Studieninhalte sind sehr interessant und werden immer weiter entwickelt.

Noch in der Entwicklung

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

2.5

Das Ziel des Studienganges ist der Lehrerberuf an Berufsfachschulen (ect.). Leider wird das häufig zu wenig betont, sodass die Erstsemester nicht wissen dass es sich um ein Lehramtsstudium handelt. Generell steckt der Studiengang noch in den Kinderschuhen. Die Inhalte (bezüglich des Erziehers/Sozialassistenten) sind dürftig, die Organisation ist schlecht. Obwohl es eine kleine Hochschule ist, scheinen die Kommunikationswege lang zu sein. Teilweise haben Studenten des 7. Semesters Veranstaltungen mit dem 3. Semester zusammen, da besteht einfach ein unterschiedliches Niveau. Leider sind auch die für uns wichtigen Professuren (z.B. Didaktik) nicht besetzt, obwohl Probe-Vorlesungen durchgeführt wurden.

Organisationstalent? Wohl kaum!

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

3.2

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Studiengang von der Reihenfolge der Module nicht stimmung und durchdacht ist. Dadurch, dass der Studiengang noch recht neu ist, gibt es immer wieder Änderungen im Modulhandbuch. Das Niveau ist für eine Hochschule sehr gering gehalten und ist wenig anspruchsvoll. Begehrte Lehrveranstaltungen sind oftmals ausgebucht, da es hier nach dem Motto: "Wer zuerst kommt, malt zu erst" läuft. Es gibt oftmals Schwierigkeiten die offenen Lehrstühle zu besetzen. Aus dem...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gute Erfahrung

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

3.5

Das Studieren in Neubrandenburg macht viel Spaß und ist sehr lehrreich. Es sind Verbesserung im Bezug auf die Organisation und die Besetzung von wirklich qualifizierten Dozenten. Die Hochschule ist bemüht uns auf unserem Weg zu begleiten uns zu unterstützen und ist stetig in der Weiterentwicklung. Wir Studierenden werden häufig mit dem eingebunden, können miteintscheiden und haben so das Gefühl, auch was verändern zu können. Im allgemeinen bin ich sehr zufrieden und freue mich, dass ich dort an der HS in Neubrandenburg das studieren kann, was ich schon lange machen wollte!

Leider noch zu chaotisch

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

2.7

Die Idee hinter dem Studiengang ist sehr gut, aber leider ist die Umsetzung noch ausbaufähig. Die Organisation der gesamten Hochschule ist eher mangelhaft, aber damit findet man sich schnell ab. Leider gibt es wenig Inhalte die man für die spätere Berufspraxis benutzen kann.

Berufspädagogik

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

Bericht archiviert

Ein recht neuer Studiengang, jetzt im dritten Durchlauf. Man befindet sich zum Großteil in Seminaren von Sozialer Arbeit und teilweise auch in Early Education und muss seine Identität behaupten. Einige Dozenten wissen zwar bescheid, aber man geht doch schnell unter. Darüberhinaus gibt es dann kleinere Seminare, die für den Studiengang gedacht sind und auf das Lehrersein gut vorbereiten, einschließlich das 4-wöchige Praktikum an einer berufsbildenden Schule. Es gab bisher immer auch Semestergespräche, wie damit weiter verfahren wird, ist ungewiss.

Es macht einfach Spaß

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

Bericht archiviert

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädgogik ist eine Mischung aus den Vorlesungen/Seminaren aus den Studiengängen "sozialer Arbeit" und "Kindheitspädagogik".Am besten gefiel mir das Praxissemester,wo ich mich selbst im Unterrichten ausprobieren durfte.
Auch hat man viele praktische Seminare wie Theater,Spiel, Kunst und Musik.

Aus der Schule in die Schule

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

Bericht archiviert

Interessanter Studiengang, der immer wichtiger wird um Erzieher, Sozialpädagogische Assistenten und Heilerziehungspfleger auszubilden. Ein stetig wachsender Studiengang, der Bildung bringt und Selbsterfahrung. Macht Spaß zu studieren und ermöglicht eine gute Berufschance!

Naja wie mans nimmt

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

Bericht archiviert

Über die Hälfte meiner Mitstudenten sowie ich selber haben die HS verlassen oder den Studiengang gewechselt. Organisiert war gar nichts, Studieninhalte passten vorne wie hinten nicht und keiner wusste wer wofür zuständig ist (Dozenten). Die HS ist aber sonst sehr schön und kann ich nur empfehlen und der Studiengang ist einfach noch nicht ausgereift, hoffentlich ändert sich da noch was.

Ach du studierst BPS?

Berufspädagogik für soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik

Bericht archiviert

Ich studiere Berufspädagogik erst im zweiten Semester. Meist wird mal als Student der sozialen Arbeit abgestempelt. Dann versichert man: nein ich studiere BPS. Die Nachfrage daraufhin: Ach du studierst BPS? Ich wusste gar nicht, dass das man das hier studieren kann. Und was machst du dann später? Antwort: ich unterrichte an Berufsschulen im Sozialwesen.
Fazit: Mein Studiengang ist noch so neu, dass nicht mal die Masterstudenten von uns wissen.

  • 1
  • 3
  • 9
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    2.8
  • Dozenten
    3.4
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.2
  • Gesamtbewertung
    3.3

Von den 15 Bewertungen fließen 5 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 60% empfehlen den Studiengang weiter
  • 40% empfehlen den Studiengang nicht weiter