Studiengangdetails

Das Studium "Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)" an der staatlichen "Uni Leipzig" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Arts". Der Standort des Studiums ist Leipzig. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 11 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.8 Sterne, 1480 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
75% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
75%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Master of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Leipzig

Letzte Bewertungen

3.2
Vera , 17.07.2018 - Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)
4.5
Eva , 24.10.2017 - Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)
3.7
Sarah , 10.10.2017 - Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

Alternative Studiengänge

Erwachsenenbildung
Master of Arts
Pädagogische Hochschule Ludwigsburg
Kosmetikwissenschaften Lehramt
Bachelor of Science
Uni Hamburg
Textilgestaltung Lehramt
Bachelor of Education
Uni Paderborn
Deutsch Lehramt
Master of Education
Uni Mannheim
Berufspädagogik Pflege und Gesundheit Lehramt
Master of Arts
Fliedner Fachhochschule
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Schlechte Orga, zu wenig Inhalte

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

3.2

Kaum Absprachen der Dozenten untereinander, daher einige dopplungen im Lehrstoff. Zu wenig kompetenzentwicklung und zu viel zu (hoch-)Begabung. Viel Projektarbeiten, daher kann man fachliche Ausrichtung z.t. Selber festlegen. Manche Dozenten gehen garnicht. Ansonsten ist es ein sehr interessanter Studiengang, kommt nur darauf an was man selbst daraus macht.

Freiraum für eigene Interessen

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

4.5

Der Studiengang lebt von der kleinen Gruppe und den KommilitonInnen, die alle aus verschiedenen Bachelorstudiengängen kommen. Man kann sehr von den unterschiedlichen Erfahrungen profitieren.
Das Programm ist durchdacht, könnte vielleicht an der ein oder anderen Stelle mehr in die Tiefe gehen - wenn einem das fehlt, kann man aber über Projektarbeiten und natürlich die Masterarbeit selbst seine Schwerpunkte setzen. Diese Freiheit ist aus meiner Sicht nicht hoch genug zu schätzen.
Insgesamt ein gutes Programm, indem man sowohl forschungsmethodische als auch praktische Fähigkeiten erweitern kann, davon abgesehen ist Leipzig aktuell vermutlich eine der besten STudentenstädte Deutschlands.

Empfehlenswert

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

3.7

Den Masterstudiengang kann man sehr empfehlen. Ermiss sehr speziell und beschäftigt sich ausschließlich mit den Begriffen Kompetenz und Begabung. Dadurch wird eine Spezialisierung nach einem offenen Bachelorstudium sehr gut möglich gemacht. Organisation und Abläufe sind manchmal etwas schwierig, aber die sehr geringe Teilnehmerzahl macht es einfach, Dinge schnell und direkt zu klären. Theoretisch kann man mit allen BA-Abschlüssen diesen Master studieren. Empfehlenswert sind aber Erfahrungen im pädagogischen, diagnostischen und statistischen Bereich.

Interessanter kleiner Studiengang

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

3.7

Interessante Inhalte und motivierte Dozenten. Durch die kleine Gruppe ist das Lernen und arbeiten sehr intensiv. Die Studierenden sind aus unterschiedlichsten Fachbereichen, wodurch vielseitige Diskussionen möglich sind. Leider ist es grade durch die Neustrukturierung oft unorganisiert und niemand fühlt sich zuständig.

Mal was anderes

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

Bericht archiviert

Der Studiengang ist schon was besonderes und spannend, jedoch durch die Umstellung im kommenden Wintersemester momentan etwas chaotisch was Dozenten und Lehrveranstaltungen angeht. Es gibt nach diesem Master viele berufliche Möglichkeiten und die Anzahl der Student_innen ist klein.

Top Studiengang mit ein paar strukturellen Problemen

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

Bericht archiviert

Der Studiengang ist inhaltlich sehr interessant und auch vielseitig. Es wird sich Mühe gegeben, den Studenten einen umfassenden Einblick in das Feld zu geben. Auf einer anderen Ebene ist der Studiengang so aufgebaut, dass man viel über sich selbst und andere lernt. Man muss in einer kleinen Gruppe wie eine Klasse zusammen arbeiten und von einander lernen. Dennoch ist man für sein eigenes Lernen verantwortlich. Ein paar strukturellen Probleme gibt es im Moment, die aber ab dem kommenden WS 16/17 hinfällig sein sollten.
Für alle, die sich im Bereich der Erziehungswissenschaften spezialisieren wollen, und dennoch gerne eine gewisse Offenheit behalten wollen, kann das das richtige sein!

Guter Studiengang

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

Bericht archiviert

-- gute Lage an der Jahnallee
-- bemühte Dozenten
--studieninhalte besonders für pädagogen geeignet aber auch fpr alle anderen bachelorsysteme geeignet und machbar
--unterteilung in Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung
--seminare in kleingruppen

Was ist denn Begabungsforschung?

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

Bericht archiviert

Dieser Frage stelle ich mir in nahezu jeden Gespräch über mein Studium. Inzwischen kann ich ganz gut darauf antworten und das liegt hauptsächlich an den Veranstaltungen und der Anregung sich selbst eine Position in diesem Feld zu suchen, welche man vertreten möchte. Für den einen ist es Eliten- für den anderen Breitenförderung. Dieser Studiengang schafft ein breites Wissen bezüglich des Begabungsgegriffs und schafft so ein weites Spektrum der Einsatzgebiete. Kann dieses Studium Jede/r ans Herz legen, welche sich für diese Themen interessieren.

Im Gegensatz zum 1. Semester etwas enttäuschend

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

Bericht archiviert

Das 2. Semester des Master BuK startete chaotisch. Durch nicht klar definierte und wenig transparente Studienleistungen/Prüfungsleistungen kam es zu vielen Diskussionen mit den Dozenten. Die Dozenten sind kompetent und wissen über ihren Fachbereich bescheid. Bei vereinzelten Dozenten hätte man sich jedoch ein tiefergehendes Wissen gewünscht. Die Gruppengröße ist perfekt zum Lernen und gestaltete sich als sehr angenehm. Durch die Durchführung eines eigenen Projekts bekam unsere Gruppe eine gute Dynamik und es war eine gute Übung für spätere Projektdurchführungen.

Hart aber lehrreich

Begabungsforschung und Kompetenzentwicklung (Studies in Abilities and Development Competences)

Bericht archiviert

Es besteht ein gewisser Anspruch und ein hohes Arbeitspensum. Die Seminare sind sehr Methoden lastig, es baut aber alles aufeinander auf und ist logisch von der Abfolge und den Inhalten. Man hat die Chance in einer kleinen Studiengruppe ziemlich viel voneinander zu lernen, sollte aber dementsprechend auch gut und gerne in Gruppen arbeiten. Denn es ist ein zentraler Bestandteil des Studiums.

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 7
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    2.8
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 11 Bewertungen fließen 4 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 75% empfehlen den Studiengang weiter
  • 25% empfehlen den Studiengang nicht weiter