Geprüfte Bewertung

Mehr Schein als Sein

Zentralbankwesen/ Central Banking (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    3.0
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    2.0
  • Organisation
    2.0
  • Bibliothek
    1.0
  • Gesamtbewertung
    2.5
Durch die verdächtigen übermäßig positiven Bewertungen des Studiengangs, möchte ich mich mit meiner Bewertung wieder für ein realistisches Abbild des Studiengangs BWL Zentralbankwesen an der dualen Hochschule der Deutschen Bundesbank einsetzen.

Die Studieninhalte sind sehr vielseitig - in 5 Modulen á durchschnittlich 3 verschiedenen Unterkursen wird einem ein breites Spektrum von IT über VWL/BWL bishin zu Recht und Finanzmathematik näher gebracht. Die Kursgröße beläuft sich am Anfang auf etwa 40 Personen und die Arbeitsathmosphäre ist sehr angenehm. Es gibt die Möglichkeit jederzeit Fragen zu stellen und die Dozenten sind wirklich sehr freundlich und fachliche Experten auf ihrem Gebiet. Der Unterricht findet teilweise auf Englisch statt, wobei das Englischniveau der Dozenten vereinzelt nicht ausreichend ist, um auf dieser Sprache lehren zu können.

Die Theoriephasen an der Hochschule belaufen sich in den ersten beiden Studienphasen auf 6 Monate, die Praxisphasen jedoch am Anfang auf jeweils nur 6 Wochen - meiner Meinung nach ein sehr unausgewogenes Verhältnis.

Die Verpflegung der Hochschule beläuft sich im Grundstudium auf die Unterbringung in (teilweise kleinen) Doppelzimmern und die täglichen drei Mahlzeiten. Das Abendessen fällt in der Regel kalt aus - Brot, Butter, Käse, Wurst.

Die Austattung der Hochschule wird meiner Meinung nach mehr als beschönigt. Nahezu jeder Student der Hochschule beschwert sich über das grauenhafte WLAN an der Hochschule und auf den Zimmern. Die Bibliothek verfügt über Bücher, die sich für für das Studium gut eignen - ein Ort zum Lernen ist es mit den 6 Sitzplätzen allerdings nicht. Der Unterricht beginnt üblicherweise täglich um 7:30 Uhr und geht meist bis 15:15 Uhr und es herrscht Anwesenheitspflicht in jeder Vorlesung.

Das Hochschulleben findet in einem kleinen Ort (Hachenburg) statt: Die nächstgrößere Stadt ist Koblenz mit 50km Entfernung. Das typische Studentenleben ist hier nicht realistisch: Am Schloß finden regelmäßig Montags Partys statt - allerdings gibt es hier die Vorgabe der Internatsleitung diese um 12:00 Uhr zu beenden, woran sich gehalten wird. Falls sich nicht an bestimmte Regeln gehalten wird, gibt es dann die Kollektivstrafe des "Partyverbots" wo demnach keinerlei Feiern stattfinden. Clubs und Discos gibt es keine in der Nähe. Freizeizmöglichkeiten sind in Form von Fitnessstudios, einem Sportverein und einem Schwimmbad gegeben.

Die Weiterentwicklungsmöglichkeiten nach dem Abschluss sind aus akademischer Sicht gering: Ein Masterstudium ist nicht vorgesehen, sondern dass man möglichst dauerhaft im gehobenen Dienst der Bundesbank eingesetzt bleibt. Betont wird außerdem, dass man zum Bundesbeamten ausgebildet wird und damit bundesweit versetzbar ist. Das Beamtentum ist durch lange und bürokratische Wege auf jeden Fall auch schon während des Studiums spürbar.

Ein ehrlich gemeinter Ratschlag: Mit Träumen und Visionen in dieses Studium zu gehen, wäre eine falsche Entscheidung. Diese werden einem schnell genommen.

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.5
Timo , 22.02.2019 - Zentralbankwesen/ Central Banking
2.2
Luca , 16.02.2019 - Zentralbankwesen/ Central Banking
3.7
Hendrik , 01.12.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
3.7
Mona , 05.06.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.8
Nadine , 09.04.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.2
Maximilian , 25.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.5
Florian , 22.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
2.2
Anonym , 13.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
2.2
Louis , 07.03.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking
4.3
Martin , 26.02.2018 - Zentralbankwesen/ Central Banking

Über Larissa

  • Alter: 18-20
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Studienbeginn: 2017
  • Studienform: Duales Studium
  • Standort: Standort Hachenburg
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 06.02.2018