Bericht archiviert

Spannendes Studium in angenehmer Atmosphäre

Augenoptik / Optische Gerätetechnik (B.Eng.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    5.0
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    5.0
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    5.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Gesamtbewertung
    5.0
Wer gerne praxisorientiert und in einer gemütlichen Atmosphäre studieren möchte, ist an der TH in Brandenburg genau richtig.
Der Studiengang setzt sich aus den zwei Teilen Augenoptik und Optische Gerätetechnik zusammen. In den ersten 4 Semestern werden dazu die wichtigen Grundlagen gelehrt. Im 5. Semester gibt es ein Praxissemester und dann kann man sich entscheiden, in welche Richtung man sich spezialisieren möchte.
Ein klarer Vorteil an der TH ist, dass man keine abgeschlossene Berufsausbildung benötigt, sofern man Abitur hat.
Hat man schon vorher einen Gesellen, besteht die Möglichkeit, nebenbei den Meister zu absolvieren.
Insgesamt ist es ein super spannendes Studium.
Die Themen sind sehr breit gefächert,
die Dozenten sind sehr freundlich und hilfsbereit,
da man in einer relativ kleinen Gruppe studiert, kennt man sich untereinander sehr gut, was zu einer angenehmen Lernatmosphäre beiträgt,
der Studiengang ist sehr gut organisiert, bei Problemen gibt es immer eine Ansprechperson,
es gibt einen sehr gut ausgestatteten Bereich der Optik in der Bibliothek,
eine moderne Ausstattung im Praxisunterricht,
ein Tag unter der Woche ist frei und bietet die Möglichkeit, nebenbei ein Praktium zu machen oder arbeiten zu gehen.
Tipp: Weiterführende Informationen zum Studium hier!
  • spannende Studieninhalte, tolle Lernatmospäre
  • bis jetzt nichts ;D

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

4.3
Meya , 15.09.2019 - Augenoptik / Optische Gerätetechnik (B.Eng.)

Über Laura

  • Alter: 18-20
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ich studiere noch
  • Aktuelles Fachsemester: 2
  • Studienbeginn: 2016
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Technische Hochschule Brandenburg
  • Schulabschluss: Abitur
  • Weiterempfehlung: Ja
  • Geschrieben am: 22.07.2017