COVID-19 Digital studieren in Zeiten von Corona. Alle Infos zur Digitalisierung der Hochschulen hier

Studiengangdetails

Das Studium "Asienwissenschaften" an der staatlichen "Uni Bonn" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Bonn. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 18 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.5 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1448 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Digitales Studieren und Bibliothek bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
78% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
78%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Deutsch, Englisch
Standorte
Bonn

Letzte Bewertungen

3.6
Isabel , 19.05.2020 - Asienwissenschaften
3.8
Kay , 24.07.2019 - Asienwissenschaften
3.2
Anastasia , 26.05.2019 - Asienwissenschaften

Allgemeines zum Studiengang

Im Asienwissenschaften Studium befasst Du Dich mit der Kultur und der Sprache Asiens. In der Regel spezialisierst Du Dich dabei auf eine bestimmte Region. Mögliche spezialisierte Studiengänge im Bereich der Asienwissenschaften sind die Sinologie, Japanologie und Koreanistik. Auch für den südasiatischen Raum gibt es spezielle Studiengänge, zum Beispiel die Indologie. Teilweise gibt es aber auch Studiengänge, in denen Du Dich mit der gesamten Asienwissenschaft beschäftigst.

Asienwissenschaften studieren

Alternative Studiengänge

Regionalstudien Asien/Afrika
Bachelor of Arts
HU Berlin
Modern Indian Studies
Master of Arts
Uni Göttingen
no logo
Asienwissenschaften
Master of Arts
Uni Bonn
Ostasien/Japanologie
Bachelor of Arts
Uni Hamburg
Moderne Indienstudien
Bachelor of Arts
Uni Göttingen

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Macht Spaß

Asienwissenschaften

3.6

Sprachunterricht ist ok, sehr viel Stoff in wenig Zeit, Lehrer sind Mittersprachler, es gibt viele Studenten mit Interesse an Korea aber nur sehr wenig Module. Studiengang wurde jedoch umgestellt, daher weiß ich nicht, wie er bei den neueren Jahrgängen geregelt ist.

Manchmal yay, manchmal nay

Asienwissenschaften

3.8

Der Sprachunterricht im Fach Japanisch ist vielleicht gut organisiert, aber schlecht aufgebaut. Wir wechseln jedes Semester zu einem neuen, teuren Lehrbuch und die Dozenten behandeln einen wie ein Kindergartenkind.
Asienwissenschaften an sich ist cool mit jeder Menge engagierten Dozenten, die sich auch Zeit für einen nehmen. Man hat eine große Auswahl an Schwerpunkten und Wahlpflichtfächern.

Gemischte Gefühle

Asienwissenschaften

3.2

Ich habe es mir vielseitiger vorgestellt und bin sehr enttäuscht von der Organisation der Universität!
Die Profs sind gut und engagiert, jedoch ist es für meinen Geschmack viel zu trocken aufgebaut.
Aber ich lerne auch sehr viel und habe ein großes Angebot an asiatischen Sprachen mit sehr guten Seminaren.
Allerdings ist der Platz in den Seminarräumen viel zu wenig - 20 Plätze aber 30 Teilnehmer. Die Bibliotheken des IOA hängen auch noch hinterher da viele Bücher nicht im online Register erfasst sind und sich die einzelnen Bibliotheken in der ganzen statt verteilt wieder finden lassen, sodass man mit der bahn von a nach b fahren muss.

Studium für Studenten die Spaß an Sprache haben

Asienwissenschaften

3.5

Ich studiere hier schon seit längerem. Zuvor habe ich mit Japanisch als Begleitfach angefangen und bin dann zu Chinesisch gewechselt.

Die ersten drei Semester sind sehr mühselig, aber sobald man diese abgeschlossen hat kann man sich seinen Studiengang selbst gestalten.

Die jenigen die nicht wissen welche Sprache sie wählen sollen, denen würde ich chinesisch sehr empfehlen. Hier sind die Dozenten wesentlich kompetenter und Studenten näher. In der Japanologie hingegen ist das Niveau tiefer und die Dozenten halten keine/kaum Gespräche auf japanisch außerhalb der Vorlesungen. Außerdem wird ab 2016 die Prüfung am Rechner gemacht, was meines Erachtens sehr dämlich ist und die Studenten natürlich nicht dazu motiviert die Schriftzeichen perfekt schreiben zu lernen.

Ich empfehle jedem dieses Studium der Spaß an Sprache lernen hat und offen für ein breitgefächertes Studium ist.

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 15
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.2
  • Ausstattung
    2.9
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.9
  • Digitales Studieren
    4.0
  • Gesamtbewertung
    3.5

In dieses Ranking fließen 18 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 75 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 78% empfehlen den Studiengang weiter
  • 22% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019