Studiengangdetails

Das Studium "Architektur" an der staatlichen "Uni Hannover" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Hannover. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 48 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.9 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1175 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Ausstattung und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
93% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
93%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Hannover

Letzte Bewertungen

3.8
Lisa , 21.03.2019 - Architektur
4.2
Carolin , 23.02.2019 - Architektur
4.2
Mike , 06.02.2019 - Architektur

Allgemeines zum Studiengang

Architektur studieren bildet Dich dazu aus, Bauwerke zu planen, zu entwerfen und zu gestalten. Das Besondere am Studiengang Architektur ist die Kombination aus künstlerischer Kreativität und handfestem Ingenieurwissen. Die Architektur gilt als klassische Kunstform und übt einen großen Einfluss auf die menschliche Wahrnehmung aus. Die Bauwerke einer Region repräsentieren häufig deren Kultur, Wirtschaftslage oder auch das Klima. Hast Du Architektur studiert, kannst Du mit Deinen Ideen ganze Stadtbilder konzipieren und die Wirkung Deiner Gebäude auf die Umgebung bestimmen.

Architektur studieren

Alternative Studiengänge

Architektur
Bachelor of Arts
IUBH Duales Studium
Infoprofil
Architektur und Städtebau
Bachelor of Arts
Fachhochschule Potsdam
Architektur
Bachelor of Arts
TH Nürnberg
Infoprofil
Architektur
Master of Arts
HFT - Hochschule für Technik Stuttgart
Architektur und Städtebau
Master of Science
TU Dortmund

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Alles in einem eine gute Fakultät

Architektur

3.8

Leider fehlt es der Fakultät an Materialien. An Stühlen, Tischen und Räumen. Es wird aber versucht, dass beste daraus zu machen.
Die Dozenten sind jederzeit bereit einem zu helfen.
Die Dalultät für Architektur ist mehr auf die Kreativität ausgelegt. Leider fehlen Veranstaltungen für Baurecht und allgemein um Pläne zu verstehen. Diese kann man sich selbst beibringen oder in einem Praktikum lernen und kennenlernen.

Viel Arbeit lohnt sich

Architektur

4.2

Wir müssen viel Zeit investieren für unser Studium -doch das zählt sich meist auch durch gute Noten aus.
Am besten gefällt mir die Vielfältigkeit. Wir dimensionieren Stützen für Tragwerke, lernen etwas über historische Bauwerke und werden künstlerisch kreativ. Dabei wird viel von uns erwartet, wir lernen aber auch viel Neues mit viel Abwechslung und einem hohen praktischen Anteil.

Nur was für ''Archilovers''

Architektur

4.2

Wer wirklich auf Architektur steht und eine Zukunft in dieser Richtung sieht, sollte sich in Hannover bewerben. Die Arbeitsräume und Ausstattungen bieten Einem jegliche Möglichkeiten sich kreativ zu entfallen und große Projekte zu schaffen. Man lernt Einiges was Computer Programme, das Management (eigene Projektorganisation) und die Fachrichtung betrifft, jedoch bin ich trotzdem der Meinung, dass man sich nach dem Bachelor nicht wirklich bereit für den Arbeitsmarkt fühlt. Deshalb empfehle ich Praktika oder einen Nebenjob im Architekturbüro (wenn man die Zeit dafür hat, was aber eher nicht der Fall sein wird, also das lieber in den Semesterferien machen). Abgesehen von dem täglichen Stress, den schlafnosen Nächten und Panikattacken der Kommilitonen, macht das Studium Spaß solange man sich einen verlässlichen Partner sucht. Wenn man aber auch nur wirklich komplett hinter dieser Sache steht, wird es was, wenn Zweifel auftauchen, würde ich es nicht empfehlen.

Unorganisiert

Architektur

3.4

- Abgaben überlagern sich
- Zeittechnisch kommt es nicht hin, selbst wenn man sich gut organisieren kann
- Inhalte machen Spaß, doch unter dem Druck nimmt es einem viel davon
- keine Zeit zum Lernen, keine Zeit für Projekte, keine Freizeit mehr. Jedes Institut hat ein tolles Projekt, mit denen es Inhalte vermitteln kann, doch nicht jedes Projekt ist auch sinnvoll. Lieber nur ein paar, an denen man auch ordentlich arbeiten kann, sonst gibt man immer nur etwas ab, mit dem man nicht zufrieden ist.
- Rückmeldungen zu Bewertungen gibt es teilweise gar nicht

Anstrengend! Aber vielversprechend!

Architektur

4.6

Dieser Studiengang ist wirklich schön - sofern man Lust und Spaß darauf hat und mit ganzem Herzen dabei ist! Gruppenarbeit ist das a und o und wer damit nicht gut klar kommt sollte lieber Umdenken. Desweiteren ist man viel beschäftigt und hat kaum Zeit für Freunde und Familie geschweige denn Hobby, da meist eine Abgabe die andere jagt. Während den Arbeitsphasen wächst man in der Gruppe zusammen und die Gemeinschaft ist echt klasse.

Sehr guter Studiengang

Architektur

4.7

Beim Vorkurs standen nicht nur die Dozenten mit Rat und Tat zur Seite, sondern auch erfahrenere Studenten haben uns tatkräftig unterstützt. Die Vorlesungen waren anschaulich gestaltet und mit etwas Vorwissen gut zu verstehen. Gefallen hat mir auch der Einsatz von Medien, um alles anschaulicher darzustellen.

Erstsemestereindrücke

Architektur

4.2

An der Fakultät für Architektur und Landschaft ist das Arbeitsklima super, die Arbeitsräume sind gut ausgestattet und rund um die Uhr zugänglich. Zwischen Studenten selber und auch zu den Lehrenden hat man viel Kontakt und ist stets gut aufgehoben. Man muss sich anfangs etwas durchbeißen, aber wer Spaß und Interesse daran hat, kann es auf jeden Fall schaffen.

Wer es liebt, der zieht es durch.

Architektur

3.3

Man braucht Durchhaltevermögen, aber wer es liebt, der macht es gerne. Der Praxisbezug ist natürlich super. Das kann kaum ein anderer Studiengang so praxisnah Beibringen.
Empfehlen würde ich auf jeden Fall ein paar Praktika während er Semesterferien. Diese helfen ungemein herauszufinden worauf man später hinarbeiten will und was dafür in der Uni an Modulen sinnvoll ist.

Gute Noten, wenig Wissen

Architektur

3.7

Die Leibniz Uni ist für den Bereich Architektur super ausgestattet, jedoch bin ich mit dem Studium nicht sonderlich zufrieden. Man lernt nur bedingt was in den unterschiedlichen Veranstaltungen. Das meiste muss man sich selbst beibringen und es wird einem keine gute Grundlage dafür geboten dies schnell und effizient zu tun. Ebenfalls fällt bei unserer Fakultät extrem auf, dass es "Lieblinge" gibt, sich die Profs aber auch schnell Leute suchen, die sie nicht mögen. Also, wenn schleimen Euer Ding ist, dann los :)
Ich würde aber eher davon abraten hier zu studieren. Und die guten Positionen in den Rankings hat die Uni vermutlich auch nur, da man hier teilweise Noten hinterhergeworfen bekommt, wenn man immer ja und amen zu allem sagt. Aber ist das der Sinn eines Studiums? Gute Noten für wenig Wissen?

Aufwendig aber interressant

Architektur

4.2

Das Architektur Studium an der LUH ist schon sehr zeitaufwendig, aber es macht trotzdem Spaß und ist sehr interessant.
Man arbeitet viel in Gruppen und lernt so ziemlich schnell neue Freunde kennen. Mit ihnen verbringt man dann auch den Großteil des Semesters zusammen im Arbeitsraum der Uni und bearbeitet verschiedene Projekte.
Es gibt hier auch eine eigene Werkstatt, die die Studierenden benutzen können sowie mehrere PC-Räume. Zudem gibt es die Möglichkeit Modelle Lasern, Fräsen oder auch 3D drucken zu lassen.

  • 1
  • 22
  • 24
  • 1
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    4.1
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 48 Bewertungen fließen 29 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 93% empfehlen den Studiengang weiter
  • 7% empfehlen den Studiengang nicht weiter