Studiengangdetails

Das Studium "Architektur" an der staatlichen "Hochschule Bochum" hat eine Regelstudienzeit von 8 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Science". Der Standort des Studiums ist Bochum. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 83 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.8 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Hochschule (3.7 Sterne, 256 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Dozenten und Ausstattung bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
95% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
95%
Regelstudienzeit
8 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Science
Standorte
Bochum

Letzte Bewertungen

4.5
Alina , 06.09.2018 - Architektur
4.0
Jana , 05.09.2018 - Architektur
3.7
Tanja , 08.08.2018 - Architektur

Allgemeines zum Studiengang

Architektur studieren bildet Dich dazu aus, Bauwerke zu planen, zu entwerfen und zu gestalten. Das Besondere am Studiengang Architektur ist die Kombination aus künstlerischer Kreativität und handfestem Ingenieurwissen. Die Architektur gilt als klassische Kunstform und übt einen großen Einfluss auf die menschliche Wahrnehmung aus. Die Bauwerke einer Region repräsentieren häufig deren Kultur, Wirtschaftslage oder auch das Klima. Hast Du Architektur studiert, kannst Du mit Deinen Ideen ganze Stadtbilder konzipieren und die Wirkung Deiner Gebäude auf die Umgebung bestimmen.

Architektur studieren

Alternative Studiengänge

Architektur
Master of Science
Uni Weimar
Architektur
Bachelor of Arts
FH Aachen
Architektur
Bachelor of Arts
TH Nürnberg
Infoprofil
Architektur mit integrierter Praxis
Bachelor of Engineering
Hochschule Mainz
Architektur
Bachelor of Arts
Jade Hochschule

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Anstrengend aber lohnenswert

Architektur

4.5

Die ersten zwei Semester sind sehr anstrengend und viel Freizeit bleibt einem nicht, aber durch die tollen Dozenten und Mitarbeiter und die interessanten Inhalte lohnt es sich auf jeden Fall durchzuhalten.
Wer Interesse und etwas Ehrgeiz hat, dem kann ich es nur empfehlen.

Viel Spaß, wenig Zeit

Architektur

4.0

Man sollte viel Spaß dabei habe, Entwürfe zu entwickeln und auch im Team zusammen zu arbeiten. Die praktische Arbeit ist das A und O. Dennoch ist der Zeitdruck sehr hoch, welcher schnell zu Freizeit- und Schlafmangel führt. Auch der Geldbeutel wird nicht verschont. Trotzdessen ist es ein super Studiengang um seine Kreativität frei laufen zu lassen.

Es macht Spaß diesen Studiengang zu studieren

Architektur

3.7

Es macht Spaß dieses Fach zu studieren. Es ist zwar ein “Freizeitkiller“, aber da man meistens in Gruppen/ Partnerarbeit arbeitet, kommt einen das nicht so vor. Man unternimmt viele interessante Ausflüge und hat die Möglichkeit an interessanten Exkursionen, wie z.B. nach Madrid, New York oder Island, teilzunehmen. 

Zeitaufwändig aber spannend

Architektur

3.8

Man muss sehr viel Freizeit opfern und viel zuhause machen. Wochenenden sind nicht mehr das was sie mal waren. Vorlesungsfreie Zeit heißt lernen und nebenbei Arbeiten gehen. Es gibt sehr viele Gruppenarbeiten und es wird nie langweilig. Wenn man künstlerisch begabt ist, ist das Studium das richtige

Blue-Box als Karrierestart

Architektur

3.0

Also das Studium bietet viele Vorteile, wie zum Beispiel die 24h/7 Tage die Woche Nutzung der Blue Box, jedoch kommen viele Aspekte zu kurz und es wäre empfehlenswert länger als die Regelstudienzeit zu studieren. Die Professoren kümmern sich um einen , aber es sollten weniger Studenten pro Semester aufgenommen werden. 

Viel Kreativität, wenig Zeit

Architektur

4.0

Das Studium macht sehr viel Spaß, trotz hohem Zeitdruck und Materialkosten. Es ist realitätsnah und ist eine gute Kombination aus Praktischen und Theoretischen. Man entwirft, baut und verwirklicht seine eigenen Bauten, einzeln aber auch in Gruppenarbeiten. 

Praxiserfahrung

Architektur

4.3

Viele Praxiserfahrungen gesammelt da das Studium ziemlich praxisorientiert ist.
Das visuelle Denkvermögen wird erweitetert.
Das Studium hat mir beigebracht mit Zeitmanagement umzugehen. Man muss sich alles gut einteilen, da das Studium aus vielen abgaben und Projekten besteht.

Die 5 Punkte, warum man in Bochum studieren sollte!

Architektur

4.0

Warum ich an der Hochschule Bochum sehr gerne studiere:

1. ein Architektur-Student sitzt Tag und auch Nacht an großen Projekten, die nicht nur viel Zeit sondern auch sehr viel Material beinhalten! Viele andere Unis haben zwar ein Raum indem sich die Studenten ausbreiten können, aber keine festen Arbeitsplätze und oft können sie nicht frei kommen und gehen wann sie Wollen sondern müssen sich an Öffnungszeiten halten. Nicht bei uns! :) wir haben die BlueBox! Das ist ein eigenes Gebä...Erfahrungsbericht weiterlesen

Aufwendig

Architektur

2.8

Das studium ist sowohl vom zeitlichen als auch vom inhaltlichen sehr aufwendig. Es ist schwer den Terminplan einzuhalten. Dennoch macht einem das Studium viel Spaß und man tritt immer in Kontakt mit anderen Studierenden und den Dozenten und kann sich über alles austauschen. Daher vergisst man auch den gewissen Druck der herrscht um Sachen pünktlich fertig zu haben und man bekommt immer käue Anregungen.

Totale Begeisterung

Architektur

4.3

Die Dozenten und Lehrkräfte bringen eine große Begeisterung für ihr Fach mit, was sich dementsprechend auf die Studenten auswirkt.
Es wird darauf geachtet, dass die Theorie auch immer einher geht mit der Praxis, wodurch man sich gut vorbereitet fühlt für das spätere Berufsleben.

  • 5 Sterne
    0
  • 43
  • 36
  • 4
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.1
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 83 Bewertungen fließen 55 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 95% empfehlen den Studiengang weiter
  • 5% empfehlen den Studiengang nicht weiter