Studiengangdetails

Das Studium "Anglistik/Amerikanistik" an der staatlichen "Uni Tübingen" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor of Arts". Der Standort des Studiums ist Tübingen. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 38 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.7 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1176 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Dozenten und Studieninhalte bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
89% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
89%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor of Arts
Unterrichtssprachen
Englisch
Standorte
Tübingen

Letzte Bewertungen

3.7
Laura , 08.04.2019 - Anglistik/Amerikanistik
4.0
Anonym , 07.09.2018 - Anglistik/Amerikanistik
4.2
Ellen , 15.08.2018 - Anglistik/Amerikanistik

Alternative Studiengänge

Anglistik/Amerikanistik
Bachelor of Arts
Uni Bayreuth
Anglistik und Amerikanistik
Bachelor of Arts
Uni Düsseldorf
Infoprofil
Anglistik/Amerikanistik
Master of Arts
TU Chemnitz

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Interessante Themen, viel Lesen

Anglistik/Amerikanistik

3.7

Anglistik ist ein sehr theorielastiger und leseintensiver Studiengang, welcher interessante Module, Vorlesungen und Seminare, jedoch hat man innerhalb der Module nicht allzu viel Auswahl an Themen, diese findet man eher innerhalb der fachspezifischen Seminare.

Vielfältiger Studiengang

Anglistik/Amerikanistik

4.0

In den ersten beiden Semestern belegt man die Grundmodule Literary Studies, Cultural Studies, English Linguistics sowie Academic English, welche alle größtenteils interessante und vielfältige Vorlesungen und Seminare bieten. Ab dem 3. Semester hat man endlich mehr Freiheiten beim Wählen der Seminare. Die Kurse sind zwar anspruchsvoll, jedoch bekommt man von den meisten Dozenten ausreichend Unterstützung. Das Tolle an dem Studiengang ist, dass die Mehrheit der Dozenten Muttersprachler ist und man...Erfahrungsbericht weiterlesen

Allgemeinbildung

Anglistik/Amerikanistik

4.2

Eine gute Mischung aus Linguistik und Literatur. Beides sehr interessant und gleichermaßen wichtig. Man lernt nicht nur die Sprache, sondern auch andere Kulturen besser kennen. Dies alles zusammen sorgt für eine gute Allgemeinbildung. Es macht Spaß auch über die Sprache hinaus, Dinge zu lernen. 

Sehr gute Erfahrungen

Anglistik/Amerikanistik

3.7

Ich habe super gerne englisch an der Uni Tübingen studiert! Vor allem das Campusleben ist toll. Da Tübingen so klein ist, hat man dort tolle Freunde. Der Studiengang an sich ist aufgeteilt in Literatur, Kultur und Linguistik. Vor allem Kultur hat mir Spaß gemacht. 

Alles außer Linguistik

Anglistik/Amerikanistik

4.3

Im Laufe des Anglistik Studiums deckt man Bereiche der Literary Studies, der Cultural Studies, Basiswissen der Sprache sowie Linguistik ab. Bis auf Linguistik fühlte ich mich in allen Seminaren und Vorlesungen super aufgehoben und betreut. Linguistik liegt mir trotz 6 Semestern leider nicht und die Verpflichtung es zu nehmen stößt auf wenig Freude.

Sehr interessant

Anglistik/Amerikanistik

4.3

Die Anglistik/Amerikanistik an der Uni Tübingen bietet sehr viele verschiedene und interessante Veranstaltungen in den Bereichen Literatur, Kultur, Sprachwissenschaft und Sprachpraxis. Am meisten gefällt mir, dass die Seminarthemen oft sehr aktuell sind und dadurch nie langweilig wird. So gibt es beispielsweise Veranstaltungen über die Sozialen Medien oder auch über aktuelle Serien und Filme. Mein perönliches Highlight waren aber die Seminare der Sprachwissenschaft. Hier lernt man unter anderem, wie die Sprache, beziehungsweise jeder einzelne Buchstabe, im Mund ensteht.

In Ordnung

Anglistik/Amerikanistik

3.2

Das Kursangebot schwankt extrem. Teilweise 10 Seminare, zwischen denen man sich nicht entscheiden kann und im nächsten Semester gibt es nur eins, das man nehmen muss. Schade, dass es die selben Kurse nicht jedes bzw jedes zweite Semester gibt. So hätte man die Chance, etwas später zu besuchen, wenn es der Stundenplan im aktuellen Semester nicht erlaubt statt dann etwas zu nehmen, das einem eigentlich nicht interessiert.  

Better be a poet

Anglistik/Amerikanistik

3.2

Geschichtliche Erfahrung von Vorteil. Viel über Poethen der Zeiten. Zusammenhänge finden die manchmal für einen nicht nachvollziehbar sind. Manchmal sind Verwirrungen vorprogrammiert. Teilweise sehr strenge Dozenten vor allem die jüngere Generation. Muss jeder selber wissen.

Es ist nur mein Nebenfach

Anglistik/Amerikanistik

4.3

Anglistik und “nur” mein Nebenfach. Vom Stoff her wirklich einfach und gut zu verstehen. Da ich es als Nebenfach habe ist es vom Stoff auch nicht zu viel. Die Dozenten sind nett. Je nachdem welche. Dozenten man hat sind die Anforderungen sehr hoch..

Tolle Dozenten mit chaotischer Organisation

Anglistik/Amerikanistik

3.3

Die Dozenten für den Studiengang Anglistik sind allesamt sehr kompetent und empfehlenswert, allerdings lässt die Organisation der Kurse und Noten durch das Campus System zu wünschen übrig. Oft kommt man nicht in dringend benötigte Kurse und muss so unnötig lange auf das nächste Modul warten.

  • 5 Sterne
    0
  • 10
  • 24
  • 4
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 38 Bewertungen fließen 19 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 89% empfehlen den Studiengang weiter
  • 11% empfehlen den Studiengang nicht weiter