Geprüfte Bewertung

Auswendiglernen und Langeweile im nirgendwo

Agrarwissenschaften (B.Sc.)

Geprüfte Bewertung
  • Studieninhalte
    1.0
  • Dozenten
    2.0
  • Lehrveranstaltungen
    1.0
  • Ausstattung
    1.0
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    2.0
  • Gesamtbewertung
    1.8
Ich habe diesen Studiengang studiert, da ich geglaubt habe ich könnte mich auf eine Vertiefung spezialisieren und mit dem Grundstudium Allgemeinwissen erlernen. Außerdem habe ich geglaubt ich hätte mit einem breit aufgestellten und "vernünftigen" Studiengang gute und vielfältige Berufschancen. Nun habe ich meinen Studiengang abgeschlossen und habe wenig Wissen erworben.

Vorlesungen:
Die Pflichtveranstaltungen sind uninspirierend und in den Vorlesungen kommen öfters Folien, die anscheinend mehrere Male eingescannt wurden und teilweise noch aus den 70er Jahren stammen. Manchmal hat man auch den Eindruck, dass ein ganzes Buch einfach nur reinkopiert wurde, weil es 200 Folien je 20 Sätze sind. So sind manche Abbildung dann schwer lesbar und die Folien oft unstrukturiert.
Inhaltlich wird zu viel Faktenwissen, das man auch nachschlagen könnte, vermittelt. (So zum Beispiel wurde in der Technik1 Klausur gefragt wie viele Tonnen Heu in Deutschland jährlich produziert werden)
Für die Prüfungen werden die Folien auswendig gelernt, man befasst sich nicht näher mit dem Stoff und nach der Prüfung ist alles eigentlich gleich wieder vergessen.

Ausstattung:
Es gibt in manchen Hörsälen kein WLAN, mit der Begründung das dies die Studierenden von der Vorlesung ablenkt. Die Hörsäle sind im Winter viel zu kalt und im Sommer viel zu heiß.

Wenn man einen Lernplatz haben will muss man sich eine halbe Stunde vor den Öffnungszeiten in die Schlange stellen. Bei Gruppenarbeiten läuft es noch problematischer ab. Ich habe schonmal eine Gruppenpräsentation im Gang vorbereitet und auch öfters beobachtet, dass es viele ebenso machen.

Das Essen der Mensa ist preisgünstig und gut, allerdings gibt es keine Klimaanlage und im Sommer ist es unerträglich.

Mentalität und Campusleben:
Auf dem Campus gibt es nur ein überteuertes Cafe ohne WLAN und eine Imbissbude, die nur von 7.30-11.30 offen hat.
Die Cafete an der Mensa macht schon um 17 Uhr zu und schmeißt alle Gäste raus. Danach ist der Campus menschenleer, außer wenn man auf ältere Einwohner trifft, die Ihren Abendspaziergang im Schlosspark machen.

Einmal in der Woche gibt es eine "hippe" Studentenparty, die genau um 1 Uhr nachts endet, da sich sonst die Einwohner beschweren. Wer da noch weiter feiern will ist dann herzlichst bei der Burschenschaft eingeladen.

Wenn man am Campus lebt hat man wenige Einkaufsmöglichkeiten und ein Trip nach Stuttgart dauert durchaus eine halbe Stunde (ohne den Weg zum Bus/U-Bahn gerechnet).



Fazit:
Ich glaube diejenigen die selber ein Hof zuhause haben könnten sich hier wohlfühlen. Alle die nicht aus einem Betrieb kommen, empfehle ich auf gar keinen Fall Agrarwissenschaften zu studieren. Die Dozenten sind desinteressiert und die Atmosphäre ist sehr konservativ.
  • gute Organisation
  • langweilig, veraltet, konservativ, und Auswendiglernen

Angelina hat 21 Fragen aus unserer Umfrage beantwortet

Verglichen wird die Aussage des Rezensenten mit den Angaben der Kommilitonen des Studiengangs.
  • Wie gut ist die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln?
    Ich ärgere mich über die schlechte Anbindung der öffentlichen Verkehrsmittel.
    50% meiner Kommilitonen beurteilen die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln als sehr gut.
  • Wie ist die Parkplatz-Situation?
    Ich finde fast nie einen Parkplatz.
    Auch 71% meiner Kommilitonen finden fast nie einen Parkplatz.
  • Wie beurteilst Du die Lage der Hochschule?
    Ich sage, die Hochschule liegt leider am Ende der Welt.
    50% meiner Kommilitonen sind der Meinung, die Lage der Hochschule ist in Ordnung.
  • Wie schön ist der Campus?
    Den Campus finde ich ganz ok.
    80% meiner Kommilitonen finden die Campus-Gestaltung sehr schön.
  • Gibt es eine Klimaanlage in den Hörsälen?
    Ich freue mich über Klimaanlagen in manchen Hörsälen.
    Auch 83% meiner Kommilitonen freuen sich über Klimaanlagen in manchen Hörsälen.
  • Wie schätzt Du den Ruf Deiner Hochschule ein?
    Meiner Meinung nach ist der Ruf unserer Hochschule nicht gut.
    für 88% meiner Kommilitonen zählt unsere Hochschule zur Elite.
  • Wie schwer war es, Anschluss in der Uni zu finden?
    Für mich war es schwierig, Anschluss in der Hochschule zu finden.
    für 40% meiner Kommilitonen war es nicht so einfach, schnell Anschluss zu finden.
  • Fährst Du mit dem Fahrrad zur Hochschule?
    Mit dem Fahrrad fahre ich eigentlich nie zur Hochschule.
    Auch 60% meiner Kommilitonen fahren eigentlich nie mit dem Fahrrad zur Hochschule.
  • Wie praxisnah ist Dein Studium aufgebaut?
    Mein Studium bietet eine ausgewogene Mischung zwischen Theorie und Praxis.
    Auch 75% meiner Kommilitonen beurteilen ihr Studium als ausgewogen zwischen Theorie und Praxis.
  • Wie sind Deine Berufsaussichten nach dem Studium?
    Nach dem Studium sehe ich mich schon als Taxifahrer.
    63% meiner Kommilitonen schätzen ihre Berufsaussichten optimistisch ein.
  • Gibt es ausreichend Sprechstundentermine?
    Ich finde, dass es meistens genug Sprechstundentermine gibt.
    50% meiner Kommilitonen bestätigen, dass es immer genug Sprechstundentermine gibt.
  • Kommen die Dozenten aus der Praxis?
    Viele meiner Dozenten kommen aus der Praxis.
    60% meiner Kommilitonen geben an, dass ein paar ihrer Dozenten Praxiserfahrung haben.
  • Gibt es eine Anwesenheitspflicht?
    Ich habe keine Anwesenheitspflicht in meinem Studium.
    Auch 50% meiner Kommilitonen haben angegeben, dass es keine Anwesenheitspflicht gibt.
  • Ist der Studienverlauf sinnvoll geplant?
    Der Studienverlauf ist bis auf wenige Ausnahmen sinnvoll geplant.
    80% meiner Kommilitonen finden, dass der Studienverlauf perfekt geplant ist.
  • Ist die Regelstudienzeit realistisch bemessen?
    Ich finde, die Regelstudienzeit ist genau richtig bemessen.
    Auch 83% meiner Kommilitonen finden, die Regelstudienzeit ist genau richtig bemessen.
  • Ist das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen?
    Ich zahle keine Studiengebühren.
    für 43% meiner Kommilitonen ist das Preis-/Leistungsverhältnis angemessen.
  • Hast Du während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant?
    Ich habe während der Studienzeit kein Praktikum gemacht oder geplant.
    73% meiner Kommilitonen haben während der Studienzeit ein Praktikum gemacht oder geplant.
  • Fühltest Du Dich bei der Studienplatzvergabe benachteiligt?
    Die Studienplatzvergabe empfand ich als gerecht.
    Auch 100% meiner Kommilitonen empfanden die Studienplatzvergabe als gerecht.
  • Gibt es in Deiner Hochschule ausreichend Orte zum Lernen?
    An unserer Hochschule gibt es meiner Meinung nach nicht genug Orte zum Lernen.
    44% meiner Kommilitonen geben an, dass es in unserer Hochschule nicht immer genug Orte zum Lernen gibt.
  • Hast Du bereits ein Auslandssemester absolviert?
    Ich habe kein Auslandssemester absolviert oder geplant.
    Auch 100% meiner Kommilitonen haben kein Auslandssemester absolviert oder geplant.
  • Fährst Du in den Semesterferien in den Urlaub?
    In den Semesterferien fahre ich manchmal in den Urlaub.
    Auch 100% meiner Kommilitonen fahren in den Semesterferien manchmal in den Urlaub.
» Weitere anzeigen

Aktuelle Bewertungen zum Studiengang

3.5
Paul , 19.05.2019 - Agrarwissenschaften
4.3
Inga , 17.04.2019 - Agrarwissenschaften
4.2
Laura , 17.04.2019 - Agrarwissenschaften
4.3
Patricia , 13.04.2019 - Agrarwissenschaften
4.0
Hannah , 14.03.2019 - Agrarwissenschaften
4.5
Toni , 24.07.2018 - Agrarwissenschaften
4.3
Tanja , 24.07.2018 - Agrarwissenschaften
4.8
Andreas , 23.07.2018 - Agrarwissenschaften
3.2
Jenny , 22.07.2018 - Agrarwissenschaften
4.7
Teresa , 19.07.2018 - Agrarwissenschaften

Über Angelina

  • Alter: 24-26
  • Geschlecht: Weiblich
  • Abschluss: Ja
  • Studiendauer: 6 Semester
  • Studienbeginn: 2015
  • Studienform: Vollzeitstudium
  • Standort: Standort Stuttgart
  • Schulabschluss: Abitur
  • Abischnitt: 3,4
  • Weiterempfehlung: Nein
  • Geschrieben am: 28.10.2018