Studiengangdetails

Das Studium "Agrarwissenschaften" an der staatlichen "Uni Hohenheim" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Science". Der Standort des Studiums ist Stuttgart. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 36 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 4.1 Sterne erhalten und liegt somit über dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.9 Sterne, 607 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer- & Wintersemester
Abschluss
Master of Science
Unterrichtssprachen
Deutsch
Standorte
Stuttgart

Letzte Bewertungen

4.0
Sophie , 06.02.2020 - Agrarwissenschaften
4.5
Ines , 03.02.2020 - Agrarwissenschaften
3.8
Hermann , 29.10.2019 - Agrarwissenschaften

Allgemeines zum Studiengang

Wenn Du Agrarwissenschaften studieren möchtest, beschäftigst Du Dich mit landwirtschaftlichen Prozessen und ihren Bedingungen. Dazu gehören der Anbau von nachwachsenden Rohstoffen und die Produktion von Nahrung für Mensch und Tier. Ziel ist es, Nahrung effizient und umweltschonend herzustellen. Wer Agrarwissenschaften studiert, arbeitet interdisziplinär. Du lernst im Studium ökonomische, technische, biologische und sozialwissenschaftliche Sichtweisen kennen.

Agrarwissenschaften studieren

Alternative Studiengänge

Agrarwissenschaften
Master of Science
Uni Kiel
Tropical Forestry
Master of Science
TUD - TU Dresden
Agrarwissenschaften
Master of Science
Uni Halle-Wittenberg
Agrarwissenschaften
Bachelor of Science
Uni Hohenheim
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Uni Hohenheim & Agrar - beste Kombi

Agrarwissenschaften

4.0

Kompetente Dozenten, die einem mit viel Engagement und guten Vorlesungen den Stoff näher bringen wollen, aktuelle Themen werden besprochen, Übungen und Exkursionen passend zum Vorlesungsstoff, es wird auf wissenschaftliche Paper wert gelegt (Referate etc.), wunderschöne Parkanlage um die Uni herum.

Sehr wissenschaftlich mit Bemühung zur Praxis

Agrarwissenschaften

4.5

- Super schöner Campus
- gute Unterstützung bei der Organisation
- wissenschaftliche Inhalte mit Ansätzen zum Praxisbezug (Exkursionen, Projekte, Seminare)
- bemühte Dozenten und Professoren
- interessante Module
- Freiheit bei der Studiengestaltung
- zwei Prüfungszeiträume zur optimalen Vorbereitung.

Gute Erfahrungen

Agrarwissenschaften

3.8

Alles gut. Campus ist toll. Die Profs haben Ahnung und Kontakte zu Firmen. Das Unileben ist super. Die Mensa Mitarbeiter sind super nett. Es gibt viele Partys und ander Möglichkeiten seine Zeit zu verbringen. Die Parkplatz Situation ist schlecht. Das wars.

Interessantes Studium

Agrarwissenschaften

3.8

Super Module im Bereich Tier, vor allem im Gebiet Tierernährung, tolle Dozenten, coole Exkursionen, zusätzlich eine nette Stadt und super Menschen Drumherum.
Allerdings sind die Lebenshaltungskosten extrem hoch. Unter 850 Euro pro Monat wird es knapp..

Sehr interessantes und praxisbezogenes Studium

Agrarwissenschaften

3.8

Das Studium ist sehr interessant und praxisbezogen. Die Vorlesungen werden durch oftnals Exkursionen oder praktische Übungen im Labor oder auf dem zu der Universität gehörigen Meierrihof ergänzt. Einige Inhalte des Studiengangs überschneiden sich mit Inhalten des Bachelor-Studiums Agrarwissenschaften aber dadurch wird es vor allem auch Neueinsteigern aus anderen Fachrichtungen ermöglicht leicht in das Studium einzusteigen.

Die richtige Auswahl macht’s

Agrarwissenschaften

3.3

Man sollte die Professoren kennen, um sich die Veranstaltung auszusuchen, die auch wirklich gut sind. Grundsätzlich viel Auswahl an Modulen, leider oft von unangenehmen Profs durchgeführt. Ringvorlesungen oftmals etwas unstrukturiert und einfach zu viel Input zum auswendig lernen.

Fachlich gute Uni

Agrarwissenschaften

4.2

Gute Uni bezüglich der Lehrveranstaltungen. Interessante und vielfältige Module. Durch studentische Gruppen, wie AkÖ und Praxis für Studierende, wird die Praxis noch näher gebracht (Exkursionen, Fachvorträge und Diskussionsrunden). Kompetente Dozenten. Organisatatorisch, seitens der Verwaltung, ist noch Luft nach oben.

Fundiertes Wissen

Agrarwissenschaften

4.7

Schlüssiger Aufbau des Studiums mit vielen Freiheizen zur Subjektiven Entwicklung. Das Studium vermittelt fundiertes Wissen, welches aufeinander aufbaut.
Dozenten vermitteln das Wissen präzise und durchdacht.
Exkursionen zum veranschaulichen der Lehrveranstaltung.

Vielfältiges Studium mit vielen Vertiefungen

Agrarwissenschaften

4.3

Das Studium bietet unterschiedliche Vertiefungsrichtungen an - je nachdem, in welchem Bereich man arbeiten möchte. Zudem werden bereits viele Module angeboten, welche sich mit aktuellen Themen der Forschung beschäftigen. Es gibt viele tolle Institute, welche alle top ausgestattet sind und bei denen man exzellente Abschlussarbeiten anfertigen kann. Die Berufsaussichten sind sehr gut in dem Bereich.

Gute Lehre

Agrarwissenschaften

4.2

Die Lehre vor allem im Bereich Tierwissenschaften ist hervorragend. Das Fachgebiet Tierernährung ist sehr zu empfehlen. Im Bereich Tierernährung hat man ebenfalls sehr gute Berufsaussichten. Die Berufsfelder sind im Bereich Tierernährung sowohl bei Rindern, Schweinen und Fischen.

  • 5 Sterne
    0
  • 21
  • 13
  • 2
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.4
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.0
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 36 Bewertungen fließen 25 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter
Profil zuletzt aktualisiert: 12.2019