Studiengangdetails

Das Studium "Agrarwissenschaft" an der staatlichen "Uni Bonn" hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern und endet mit dem Abschluss "Bachelor". Der Standort des Studiums ist Bonn. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 16 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.6 Sterne erhalten und liegt somit im Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.6 Sterne, 1445 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Studieninhalte, Bibliothek und Dozenten bewertet.

Lehramt (Berufsbildende Schulen)

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
6 Semester tooltip
Studienbeginn
Wintersemester
Abschluss
Bachelor
Standorte
Bonn

Letzte Bewertungen

3.3
Annika , 24.05.2019 - Agrarwissenschaft Lehramt
3.5
Kathi , 23.03.2018 - Agrarwissenschaft Lehramt
3.5
Helena , 05.12.2017 - Agrarwissenschaft Lehramt

Allgemeines zum Studiengang

Wenn Du Agrarwissenschaften studieren möchtest, beschäftigst Du Dich mit landwirtschaftlichen Prozessen und ihren Bedingungen. Dazu gehören der Anbau von nachwachsenden Rohstoffen und die Produktion von Nahrung für Mensch und Tier. Ziel ist es, Nahrung effizient und umweltschonend herzustellen. Wer Agrarwissenschaften studiert, arbeitet interdisziplinär. Du lernst im Studium ökonomische, technische, biologische und sozialwissenschaftliche Sichtweisen kennen.

Agrarwissenschaften studieren

Alternative Studiengänge

Infoprofil
Spanisch Lehramt
Master of Education
Uni Hamburg
Medientechnik Lehramt
Bachelor of Science
TU Berlin
Künstlerisches Lehramt mit Bildender Kunst Lehramt
Bachelor of Fine Arts
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, Uni Mannheim
Lehramt – Berufsbildende Schulen Lehramt
Master of Education
Uni Erfurt
Infoprofil

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Praxisfern

Agrarwissenschaft Lehramt

3.3

Der Studiengang Agrarwissenschaften in Bonn bietet Dir einen rundum Einblick in das Themenfeld Agrar. Leider fehlt der Praxisbezug im Studium und als „nicht vom Land kommend“ sind Inhalte erst durch eigenständige Praktikas oder Nebenjobs verständlich.

Ich würde trotzdem jedem Interessenten ein Studium an der Universität Bonn empfehlen.

Interessant

Agrarwissenschaft Lehramt

3.5

Es gibt Module die sind total spannend und es werden viele Excursionen angeboten. Die Excursionen sollte man unbedingt alle mitmachen. Diese waren nämlich besonders interessant und man konnte die Studieninhalte mal im "echten Leben" sehen.
Früher dachte ich immer " Wenn ich später mal studiere, dann lerne ich nur was ich möchte und was mich interessiert" Dem ist leider nicht so. "Leider" gibt es viele Module, die Pflicht sind und da muss man einfach durch. Man kann aber zusätzlich alle interessante Module besuchen, die man möchte!

Große Bandbreite an Themen - viele Möglichkeiten

Agrarwissenschaft Lehramt

3.5

"Die Studienzeit ist die beste Zeit des Lebens", dieses Klischee kann man hier nicht immer voll und ganz bestätigen. Recht hoher Arbeitsaufwand, viel durchgeplantes aber alles in allem sind die Klausuren dann doch alle irgendwie zu schaffen. Zwischen 3 Schwerpunkten kann gewählt werden, ab dem 5ten Semester wird dann alles etwas aufeinander aufbauender. Die Bandbreite an Themen die vom ersten Semester an behandelt werden wird einem im späteren Berufsleben wohlmöglich zugute kommen. Die Dozenten sind größtenteils recht gut und motiviert, Ausnahmen gibt es natürlich überall.
Die Fachschaft organisiert super Partys und bietet auch immer viel Lernmaterial aus den letzten Jahren. Alles in Allem doch eine sehr schöne Zeit und weiter zu empfehlen!

Sehr zufrieden mit dem Studiengang

Agrarwissenschaft Lehramt

4.2

Ich bin sehr zufrieden mit dem Studiengang. Es gibt spannende Lerninhalte, gute Dozenten und es herrscht ein durchdachter Ablauf der Vorlesungen. Es sind aufeinander abgestimmte und aufbauende Vorlesungen die meistens Fächer- und Vorlesungsübergreifend sind.

Anstrengendes, aber machbares Studium

Agrarwissenschaft Lehramt

3.7

Es gibt viele Module, wo das Bestehen recht schwer ist, alles in allem ist der Studiengang aber in der Regelstudienzeit machbar. Die Inhalte werden, vor allem zum Schwerpunkt hin, sehr interessant und dadurch gut zu lernen. In der Stundenplan Auswahl hat man nicht sehr viel Flexibilität, aber man kommt ganz gut damit klar.

Vielseitig und interessant!

Agrarwissenschaft Lehramt

4.0

Ich habe mich nach vielen Umwegen für den Studiengang Agrarwissenschaften an der Uni Bonn entschieden und bin bisher sehr zufrieden mit meiner Wahl. Die Studieninhalte sind sehr vielseitig und breit gefächert, was einem Einblicke in die unterschiedlichsten Fächer und Themen ermöglicht. Auch als "Stadtkind" und ohne Profi in Mathe, Physik und Chemie zu sein ist das Studium gut machbar, wenn man sich ein wenig reinhängt. Die Dozenten sind größtenteils auch sehr engagiert und bemüht ihre Studenten gut auf die Klausuren vorzubereiten.
Ich würde den Studiengang immer weiterempfehlen, auch wenn man anderen oft erkälten muss, warum man denn "ausgerechnet Agrar" macht. ;-)

Vom Normalo zum Bauer

Agrarwissenschaft Lehramt

3.8

Mein Agrarstudium hat mir bereits einen weiten Einblick in die Vielfältigkeit der Landwirtschaft geboten. Bis zu Beginn meines Studiums hatte ich quasi noch keinen direkten Kontakt zu der Agrarwissenschaft, doch bereits nach den ersten Semestern hatte ich durch verschiedene Vorlesung aber auch durch praktische Übungen, wie einer Ferkelsektion, viel Wissen erlangen können. Das Motto eines Professors ist: Mathe, Chemie, Bio, alles Hilfswissenschaften, doch Agrar, das ist die Königswissenschaft!

Grundstudium eher theoretisch, danach sehr interessant

Agrarwissenschaft Lehramt

3.3

Anfangs ist das Studium sehr theoretisch mit vielen Grundlagenfächern und wenig Berührungspunkten mit der Landwirtschaft. Je höher das Semester, desto interessanter und praxisnäher wird es, mit einigen interessanten praktischen Übungen. Die Vorlesungen sind dagegen oft sehr trocken, aber das wird durch die Übungen wieder ausgeglichen. Die Klausuren sind machbar. Insgesamt macht es Spaß und man braucht nicht unbedingt praktische Erfahrung, sie ist aber auf jeden Fall von Vorteil.

Agrar an der Uni Bonn

Agrarwissenschaft Lehramt

3.3

Ich habe jetzt ein Semester an der Uni Bonn studiert. Die Uni ist wirklich schön zumindestens das Hauptgebäude.
Das Gebäude der Agrarler ist leider recht "weit" entfernt so dass man mit dem Bus pändeln muss.
Das erste Semester ist ziemlich überlaufen gewesen da nicht nur mein Studiengang, sondern einige zusammen die gleichen Vorlesungen hören. Ich schätze wir sind so ca 600 Leute. Das ist natürlich nicht nur für die Studenten sehr viel sondern auch die Profs haben teilweise große Mühe ihre Vorlesung zu halten und 600 Leute ruhig zu halten.
Die Inhalte des Studienfachs sind recht vielseitig von Chemie über Mathematik und verschiedene naturwissenschaftliche Fächern wie Anatomie oder Physiologie von Tieren und auch Pflanzen. Spannend sind auch die Pflichtübungen in den seziert und mikroskopiert wird.

Gute Uni, nette Menschen, schöne Stadt

Agrarwissenschaft Lehramt

3.7

Das Unileben macht echt Spaß hier. Die Gebäude sind zwar über die ganze Stadt verteilt, aber nach Fachrichtungen aufgeteilt. Somit findet man sich auch recht schnell zurecht. Alle Menschen sind sehr hilfsbereit. Das schließt auch die meisten Dozenten mit ein. Wenn man einmal etwas nicht verstanden hat kann man sich entweder direkt nach der Vorlesung an sie wenden oder die Frage per Email stellen. Diese werden dann auch sehr schnell beantwortet.
Mein einziger Kritikpunkt ist die Organisati...Erfahrungsbericht weiterlesen

  • 5 Sterne
    0
  • 3
  • 13
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 16 Bewertungen fließen 10 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter