Studiengangdetails

Das Studium "Agrarökonomik (Agricultural Economics)" an der staatlichen "HU Berlin" hat eine Regelstudienzeit von 4 Semestern und endet mit dem Abschluss "Master of Science". Der Standort des Studiums ist Berlin. Das Studium wird als Vollzeitstudium angeboten. Insgesamt wurde das Studium bisher 2 Mal bewertet. Dabei hat es im Durchschnitt 3.4 Sterne erhalten und liegt somit unter dem Bewertungsdurchschnitt der Universität (3.7 Sterne, 1119 Bewertungen im Rating). Besonders gut wurden die Kategorien Bibliothek, Studieninhalte und Dozenten bewertet.

Vollzeitstudium

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Weiterempfehlung
100%
Regelstudienzeit
4 Semester tooltip
Studienbeginn
Sommer & Wintersemester
Abschluss
Master of Science
Standorte
Berlin

Letzte Bewertungen

3.7
Luisa , 22.03.2018 - Agrarökonomik (Agricultural Economics)
3.2
Luisa , 11.01.2017 - Agrarökonomik (Agricultural Economics)

Allgemeines zum Studiengang

Das Agrarwirtschaft Studium bildet die Schnittstelle zwischen den Agrarwissenschaften und der Wirtschaft. Das Fach ist Teil des Agrarwissenschaften Studiums. Als eigenständiger Studiengang liegt der Schwerpunkt auf ökonomischen Inhalten wie dem Agrarmanagement. Durch die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs erwarten Dich Methoden und Theorien verschiedener Fachrichtungen, zum Beispiel der Sozial- oder Naturwissenschaften.

Agrarwirtschaft studieren

Alternative Studiengänge

Agricultural and Food Economics
Master of Science
Uni Bonn
Ökologische Landwirtschaft
Bachelor of Science
Uni Kassel
Agrarwirtschaft
Bachelor of Science
Fachhochschule Südwestfalen
Landwirtschaft
Bachelor of Science
Fachhochschule Kiel

Jetzt bewerten

Wie zufrieden bist Du mit Deinem Studium? Bewerte jetzt Deinen Studiengang und teile Deine Erfahrung mit anderen.

Würdest Du das Studium weiterempfehlen?

Bewertungen filtern

Spannender Studiengang mit vertrauter Atmosphäre

Agrarökonomik (Agricultural Economics)

3.7

Spannender Studiengang mit häufig kleinen Kursen und dadurch sehr persönliche Betreuung, was auch zu einem (meist) sehr netten und vertrauten Umgang zwischen Studenten und Lehrenden führt.
Das Lehrgebäude ist ein Altbau, der nicht besonders modern ausgestattet ist - außer Beamer/PPT kommen kaum Lernmittel in den Vorlesungen zum Einsatz, der PC Raum ist auch recht alt. Die Dozenten sind aber überwiegend sehr nett und hilfsbereit.
Die Pflichtkurse sind teilweise recht anspruchsvoll und trocken, die restlichen Kurse sind aber spannend und mit etwas Einsatz sind (sehr) gute Noten machbar.

International ausgerichteter Studiengang

Agrarökonomik (Agricultural Economics)

3.2

Der Studiengang ist international ausgerichtet und zieht auch viele Studierenden aus fernen Ländern an. Leider ist es nicht möglich, bereits bei den Pflichtmodulen den eigenen Schwerpunkt zu wählen, sodass man beide Schwerpunkte nur halb belegt anstatt einen richtig. Derzeit sind auch bei den Wahlmodulen nicht so viele zur Auswahl, dass man frei nach Interesse wählen könnte. Die meisten Prüfungen sind in Form von mündlichen Prüfungen oder schriftlichen Klausuren und fragen nur das Wissen ab. Schön wären mehr eigenständige Lernformen wie Hausarbeiten, in denen man sich intensiv mit gewählten Themen beschäftigen kann. Dafür gibt es zwar das Studienprojekt, welches aber in keine Lehrveranstaltung integriert ist.
Der Studiengang ist trotz allem sehr interessant und die meisten Dozenten sind freundlich und fair. Im Vergleich zu anderen besuchten Universitäten ist der Lehrstuhl etwas altmodisch und könnte etwas Modernisierung vertragen.

  • 5 Sterne
    0
  • 4 Sterne
    0
  • 2
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0
  • Studieninhalte
    3.5
  • Dozenten
    3.5
  • Lehrveranstaltungen
    3.0
  • Ausstattung
    2.5
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    5.0
  • Gesamtbewertung
    3.4

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter