Kurzbeschreibung

Der Masterstudiengang Abfallwirtschaft und Altlasten thematisiert den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, Technologien zur Umweltreinhaltung und Klimaschutz. Es werden Ingenieure ausgebildet, die zur Lösung vielfältiger Aufgabenstellungen aus dem Umweltsektor maßgeblich beitragen. Durch das Studium sind die Absolventen befähigt, vielschichtige Probleme auf dem Gebiet der Abfall- und Kreislaufwirtschaft und der Altlastenbehandlung zu bearbeiten. Der interdisziplinär ausgerichtete Studiengang bietet den Studierenden die Möglichkeit sich in einzelnen Fachgebieten zu spezialisieren. Die Fachgebiete der Abfall- und Kreislaufwirtschaft sowie Altlasten haben sich durch die Anforderungen der modernen Industriegesellschaft zu einer wichtigen, eigenständigen Umweltwissenschaft entwickelt. Forschungsschwerpunkte des
Instituts liegen in den aktuellen Fragestellungen der Kreislaufwirtschaft, die interdisziplinär mit dem Ziel einer nachhaltigen Ressourcennutzung bearbeitet werden.

Letzte Bewertungen

4.8
Max , 07.11.2021 - Abfallwirtschaft und Altlasten (M.Sc.)
4.6
Anonym , 06.10.2020 - Abfallwirtschaft und Altlasten (M.Sc.)

Studiengangdetails

Regelstudienzeit
4 - 8 Semester tooltip
Unterrichtssprachen
Deutsch
Abschluss
Master of Science
Link zur Website
Inhalte

Die Studierenden erwerben Kenntnisse und Kompetenzen in methodischen, planerischen und praktischen Bereichen, z.B.:

  • Erstellung von nationalen und internationalen Abfallwirtschaftskonzepten auf Basis von statistischen Daten und praktischen Analysen
  • Ökobilanzen zur Prozessbeurteilung
  • Planung und Durchführung von Probenahmen sowie Analyse und Bewertung von Wasser- und Bodenproben
  • Kostenabschätzung und Effizienzsteigerung von Abfallbehandlungsanlagen
  • Methodische Grundlagen zur Analyse und Risikobewertung von Altlasten
  • Erkundungsinstrumentarien natürlicher Prozesse zum Schadstoffrückhalt und -abbau Gefährdungsbeurteilung von kontaminierten Standorten, hinsichtlich des Sanierungsbedarfs oder der Dimensionierung von Behandlungsanlagen entsprechend der Kontaminationsarten und des -umfangs.
Voraussetzungen
  • Berufsqualifizierender und in Deutschland anerkannter Hochschulabschluss in den Umweltwissenschaften (Umwelttechnik, Verfahrenstechnik, Umweltmanagement; Hydrowissenschaften, Geowissenschaften, Forstwissenschaften) oder einem fachverwandten Studiengang
  • Nachweis der fachlichen Eignung im Rahmen eines formalen Eignungsfeststellungsverfahrens zu Ihren Kompetenzen in
    naturwissenschaftlichen, verfahrenstechnischen und umweltwissenschaftlichen Fächern
  • Kenntnisse der englischen Sprache auf dem Niveau B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen
Alle Details anzeigen Weniger Details anzeigen

Studienmodelle

Bewertung
100% Weiterempfehlung
Bewertungen
Weiterempfehlung
100%
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Dresden, Pirna
Link zur Website
Unterrichtssprachen
Deutsch
Creditpoints
120
Studienbeginn
Wintersemester
Standorte
Dresden, Pirna
Link zur Website

Das Lehrangebot des Masterstudiengangs Abfallwirtschaft und Altlasten ist auf vier Semester verteilt. Während der ersten beiden Semester werden in den Pflichtmodulen zunächst die fachspezifischen Grundlagen erweitert. Im Wahlpflichtstudium können die Studierenden, ihre Kenntnisse entsprechend ihrer persönlichen Interessen und Ziele vertiefen. Es stehen die Schwerpunkte Energie- und Verfahrenstechnik, Wasser und Chemie zur Auswahl. Im 4. Semester schließen die Masterarbeit und deren Verteidigung das Studium ab. Die Bearbeitungszeit beträgt 21 Wochen.

Das Studium ist am Institut für Abfall- und Kreislaufwirtschaft angesiedelt und wird gemeinsam mit den Professuren der Fachrichtung Hydrowissenschaften sowie weiteren Kooperationspartnern gestaltet. Einen ersten Eindruck zum Studieren und Forschen an der Fachrichtung Hydrowissenschaften können Studieninteressierte HIER bekommen.

Quelle: TUD - TU Dresden 2022

Durch ihre interdisziplinäre Ausbildung finden die Absolventinnen und Absolventen Ihre Arbeitsfelder in:

  • Industrieunternehmen
  • Umweltverwaltungen des Bundes, der Länder und Gemeinden
  • nationalen und internationale Forschungseinrichtungen
  • Ingenieur- und Planungsgesellschaften
  • Im Ausland bieten sich vielfältige Möglichkeiten wie z.B. im UN-System und bei NGO‘s
  • Inhaltlich erstellen sie z.B. Abfallwirtschaftskonzepte und Strategien zur Altlastensanierung und bearbeiten dabei Fragen der Logistik, Entsorgung, Verwertung und
  • Vermeidung von Abfällen und der Sanierung von Kontaminationen sowie der Bewertung abfallwirtschaftlicher Prozesse und Altlasten.

Quelle: TUD - TU Dresden 2020

Videogalerie

Studienberatung
Dipl.-Geogr. Christina Görner
Studienberatung
TUD - TU Dresden
+49 (0)351 463-37524

Du hast Fragen zum Studiengang? Deine Nachricht wird direkt an die Studienberatung weitergeleitet.

Bildergalerie

Akkreditierungen

Akkreditiert seit Oktober 2019 durch die Kommission Qualität in Studium und Lehre

Bewertungen filtern

Jederzeit wieder

Abfallwirtschaft und Altlasten (M.Sc.)

4.8

Kleiner familiärer Studiengang (ca. 10 Anfänger pro Jahr) wo jeder sehr schnell Anschluss findet. Ca. 2/3 der Studenten absolvierten ihren Bachelor woanders, daher ist ein Anschluss an die anderen bzw. Knüpfung von Freundschaften schnell möglich.
Das Institut ist sehr gut und modern ausgestattet (Labore, Wirbelschichtverbrennungsanlage, Gärreaktoren, NIR-Sortierer, etc.) liegt jedoch in Pirna (20 Min mit S-Bahn). Die Vorlesungen finden beinahe alle am Hauptcampus in Dresden statt, die Laborübungen im 2....Erfahrungsbericht weiterlesen

Jederzeit wieder

Abfallwirtschaft und Altlasten (M.Sc.)

4.6

Der Studiengang Abfallwirtschaft und Altlasten ist abwechslungsreich und sehr interessant. Die Dozenten sind sehr aufgeschlossen und versuchen jederzeit einen guten Kontakt zu den Studenten zu halten. Der Studiengang ist sehr familiär und man stellt so schnell einen Kontakt zu allen her, egal ob das eigene Semester oder ältere und später jüngere. Die Studieninhalte werden auf den aktuellen Stand angepasst und auch neue Ideen und Forschungsgegenstände gelehrt.

Recycling um jeden Preis?!

Abfallwirtschaft und Altlasten (M.Sc.)

Bericht archiviert

Was Abfall? Niemals, seit meinem Studium sind alle Reste für mich Wertstoffe, die es gilt, möglichst hochwertig zu verwerten. Nicht immer ist der beste Verwertungswege offensichtlich. Mit dieser und vielen weiteren Fragen befasst sich der Studiengang Abfallwirtschaft. Der Studiengang ist sehr interdisziplinär, zu Inhalten gehören auch die Bereiche Geologie, Hydrologie, Bodenkunde, Ökologie, Ressourcenmanagement und viele weitere. Der Hauptsitz der Fakultät ist etwas außerhalb Dresdens in Pirna, direkt an der Elbe,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Die beste Studienzeit überhaupt

Abfallwirtschaft und Altlasten (M.Sc.)

Bericht archiviert

Ich bin für das Masterstudium nach Dresden gekommen und bin mehr als glücklich über meine Entscheidung. Kleiner Studiengang, gute Betreuung, kleine Runde und deswegen auch so cool.
Fachlich auch sehr gut. Die Inhalte sind breit gefächert und werden umfassend von den Dozenten vermittelt.

Verteilung der Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 2
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.5
  • Dozenten
    5.0
  • Lehrveranstaltungen
    4.5
  • Ausstattung
    5.0
  • Organisation
    4.5
  • Bibliothek
    4.5
  • Digitales Studieren
    5.0
  • Gesamtbewertung
    4.7

In dieses Ranking fließen 2 Bewertungen aus den letzten 3 Jahren ein. Dieser Studiengang hat insgesamt 10 Bewertungen erhalten. Alle Bewertungen, die älter als 3 Jahre sind, befinden sich im Archiv und fließen nicht mehr in das Ranking ein.

Weiterempfehlungsrate

  • 100% empfehlen den Studiengang weiter
  • 0% empfehlen den Studiengang nicht weiter

Standorte

¹ Alle Preise ohne Gewähr
Profil zuletzt aktualisiert: 08.2022