Uni Tübingen

Eberhard Karls Universität Tübingen

1942 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 3 von 98

Hohe Kompetenz

Latein Lehramt

4.3

Es gibt nicht viele Leute, die Latein studieren, weshalb es in der Fachschaft sehr persönlich zu geht. Der Kontakt zu den Dozenten ist sehr persönlich. Die Lehrinhalte werden auch klar und deutlich vermittelt. Wenn ich später in den Beruf gehe, fühle ich mich gut vorbereitet.

Mein Mikrobiologie Studium

Mikrobiologie

3.8

Tübingen ist eine tolle Stadt um zu studieren. Das Studium an sich war auch sehr interessant und ein guter Aufbau auf den Biologie Bachelor. Es wurden die verschiedensten Themen der Mikrobiologie beleuchtet. Für meinen Geschmack geht der Master mit 4 Semestern aber viel zu schnell vorbei.

Reformbedürftig

Rechtswissenschaft

2.7

Das Jurastudium ist generell reformbedürftig. Immerhin tut sich in dieser Hinsicht im Moment einiges. In Tübingen könnte insbesondere die Examensvorbereitung besser vorbereitet werden und die Materialien der Uni könnten besser und angeglichener sein.

Das, wovon ich schon immer geträumt habe

Englisch Lehramt

4.2

Mein Studium gefällt mir sehr gut, da es mir die Möglichkeit eröffnet, meine Begeisterung für Fremdsprachen mit dem Berufsziel Lehrerin zu verbinden. Spannend finde ich vor allen die Veranstaltungen zur Literatur- und Kulturwissenschaft. Die Dozenten sind sehr kompetent und die Inhalte sind breit aufgestellt und werden praxisnah vermittelt.

Der Weg zum Ziel

Französisch Lehramt

4.3

Mein Französisch-Studium gefällt mir aus denselben Gründen wie mein Englisch-Studium sehr gut und ich würde nichts anderes studieren wollen. Manchmal finde ich es aber ein wenig schade, dass viele Inhalte auf Deutsch vermittelt werden. Auch ein wenig mehr Praxisnähe täte dem Studiengang ganz gut. Aber alles in allem bin ich auch hier sehr zufrieden.

Spaß und Ausbildung

Sinologie/Chinese Studies

3.5

Intensive Ausbildung in chinesischer Sprache mit familiären Dozenten und hilfsbereiten Fachstudenten. Stets energiegeladener Unterricht. Faire Behandlung aber Leistungsdruck. Forderndes Arbeitsklima. Tempo halten. Viel Konkurrenzdenken. Fördernde Klausuren aber auch fordernd.

Qualifizierter Koreanist

Koreanistik

3.8

Lehrkräfte sind familiär und pflegen Freundschaften. Gerechte Bewertungen und intensive Sprachausbildung machen einen sehr gut qualifiziert für das Studienjahr in Südkorea. Gleichberechtigte und faire Behandlung. Freue Gedankens- & Meinungsäußerungen. Altes Gebäude doch bald Umzug.

Vollzeit Studium

Pharmazie

3.7

Uni i.d.R. von Montag bis Freitag, 8-18 Uhr
Große Teile des Studiums sind Pflichtveranstaltungen mit Anwesenheitskontrolle. Dozenten und Assistenten sind überwiegend hilfsbereit und gut organisiert, die Laborausstattung aber zu großen Teilen nicht mehr Zeitgemäß.

Anspruchsvoll

Sinologie/Chinese Studies (Berufspraktischer Schwerpunkt)

3.8

Sehr anspruchsvoller Studiengang, in dem man sich wirklich dahinter klemmen muss, um die Sprache zu lernen. Wird aber von Semester zu Semester einfacher. Die zwei Auslandssemester tragen einen großen Teil dazu bei. Die Dozenten sind auch alle sehr nett und hilfsbereit.

Interessant

Ethnologie (Völkerkunde)

3.5

Um Verständnis für die Vielzahl von Kulturen auf unserer Erde erlangen zu können, ist dieser Studiengang perfekt. Schwerpunkte hier sind jedoch leider eher Indien, Afrika und der mittlere Osten. Asien, vor allem China fehlt, was für mein Hauptfach von Vorteil wäre.

Anspruchsvoll, interessant und mit klarem Ziel

Humanmedizin

4.5

Das Studium in Tübingen kann ich nur weiterempfehlen! Ich studiere sehr gerne hier. Der Studiengang ist sehr sinnvoll aufgebaut und gehört meiner Meinung nach zu den Besten in Deutschland. Klar, man muss viel lernen, aber dafür wird man mit sehr breitem (und super interessantem und wichtigen) Wissen und Kompetenzen ausgestattet. Die Uni Tübingen generell ist eine geniale Hochschule. Es gibt viele außercurriculare Angebote (Hochschulsport, Fremdsprachenzentrum, ökologische und soziale Seminare usw.) und die einzelnen Fächer sind gut im Kontakt untereinander, sodass man sich nicht nur in der "Medizinerblase" gefangen sieht ;). Uni, Stadt (bis auf den Wohnungsmarkt) und Medizin kann ich einfach nur weiterempfehlen.

Stressig aber lohnt sich

Biologie

4.0

Am Anfang kann einen das Studium schon mal stressen, man hat in den ersten zwei Semestern viele Nebenfächer, die vielleicht nicht ganz so interessant wirken und nur entfernt mit Biologie zu tun haben. Aber es ist für jeden was dabei und die Gemeinschaft ist toll!

Vertiefung der Kennstnisse

Pharmaceutical Sciences and Technologies

4.0

Ich habe schon mein Bachelor im Pharmazie im Ausland gemacht.
Das ertes Jahr im Master hat mein Grundkenntnisse vertieft und auch manche Subjekte sind jetzt besser verstanden geworden.
Die Professoren sind fast alle nett aber der praktische Teil finde ich nicht ausreichend insbesonders weil die stuendenanzahl ist ziemlich gering

Praxisfern aber gern gesehen

Economics and Business Administration

3.8

Da ich vorher eine Ausbildung im Wirtschaftsbereich gemacht habe dachte ich ich weiß, was auf mich zukommen wird. Das Studium ist leider nicht wirklich praxisnah, die Inhalte haben mit dem späteren Berufsfeld nicht viel gemein.

Dennoch sehr interessant und machbar. Definitiv ist es gern gesehen von späteren Arbeitgebern in Tübingen studiert zu haben. Mit dem Fach hat man die besten Chancen.

Man ist an der Uni sehr auf sich gestellt, jedoch gibt es sehr viele Sport- und Freizeitangebote. Auch durch die Einsteigerwoche lernt man viele Leute kennen. Alle sind immer hilfsbereit und freundlich. Tolle Studentenstadt :).

Naturwissenschaft pur

Nano-Science

4.0

Ein sehr Abwechslungsreiches und umfassendes Studium, dass sich für all diejenigen eignet die in allen Bereichen interessiert sind. Der Zeitaufwand ist sehr hoch, aber es macht auch viel Spaß neue Dinge zu lernen. Mein Persönliches Highlight sind immer wieder die Praktika.

Pro und contra

Deutsch Lehramt

3.2

Es gibt viel zu wenig Seminate um allen Studenten einen reibungslosen Studienberlaif zu ermöglichen. Das bedeutet man sitzt inü berfüllten Kursen oder landet auf lange Wartelisten.
Leider gibt es auch sehr wenig kreative Lehrvernstaltungen, die einen weiteren Aspekt der Sprache eröffnen würden. (Zb. Kommunikation und Ausdruck/ kreatives Schreiben etc.)
Dozenten sind aber fast alle sehr kompetent und fair.

Come in Italia! (Wie in italien!)

Italienisch Lehramt

4.0

In Tübingen ist Italienisch eine kleine Fachschaft. Dadurch haben Studierende immer schnell einen Überblick über Lehrveranstaltungen und Dozente. Die Kursgröse ist sehr angenehm und der Dozent hat somit mehr Zeit die Inhalte auf die Interessen des Kurses auszulegen und sie zu vertiefen. Durch die kleine Größe der Fachschaft kennen die Dozenten ihre Studenten. Das ist, gegenüber anderen Fachschaften, ein starker Vorteil.
Die Dozenten sind alle sehr kompetent, sehr freundlich, offen und ihre Benotung ist fair.
Die Lehrveranstaltungen bauen wunderbar aufeinander auf, man hat also einen wirklich gut durchdachten Studienverlauf. Außerdem steigert sich der Anspruch der Veranstaltungen je weiter man im Studium fortschreitet.

Sprache und Kultur lernen

Deutsch Lehramt

4.2

Man lernt nicht nur neues über die deutsche Sprachwissenschaft, was ebenfalls sehr interessant ist, sondern eben auch viel Kultur. In den meisten Mediavistik-Seminaren, in denen man mittelhochdeutsche Romane (meistens Artusromane) liest und analysiert, nimmt man auch viel kulturelles Wissen mit! Das ist sehr spannend.

Englisch - Ein Fach viele Möglichkeiten

Englisch Lehramt

4.3

Die Universität gibt natürlich vor, was man studieren muss. Jedoch biete diese auch viele unterschiedliche Seminare an mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Das kann ein Seminar über Feminismus sein, aber auch ein Seminar über Monster. Man merkt also: es gibt eine Reihe von unterschiedlichen Seminaren und für jeden ist immer etwas dabei!

Chaotisch, aber interessant

Psychologie

2.8

Die Universität Tübingen zeichnet sich durch einen Forschungsschwerpunkt im Bereich Psychologie aus. Man kann vielseitige Angebote nutzen. Jedoch besteht der Anfang des Studiums nur aus Vorlesungen und großen Modulklausuren während man sich in den höheren Semestern nur noch Seminare besucht. Hierbei kommt die Abwechlsung sehr kurz und der Anfang des Studium ist sehr theorielastig. Inhalte werden erst spät vertieft. Zudem ist die Organisation oft chaotisch, sei es die Platzvergabe in Seminare oder generell der Informationsfluss an die Studierenden (oft fehlerhaft). Oft sind die Räume auch nicht der Kurs Größe angepasst.

Verteilung der Bewertungen

  • 21
  • 728
  • 966
  • 194
  • 33

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.1
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 1942 Bewertungen fließen 1174 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 67% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 23% ohne Angabe