Uni Mainz

Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2973 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 4 von 149

Alles top!

Linguistik

4.0

Ich liebe es Linguistik zu studieren. Es macht unglaublich viel Spaß. Die Dozenten sind größtenteils sehr freundlich und versuchen einem sehr zu helfen.
Es ist schon etwas tolles, wenn man das Gefühl hat, dass es genau das richtige für einen ist.
Ich kann es nur empfehlen.

Examenszeit ist ätzend

Evangelische Theologie

3.5

Das Studium ist sehr theoretisch und bietet wenig Platz für Spiritualität. Es wird viel gelesen und Hausarbeiten produziert. Am Ende des Studiums steht ein großes Examen mit einer Examensarbeit, drei Klausuren und fünf mündlichen Prüfungen. Da während des Studiums vor allem die Sprachprüfungen und Hausarbeiten im Mittelpunkt der Bewertung stehen, muss man sich für die Examensphase wieder komplett neu organisieren. Das nervt, aber durch die Tutorien bekommt gute Tipps und Tricks, wie man es durchhalten kann.

Leider noch sehr verschult

Buchwissenschaft

3.8

Es fehlt ein wenig der Praxisanteil und die Möglichkeit, einen Schwerpunkt setzen zu können. Es ist aber ansonsten ein guter Studiengang, um in der Buchbranche einen Einstieg zu finden. Der Großteil der Dozenten bewertet die erbrachten Leistungen fair und gibt Tipps zum Gelingen. Bedauerlicher Weise gibt es fast ausschließlich Hausarbeiten. Abwechslung täte bei den Prüfungen gut.

Sehr theoretischer Studiengang

Germanistik

3.5

Besonders die ersten drei Semester gestalten sich sehr theoretisch und es muss sehr viel auswendig gelernt werden, um in den ersten Semestern auszusortieren. Es wird außerdem viel Mittelhochdeutsch behandelt, was zusätzlich Zeit in Anspruch nimmt. Ab dem 3. Semester kann man dann die Kurse nach eigenen Interessen belegen.

Sehr empfehlenswert und interessant

Erziehungswissenschaft

4.7

Mit dem Fach Erziehungswissenschaften habe ich bislang nur positive Erfahrungen gemacht. Man kann sehr schnell Anschluss finden und neue Kontakte knüpfen. Die Inhalte des Studiums sind außerdem sehr abwechslungsreich und die meisten Themengebiete werden behandelt und somit gut abgedeckt.

Positives Klima und interessante Inhalte

Psychologie

4.3

Das Studium ist durch die vielfältigen Themenbereiche sehr interessant. Die Inhalte sind zwar anspruchsvoll, aber durch die Unterstützung der Kommilitonen und der Professoren kmmerngjt zu meistern. Die Professoren sind kompetent und hilfsbereit und antworten auch auf Fragen die nicht spezifisch das Thema betreffen. Außerdem kann man sich bei Nachfragen immer veinihnen melden. Das Studijm ist gut organisiert, lässt aber auch Freiraum für eigene Ideen und Gestaltungen

Kommunikation!

Publizistik

4.2

Publizistik in der Uni Mainz ist eine Mischung von viele Veranstaltungen über Public Relations, viele über Journalismus, und manche über die Theorien der Kommunikation. Generell würde diese Studium gut angebaut und es gibt viele Chancen, um praktische Erkenntnisse durch die Dozenten zu gewinnen. Man kann dadurch auch die Welt und Gesellschaft mit kritischen Augen anschauen und ist in der Lage, in die Zukunft viele Berufsmöglichkeiten zu entdecken.

Keine Cinematographie

Filmwissenschaft

3.5

Viele Menschen denken zu erst, dass Filmwissenschaft um Filmemachern geht. Das stimmt nicht. Man lernt die Theorien und Filme zu analysieren. Ich finde die Inhalte alle Veranstaltungen generell interessant, und es gibt ein Praxissemester, wo man zeigen kann, was für Talente man hat. Trotzdem gibt es keine echte praktisches Lernen in der Uni, ist aber ein interessanten Studiengang, wo man viel über Kultur und Gesellschaft lernt.

Sehr zeitaufwendig, viel pauken

Pharmazie

2.7

Viel unnötiges auswendig lernen, viel Chemie, viel Stoff, der nur in der Forschung benötigt wird. Das Studium ist sehr zeitintensiv, da es viele Laborpraktika und viele Veranstaltungen mit Anwesenheitspflicht gibt. Die Durchfallquoten sind in den Klausuren oft sehr hoch.

Theoretisch gut. Praktisch nicht so gut.

Publizistik

3.7

Wenn man sich für die Medien und besonders die neuen Medien und deren Wirkungen interessiert, ist das Studium sicher das Richtige. Möchte man praktisch aber dazu lernen und vielleicht im Hinblick auf das Verfassen von verschiedenen Texten wie Kommentaren, Berichten, Essays etwas lernen, was bei dem Studiengang ja naheliegend wäre, dann wird man nicht unbedingt glücklich. Die Seminare hätten meiner Meinung nach etwas praktischer und abwechslungsreicher sein können. Nur Referate und Hausarbeiten sind nicht nur wenig spaßig, sondern man lernt auch einfach nicht viel Neues, obwohl die Themen an sich sehr spannend sind.

Anstrengend, interessant und vielseitig

Zahnmedizin

3.7

Ich bin jetzt mit dem 1. Semester durch. In Mainz gibt es den praktischen TPK Kurs bereits ab dem 1. Semester anstatt wie bei vielen anderen Unis erst ab dem 3. Semester. Das fand ich gut weil man schon früh über sich selbst erfährt, ob man die handwerkliche Begabung für das Fach hat oder nicht, ohne viele Semester zu vergeuden. Das lief bei mir alles gut. Was ich sehr schade finde ist, dass wir die Klausuren zusammen mit Humanmediziner schreiben. Unser Jahrgang hat es kalt in Chemie erwischt. Die Uni wollte die Humanmediziner "aussieben", weil es für das nächste Semester nicht genug Plätze für alle im Biochemie Praktikum gibt. Problem war, dass das Niveau sich dadurch sehr erhöht hat und schliesslich fast alle Zahnmediziner durchgefallen sind, obwohl wir nicht mal dieses kommende Praktikum haben.
Alles in allem aber ein schöner und interessanter Studiengang.

Manchmal zu voll

Englisch Lehramt

3.0

Inhalte des Studiums sind wirklich interessant aber der Studiengang ist überfüllt und man muss wirklich Glück haben, um einen Seminarplatz zu bekommen. Nervig sind auch die unterschiedlichen Anforderungen der Dozenten. Manche fordern nichts und andere fordern im gleichen Seminar viel zu viel. Hier herrscht Verbesserungsbedarf.

Interessanter Studiengang

Geographie Lehramt

4.2

Gut strukturierter Studiengang, Veranstaltungen sind in der Regel nicht zu voll und man bekommt eigentlich immer den Seminarplatz, den man benötigt. Die ersten beiden Semester sind sehr anspruchsvoll und voll aber danach wird es schnell weniger.
Kann den Studiengang sehr empfehlen.

Gut, aber es geht noch besser

Wirtschaftswissenschaften

3.2

Alle Vorlesungen fanden im gleichen Hörsaal statt wagut klimatisiert war und ausreichend Platz anbot. Dies war aber nicht der Fall für die Übungen und Tutorien.
Was Dozenten angeht ist das relativ individuell zu betrachten. Die meisten vermittelten einen kompetenten Eindruck. Jedoch waren einige oft unfreundlich und haben keine Hilfe angeboten.
Nichtsdestotrotz waren die Klausuren stets anspruchsvoll. Es wurde einem nichts geschenkt.

Zu viele Referate

Erziehungswissenschaft

3.5

Zu viele Referate in den Seminaren, welche nicht so viel zum Lernprozess beigetragen haben. Sowie veraltete Texte, welche durch neuere als auch aktuellere Themen ersetzt werden könnten. Ansonsten konnte man den Themen gut , da alles verständlich erklärt wurde. 

Interessant & vielfältig

Germanistik

4.2

Da die Germanistik aus der Sprach- und Literaturwissenschaft besteht, die sich auch noch jeweils unterteilt, ist sie sehr vielfältig. Es gibt in beiden Bereichen sehr interessante Seminare und die Lektüre für die Literaturwissenschaft ist auch immer gut ausgewählt.

Ok, aber mehr auch nicht

Medizin

2.8

Die Vorklinik ist hier wirklich gut organisiert und die Dozenten sind auch grösstenteils gut. Allerdings muss man sagen,dass die Lehre in der Klinik dann ziemlich abflacht. Für alle die ein chilliges Studium wollen ist es hier perfekt. Wer aber möglichst viel mitnehmen will, wird in der Klinik etwas enttäuscht werden. 

Bis jetzt war es gut

Medizin

4.2

Bin in 4.Semester und bis jetzt war echt gut.Manchmal haben wir organisatorische Probleme wie zu viele und unpraktische Veranstaltungen oder Praktikums.Aber insgesamt fand ich es gut.Manche Dozenten sind auch nicht so gut and man muss aber die Seminare oder Praktikums Besuchen und sie sind Pflicht und man verliert die Zeit.

Strafrecht

Strafrechtspflege

2.3

Habe ganz andere Inhalte und Themen erwartet. War eine Anknüpfung an Jura Vorlesungen und die Verständlichkeit war nicht gegeben. Kaum etwas würde erklärt und die Vorbereitung und Organisation auch schlecht. Würde es nicht weiterempfehlen außer man lernt gern stupides Auswendiglernen.

Gut vorbereitet in den Job

Bildungswissenschaften Lehramt

4.2

Die meisten der angegeben Punkte lassen sich nicht verallgemeinern, gerade durch die vielen verschiedenen Fächerangebote. Insgesamt lässt sich aber sagen, dass die Studieninhalte gut auf die spätere Arbeit in der Schule vorbereiten und die Lehrveranstaltungen sinnvoll aufeinander aufbauen und gut abgestimmt sind. Die Praktika sind etwas kurz, um einen wirklichen Einblick in das Schulleben zu bekommen.
Es werden sehr viele Hausarbeiten geschrieben, der Zusammenhang zum späteren Job ist da schwerer zu erkennen. Die Dozenten sind sehr unterschiedlich, gerade in Fremdsprachen finde ich es aber gut, dass es viele Muttersprachler gibt.

Verteilung der Bewertungen

  • 35
  • 903
  • 1624
  • 380
  • 31

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 2973 Bewertungen fließen 1732 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 69% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe