Uni Leipzig

Universität Leipzig

2162 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 2 von 109

2 Semester Langeweile, dann wirds besser

Evangelische Religion Lehramt

3.0

Die ersten beiden Semester waren unfassbar langweilig, da man hauptsächlich nur Bibelkunde und Kirchengeschichte hat. Im dritten Semester kommt allerdings Geschichte Israels hinzu, was sehr viel Spaß macht. Mit den Dozenten muss man Glück haben. Bisher hatte ich erst zwei gute. Für die Klausuren ist extrem viel zu Lernen, aber es ist irgendwie machbar.

Fast nur positiv

Französisch Lehramt

4.3

Das Studium macht bisher sehr viel Spaß, da man nur wenige langweilige Veranstaltungen hat und wenn doch, dann kann man trotzdem gut für sie lernen.
Gerade Literaturwissenschaft ist super interessant, Linguistik ist allerdings nicht ganz so meins. Zum Glück kann man später auswählen, in welche Richtung man gehen will.

Leben zwischen Tierbabys und dicken Fachbüchern

Veterinärmedizin

3.8

Das Studium ist durchaus anspruchsvoll, kann aber, wenn man sich darauf einlässt und sich regelmäßig daran erinnert, warum man sich für dieses Studium entscheiden hat, auch der schönste Studiengang der Welt sein.
Die Lehrveranstaltungen sind häufig tagesfüllend, aber trotzdem bleibt Zeit auch das Studentenleben zu genießen, Partys zu feiern und die Welt zu bereisen.

Langerwartete Chance

Medizin

4.5

Ich studiere seit letztem Oktober Medizin an der Uni Leipzig. Vorher war ich mehrere Jahre als Ergotherapeutin tätig und habe letztendlich über die Wartesemester einen Studienplatz erhalten. Bisher bin ich sehr zufrieden mit diesem äußerst anspruchsvollen Studiengang. Für mich, die nun einige Jahre aus der Schule raus ist, bedeutet der hohe Lernaufwand eine besondere Herausforderung, aber mit dem langersehnten Ziel vor Augen, kann man sich immer wieder neu motivieren. Der Studienablauf ist gut organisiert und sehr abwechslungsreich. Zahlreiche und sehr unterschiedliche Dozenten vermitteln Wissen aus den verschiedensten Fachbereichen überwiegend kompetent und engagiert.

Sehr gut, wenn man weiß, was man will

Kommunikations- und Medienwissenschaft

4.3

Man hat sehr viele Wahlmöglichkeiten, was es einem leicht macht, einen Überblick zu bekommen. Im Laufe des Studiums kann man sich spezialisieren, sofern man weiß, was man will.


Es fällt mir schwer, KMW als Vollzeitstudium zu sehen - dafür hat man vor allem in höheren Semestern zu viel Freizeit. Diese sollte man unbedingt für Praktika und Werkstudentenjobs nutzen. Im späteren Berufsleben kommt es nämlich vor allem darauf an, praktische Erfahrung in unterschiedlichsten Bereichen nachzuweisen. Dafür reicht das im Studium integrierte zweimonatige Pflichtpraktikum nicht aus.


Ansonsten - nette Dozenten und in der Prüfungszeit tatsächlich entspannter als das meiste andere. Dennoch teilweise sehr anspruchsvolle Seminare, die es sich zu belegen lohnt.

 

Gute Grundlage, aber nicht mehr

Kommunikations- und Medienwissenschaft

3.7

Das Studium bildet eine gute Grundlage, um sich ein Bild der Medienwelt zu verschaffen. Allerdings gibt es leider kaum Praxisbezug. Der Studienverlauf ist aufeinander aufbauend, wobei die Intensität zum Ende hin deutlich nachlässt. Für einen Medienstudiengang wünsche ich mir manchmal mehr Zugang zu modernen Lern- und Kommunikationsmitteln.

"Warum dauert das denn 5 Jahre?"

Lehramt Sonderpädagogik Lehramt

4.0

Diese Frage hat mir mein Vater immer gestellt. Dazu muss ich sagen: Weil wir an Erfahrungen wachsen und uns selbst finden, um den SchülerInnen das beste an Unterricht bieten zu können und jeder Zeit braucht um sich von der Schülerrolle in die Lehrerrolle zu finden. Ich bin ehrlich gesagt ohne viel Erwartungen in das Studium gegangen. Frisch aus dem Abitur war ich fast die jüngste in meinem Studiengang. Die Dozenten haben mich sehr herzlich begrüßt und geben wirklich ihr Bestes in den Veranstaltu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Das Ereignis steht im Vordergrund

Geschichte Lehramt

3.7

Zu Beginn noch epochenübergreifend, dann nur noch Einzelthemen im Fokus. Zwar in bestimmten Bereichen großes Angebot an Veranstaltungen, dass man sich nach eigenem Interesse Seminar wählen kann, doch im fortgeschrittenen Studium, wenn die Inhalte spezifischer werden auch weniger Auswahlmöglichkeiten für bestimmte Bereiche.

Mehr als meine Muttersprache

Deutsch Lehramt

3.8

Studium sehr vielseitig. Entwicklung der Sprache und ihr Wandel im Laufe der Zeit sehr interessant. "Deutsche Sprache schwere Sprache" durch Studium offensichtlicher geworden vor allem in Hinblick auf Nicht Muttersprachler. Kombination mit anderen Fächern optimal und auch durch unterschiedliche Medien vermittelbar.

Die Bibliothek wird dein Lebensmittelpunkt

Rechtswissenschaft

4.0

Wenn du vorhast Jura zu studieren, dann solltest du seeeehr sehr sehr gerne lernen. Lernen sollte dein Hobby sein und die Bibliothek dein Lieblingsort auf der Welt. Du solltest kein Problem damit haben, dass alles was du tust komplett subjektiv und unnachvollziehbar bewertet wird. Wenn du es gewohnt bist gute Noten zu bekommen, dann verabschiede dich von diesem Gedanken. Ansonsten ist das Studium überwiegend interessant. Der Studienverlauf ist eigentlich nicht sonderlich durchdacht aber es würde auch schlimmer gehen. Es studieren eine Million Leute Jura also sind am Anfang des Semesters immer nicht genügend Plätze für in den Seminaren und Vorlesungen. Moderne Lehrmittel? Wenn du nach was Modernen suchst, ist ein Jurastudium der falsche Platz dafür. Die Dozenten sind nett aber interessieren sich nicht wirklich für den einzelnen Studenten, dennoch geben sich einige Mühe.

Spannende Veranstaltungen, aber keine Organisation

Sportwissenschaft- Rehabilitation und Prävention

3.5

Die Uni ist sehr schön und die Kurs sind spannend. Wir hatten die Möglichkeit viele Sportdiagnostiken kennenzulernen und selbst auszuprobieren. Jedoch ist die Organisation eine Katastrophe! Es konnte einem keiner bei der korrekten Kurswahl weiterhelfen und angesagt Kurs finden einfach nicht statt oder werden verlegt ohne das man bescheid bekommt.

Fehlender Informationsfluss zur Studienorganisation

Biologie

3.8

Die Grundsemester (bis 4. Semester) waren gut strukturiert. Der Fokus lag vor allem auf dem zoologischen und pflanzenphysiologischen, während Module wie Mikrobiologie und Genetik und tiefergehende Zellbiologische Module nur einen kleine Teil des Studiums einnahmen.
Ab den Wahlsemestern im 5. und 6. konnte Mann sich dann etwas spezialisieren, auch hier wurden Module wie Mikrobiologie und Genetik und Zellbiologie zwar angeboten, nahmen aber nur einen winzigen Teil der Liste ein. Fokus lag a...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anders als erwartet, aber dennoch super!

Rechtswissenschaft

4.2

Man bekommt immer gesagt, dass Jura super anstrengend, sehr eintönig und aufwendig ist. Und in gewissen Punkten, gerade bei der Klausur Vorbereitung, muss man hinterher sein. Aber es ist alles andere als langweilig. Es ist sehr spannend und interessant und viele Sachverhalte sind nah an real Umstände angelehnt. Man hat aber auch genug Freizeit, um sich hinzusetzen oder was anderes zu machen.

Super Studium an einer super Uni

Lehramt Sonderpädagogik Lehramt

4.5

Der Studiengang Sonderpädagogik ist nicht für jeden geeignet. Man sollte Lust drauf haben und auch wissen, was einen erwartet. Der Studienverlaufsplan ist gut durchdacht aufgebaut und man fühlt sich in keinster Weise verloren. Die Dozenten sind sehr lieb, immer für einen da und man hat allgemein ein familiäres Gefühl. In den Seminaren und Vorlesungen ist immer Platz, die Säle oder Räume sind nie überfüllt. Unser Campus ist mit allem ausgestattet, was man sich wünschen kann. Sehr toll alles!   

Der Dozent dieses Jahr ist leider nicht so gut.

Mathematik Lehramt

3.7

Die Themen in Mathe sind sehr interessant, allerdings muss man sagen, dass der Dozent definitiv die höhere Mathemathik versteht, es allerdings nicht so verständlich vermitteln kann. Die Organisation und Bibliothek sind wirklich gut. Man kann sich überall Hilfe holen und hat auch Extrakurse zum üben. Das ist wirklich gut.

Klasse Vorbereitungen auf die Prüfungen

Englisch Lehramt

4.7

Die Lehrveranstaltungen sind gut und helfen einem sicher zur Vorbereitung auf die Prüfung. Man erfährt viele interessante Dinge über die Geschichte von Großbritannien, aber genauso erweitert man sein Wissen in der Literatur speziell verschiedener Werke.

Germanistik - Uni Leipzig

Germanistik

4.4

Ich bin zufrieden mit der Wahl meines Studiums. Es ist, trotz eines vor allem im Grundstudium eher trockener Studiengang, nicht nur bloßes auswendig pauken, sondern eben auch Verstehen gefragt. Die Dozenten sind hilfsbereit und gehen auch auf individuelle Probleme ein.  

Anstrengend aber schön

Medizin

3.3

Wenn man es wirklich will, dann schafft man es. Klar muss man viel dafür tun und kommt oft an seine Grenzen. Aber es lohnt sich!
Es gibt Dinge die mehr und Dinge die weniger Spaß machen. Aber das ist denke ich in jedem Studiengang so.
Lasst euch nicht davon abschrecken. Man schafft es. Es haben schon andere vor euch geschafft!

Viele Inhalte, wenig gelernt

Lehramt Sonderpädagogik Lehramt

2.5

Durch mein Studium im Lehramt Sonderpädagogik habe ich gemerkt, wie viele unnötigen Inhalte vermittelt werden, welche keinesfalls für die spätere Ausübung des Berufs notwendig sind. Es ist erschreckend, dass der Fokus in keinem Fall auf den Unterricht und dessen Gestaltung ausgelegt sind. Nichtsdestotrotz ist es wohl der einzige Weg, diesen Beruf zu erlernen.  

Eigentlich "Mechaniker" sein

Zahnmedizin

4.3

Perfekte Kombination aus theoretischen, medizinischen und praxisbezogenen Inhalten! Nur zu empfehlen. Man fühlt sich wie ein Handwerker und Arzt zugleich. Man wird in allen Gebieten der Medizin ausgebildet, sodass man in nichts einem Humanmediziner nachsteht. Aber die praktische Komponente ist noch reizvoller.  

Verteilung der Bewertungen

  • 25
  • 894
  • 1054
  • 172
  • 17

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    4.0
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 2162 Bewertungen fließen 1471 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 69% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 21% ohne Angabe