Uni Köln

Universität zu Köln

5211 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 8 von 261

Ich hätte einen anderen Master wählen sollen

Versorgungswissenschaft

1.8

Der Masterstudiengang Versorgungswissenschaft ist vergleichbar mit der Gesundheitsversorgung. Die Dozenten konzentrieren sich eher auf die Forschung im eigenen Insitut, weshalb die Lehre eher zweitrangig wird. Eine insgesamt schlechte Organisation. Ich würde es nicht weiterempfehlen. Gefallen haben mir die Wahlmodule in Verbindung mit der med. Fakultät.

Gut organisiert und durchdacht

Volkswirtschaftslehre sozialwiss. Richtung

3.8

Durch die neuen Mathe Online Vorlesungen wird sich einiges ändern, die Videos sind sehr gut verständlich und übersichtlich.
Die Dozenten sind mit viel Energie gestartet und haben erklärt, wieso ihr Fach/Kurs überhaupt nötig ist für das Studium, was wir gewählt haben. Das hat mir sehr gut gefallen.

Viele Gelder, viele Materialien

Biologie Lehramt

4.0

Die Biologie hat deutlich mehr Gelder als die Chemie, bringt aber auch eine Menge Spaß mit sich. Es wäre natürlich schön, wenn eine Themen nicht so heruntergerattert bearbeitet werden würden und bei den Klausuren eher gesagt wird, was Themen mäßig rankommen wird.

Macht super Spaß

Chemie Lehramt

4.0

Also was man sagen muss, ist das es echt Spaß macht Chemie zu studieren. Ae sind super nett und kümmern sich um das Wohlbefinden der Studenten. Nur leider haben wir nicht so viele Gelder und daher leider nur begrenzte Materialien, was aber das Studium absolut nicht beeinflusst. 

Interessante und breitgefächerte Inhalte

Gesundheitsökonomie

4.0

Die Inhalte des Studiengangs sind interessant gestaltet und breit gefächert. Man bekommt viele Einblicke in betriebswirtschaftliche, volkswirtschaftliche und medizinische Inhalte. Im Schwerpunkt- und Ergänzungsbereich des Studiengangs gibt es Module wie Gesundheitsrecht oder Ethik, die Einblicke über den Tellerrand hinaus bieten. Die Dozenten sind gut, wenn auch einige besser und andere schlechter sind. Besonders beeindruckend waren die Vorlesungen bei Prof. Buschfeld (BWL), Prof. Rehborn (Gesundheitsrecht) und Prof. Woopen (Ethik).

Schlechte Organisation, trotzdem tolles Uni-Leben!

Betriebswirtschaftslehre

3.5

Als Erstsemester ist es relativ schwer sich richtig zurecht zu finden. Man bekommt kaum Informationen über Fristen etc. beziehungsweise sind diese nicht übersichtlich. Außerdem ist der Platzmangel in den
Hörsälen ein Problem. Ansonsten ist das Uni-Leben und vor allem Köln aber spitze!

Und was machst Du dann damit?

Versorgungswissenschaft

3.8

Die wohl am häufigsten gestellte Frage. Erhofft habe ich mir einen besseren Einstieg in den Gesundheitssektor. Jedoch benötigt man für viele Stellen in diesem Bereich, gerade im BGM, meistens nur einen Bachelorabschluss.
Wer tatsächlich in die Wissenschaft möchte, ist hier auf jeden Fall richtig.
Praxisanteil hat man quasi "nur" in Form eines Praktikums.

Irgendwie alles und nichts

Erziehungswissenschaft

3.7

Total viele interessante Themen, bei denen man das gefühlt hat wirklich was fürs Leben zu lernen und gleichzeitig so viele Inhalte die an einem vorbei laufen als hätte man nichts gelernt und die total unwichtig erscheinen. Nette Dozenten, interessante Dozenten, sehr viele Frauen, wer einen Mann sucht sollte einen anderen Studiengang wählen. 

Organisation

Betriebswirtschaftslehre

3.7

Die Anmeldung zu verschiedenen Veranstaltungen sowie die Erstellung des Stundenplans ist sehr kompliziert. Man muss sehr selbstständig die Inhalte wiederholen und auch alles Organisatorische selbst herausfinden. Hier könnte und sollte die Universität die Studenten mehr unterstützen.

Lehrreich, wichtig

Gesundheitsökonomie

3.0

Ich finde es klasse, dass man sowohl in wirtschaftliche, als auch in medizinische Themen eintauchen kann und eine große Spannweite an Wissen erlagen kann. Die Professoren versuchen einen möglichst gut durchs Studium zu begleiten und haben wirklich das Ziel, dass die Studenten den Abschluss schaffen.

Mangelder praktischer Bezug

Versorgungswissenschaft

2.3

Leider fehlte mir im Rahmen des Studiums der Praxisbezug.
Zudem waren viele Studieninhalte redundant und die Dozenten oftmals slebst nicht 100% Fachsicher.
Es Bedarf einer Überarbeitung der Studieninhalte sowie besonders der Organisation des Lehrstuhls.

Top Studium !

Biologie

4.3

Es hat mir persönlich super viel Spaß gemacht, alle in der Bio sind super in Ordnung (natürlich gibt es die ein oder andere Ausnahme). Die Nebenfächer (Chemie Mathe Physik) sind recht anspruchsvoll aber selbst das bekommt man ganz entspannt hin, wenn man sich ausreichend Mühe gibt.
Die Fachschaft unterstützt die Studenten in Zusammenarbeit mit den Professoren sehr erfolgreich.

Freie Wahl

Sozialwissenschaften

4.2

Man kann in diesem Studiengang ziemlich viele Kurse frei wählen und auch seinen Schwerpunkt selber wählen. Die Große Breite der Möglichkeiten ist ein Vorteil. Der Nachteil ist das man jeden Bereich bearbeiten muss. Aber für nötige Erfahrungen im Beruf ist es gut.

Inhaltlich leicht, aber nicht spaßig

Erziehungswissenschaft

3.2

Das Anmelden an Lehrveranstaltungen erweist sich als sehr schwierig, weil es nicht sehr viel Auswahlmöglichkeiten gibt und einige Veranstaltungen wiederum mit anderen Studiengängen kollidieren, die zum Teil mehr Möglichkeiten haben. So kann es vorkommen, dass 1000 Studenten für eine Vorlesung betteln, die 200 Leute fassen kann.
Vorlesungen oder Seminare, die klar für Erstsemestler gedacht sind, haben einen entsprechend leichten Einstieg, der sehr gut zu schaffen ist. Bei anderen Vorlesung...Erfahrungsbericht weiterlesen

Man sollte wissen wo man hin möchte.

Kunstgeschichte

3.0

Da das Kunstgeschichts Studium sehr frei gestaltet ist, ist es einem zum einen Möglich Kurse rein nach Interesse zu belegen. In meinen Augen fehlt es dem Studium etwas an Struktur, was vermutlich dazu führen kann, dass Studierende das eigentliche Ziel aus den Augen verlieren. Wenn man jedoch weiß wohin es gehen soll, ist das Studium sehr interessant und weiter zu empfehlen.

Jura an der Universität zu Köln - Für jeden etwas

Rechtswissenschaft (Jura)

3.5

Ein interessantes Studium für jeden, der bereit ist Zeit zu investieren. Gerade zu Beginn des Studiums werden viele verschiedene Veranstaltungen angeboten, um den Studienbeginn zu erleichtern. Die Inhalte sind interessant, bedürfen aber auch einer ständigen Wiederholung. Die Universität zu Köln ist mit Ihrer großen Auswahl an Schwerpunktbereichen für jeden geeignet, der sich mich nicht direkt auf eine Richtung festlegen möchte.
Die Uni selbst ist zwar nicht die schönste, erfüllt aber seinen Zweck. Es finden aber auch immer mal wieder Renovierungsarbeiten statt, um die Uni zu modernisieren.
Die Professoren sind stets hilfsbereit und vermitteln die Lerninhalte verständlich.
Insgesamt würde ich immer wieder diese Entscheidung treffen und bin sehr zufrieden.

Es ist die Anstrengung wert!

Physik

4.0

Das Studienfach Physik ist auf jeden Fall kein einfaches Studienfach, auch wenn es ohne NC ausgeschrieben ist und quasi jeder angenommen wird. Man ist tagtäglich mit Aufgaben, Vorlesungen, Skripten und Lernen beschäftigt. Aber alleine in 1 Jahr lernt man schon so viel, auch wenn man es nicht selber merkt. Sobald man aber mit jemandem über eines der Themen redet und der anderen Person Dinge erklären kann, die man selber vor einem Jahr noch nicht wusste, ist man unglaublich stolz auf sich selbst.

Was denn nun?

Erziehungswissenschaft

3.0

Gefreut habe ich mich auf einen Studiengang, der mich in sozialer Hinsicht sensibilisiert - mir psychologisches und pädagogisches Fachwissen vermittelt. Stattdessen entscheidet KLIPS, dass ich dieses Semester nur 5 Kurse besuchen darf: Kurse, die ich en masse gewählt habe, um überhaupt Credit Points zu bekommen und meine Module abschließen zu können.

Zumindest lernt man, dass vieles auf Management und Timing basiert - wir sollen trotzdem mal Experten werden. Die Themen bleiben interessant - und ich gespannt.

Aufwändiges Studium

Chemie

3.7

Im Chemiestudium arbeitet man viel im Labor, das heißt, man ist neben Vorlesung, Seminaren und Übungen viele praktische Inhalte. Das bedeutet aber auch, dass man während des Semesters täglich bis 18 Uhr im Labor ist. Die Inhalte werden gut vermittelt.

Abwechslungsreiches Studium

Betriebswirtschaftslehre

3.8

Im Studium lernt man in vielen Modulen die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre kennen und kann sich anschließend im Schwerpunktbereich bereits mit verschiedene Themen näher auseinandersetzten, sodass man schon eine gezielte Richtung für den Master einschlagen kann.
Die Möglichkeiten ins Ausland zu gehen sind auch sehr vielfältig.

Verteilung der Bewertungen

  • 39
  • 1194
  • 2934
  • 950
  • 94

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 5211 Bewertungen fließen 3121 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 68% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe