Uni Köln

Universität zu Köln

5217 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 2 von 261

Zu Theoretisch

Medienkulturwissenschaft

3.0

An sich hat mir das B.A. Studium sehr gefallen. Der Campus in Köln ist sehr schön, die Professoren*innen war sehr nett. Da ich jetzt meinen Master in HH an einer Hochschule mache, merke ich aber, wie theoretisch und realitätsfern der Studiengang war.

Interessantes Studium

Humanmedizin

4.5

Humanmedizin ist ein super interessanter Studiengang, vielseitig und aufregend. Dabei machen manche Inhalte mehr, manche weniger Spaß. Man hat zwar durchgängig das Gefühl nichts zu wissen, aber wenn es darauf ankommt weiß man meistens doch was zu tun ist. Man braucht ein großes Maß an Empathie und muss sich seinem späteren Berufsbild bewusst sein.

Mittelmäßig

Lernbereich Mathematische Grundbildung Lehramt

2.2

Es findet zwar ein kleiner Praxisbezug statt, jedoch nur auf ausdrücklichen Wunsch der Studierenden. Hier wären Methoden wichtiger, wie man den Schülern Themen beibringt wichtiger, als theoretische Themen aus den vorherigen Semestern noch einmal durchzunehmen.

Mittelmäßig

Lernbereich Sprachliche Grundbildung Lehramt

1.3

Die Seminare sind sehr trocken. Die Vorbereitung auf das Praxissemester ist auch eher schlecht da eigentlich nur Inhalte der vergangenen Semester besprochen werden statt über wichtige Dinge zu sprechen wie Unterrichtsplanung etc.
Da wäre win Praxisbezug wünschenswert.

Übersichtlich

Sozialwissenschaften Lehramt

4.5

Die Veranstaltungen sind gut und interessant gestaltet. Vorlesungen leider immer zu voll belegt. Die Organisation hängt meist an dem Dozenten und einem Tutor, was meiner Meinung nach zu wenig ist. Die Inhalte werden sehr anschaulich präsentiert und helfen dabei verschiedene Strukturen in den Sozialwissenschaften zu verstehen.

Anspruchsvoll

Mathematik Lehramt

3.7

Mathematik ist bekanntlich ein sehr anspruchsvolles Fach, aber was mir und erfahrungsgemäß anderen Studenten fehlt ist das aufgefangen werden. Es wird nicht anschaulich genug dargestellt, sondern man muss dieses Abstrakte denken in wenigen Minuten ohne weitere anschauliche Literatur verstehen.

Fordernd, aber belohnend

Sprachtherapie

4.0

Sprachtherapie macht viel Spaß, da es viele interessante Inhalte gibt. Der Studiengang erweitert meinen Horizont und gibt mir ganz viele Möglichkeiten für die Zukunft. Die Dozenten und Dozentinnen sind super freundlich und hilfsbereit. Ichs würde den Studiengang weiterempfehlen.

Praxisrelevanz

Lernbereich Mathematische Grundbildung Lehramt

2.7

In den meisten Vorlesungen keinerlei Praxisbezug. Schade, dass so wenig praxisorientierte Inhalte vermittelt werden, die einem später schließlich im Lehrberuf fehlen und das Lehren von dem Unterrichtsfach Mathe, welches später ein Hauptfach ist, deutlich schwieriger.

Praxisbezug

Lernbereich Sprachliche Grundbildung Lehramt

3.8

Auch im Lehrbereich der sprachlichen Grundbildung mangelt es stark an praxisorientierten Inhalten. Der Aufbau durch die Verknüpfung von Seminar und Vorlesung ist jedoch sehr sinnvoll und hilfreich. Schade aber, dass auch hier in einem späteren Hauptfach, nur sehr wenige praxisorientierte Inhalte besprochen werden, sodass das Lehren später deutlich schwieriger ist.

Der Wille zählt

Medienwissenschaft

3.8

Jeder Studiengang hat seine eigene Schwierigkeit jedoch wenn du anfängst und grade Medien wählst, dann hast du etwas alltägliches und gesellschaftliches! Dabei sind auch Aspekte der Kultur und Linguistik zu beachten. Probieren geht über studieren.
Viel Erfolg.

Solide Universität

Betriebswirtschaftslehre

3.8

Die Uni Köln hat durch erfahrene Professoren und ihren hohen Anspruch zurecht den Ruf einer Top Uni. Durch die Größe der Universität geht man jedoch etwas in der breiten Masse unter und muss sich sein Studium selbst organisieren. Es gibt kaum Vorgaben für die Zusammensetzung des Stundenplans.  

Einfallslos

Volkswirtschaftslehre

2.7

Viel stumpfes auswendiglernen, wenig „studieren“ im engeren Sinne: wenig diskutieren, selber recherchieren und denken. Die Ausstattung ist in manchen neuen Räumen gut, in den meisten aber gefühlte 30 Jahre alt: schlechte Sitze, für ziemlich kleine Menschen gemacht und ziemlich unbequem.

Wenig Realitätsbezug

Volkswirtschaftslehre sozialwiss. Richtung

2.8

Man sagt ja immer, am Anfang müsse man sich durchbeißen - hier geht dieser Anfang ca 2 Jahre, wenn man straight durchzieht.
Ich hatte auf eine inhaltliche Auseinandersetzung mit wirtschaftlich und gesellschaftlich relevanten Themen gehofft, der tatsächliche Lehralltag besteht jedoch hauptsächlich aus Mathe und der Widergabe von Theorien... Mit selstständigem Denken ist da nicht so viel, denn das Studium besteht hauptsächlich aus Reproduktion. Man hat zudem teilweise das Gefühl, gewisse Dozenten wären zu arg in der Materie, um es Leuten, die keine Ahnung von dem Fach haben, erklären zu können.
Später im Studium hat man dann allerdings die Möglichkeit, spannende Module zu belegen (sofern man denn den Wunschplatz bekommt) und selbstständig zu arbeiten.
Die Dozenten sind im Schnitt ok, die Vorlesungen teilweise extrem groß. Die Organisation ist gut an der Uni, die Freizeitangebote ebenso.

Theorie ja, Praxisbezug für die Schule nein

Biologie Lehramt

2.2

Themen werden fachlich teilweise sehr gut wiedergegeben. Schulbezug ist nicht vorhanden. Auf den späteren Beruf wird man nicht ansatzweise vorbeireitet. Besonders auf Themen wie Planung und Durchführung von Unterricht wird keinen Wert gelegt, da die Dozenten meist selbst keine Ahnung haben.

Spannende Inhalte ohne Praxisbezug

Geographie Lehramt

2.2

Studieninhalte sind sehr spannend, vorallem dann wenn man ein Seminar bekommt. Die Seminar Lage ist unzumutbar. Es fehlen Dozenten an allen Ecken und enden. Auf ein Seminar kommen rund 70 Studierende. Praxisbezug ist leider wenig bis garnicht gegeben. Man wird nicht auf den späteren Beruf vorbereitet.

Nicht zum Sommersemester starten

Physik

3.7

Im Gegensatz zu vielen anderen Studiengängen, gibt es in jedem Fach genügen Plätze, sodass man die Kurse so belegen kann, wie man es sich vorstellt. Die meisten Dozenten sind freundlich und kompetent.
Man sollte jedoch nicht zum Sommersemester anfangen, da sonst der Anfang unnötig schwer ist.

Erziehungswissenschaft: nicht für Erzieher

Erziehungswissenschaft

3.2

Der großzügige Einblick in die Psychologie und Sozialwissenschaften, welcher ca. die Hälfte des Studiums einnimmt (!), war einer der Hauptgründe für mich, dieses Studium zu wählen. Die Studieninhalte sind interessant und abwechslungsreich. Dies hat aber auch Nachteile: Wenn man z.B. hauptsächlich Pädagogik studieren will, kommen diese Inhalte zu kurz, während man mit der Psychologie- oder BWL-Klausur beschäftigt ist. Somit ist der Lernanspruch auch immer sehr verschieden. Es ist etwas schwer, gu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verbesserungsbedarf

Rechtswissenschaft (Jura)

3.5

Organisation und Ausführung der Lehrveranstaltung darf verbessert werden. Viele Professoren verweigern anscheinend ins digitale Zeitalter fortzuschreiten. Ausgedruckte Blätter die vor der Vorlesung ausgeteilt werden, dürften nur der letzte Ausweg sein. Stattdessen wäre für einige Professoren eine Vorlesung notwendig, zur Erstellung von PowerPoint Präsentationen oder Pdfs.

Hart aber interessant

Biologie

3.5

Das Bio Studium an der Uni Köln ist ziemlich hart. Viel Druck und viele Lerninhalte, die es gilt in kurzer Zeit sowohl theoretisch als auch praktisch zu lernen, umzusetzen und zu behalten. Jedes Modul ist mit Praxiseinheiten versehen, was die gelernten Inhalte durchaus interessanter macht. Wer Biologie liebt, der findet hier auf jeden Fall genug Raum das auszuleben, wenn er bereit ist die Mühe und Zeit zu investieren. Die Dozenten sind meistens relativ Studentennah, wobei es schwer ist eine solche Vielfalt an Menschen zu bewerten. Generell hätte ich mir weniger Dozenten gewünscht, die dafür länger unterrichten. Mit der Ausstattung kann man durchaus zufrieden sein.

Schwere Kost, jedoch nicht ohne Belohnung

Rechtswissenschaft (Jura)

4.2

Wer mit einem sehr großen Eigenaufwand und hohen Anforderungen fertig wird, der wird sich in den Rechtswissenschaften mit einem nahezu endlosen Sortiment an neuem Wissen über Politik, Wirtschaft etc. aber auch den Alltag wohlfühlen. Mit komplexen übergeordneten Themen wie dem Völkerrecht oder dem Wirtschaftsrecht, aber auch dem was hinter einem einfachen Brötchenkauf steckt ist für jeden etwas dabei. Leicht ist es nicht, dafür umso bereichernder!

Verteilung der Bewertungen

  • 39
  • 1197
  • 2936
  • 950
  • 95

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.2
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    3.5

Von den 5217 Bewertungen fließen 3082 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 68% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 22% ohne Angabe