Uni Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

www.uni-kiel.de

2680 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Eingewöhnungsphase

Pädagogik

3.7

Etwas holprige Organisation, vorallem beim verteilen auf die Seminare.
Ansonsten sind die Dozenten Sehr hilfsbereit was gerade für Erstsemester sehr wichtig und hilfreich ist. Ich fühle mich wohl und freue mich auf die Inhalte des Semesters, die sehr vielfältig und breit gefächert sind.

Ein ehrlicher Bericht

Zahnmedizin

2.8

Mich wundern die ganzen guten Bewertungen ehrlich gesagt.
Wahrscheinlich liegt das daran, das viele der Bewerter*innen noch in der Vorklinik sind.
Diese macht wirklich ziemlich Spaß. Klar, es gibt auch Abschnitte wie das Physikpraktikum bei dem es eher heißt "Augen zu und durch".
Am meisten Spaß hat mir der Präparierkurs gemacht. Da ich schon von mehreren gehört hab, dass dieser nicht mehr an allen Unis angeboten wird, bin ich sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit dazu an d...Erfahrungsbericht weiterlesen

Interessant und anspruchsvoll

Rechtswissenschaft

3.7

Der Studiengang Rechtswissenschaften ist sehr anspruchsvoll, aber wenn man sich für die Fächer interessiert, ist dies absolut machbar. Die Uni hat eine klasse Universitätsbibliothek, also auch wenn die Dozenten mal nicht allzu gut sind, kann man alles einfach nacharbeiten.

Man muss durchhalten

Ökotrophologie

4.0

Die ersten beiden Semester sind wirklich abschreckend, da hauptsächlich Grundlagen wie z.B. Physik, Chemie oder Statistik behandelt werden und es eigentlich kaum mit Ernährung zu tun hat. Da muss man einfach durch, im dritten Semester fängt es nämlich an, wirklich interessant zu werden.

Große Auswahl an Themen

Deutsch Lehramt

3.5

Eine sehr interessant und vielfältige Module
Als Student kann man sich aussuchen welchen Themen man bearbeiten möchte und welche nicht.
Als Bsp im Modul Neuedeutscheliteratur lernt man den Umgang mit Texten der deutschen Literatur und einer kritischen Auseinandersetzung. 

Ein Fach mit Zukunft

Informatik Lehramt

4.7

Das Fach Informatik ist eines der wichtigsten und meines Erachtens heutzutage allgegenwärtig.
Im Fach Informatik wird viel auf Programmieren gelegt wie Bsp Java, Python und C. und auch mit aktuellen Themen wie Social Media, Algorithmen etc. werden ausdiskutiert.

Nothing’s more important than speaking

Anglistik/Nordamerikanistik Lehramt

3.8

Ich muss sagen, dass mir vor allem die Seminare in Englisch gut gefallen. Die Vorlesungen sind meist etwas träge und mir fehlt es dort, mitzureden. Gerade wenn man eine Fremdsprache unterrichten möchte, ist die Sprachpraxis das wichtigste. Außerdem kommt Grammatik etwas kurz, wenn man bedenkt, dass man das doch den Schülern perfekt beibringen soll. Ansonsten weiß ich es sehr zu schätzen, dass wir viele native speaker an der Uni als Dozenten haben, das hilft ungemein.

Schwieriger als gedacht

Geographie Lehramt

3.2

Ich muss sagen, dass ich etwas geschockt war, als ich am ersten Tag in der Uni erfahren habe, wie viel Physik und Chemie mein Studium beinhaltet. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet, bekomme es aber trotzdem hin. Sonst hat man immer einen Praxisbezug durch Exkursionen und es bring auf jeden Fall richtig Spaß, es ist ja normal das einem nicht alles liegt.

Erstes Mal als Student

Wirtschaftsingenieurwesen (Elektro- und Informationstechnik)

3.8

Noch habe ich nicht viel Erfahrung, da dies mein erstes Semester als Student ist. Aber soweit gefällt mir der Studiengang, da die Theorie auch an die Praxis verknüpft ist und wir bereits erste praktische Erfahrungen machen konnten (bsp. wir haben ein metalldetektor gebaut), es ist sehr aufregend gewesen, wir wurden gut betreut und haben schnell viele Kontakte machen können. Morgen habe ich meine erste offizielle Übung in GET-1, die Dozenten scheint sehr nett zu sein und ich kenne sie bereits.

Grundlegende & wichtige Dinge werden vermittelt!

Evangelische Religionslehre Lehramt

4.5

Bei dem Studiengang habe ich das Gefühl, thematisch sehr gut auf den Lehrerberuf sehr gut vorbereitet zu werden. Die Vorlesungen und Übungen sind sehr verständlich und nicht langweilig. Die grundlegenden und wirklich wichtigen Dinge für den Unterricht, werden gut vermittelt.

Nichts für schwache Nerven

Deutsch Lehramt

3.8

Meiner Erfahrung nach ist der Studiengang anspruchsvoll. Natürlich ist jedem selbst überlassen, wie viel gelernt wird oder wie viel Zeit in die Vorbereitung/Nachbereitung gesteckt wird, aber wenn man alles gewissenhaft machen möchte, muss man dafür schon einiges an Zeit und Geduld aufbringen (für Mittelhochdeutsch als „neue“ Sprache zum Beispiel)
Ob mir alle Themen später im Lehrerberuf wieder begegnen, stelle ich in Frage.

Solider erster Eindruck

Volkswirtschaftslehre

4.0

Abgesehen von ein Dozenten, war es positiver Eindruck. Wie sich die weitere Meinung bildet entscheidet sich mit dem Rest der Zeit. Die Uni hat den Einstieg sehr einfach ermöglicht und mann konnte einfach Kontakt zu anderen Studenten aufbauen. Der Stoff wurde bis jetzt verständlich veranschaulicht.

Interessantes Studium unter mittelmäßigen Umstände

Rechtswissenschaft

3.0

Gerade am Anfang des Studiums ist man sehr auf sich gestellt & es wird ordentlich ausgesiebt. Angesichts der großen Anzahl von Studierenden lässt die Qualität der Korrekturen zu wünschen übrig. Hat man jedoch Spaß an der allgegenwärtigen Materie & bleibt trotz unvermeidbarer anfänglicher Frustration dabei, kommt spätestens mit dem Schwerpunktstudium die Lust auf mehr auf. Im Gegensatz zu den Vorlesungen am Anfang des Studium sind die Dozenten in ihren Fachgebieten sehr motiviert & engagiert. So wird in Seminaren auch individuelles Feedback gegeben, welches sehr hilfreich für das weitere Studium ist.

Geschichte als Grundstein

Geschichte Lehramt

3.7

Im Geschichte Studium behandelt man vielerlei Blicke auf den Verlauf der Geschichte. Die Hintergründe hinter vielen neuen Dingen, welche man sich sonst nicht aneignen würde, erweitert den Horizont ungemein. Speziell auch den Blick auf historische Ereignisse.

Spannende Weiterbildung

Sportwissenschaft Lehramt

3.8

Ein mix aus Praxis und angewandter Theorie.
Super wenn man sich für Sport interessiert und über die einfachen Denkweisen des normalen Sportes hinweg gehen möchte. Speziell auch die vielseitigen Inhalte lassen das Studium nicht langweilig werden. Ich würde mich wieder dafür entscheiden.

Oberflächlich

Ökotrophologie

2.7

Meiner Meinung nach erlernt man zu wenig Praxisbezug. Leider wird man nicht gut auf zukünftige Jobs vorbereitet. Außerdem finde ich die Auswahl an Wahlkursen sehr gering. Ich wünschte es würde mehr Auswahl geben sodass man seinen Vorlieben bzw. seine Interessen vertiefen kann!

Sehr anspruchsvoll

Wirtschaftsingenieurwesen Materialwissenschaft

3.5

Da es ein relativ neuer Studiengang ist klappt nicht immer alles von der Organisation her und man fühlt dich manchmal etwas benachteiligt. Ansonsten macht es sehr viel Spaß, die Dozenten sind sehr nett und helfen einem auch gerne weiter auch bei persönlichen Fragen.

Ist nicht einfach

Mathematik Lehramt

3.0

Hab das Mathe Studium anfangs sehr unterschätzt. Und man muss tatsächlich viel Zeit in das Studium investieren. Jedoch ist es es wert, wenn man Mathematik auch wirklich mag. Von daher muss jeder für sich selbst entscheiden ob es was für einen ist oder nicht.

Sehr angenehmer Studiengang

Spanische Philologie Lehramt

3.7

Es ist anders als ich es erwartet habe, dennoch macht es mir sehr viel Spaß. Man konzentriert sich sehr verstärkt auf auf die Literatur und Linguistik, was meiner Meinung nach sehr spannend und wissensbereichernd ist. Fragen wir „woher kommt die spanische Sprache?“, „wie hat sie sich entwickelt?“ und „welche Merkmale weißen romanische Sprachen auf?“ werden genauestens analysiert.

Bulimie-Lernen wie überall

Biologie

3.5

Wer sich für Tiere oder Pflanzen interessiert ist hier gut aufgehoben. Zu kurz kommen solche Dinge wie Mikrobiologie, Genetik und Neurologie. Diese werden nur kurz angekratzt wer sich also für diese Bereiche interessiert kann sich nicht viel darunter nach dem Bachelor vorstellen. Die Dozenten sind alle sehr kompetent und engagiert und helfen immer gerne weiter. Es fehlt jedoch etwas die Berufsbezogenheit und bleibt alles ziemlich theoretisch.

Verteilung der Bewertungen

  • 28
  • 803
  • 1466
  • 355
  • 28

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 2680 Bewertungen fließen 1627 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 70% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe