Uni Kiel

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

www.uni-kiel.de

2690 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Chemielastiger und anstrengender Studiengang

Ökotrophologie

Bericht archiviert

Die Uni Kiel liegt etwas entfernt vom Stadtzentrum, ist aber dennoch sehr zentral!
Beim Studiengang Ökotrophologie muss man innerhalb des Uni-Geländes aber viel Gehen in Kauf nehmen, aufgrund der verschiedenen Fachbereiche die an unterschiedlichen Standorten liegen.
Daher hat man oft nur innerhalb der Vorlesung Zeit etwas zu Essen...


Das Fach hat Viele Module= Viele Klausuren. Wer gerne mehr lernt, dann ist es das richtige!
Andere Fächer bieten weniger...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sprachenfaible? Hier bist du richtig!

Empirische Sprachwissenschaft

Bericht archiviert

Im ersten Moment konnte ich mir unter dem Studiengang nicht so viel vorstellen, doch da ich mich schon immer leidenschaftlich für Fremdsprachen interessiert habe, habe ich dieses Fach gewählt und wurde positiv überrascht! Sprachwissenschaft ist genau mein Ding. Die Inhalte sind zum Teil natürlich recht theoretisch, doch es gibt immer praktische Beispiele und die Dozenten sind alle sehr locker und kompetent. Es wird viel rechnergestützt gearbeitet, jedoch braucht man dafür keine besonderen Vorkenntnisse, was ich sehr angenehm finde. Also wer sich für Sprachen und deren Aufbau und Dokumentation interessiert und sich eventuell vorstellen könnte, in die Sprachforschung zu gehen, ist hier goldrichtig!

Fachidiotenausbildung mit anderem Abschluss

Englisch Lehramt

Bericht archiviert

Es gibt in Kiel leider keine Vorlesungen / Veranstaltungen speziell für Lehrämtler man sitzt mit den normalen Fachstudenten zusammen, muss man mögen. Insgesamt finde ich kommt Pädagogik sehr zu kurz, auch die Organisationder Praktika könnte besser sein. Fachlich erhält man hier aber definitiv eine sehr kompetente Ausbildung

Kleiner Campus, tolle Anatomie

Medizin

Bericht archiviert

Der Campus ist eher klein, überwiegend recht kurze Wege zwischen den Instituten, die Anatomie ist absolut toll, die Biochemie und Physik drücken das Bild ein wenig hier ist einiges nicht gut organisiert aber im Nachhinein auch in diesem Rahmen sinnvoll...alles in allem sind die meisten Dozenten sehr kompetent, die Anatomie verfügt über neueste technische Ausstattung, betreibt auch Weiterbildung für Fachärzte, die Physik und physiologie sind leider nicht mit neuester Ausstattung gesegnet zumindest die physiologen machen aber viel mit unglaublicher Kompetenz wieder wett. Das Studium ist in machbare abschnitte gegliedert, teilweise wirklich viele nachmittags Veranstaltungen
Ich kann hier allerdings nur die vorklinik bewerten mit der ich alles in allem doch ziemlich zufrieden war.

Der flexible Mix macht es interessant

Pädagogik

Bericht archiviert

In Kiel kann man seinen BA i.d. Pädagogik relativ flexibel gestalten. Im 1.Studienjahr hat man obligatorische Pflchtveranstaltungen zur Grundlagenlegung aber danach kann man sich relativ frei seine Kurse aus dem jeweiligen Angebot aussuchen (wen z.B. der Bereich der Medienpädagogik überhaupt nicht intetessiert, lässt dieses Themengebiet raus und macht anstattdessen z.B. drei Kurse der Berufs- und Wirtschaftspädagogik mehr, weil einem dieses Gebiet total zusagt). Durch dieses Flexibilität kann man, sofern man die Zusage der Kurse erhält, seinen BA auch in fünf Semestern schaffen; was hier ein Vorteil ist, kann aber auch gleichzeitig ein Nachteil sein, denn man kann genauso, mit viel Pech einmal gar keine Zusage erhalten und muss dann persönlich beim Dozenten anfragen um als potentieller Nachrücker einen möglichen Seminarplatz zu erhalten.


Medizin ist super!

Medizin

Bericht archiviert

Studieren in Kiel hat neben dem Leben am Meer noch viele weitere Vorteile. Wir haben ein paar super Dozenten. Leider sind in letzter Zeit einige von ihnen ausgeschieden und nicht alle Dozenten sind toll. Aber die Organisation ist wirklich gut, man muss sich um wenige Sachen kümmern und kann bei Fragen immer jemanden erreichen.

Schöne Stadt mit Lage am Wasser und freiem Studium

Politikwissenschaft

Bericht archiviert

Ich studiere Politik und Deutsch im Bachelor und Politik macht mir so viel mehr Spaß als ich es erwartet hätte. Natürlich sind die Lerninhalte relativ trocken, aber es ist sehr interessant. Toll finde ich, dass Seminarfahrten angeboten werden. Ich habe an einer nach Brüssel teilgenommen und ich habe noch nie so viel in einer Woche gelernt! Was ich nicht gut finde, ist, dass teilweise Profs ihre Klausuren extra schwer gestalten und die Durchfallquoten sehr hoch sind. In diesem Studiengang geht es nicht um reingeprügelte Lerninhalte, sondern dass man Hausarbeiten und andere Herausforderungen meistern kann. Die Dozenten sind aber in der Regel sehr verständnisvoll. Mir macht das Studium Spaß! :)

Politikwissenschaft - gut in Kiel!

Politikwissenschaft

Bericht archiviert

Alle relevanten Themen für den Studiengang der Politikwissenschaft wurden abgedeckt. Man hat die Europäische Integration, Politik Deutschlands, Internationale Politik und verschiedene Vertiefungsthemen im Angebot gehabt. Aufgrund der vielen Dozenten fand man für jedes Semester interessante Seminare - da hat sich jeder gut aufgehoben gefühlt. Die Dozenten sind sehr kompetent und hilfsbereit.
Ich würde für Politikwissenschaft immer Kiel empfehlen! Es lohnt sich ungemein!

Viel Positives - mit Abstrichen

Pharmazie

Bericht archiviert

Das Studium ist definitiv anstrengend und es gibt einen Haufen Zeug zum stumpfen Auswendiglernen, das man nicht zwangsläufig interessant findet. Dazu kommt stundenlanges Labor am Nachmittag bis abends, das aber teilweise auch spannend sein kann und vor allem sinnvoll in die Inhalte der Vorlesung eingegliedert sind. Vor allem die größtenteils ausreichende und vor allem moderne Laborausstattung ist positiv anzumerken. Die Professoren gehen immer auf Fragen ein und es gibt regelmäßig Feedback-Zettel zu den verschiedenen Vorlesungen. Allerdings könnte es mehr Übungen für die Studenten geben. Zwar gibt es Altklausuren, zu diesen aber keine Lösungen, sodass man im Endeffekt teilweise relativ ratlos dasteht und man sich ins kalte Wasser geworfen fühlt.

Engagierte Dozenten und gutes Lernklima

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Die Dozenten stellen einen hohen Anspruch an sich selbst und an die Studenten. Daraus resultieren qualitativ hochwertige Lehrveranstaltungen. Wer diese aber besucht, hat kein Problem, den Ansprüchen gerecht zu werden. Die Dozenten zeigen viel Engagement. So vermitteln sie einerseits viel Freude am Fach und stehen andererseits immer für Rückfragen bereit. Auch wenn in den Vorlesungen sehr viele Studenten sitzen, herrscht eine gute Lernatmosphäre, insbesondere in den Seminaren. Viele Dozenten bieten zum Ende des Semesters außerplanmäßige Wiederholungsstunden an.

Chemie und Wirtschaft passt nicht? Passt doch!

Wirtschaftschemie

Bericht archiviert

Ich studiere in Kiel Wirtschaftschemie und höre ständig: "Chemie und Wirtschaft. Wie passt das denn zusammen?"
Meiner Meinung nach ist dieser Studiengang eine super Alternative zum reinen Chemiestudium. Die Universität schafft es, die verschiedenen Studienangebote in einen guten Einklang zu bringen, um einen optimal auf das Berufsleben vorzubereiten.
Manchmal erscheint das Studium sehr anspruchsvoll oder zeitintensiv, doch durch die vielen angeboenen Lehrveranstaltungen und mitgebrachtes Interesse am Fach lässt sich auch dies gut meistern.
Meiner Meinung nach wurde dieser Studiengang perfekt etabliert und ich kann ihn nur empfehlen.

Super Studium für Personen mit Motivation

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Am wichtigsten ist die eigenständige Vorbereitung, dann ist das Studium spannend und erfolgreich!
Die Uni organisiert alles sehr gut und auch der Großteil der Dozenten ist super.
Vorlesungen finden in schönen und ausreichend großen Hörsälen mit moderner Technik statt.

Medizin in Kiel zu studieren macht Spaß

Medizin

Bericht archiviert

Wenn man in Kiel Medizin studiert, hat man, was
die Kompetenz und den menschlichen Umgang miteinander
umgeht, eigentlich sehr gute Karten.
Abstriche bekommt Kiel, und hier insbesondere
die Klinik im Bereich der Ausstattung. Einige Gebäude
sind schon sehr marode, technisches Equipment ist teilweise
veraltet oder befindet sich in einer langen Anschaffungsphase.
Wer sich daran und an dem teilweise kleinstädtischem Idyll nicht stört,
ist hier prima aufgehoben. Insbesondere im Sommer.

Anwendungsorientiert

Agrarwissenschaften

Bericht archiviert

Die lehrveranstaltungen ergänzen sich wirklich gut und man kann gelernte Dinge miteinander kombinieren. Die Inhalte der Agrarfächer sind sowohl theoretisch als auch praktisch angelegt und man lernt viele Dinge, die man auch als nicht Landwirt direkt anwenden bzw damit arbeiten könnte. Plätze sind immer ausreichend vorhanden, trotz der hohen Zahl an Studienteilnehmern und die Dozenten sind qualifiziert und bringen den Inhalt zum größten Teil sehr verständlich rüber. Lediglich die Fachrichtung Umweltwissenschaften kommt in den Anfangssemestern zu kurz!

Alles bestens :-)

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Eigentlich kann ich fast nur Positives berichten. Das Studium macht mir, auch wenn oft behauptet wird, es sei zu trocken, eigentlich viel Spaß. Die Lehrveranstaltungen sind gut und meistens auch gut organisiert. Die Dozenten sind sehr unterschiedlich und wir haben einige, die wirklich engagiert sind und bei denen die Vorlesung auch nach 3 Stunden nicht langweilig wird. Natürlich ist das nicht immer der Fall aber meistens schon. Plätze sind eigentlich immer genügend vorhanden, jedoch mangelt es in den AG Räumen oft an der technischen Ausstattung. Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden!

Interessantes Studium in kleinen Gruppen

Medizin

Bericht archiviert

Medizin in Kiel studieren lohnt sich allein schon des Faches wegen.
Weitere Vorteile sind sicherlich die räumliche Nähe der Institute und die geringe Zahl an Studienanfängern.
Leider sind die Institute bis auf die Anatomie nicht allzu gut ausgestattet und die Biochemiker allgemein nicht der kooperativ und organisiert.
Der Studienberatung ist im großen und ganzen in seinem möglichen Rahmen gut organisiert und die Dozenten bis auf einen Einzelfall sehr kompetent und hilfsbereit, grade die Sekretärinnen versuchen oft, einem Alles möglich zu machen.

Hart aber fair

Pharmazie

Bericht archiviert

Das Studium ist sehr anspruchsvoll und das Lernen nimmt kein Ende... Allerdings macht es wirklich Spaß das gelernte dann zum Beispiel im Labor praktisch anzuwenden. Die Dozenten bereiten uns auf jede Prüfung hervorragend vor und setzen sich für die Studenten ein. Da wir meistens nur im Pharmazeutischem Institut sind, ist immer ausreichend Platz in den Vorlesungsräumen. Im Labor selbst hat auch jeder seinen eigenen Platz und seine eigenen Materialien , obwohl man sagen muss, dass ein paar Dinge hin und wieder erneuert werden könnten. Das Studium ist von vorne bis hinten perfekt durchgeplant und immer mit den praktischen Arbeiten verbunden. So fällt einem das lernen auch viel leichter und macht dazu auch noch Spaß . Das Institut ist eine sehr schöne Einrichtung und da nicht so viele Studenten da rumlaufen wie an der CAU selbst , ist das Institut wie eine kleine Familie und im Semester kennen sich alle.

Durchhalten

Agrarwissenschaften

Bericht archiviert

Grundstudium, dh Semester 1-3 sehr mühseelig, ab Spezialisierung dh ab 4 Semester macht Studium Spaß, da man sich auf sein Lieblingsgebiet spezialisieren kann. Spezialisierungsrichtungen Ökonomie, Pflanzen, Tiere oder Umwelt, gute Einteilung und Vielfalt. Man muss sich durch die ersten drei Semester durchkämpfen, aber dann macht es wirklich Spaß.

Multikulturelles und sprachl. vielfältiges Studium!

Spanische Philologie Lehramt

Bericht archiviert

Das Studium der Spanischen Philologie an der Uni Kiel ist sehr anspruchsvoll und vielfältig. Die Dozenten sind fähig in mehreren romanischen Sprachen mit dir zu kommunizieren oder einem somit Inhalte zu verdeutlichen/veranschaulichen. Zudem sind auch viele Muttersprachler als Dozenten an der Uni tätig.
Man hat zusätzlich die Möglichkeit außerhalb der Kurse, Seminare und VL, Tutorien bei tollen Tutoren zu belegen. Diese sind ebenfalls (meistens) Muttersprachler und können dich bei deinen...Erfahrungsbericht weiterlesen

Tolle Uni, an der man Lust hat noch ewig zu bleibe

Ökotrophologie

Bericht archiviert

Das schöne an der Uni Kiel ist, dass diese nicht allzu groß ist und mir ihren vielen Kaffemöglichkeiten jederzeit zu einem Schnack einlädt. Zur Stadt ist es auch nicht weit. Die Lehrveranstaltungen sind in der regel übersichtlich, bis auf im ersten Semester. Da kann es auch mal vorkommen, dass der Saal leicht überfüllt ist. Der Lernstoff wird recht zügig durchgegangen, so dass man einiges in der Freizeit nachholen muss, ich denke dennoch es ist angemessen und machbar. Die Dozenten sind prinzipie...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 28
  • 806
  • 1470
  • 357
  • 29

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.3
  • Organisation
    3.3
  • Bibliothek
    3.9
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 2690 Bewertungen fließen 1559 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 70% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe