Uni Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena

www.uni-jena.de

1721 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Durchwachsen in Jena...

Pharmazie

Bericht archiviert

Das Pharmaziestudium ist in Jena größtenteils sehr unorganisiert. Dozenten kommen nicht zu den Prüfungsterminen, da sie es mit ihren Assistenten falsch abgespochen habe. Assistenten kommen sehr unpünktlich, teilweise gar nicht zum Praktikum ohne, dass die Studenten es erfahren. Des Öfteren kommt es auch vor, dass durch ein regelrechtes Chaos im Praktikum vorherrscht, da sich Dozenten/Assistenten nicht richtig untereinander abgesprochen haben.
Besondern bei den Klausuren müsste die Uni...Erfahrungsbericht weiterlesen

Gutes Studium aber wenig Betreuung

Politikwissenschaft

Bericht archiviert

Das Studium der Politikwissenschaften an der Uni Jena ist sehr interessant und die Dozenten und Professoren sind nicht unbekannt in der wissenschaftlichen Szene. Da der Studiengang bisher jedoch NC-frei ist, sind auch die Lehrveranstaltungen in den ersten Semestern oft überfüllt und eine Betreuung der einzelnen Studenten gar nicht wirklich möglich. Der Lehrinhalt ist sehr wissenschaftlich ausgerichtet, mit hohem Anspruch an Forschung. Auf die anschließende Arbeitswelt mit den verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten wird man leider nicht gut vorbereitet. Du bist auf dich allein gestellt.

Gute Praxis, aber zu wenig Dozenten

Sportwissenschaft

Bericht archiviert

Die praktische Seite des Studiums ist richtig gut organisiert und aufgebaut. Sehr vielseitig, sehr lehrreich. In den Theorieveranstaltungen werden entsprechende Grundlagen in großer Breite gelegt. Großes Manko sind fehlende Dozenten, wegen zu weniger Gelder. So sind einige Lehrstühle zum Teil gar nicht besetzt, oder mit Personen die, bei allem Respekt, an anderer Stelle wohl besser aufgehoben wären. Auf der anderen Seite gibt es natürlich einige, meist schon länger anwesende, Dozenten, die ganz hervorragende Arbeit leisten und bei denen das Lernen viel Spaß macht.

Berufsbegleitender MBA mit Verbesserungen

Sportmanagement

Bericht archiviert

Der MBA an der Uni Jena ist sehr vielseitig und fordernd, jedoch auch recht allgemein gehalten. Die Studieninhalte sind sehr betriebswirtschaftlich gehalten, jedoch in vielen Gesichtspunkten zu allgemein. Auch das die Inhalte sehr auf die deutsche Sportart Nr. 1 , dem Fußball, ausgerichtet ist, verhindert an manchen Stellen, die bessere Umsetzung der eigenen Probleme mit Hilfe der Studieninhalte.
Positiv ist die gesamte Organisation der Veranstaltungen an den Präsenzwochenenden hervorzuheben, da sich die Studienkoordinatoren wirklich intensiv um einen sorgen, welches bei dieses "Preis" jedoch auch zu erwarten ist.
Alles in allem, ist das Studium jedoch durchaus zu empfehlen um allgemeine Grundlagen aufzufrischen bzw. sich allgemein mit den Themen auseinanderzusetzen, welches jedoch leider nicht immer so gelingt, aufgrund der fehlenden Spezifizierung in den Modulen.

Viele Studenten wenig Platz

Anglistik / Amerikanistik

Bericht archiviert

Anglistik in Jena teilt sich nach dem Grundstudium in die Spezialisierungen Linguistik, Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft. Zu einem Themenbereich der Gebiete wird die BA angefertigt. Die Dozenten sind hilfbereit und immer verfügbar. Moderne Medien stehen zur Verfügung. Leider wird man oftmals nicht für alle Lehrveranstaltungen zugelassen da nur wenige Plätze sind, kann man aber in späteren Semestern nachholen. Auch außerhalb des Seminarraums finden immer nette Veranstaltungen des Instituts statt.

Die Zeit wird knapp

Kunstgeschichte und Filmwissenschaft

Bericht archiviert

Der Studiengang "Kunstgeschichte und Filmwissenschaft" ist nahezu einzigartig und hat mich aus München nach Jena gelockt. Es macht Spaß, ist aber bisher leider ausschließlich theoretisch.
Angesichts der Kürzungen, die der Uni Jena bevorstehen, ist der Studiengang allerdings in Gefahr. Bereits jetzt spürt man das, Exkursionen wurden fast gänzlich gestrichen. Doch die Dozenten und Studenten sind sehr engagiert und wir kämpfen.

Soziologie - was ist das eigentlich?

Soziologie

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen (hauptsächlich Vorlesungen) sind teilweise sehr voll und unruhig. In den Seminaren gibt es oft nicht ausreichend Plätze, so dass man ein alternatives Seminar wählen muss, obwohl man gerne das andere besucht hätte. In den Seminaren wird häufig nur Textarbeit verlangt, welche viel auf Eigenleistung vertraut und darauf aufbaut.
Der Studienverlauf ist gut durchdacht und auch am Musterstudienplan gut ersichtlich und nachvollziehbar. Dennoch kann man sich sein Studium...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viele neue Leute und super Freunde!

Soziologie

Bericht archiviert

Ist teilweise ein sehr lernintensiver Studiengang, aber wenn man sich in die Materie erst eingefunden hat, geht das schon einigermaßen.
Dozenten und Professoren sind größtenteils alle nett und auch sehr hilfsbereit. Auch die Hörsäle sind in einem super Zustand und auch die Arbeit mit der Technik bekommen die Dozenten hin :D

Aufschlussreiche Informationen fürs Leben gesammelt

Philosophie

Bericht archiviert

In meinem Studium habe ich Redegewandheit mitgenommen und weitere Informationen die ich sicher im Leben gebrauchen kann. Sicher waren auch informationen dabei die ich bereits wieder vergessen habe aber im Großen und Ganzen war es Informativ.
Das Leben auf dem Campus hat mir gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ermöglicht. Ich habeviele nette Menschen kennengelernt mit denen ich lernen und feiern kann.

Schönes Studium mit hohem Spaßfaktor

Medizin

Bericht archiviert

Die Vorlesungen waren alle inhaltlich sehr gut und wurden bis auf Bio auch sehr gut rübergebracht. Der Aufbau des Studiums ist sehr gut, an anderen Unis finde ich zum Beispiel den Aufbau des Präparierkurses zeitlih und inahltich problematisch.
Insgesamt besteht ein sehr guter Zusammenhalt unter den Studenten, da man immer in Gruppen zu 20 Leuten eingeteilt ist und quasi die ersten 4 Semester sehr viel Zeit mit diesen verbringt.

In Jene lebt sich's bene!

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Jena als Studienort ist für mich ideal. Die Stadt ist klein und beschaulich, aber dennoch gibt es alles, was man zum Leben braucht. Die Dozenten sind kompetent und die Verstaltungen werden zahlreich angeboten und sind sehr informativ. Das Jenaer Modell entspricht bis zum jetzigen Zeitpunkt meinen Vorstellungen und verbindet theoretisches Wissen mit praktischer Erfahrung. Auch die technische Ausstattung der Universität, sowie die moderne Bibliothek kann ich nur als Pluspunkt werten. Ich kann sagen, dass ich mit der Wahl meines Studienplatz bis heute sehr zufrieden bin.

Jena ist DIE Studentenstadt durch und durch!

Englisch Lehramt

Bericht archiviert

Die Uni Jena hat einen sehr schön gestalteten Campus (alles sehr nah beieinander), mega viele Kneipen und Feiermöglichkeiten, eben die perfekte Studentenstadt!
Also wenn du das Leben als Student so richtig genießen möchtest, Jena ist perfekt dafür!

Fast durchweg positiv, leider mangelt es am Geld

Pharmazie

Bericht archiviert

In meinem Studiengang ist die Organisation sehr gut, man muss sich um wesentlich weniger kümmern, als so mancher Bachelorstudent, was die Kurs-, Praktikums- und Prüfungsanmeldung angeht. Die Inhalte der Veranstaltungen sind gut an das Staatsexamen angepasst, aber je nach Fall entweder sehr detailliert (positiv, wenn Interesse da) oder viel zu kurz gehalten (eigentlich immer negativ). Bei den Dozenten sind die Unterschiede auch sehr groß. Besonders Leute vom eigenen Institut geben sich sehr vi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Lieber spät als nie.

Anglistik / Amerikanistik

Bericht archiviert

Ich begonn im Jahr 2010 mein Studium in jena. Damals wollte ich noch Germanistik studieren, merkte aber recht schnell, dass die Sprachwissenschaft mich in ihren Bann zog und ich ließ die Literaturwisschenschaft schleifen.
Danach studierte ich dies und jenes mal und schließlich entschied ich mich für Anglistik. Literatur und Sprache sind hier weitaus spannender gestaltet und die letzten Jahre waren tolle Erfahrungen, ganz gleich welche Zeit verloren ging. Irgendwann hab auch ich meinen Bachelor ;)

Lehramtsstudium ist ganz ok!

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Die Grundgliederung des Lehramtsstudiums ist gut gestaltet. Durch das Praxissemester erhält man viele wichtige und praktische Erfahrungen und Kenntnisse die ohne dieses nicht möglich wären. Ansonsten in den Fachwissenschaften ist die Studienordnung nicht gut durchdacht. Man muss viele Module belegen die für die spätere Schule nicht relevant sind, Relevante Module stehen jedoch teilweise nicht auf dem Stundenplan, das muss dann fakultativ aus Interesse besucht werden. In den Modulen an sich gi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Mein erstes Semester

Politikwissenschaft

Bericht archiviert

WiSe 2013 mein Studium an der FSU Jena in diesem Wintersemester begonnen und bin begeistert von der Uni und ihrem Umgang mit den Studenten. Man wird nicht, wie an anderen unis, von vorne herein ins kalte Wasser geschmissen, sondern hat immer adressen wo man sich bei Problemen hin wenden kann.
Ein bisschen schade ist nur dass die Bibliothek etwas veraltet ist, aber damit kann mal durch fern leihe und andere Möglichkeiten leben.
Ich finde die Uni sehr gut und kann Sie nur wärmstens weiter empfehlen. ;-)

Ps: langweilige Profs gibt es immer mal aber hier hält es sich in Grenzen

Ein nahezu "duales" Studium!

Archäologie der Ur- und Frühgeschichte

Bericht archiviert

Das Studium der Ur-und Frühgeschichte an der Uni Jena hat eine Regelstudienzeit von 6 Semestern. Zusammen mit einem frei-wählbaren Nebenfach und einem guten Gefühl für Zeitmanagement, kann man es durchaus in dieser Zeit schaffen.
Wie auf der Institutshomepage www.ufg.uni-jena.de unter "Studium" einsehbar, gliedert es sich in verschiedene Module, die wiederum theoretisches und praktisches Wissen vermitteln sollen.
Die Kursgrößen in diesem Studienfach sind überschaubar, in der Rege...Erfahrungsbericht weiterlesen

Jena = Durchschnitt

Wirtschaftswissenschaften

Bericht archiviert

Der Lern- und Funfaktor variieren sehr stark von Fach zu Fach, bzw. Prof. zu Prof.. Wir haben durchaus Professoren, denen man anmerkt, dass Ihnen Ihr Job im Bereich Lehre Spaß macht. Hierbei möchte ich gerne die Professoren Boysen, Walsh oder Bolten anführen. Es gibt allerdings auch Professoren, denen man förmlich anmerkt wie ungern Sie Ihren Job machen, was sich beispielsweise darin wiederspiegelt, dass Sie lediglich ein XXX Seiten langes Skript in Fließtext zur Verfügung stellen und in Ihrer Vorlesung nicht viel mehr machen, als es Kapitel für Kapitel wiederzugeben. Bei solchen Profs ist es absolut nicht nötig die Vorlesung zu besuchen, da Sie dem Studenten keinen Mehrwert bringen. Ich nenne mit Absicht nicht die Namen der Negativbeispiele. Die Qualität einer Vorlesung zeigt sich in der Anzahl der Studenten, die auch am Ende des Semesters noch die Vorlesung besuchen.

Alles in allem ist Jena keine besonders gute Uni, aber eine durchschnittliche in jedem Fall.

Medizinstudium in Jena anstrengend aber lehrreich!

Medizin

Bericht archiviert

Der erste Teil des Studiums ist verdammt hart. Vor allem, weil viel Panik gemacht wird und Vorlesungen zum Teil schlecht, Klausuren dafür recht schwierig sind.
Hat man es aber erstmal bis zum Physikum geschafft, dann siehts besser aus.
Die Durchfallquote war niedrig.

Der klinische Abschnitt verfügt über weit bessere Lehrveranstaltungen und mehr relevante praktische Inhalte. Auch vom Schweregrad nimmt es, vor allem durch den Zusammenhalt der Studenten, ab.

Durch kurze Wege und übersichtliche Pläne verschwendet man kaum Zeit mit der Suche von Räumen oder so.
Das Dekanat ist sehr kooperativ, sodass schwierige Situationen meist zu Gunsten des Studenten gelöst werden können.
Außerdem ist Jena eine sehr schöne Stadt mit Wohlfühlcharakter.
Einziges Problem ist der vorherrschende Wohnungsmangel. Aber daran wird gearbeitet.

Ich würde immer wieder hier studieren.

Erziehungswissenschaften in Jena sind machbar

Erziehungswissenschaft - Sozialpädagogik / Sozialmanagement

Bericht archiviert

Der Studiengang Erziehungswissenschaften - Sozialpädagogik/Sozialmanagement an der Uni Jena hat mir Spaß gemacht und gutes Rüstzeug gegeben. Allerdings fiel mir auf, dass ähnliche Studiengänge an anderen Hochschulen wohl etwas strenger geregelt sind. Ich habe in Erfurt mal ein Gastsemester gemacht und hatte den Eindruck, dass dort mehr gefordert wurde. Bei intensiver Teilnahme an den Jenaer Lehrveranstaltungen war eine Absolvierung des Studiums in der Regelzeit kein Problem. Mit den Lehrenden...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 38
  • 836
  • 741
  • 99
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 1721 Bewertungen fließen 1096 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 15% Absolventen
  • 19% ohne Angabe