Uni Jena

Friedrich-Schiller-Universität Jena

www.uni-jena.de

1802 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Alles in allem ein super Studienort

Wirtschaftspädagogik

Bericht archiviert

Für alle die auf der Suche nach kurzen Wegen und persönlicher Betreuung sind, ist Jena genau das richtige. Manche Dinge klappen in der Orga nicht so gut aber es wird einem schnell geholfen. Fazit: weiterzuempfehlen

Unistadt perfekt

Biologie Lehramt

Bericht archiviert

Jena ist als unistandort und für das Studentenleben perfekt. Kurze wege und alles zentral gelegen. Die Stadt hat 30.000 Studenten und daher einen jungen Flair. Wohlfühlfaktor sehr hoch. Kleine Gassen, süße Häuser, Berge und Natur drum herum tragen dazu nur bei. Der Studiengang an sich könnte dem Lehrerdasein noch angepasst werden, ansonsten bin ich sehr zufrieden!

Wozu brauche ich das als angehender Lehrer?

Englisch Lehramt

Bericht archiviert

Meine Dozenten sind nahezu alle Kompetent, sowie freundlich und kompromissbereit. Jedoch Frage ich mich immer wieder wozu ich das, was uns Lehramtsstudenten vermittelt wird, brauche. Ich werde das meiste niemals in meinem späteren Berufsleben anwenden können.
Aber trotz dieses Mankos bin ich sehr zufrieden mit meinem Studium. Es gibt viele studentenfreundliche Angebote an der Uni und das Leben in Jena ist auch klasse.

Moderne Lernmethoden

Kommunikationswissenschaft

Bericht archiviert

Die Dozenten benutzen alle moderne Gestaltungsteckniken und stellen diese auch für die Studenten zur Verfügung.

Toller Studiengang in einer süßen Stadt

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Erstmal klingt Ernährungswissenschaften anders als es ist! Das Studium liegt inhaltlich zwischen Medizin und Biochemie,also deutlich anspruchsvoller als man vielleicht vermutet! Wenn man sich aber durch das erste Jahr voller Chemie,Physik,Mathe,etc gekämpft hat wird es richtig interessant,anspruchsvoll bleibt es trotzdem.
Jena ist ebenfalls toll zum studieren,auch wenn ich nach dem Studium wieder zurück in eine Großstadt möchte!

Semesteraufbau

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Das 1. Sem. besteht aus vielen Grundlagenfächern & wenig Ernährung aber wenn man das geschafft hat gehts los

Anwendungsorientierter Studiengang

Auslandsgermanistik - Deutsch als Fremdsprache - Deutsch als Zweitsprache

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen im Master Deutsch als Fremd- und Zweitsprache vermitteln nicht nur gute theoretische Kenntnisse, die eine Karriere in der Forschung ermöglichen, sondern auch anwendungsorientierte Ansätze. Es wird oft mit Lehrbüchern, Medien (WebQuests, Whiteboards, Learningapps) und Projekten gearbeitet, was praktische Erfahrungen für die Unterrichtsdurchführung vermittelt. Die Dozenten sind sehr kompetent in ihren Gebiet und führen moderne anregende Seminare. Das Profil Deutsch als Zweitsprache empfehle ich besonders, da es gute theoretische Kenntnisse für eine Karriere in der Zweitspracherwerbsforschung anbietet und da die Seminare nicht sehr voll sind, was eine bessere Interaktion zw. Studenten und Dozenten ermöglicht.

Guter Studiengang

Psychologie

Bericht archiviert

Der Studiengang Dynamik menschlichen Verhaltens ist sehr gut strukturiert. Durch die Nebenfachwahl hat man die Option, weiterhin klinische Inhalte zu hören. Die Dozenten sind meist freundlich, die Professoren nehmen sich im Verhältnis viel Zeit für die Studierenden. Leider gab es ständig Änderungen der PO, sodass öfter Unsicherheiten bezüglich zu belegender Kurs entstanden sind.
Dafür ist der Campus und das Angebot der Mensen/Cafeterien wirklich gut.

Erstsemester

Pharmazie

Bericht archiviert

Ich bin im ersten Semester und erst ein paar Monate hier. Allerdings fühle ich mich sehr gut aufgehoben. Ich bin jetzt schon davon überzeugt, dass die FSU die richtige Uni für mich ist.

Selbststudium ist das Stichwort

Auslandsgermanistik - Deutsch als Fremdsprache - Deutsch als Zweitsprache

Bericht archiviert

Student of fsu rule no. 1: Never trust friedolin! Durchdachter Studienverlauf und überwiegend sinnvolle und interessante Veranstaltungen.

Freiheit und Unabhängigkeit!

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Zu Beginn des Studiums muss man die Grundlagen leider durchkauen. Doch das lohnt sich! Spätestens im 3.Studienjahr hat sich das Gelerne ausgezahlt und man weiß, warum man die ganze Zeit Dinge lernen musste, die nicht sofort in die Ernährungswissenschaften eingeordnet werden. Es wird dann also endlich richtig spannend und lehrreich, vor allem, da man sich ab dem 5. Semester schon spezialisieren kann. Außerdem sind sehr viele uniinterne Praktika enthalten, die die Praxiserfahrung im Labor erweitern und den trockenen Lehrinhalt deutlich schmackhafter machen :)

Sehr hilfreich für die Weiterbildung

Wirtschaftswissenschaften

Bericht archiviert

Viele neue tolle Freunde kennen gelernt und das Leben genossen. Ich habe eine tolle WG gefunden und mich für ein Auslandssemester beworben.

Das schöne Jena

Deutsch Lehramt

Bericht archiviert

Jena ist die perfekte studentenstadt. Man kann viel erleben und vorallem besteht fast die ganze stadt nur aus studenten.
Die dozenten sind sehr interessiert den erstsemestern den studieneinstieg zu erleichtern. :)

Ultra gut!

Erziehungswissenschaft

Bericht archiviert

Vorher Soziologie studiert + bin im Nachhinein sehr froh gewechselt zu haben. Erziehungswissenschaft macht viel Spaß und ist tausendmal interessanter!
Anspruch auf jeden Fall angemessen, Dozenten vermitteln gut, aber teilweise sehr langweilig die Inhalte.

Geo in Jena

Geographie Lehramt

Bericht archiviert

Man fragt sich natürlich immer wieder warum manche Dozenten an der Uni sind und da auch über Jahre bleiben. Aber die Fachschaft macht ordentlich etwas und manche Dozenten lassen es richtig krachen!

Das Studentenleben in Jena ist klasse!

Ernährungswissenschaften

Bericht archiviert

Der Anspruch der Lehrveranstaltungen ist der Fachrichtung angemessen.
Die Dozenten erscheinen mir zum größten Teil sehr kompetent und engagiert auf die Bedürfnisse der Studenten einzugehen.
Es sind überall ausreichend Plätze, sowohl in den Vorlesungen als auch in den Seminaren vorhanden.
Die Dozenten arbeiten viel mit modernen Lernmitteln.

Alles ist schaffbar, wenn man es will!

Economics

Bericht archiviert

Das Studium war fast komplett auf Englisch (Vorlesungen, Klausuren, etc). Das hat sich am Anfang hart angehört und war es auch das ein oder ander Mal. Jedoch ist der Anspruch der Veranstaltungen mit der Zeit auf einen übergegangen und hat damit die eigenen Leistungen gefördert und letztlich gesteigert. Als angenehmen Nebeneffekt kann man mit dem Abschluss des Master of Science Economics an der Uni Jena auch auf ein angemessenes Wirtschaftsenglisch zugreifen. Alles in Allem: Empfehlenswert!

Auf in die abenteuerliche Welt der Medizin

Medizin

Bericht archiviert

Der Studienverlauf war gut durchdacht. Das Studium der Medizin wirkt zwar im Vergleich zu Bachelor- und Masterstudiengängen der Uni Jena sehr verschult, ist dadurch aber oft sehr gut organisiert gewesen. Die Dozenten waren meist sehr kompetent. Der Unterricht fand auch oft in Kleingruppen statt (Seminare), die Plätze dafür waren in der Regel immer ausreichend, wenn nicht sogar für jedes Seminargruppenmitglied reserviert. Alles in allem war ich zufrieden mit dem Ablauf und der Organisation des Studiums.

Kommt nach Jena!

Geschichte Lehramt

Bericht archiviert

Jena ist eine tolle Studentenstadt mit vielen Möglichkeiten sich auszuprobieren und unterschiedlichste Leute kennenzulernen. Besonders das Jenaer Modell im Lehramt ist super, da man die Möglichkeit hat ein halbes Jahr Praktikum an der Schule zu machen und so herauszufinden, ob der Lehrerberuf zu einem passt. Problematisch ist das Wohnungsangebot in Jena, also frühzeitig auf WG-Zimmer Suche gehen und das Raumangebot ist sehr knapp. Im Geschichtsstudium sind die Dozenten engagiert und suchen den persönlichen Kontakt. Oftmals sind die didaktischen Mittel etwas verstaubt aber man merkt die Dozenten bemühen sich. Wer also ein anspruchvolles Studium mit vielen Aktivitäten nebenher sucht und nicht auf Großstadtfeeling aus ist, ist in Jena genau richtig.

Philosophie in Jena, Studieren im Paradies

Philosophie

Bericht archiviert

In Jena zu studieren ist sehr schön. Man hat eine große Universität in einer schönen grünen Stadt, die zu klein ist für Großstadtstress und groß genug, dass immer etwas los ist. Die Dozenten sind kompetent und sehr hilfsbereit. Die Lehrveranstaltungen haben den Anspruch in den Vorlesungen in die Stoffgebiete mehr oder weniger detailliert einen Überblick zu verschaffen, und in den Seminaren bestimmte Gebiete oder Schriften von Philosophen genau zu lesen und zu analysieren, strukturieren und zu verstehen. Bei den Modulen hat man sehr viel Auswahl aus den ganzen Veranstaltungen, so dass man sich schon hier auf einen bestimmten Bereich spezialisieren kann. Plätze und Seminare werden ausreichend angeboten. Aber das Prüfungsamt scheint alle Studierenden zu hassen und versucht alles um das Studium zu ruinieren.

Verteilung der Bewertungen

  • 40
  • 876
  • 774
  • 105
  • 7

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 1802 Bewertungen fließen 1089 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 65% Studenten
  • 15% Absolventen
  • 20% ohne Angabe