Uni Frankfurt

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

3319 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 6 von 166

Wie einfach das Schubladenschieber-Studium ist

Pharmazie

4.0

* Ergänzung zum Titel: „-nicht“
Das Studium ist wahrscheinlich eines der anspruchsvollsten Studiengänge. Man muss sich wirklich sicher sein das Studium durchzuziehen, weil man sonst untergeht. Man muss derart viel lernen, dass man sogar das Duschen als Zeitverschwendung sieht. Aber auch wenn es sehr anstrengend ist, hat man wirklich viel Spaß, vorallem wenn man seinen Freundeskreis gebildet hat. Es ist eine gute Mitte zwischen der Medizin und der Chemie. Das gute an dem Studium ist, dass man nicht nur langweilig in den Vorlesungen sitzt, sondern auch größtenteils im Labor arbeitet. Ich würde es Jedem empfehlen, der ein gutes Durchhaltevermögen hat und viel Fleiß besitzt.

Kunst, wohin man auch schaut

Kunstgeschichte

3.8

Frankfurt als Studienort für Kunstgeschichte? Immer wieder! Museen (Städel, Liebighaus, MMK, MAK, DFF, ...), Galerien (Frankfurter Kunstverein, ...), historische Orte und geschichtssträchtige Architektur (Bockenheimer Campus, IG Farben-Haus auf dem Campus Westend, ...) - und das ist nur der Anfang einer wunderbaren (Kunst-)Geschichte. Querdenker gibt es selbst unter den Lehrenden, langweilig wird es daher auch in der Lehre nicht. Ist Frankfurt als Studien-/ Lebensort teuer? Ja, aber welche Stadt ist das mittlerweile nicht? Wer sich für das Kunstgeschichtliche Institut in Frankfurt entscheidet, bekommt in jedem Fall eine qualitative und anspruchsvolle Lehre, interessante Persönlichkeiten und Kommilitonen und jede Menge (!) Kunst geboten. Auch der Übergang zwischen Bachelor und Master ist organisatorisch ein Klacks!

Erfahrungen mit Politikwissenschaften

Politikwissenschaft

2.8

Ich würde das Studium weiter empfehlen, da es interessante Seminare gibt. Jedoch muss ich ehrlich sagen, dass es teilweise schwer ist ein Seminarplatz zu erhalten. Es gibt mehr Studierende als Seminare.

Man kann einiges lernen und interessante Themengebiete erkunden. Im Studium erwartet es dich, viel zu lesen und zu recherchieren.

Jemand der nicht gerne liest oder schreibt, ist in Politikwissenschaften nicht gut aufgehoben.

Erfahrung mit Rechtswissenschaften

Rechtswissenschaften

2.7

Rechtswissenschaften ist ein echt sehr großes Themengebiet. Man hat 4 Verschiedene Module die man besuchen muss und abschließen muss, wenn man Jura komplett studiert. Als Nebenfach Student muss man sich nur eins aussuchen und komplett abschließen.

An sich kommt es auf den Dozenten an wie man die Vorlesung findet. Es ist natürlich ab und zu sehr spannend mit den Fallen und manchmal jedoch etwas sehr trocken, da man die Dogmatik verstehen muss und lernen muss.

Ich würde den studiengang jedoch weiter empfehlen, da es wirklich der interessant ist und die Falle gut zu verstehen sind.

Man muss dafür sehr viel an Definitionen lernen und Gutachtenstille. Wer überhaupt nicht gut ist, im auswendig lernen und gleichzeitig verstehen. Sollte nochmal bedenken, ob er diesen Studiengang möchte. Man muss viel Zeit investieren und mindestens 1-2 Monate vorher intensiv mit dem lernen beginnen für Klausuren.

Übersichtliches Studium

Erdkunde Lehramt

3.8

Theorie Teil gut. Teilweise auch viel Praxis in Bezug auf außerschulische Lernort. Dennoch mehr Praxis in Bezug auf Unterricht nötig. Viele Vorlesungen in Bezug auf Didaktik, aber nicht viel zum „mitnehmen“ - eher Auswendiglernen und wieder vergessen

Schlechte Organisation

Katholische Religion Lehramt

3.0

Sehr interessanter Studiengang mit vielen Unterthemen. Dozenten sind sehr bemüht und wirkliche Fachleute. Studiengang sehr klein und familiär, jeder kennt jeden. Die Organisation ist eher schlecht und die Dozenten wissen selbst oft nicht wie die Seminar gewertet werden oder ob man sie als Student einbringen muss. Geht manchmal nicht auf der SPol hervor.

Toller Studiengang!

Politikwissenschaft

3.7

Interessanter und übersichtlicher Aufbau des Studienganges. Reiches Angebot an Veranstaltungen mit viel Freiraum bei der Gestaltung des Stundenplanes. Leider kann es aufgrund der Größe des Fachbereichs öfters dazu kommen, dass man nicht in die bevorzugten Kurse reinkommt.

Toller Studiengang!

Soziologie

3.7

Gelungener Aufbau des Studiengangs der viel Freiheit für die Setzung eigener Interessen lässt. Die Vielfalt des Lehrangebots ist befriedigend und die Räumlichkeiten sind gut ausgestattet. Einzig die Organisation zur Kursanmeldung und zur Verteilung der Kursplätze lässt deutlich zu wünschen übrig und ist wahrscheinlich der Größe der Uni bzw. des Fachbereichs geschuldet.

Wirtschaftswissenschaften mit sozialen Aspekten

Wirtschaftspädagogik

3.8

Der Studiengang Wirtschaftspädagogik ähnelt stark dem Studiengang Wirtschaftswissenschaften. Man belegt oftmals die gleichen Module, allerdings kommen ab dem 2. Semester auch die pädagogischen Inhalte dazu. So hat man also die Chance sich in die Richtung Lehramt zu entwickeln oder auch die Wirtschaftsrichtung einzuschlagen.

Traumstudiengang!

Medizin

3.8

Echtes Traumstudium!
Frankfurt kann einen zwar am Anfang überfordern, aber man fühlt sich schnell wohl!
Die Dozenten sind alle sehr bemüht und wirklich immer außerhalb der Veranstaltung ansprechbar. Das gut ausgebaute Mentorensystem sorgt außerdem für hilfreiche Kontakte zu höheren Semestern, welche einem in Prüfungsfragen oft weiterhelfen können.

Man lernt nie aus

Sachunterricht Lehramt

3.7

In den einfachsten fragen, stecken die komplexesten antworten. Themen die man denkt schon in und auswendig zu können überraschen einen, indem man diese aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. So erlangt man auch in simplen Alltagsbereichen neue Erkenntnisse.

Moderne Uni

Wirtschaftswissenschaften

4.0

Durch moderne Technik funktioniert die Videoübertragung nach Hause.
Das heißt man muss nicht in die Vorlesung zu den vorgegebenen Zeiten gehen, sondern kann die Vorlesung bequem von daheim aus nachschauen.
Dabei ist es dem Studenten überlassen wann er das tut. Somit hat man eine sehr hohe Flexibilität die durch die modern Technik der Uni geschaffen wird.

Reformationsbedürftiger Studiengang

Rechtswissenschaft

2.8

Veraltetes System, das ohne Disziplin, finanzieller Mittel und stabiler Nerven kaum bezwingbar ist.
Dennoch in der Materie und hinsichtlich der Jobchancen ein sehr guter Studiengang - und einer der wenigen ernstzunehmenden.
Ohne ausgeklügeltes System und Lernpläne nicht zu empfehlen - Abbruch und Durchfallquoten sind leider sehr hoch!

Trotz kleinerer Unzufriedenheiten sehr glücklich

Medizin

3.5

Da ich noch in der Vorklinik bin, habe ich leider noch nicht viel Bezug zur Klinik. Im Moment besteht das Studium eher aus naturwissenschaftlichen Modulen, was sich nach dem Physikum dann ändert.
Mir macht das Studium trotz allem sehr Spaß, auch wenn es sehr viel Disziplin, Zeit und Aufwand erfordert.
Womit nicht nur ich, sondern auch die meisten anderen Medizinstudenten hier an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, absolut nicht zufrieden sind, ist die Bibliothek. Ich kann...Erfahrungsbericht weiterlesen

Im Durchschnitt gut

Erziehungswissenschaft

4.3

Ist auf jedenfalls was für Studienanfänger, man wird gut eingeleitet. Es ist alles Organisiert und man bekommt sogar seinen Stundenplan erstellt. Hinzu kommt die Owo Woche die auch sehr hilfreich für Erstsemester ist. Bin völlig zufrieden und froh darüber mich für Frankfurt entschieden zu haben.

Sehr interessante Spezialisierungen

Betriebswirtschaftslehre

5.0

Die Uni hat einen wunderschönen Campus, auf dem das Studieren dank der interessanten Spezialisierungen super viel Spaß macht.
Die Professoren sind in ihrem Fachgebiet sehr gut und halten sehr spannende Vorlesungen, die allerdings teilweise auch recht anspruchsvoll sind.

Guter Studiengang aber sehr schwer!

Biophysik

4.0

Der studiengang „Biophysik“ beeinhaltet alle bereiche aus der physik,biologie,chemie und mathematik. Der Schwerpunkt liegt jedoch im physikalisch biologischen Bereich. Man sollte das studienfach nicht unterschätzen! Vorallem die praktikas sind sehr aufwendig.dennoch empfehle ich den studiengang weiter.

Anstrengend

Biochemie

2.7

Der Studiengang ist sehr zeit aufwändig und anstrengend. Man muss einiges selbst organisieren und wenn man nebenbei arbeiten geht ist es kaum machbar geschweige denn mit zwei Jobs. Aber es macht auch viel Spaß und ist sehr informativ. Besonders für wissbegierige Menschen. 

Unfassbar hohe Anforderungen

Mathematik Lehramt

2.7

Die sonderpädagogischen Lehrveranstaltungen gefallen mir sehr gut, da sie einen umfassenden Einblick in das spätere Berufsleben bieten. Mathematik als Fach kann ich allerdings nicht weiterempfehlen, denn die Anforderungen sind in keinster Weise zu bewältigen, da die Dozenten viel zu komplexe Thematiken in viel zu kurzer Zeit besprechen.

Hart, aber machbar

Mathematik

3.2

Man sollte von Anfang an viel Zeit investieren!
Das erste Semester ist das schwierigste, da man zunächst die mathematische Sprache verstehen muss! Klar einem kommen manche Dinge aus der Schule bekannt vor, aber trotzdem fängt jeder gefühlt bei 0 an bzw. bei der leeren Menge („haha“ Mathewitz..im wahrsten Sinne des Wortes beginnt man bei der leeren Menge (bzw Mengenlehre) in der ersten Vorlesung.

Verteilung der Bewertungen

  • 49
  • 1145
  • 1629
  • 419
  • 77

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.4
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.2
  • Bibliothek
    3.8
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 3319 Bewertungen fließen 1858 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 70% Studenten
  • 10% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe