Uni Bielefeld

Universität Bielefeld

2291 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 114 von 115

Sehr gute Betreuung im ersten Semester!

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Im ersten Semester hat man durch das Programm "richtig einsteigen" schnell Anschluss gefunden.
Alle Professoren und Wissenschaftlichen Mirarbeiter sind sehr bemüht.
Die Bibliothek hat eine tolle Ausstattung und die Campus Uni macht den Alltag in der Uni sehr angenehm.
Auch der Doppeljahrgang (über 700 Studienanfänger in Jura) wurde sehr gut gemeistert.

Uni unorganisiert

Bildungswissenschaften Lehramt

Bericht archiviert

Leider weiß an der uni Bielefeld manchmal der eine nicht was der andere macht oder gesagt hat. Sogar innerhalb von Modulen gibt es Unstimmigkeiten. Trotzdem gefällt mir an meimem lehramtsstudium, dass man die Prüfungen so oft wiederholen kann wie man will. So hat man auch die Möglichkeit sich zu verbessern.

Die beste und entspannteste Zeit meines Lebens

Linguistik

Bericht archiviert

Das Studium macht enorm viel Spaß, denn man lernt da sehr viele neue Leute kennen und man lernt viele neue Sachen, die teilweise nichts mit dem Studium zutun haben. Man lernt fürs Leben und für die berufliche Zukunft. Die Uni ist ein Ort, wo man gerne hingeht. Die Vorlesungen sind meistens sehr informativ und unterhaltsam strukturiert, so dass man gerne zuhört. Aber man hat immer noch den Freiraum sich frei zu entscheiden, ob man bestimmte Seminare besuchen möchte oder nicht. Man strukturiert sein Leben dort ganz selbstständig und trägt ganz alleine die Verantwortung für sein Studium.

Spannendes Studium mit guter Berufsvorbereitung

Sprachliche Grundbildung Lehramt

Bericht archiviert

Die Studieninhalte werden strukturiert angeboten. Die Veranstaltungen sind recht anspruchsvoll und werden von kompetenten Dozenten angeboten. Der Studienverlauf ist recht durchdacht. Allerdings ist mir z.T. der Sinn für meine weitere Berufslaufbahn unklar.

Es macht Spaß, nur am Anfang ist man ahnungslos

Bioinformatik und Genomforschung

Bericht archiviert

man ist am anfang sehr üerfordert, vor allem wenn man keine ahnung von informatik hatte. und ich denke man sollte das erste labor praktikum früher machen, bzw nen kurz praktikum damit man einen einblick bekommt und nicht bis zum 3ten semester warten musss um dann zu bermerken das es eventuelle doch nicht das richtige ist

Das Ergebnis stimmt!

Sozialwissenschaften

Bericht archiviert

Man kann Bielefeld empfehlen. Die Uni mag äußerlich nicht ansprechen, doch sind die Dozenten kompetent und die Veranstaltung fast gänzlich gut. Die Organisation ist nicht perfekt und mag verwirren, auch weil man mit drei bis vier Intranet-Systemen arbeitet. Aufgrund des Umbaus ist die Ausstattung weniger gut und bedarf einer Erneuerung. Das Campusleben kann man empfehlen. Es gibt neben der Mensa tolle Lokale im Gebäude die man binnen einer Minute erreichen kann plus Cafés, Kiosk, kleiner Supermarkt (klein wörtlich nehmen), Krankenkasse, Post, Bäckerei und Arbeitsamt. Man erreicht alles. Die Menschen sind auch alle nett und hilfsbereit. Immer wieder gibt es tolle Veranstaltungen der verschiedensten Vereine. Und für die sportliche Ertüchtigung ist auch gesorgt. Es gibt viele Betätigungsmöglichkeiten, Tennis und Co. Abends kann man dann direkt über eine überdachte Brücke zur Straßenbahn gelangen. Nass wird man also nicht.

Mir war alles neu

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Mir war allles sehr neu als ich die uni betrat. Mit den Lehrmethoden habe ich mich am anfang erst garnicht zurecht gefunden. Die Lehrveranstaltung sind aber sehr gut durchdacht und bauen aufeinander auf. Die Lehrveranstaltungen sind immer anspruchsvoll und in den tutorials bekommen wir viel unterstützung durch unsere tutorial leiter.

Motivierende Dozenten

Bildungswissenschaften Lehramt

Bericht archiviert

Wurde durch einen Dozenten auf meinen jetzigen Schwerpunkt aufmerksam und sehr gut angeleitet und motiviert.
Insgesamt ist das Studium gut durchdacht und gut organisiert.
Die Anforderungen sind auf die Studierenden abgestimmt aber durchaus anspruchsvoll.

Falsche Beratung im Vorfeld

Linguistik: Kommunikation, Kognition und Sprachtechnologie

Bericht archiviert

Ich bin als Quereinsteiger in den Master gekommen, habe vorher Germanistik studiert. Habe mich vor dem Studium beraten lassen vom Beauftragten des Masterstudiengangs Linguistik. Ich möchte später in die Medien, und der Dozent empfahl mir, nicht Medienwissenschaften sondern Linguistik zu studieren. Ich habe daraufhin Linguistik gewählt. Ich Nachhinein war das die falsche Entscheidung. Die zwei Grundlagenmodule Computerlinguistik und Neurolinguistik waren für mich absolut irrelevant. Allerdings war es richtig, die Vertiefung "Kommunikation" zu wählen. Die Dozenten dort sind kompetent und die Seminare machen größtenteils Spaß. Es ist ein kleiner Masterstudiengang, sodass man oft mit nur fünf Leuten in einem Seminar sitzt.

Awesomly amazing!

Anglistik: British and American Studies Lehramt

Bericht archiviert

Mein Englischstudium war wirklich gut. Die Lehrveranstaltungen waren thematisch interessant und das Verhätnis zwischen Lehrenden und Studenten immer freundlich. Besonders gut hat mir gefallen, dass wir ausschließlich auf Englisch kommuniziert haben, was die Sprachentwicklung deutlich gefördert hat. Auch Probleme von Studierenden wurden ernst genommen und man hat immer versucht, eine gute Lösung für alle Beteiligten zu finden. Zudem habe ich viele tolle Leute kennengelernt, mit denen ich viel Spaß in den Veranstaltungen hatte. Wir haben uns auch vor Prüfungen ausgetauscht und uns gegenseitig unterstützt.

Überlebe die Basismodule

Biologie Lehramt

Bericht archiviert

In den ersten beiden Semestern besucht man die Basismodul, es gibt im WS jeweils Theorie und Praxis 1 und im SoSe folgt dann Theorie und Praxis 2. Man muss min. 3 davon erfolgreich abschließen um in die nachfolgenden Kurse zu dürfen. Die Basismodule im Wintersemester bestehen aus aus dreimal die Woche 90 min. Theorie, am Ende gibt es darüber eine Klausur. Die Themen sind einmal circa der halbe Campbell an Grundwissen plus das was die jeweiligen Dozenten( Ringvorlesung, jeder Doz. 2-3 mal zu s...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viele verschiedene Themengebiete abgedeckt

Health Communication

Bericht archiviert

Der Studiengang Health Communication ist ja ziemlich selten bzw einzigartig.
In Bewerbungsgesprächen wird man immer wieder danach gefragt diesen zu beschreiben. Dies gestaltet sich immer als sehr schwierig, da der komplette Studiengang aus vielen verschiedenen Themenbereichen besteht und diese abdeckt. Leider kommt nicht wirklich (ausser in den Praxisprojekten im 5. Semester, solange man kein Praktikum in diesem Semester macht) diese wirklich GENUG zu vertiefen oder nur dem zu widmen, für das man sich interessiert.
Die Dozenten sind gut und der Arbeitsaufwand ist super zu bewältigen.
Leider wird man mit dem Bachelor nicht unbedingt etwas spezialisieren können. Wie schon gesagt, fehlen einem einfach die genügende Vertiefung.
Veranstaltungen gibt es von Politik, Organisationsberatung, Medizing, Management und Demografie bis hin zu Epidemiologie, Massenmedien, Statistik und Kommunikation.

Es gibt genügend Ansprechpartner

Sachunterricht Lehramt

Bericht archiviert

Lehrveranstaltungen sind ausreichend vorhanden und den dafür gegebenen Leistungspunkte entsprechend anspruchsvoll.
Die Dozenten sind fachlich gesehen auf einem sehr hohen Niveau.
Der Studienverlauf ist das Einzige, was nicht so gut ist, da Studiengänge regelmäßig geändert werden und so auch für Dozenten teilweise undurchsichtig sind, was zu Problemen führt, da niemand genau weiß was als SL etc. vollzogen werden soll.
Die Seminare sind von Mitte bis Ende des Semesters mit angenehmer Belegung. :)
Es werden zumeist moderne Medien genutzt.

Tolles Studium

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen werden oft angeboten. Die Stundenzahl reicht aus. Die Dozenten sind zum Teil sehr gut, zum Teil aber auch sehr schlecht und langweilig.
Die Hörsäle sind groß genug und man findet immer einen Platz. Die Bib ist super ausgestattet. Eigentlich das Beste am ganzen Studium.

Bielefeld top

Wirtschaftswissenschaften

Bericht archiviert

Die Gestaltung der Lehrveranstaltungen ist super, auch wenn leider immer mehr Lehrmittel gekürzt werden. Schön ist auch, dass alles beieinander liegt. Die neue Modulstruktur ist allerdings nicht sehr durchdacht und es gibt viele Probleme damit, insbesondere zu Anfang.

Fakultät hat guten Ruf - die Austattung stimmt

Chemie

Bericht archiviert

Zu wenige Leute als Ansprechpartner haben eine Ahnung, welche Leistungen wie in den Bachelor eingehen. Die Umstellung des Studienganges ist noch nicht vollständig umgesetzt worden, d.h. Fehlplanungen im Stundenplan liegen vor. Die Laboreinheiten sind meistens - abhängig von der Fachrichtung - gut strukturiert.

Ansprechpartner IMMER vorhanden!

Bildungswissenschaften (Schwerpunkt Integrierte Sonderpädagogik) Lehramt

Bericht archiviert

Anfangs war ich doch ziemlich aufgeschmissen mit allem. Wie erstelle ich meinen Stundenplan? Wo sind die Räume zu denen ich muss? Was passiert, wenn ich in einem Kurs auf der Warteliste stehe?
Und egal, wen ich fragte, ich hatte das Gefühl, dass ich immer nur von A nach B geschickt wurde.
Allerdings hätte ich mich online besser informieren sollen, denn die Uni Bielefeld bietet immer Ansprechpartner (meist Studierende aus den höheren Semestern), die dir tatkräftig zur Seite stehen und die du mit deinen Fragen geradezu löchern kannst! Besonders die MitLernZentrale ist ein Ort, zu dem du jederzeit kommen kannst, um auch für Präsentationen etc. Unterstützung zu bekommen!

Auf die Leute kommt es an!

Sachunterricht Lehramt

Bericht archiviert

Ich habe in meinem Studium immer wieder festgestellt, dass Lernen auch Spaß machen kann. Aber auch, dass dies sicherlich von dem richtigen Dozenten und deren Mitarbeiter stark abhängig ist.
Im Bereich Sachunterricht ist es ein wenig chaotisch im Hinblick auf die Organisation, aber was erwartet man, wenn sich fünf verschiedene Fakultäten an einen Tisch setzen und versuchen was zu planen. Man sagt ja, zu viele Köche verderben den Brei.
Die Qualität des Studiengangs ist aber auch stark von den Dozenten abhängig. Sie bilden die Grundlage für alles. Im Sachunterricht gab es solche und solche, doch die Erfahrungen mit den guten überwiegen bei weiten die schlechten Erfahrungen.
Alles in allem gibt es nicht viel zu meckern.

Gute Uni mit Verbessungspotential

Rechtswissenschaft

Bericht archiviert

Der Studienverlauf ist im Gegensatz zu anderen Universitäten wenig Freischuss- und BaFöG (Förderungshöchstdauer!!!)orientiert.
Außerdem wird man durch die Einteilung in Module wenig gezwungen, Klausuren zu schreiben, sodass examensrelevante Bereiche bei der Mehrzahl der Studenten bis zum Repetitorium komplett untergeht, da man nur eine Klausur aus einem Modul bestehen muss.
Einige Dozenten sind ohne Einschränkung super - ein großes Defizit gibt es aber im Bereich des Strafrechts, in dem - mit einer Ausnahme - zwar sehr sympathische Lehrende zu finden sind, diese aber didaktisch einiges zu wünschen übrig lassen.

Wo Theorie und Praxis sich verzahnen...

Health Communication

Bericht archiviert

Der Studiengang Health Communication an der Uni Bielefeld ist sehr gut strukturiert. Durch den doppelten Abiturjahrgang sind leider einige Hürden in der Studienorganisation aufgebaut worden, die zum Teil durch die Studierenden mitgetragen werden (mehr Klausuren, anstatt zuvor vieler Hausarbeiten). Dies macht das Studium etwas weniger individualisierbar, aber Schwerpunkte lassen sich, durch die individuelle Ergänzung, dennoch herausbilden. Viele der Dozenten lehren mit hohem Bezug zur späteren Berufspraxis, da sie selbst in Studien eingebunden sind oder außerhalb der Universität tätig waren. Die Betreuung durch die Fakultät ist sehr gut, erfordert aber natürlich auch Eigeninitiative. Insgesamt kann ich den Studiengang weiterempfehlen und würde jederzeit wieder starten!

Verteilung der Bewertungen

  • 29
  • 837
  • 1221
  • 190
  • 14

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.4
  • Organisation
    3.6
  • Bibliothek
    4.3
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 2291 Bewertungen fließen 1274 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 72% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 19% ohne Angabe