Uni Bamberg

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

1187 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 8 von 60

Flexible Fächerauswahl nach Grundprogramm

European Economic Studies

3.8

Der Masterstudiengang EES hat mir die Möglichkeit gegeben meiner Interesse an der Volkswirtschaft nachzugehen. Nach einen verpflichtenden Grundprogramm ist man in der Fächerauswahl sehr flexibel, was mir gut gefallen hat. Leider wurden einige Kurse in den vergangenen Semestern nicht angeboten oder wurden krankheitsbedingt abgesagt.

Tolles Studium!

Pädagogik

4.2

Tolle Uni! Liebe die Aufteilung und Standorte der Uni. Sie ist sehr schön , teils modern und teils in den sehr alten , aber trotzdem auch schönen Gebäuden. Die Versorgung in den Mensen und Cafeterien ist sehr gut. Würde jederzeit wieder hier studieren!

Studium mit Spaßfaktor

Betriebswirtschaftslehre

4.0

Das Studium ist modular aufgebaut und flexibel. Schwerpunkte kann man deswegen meist in den Bereichen setzen, die einen wirklich interessieren. Die Lehrveranstaltungen sind anspruchsvoll, aber durchaus zu meistern. Auch die Dozenten sind sehr kompetent und hilfsbereit.
Das einzige Manko: es gibt zu viele Studenten für zu wenig Seminare!

Sehr individuell gestaltbar

Anglistik/Amerikanistik

4.3

Das Anglistikstudium an der Universität Bamberg ist sehr interessant und breit gefächert. Durch verschiedenste Lehrveranstaltung hat man die Möglichkeit das Studium an den eigenen Interessen auszurichten. Auch die Dozenten vermitteln die Lehrinhalte sehr kompetent und wirken stets motiviert in ihrer Arbeit.

Gute Erfahrungen

Kommunikationswissenschaft

4.2

Mein Studiengang macht mir sehr viel Spaß. Die Dozenten wirken sehr kompetent in dem was sie tun und vermitteln die Lehrinhalte sehr verständlich und interessant und geben zusätzlich die Möglichkeit dank Literaturtipps und ähnlichem das In den Lehrveranstaltungen vermittelte wissen zu vertiefen.
Es gibt einige Möglichkeiten das Studium gemäß der eigenen Interessen zu gestalten.

Hilfreich für die Praxis

Pädagogik

4.2

Vorlesungen sind meistens relativ langweilig, was dazu führt dass kein Student wirklich aufpasst. Dafür sind die Seminare (angelehnt an die Vorlesungen) deutlich lebhafter und man wird zum mitmachen „gezwungen“, da viele Gruppenarbeiten und Debatten hier im Fokus stehen. Man lernt hier wirklich was für die Zukunft!

Wo bleibt die Spannung ?

Kommunikationswissenschaft

3.3

Das Studium könnte meiner Meinung nach spannender aufgebaut werden. Viele Inhalte erscheinen mir zudem nicht wirklich relevant für das spätere Berufsleben.
Natürlich gibt es die ein oder anderen Seminare, die interessant sind - aber diese sind dann schnell belegt. Warum nicht gleich nur interessante Seminare ?

Facettenreich

Politikwissenschaft

4.5

Als Nebenfach bietet es durch die grundlegenden Veranstaltungen die Möglichkeit mich näher mit der Politikwissenschaft auseinander zu setzen und nützliches Wissen für die berufliche Praxis anzueignen. Die zur Verfügung stehenden Vorlesungen behandeln viele Faccetten der Politikwissenschaft.

Vielfältig

Pädagogik

4.3

Generell ist es ein gut durchdachter, abwechslungsreicher Studienablauf. Nach dem Grundstudium bietet die Möglichkeit sich vom 3 Schwerpunkten 2 auszusuchen, eine Vertiefung des Wissens aber auch eine unerwartet Breite an Anknüpfungspunkte für die spätere Berufliche Praxis.

Theorielastig, aber insgesamt gut

Lehramt an Grundschulen

3.8

Sehr theorielastiges Studium trotz einiger Praktika. Insgesamt aber eine super Universität: nette Dozenten, meist spannende Lehrveranstaltungen, moderne Ausstattung,...
Studium kann man Spaß machen, wenn man sich dafür interessiert. Einige Hauptfächer leider einfacher, andere schwerer...

Mal etwas anders

Islamischer Orient

4.7

Das Studium ist überaus interessant. Das Sprachangebot ist vielfältig, so dass man selbst entscheiden kann, ob man sehr viel Aufwand betreiben möchte, indem man Arabisch lernt oder doch lieber türkisch oder persisch wählt. Man erhält einen guten Einblick in die islamische Welt und es ist einfach mal ein anderes Nebenfach in meinem Fall.

Gemischte Gefühle

Pädagogik

3.3

Das Studium ist trotz Pflicht Praktika sehr trocken und kaum anwendbar auf den Alltag später als Pädagoge/Pädagogin. Die Dozenten sind meist sehr nett und entgegen kommend. Man braucht allerdings sehr viel Eigenmotivation, weil man oft das Gefühl hat, dass die Vorlesungen nicht sehr viel Wissen vermitteln und man später sowieso nur das Skript auswendig lernen muss für die Prüfungen.

Gutes Betreuungsverhältnis

Kommunikationswissenschaft

3.8

Nachdem der Studiengang der Kommunikationswissenschaft in den Anfangsjahren ziemlich überlaufen war und man das Gefühl hatte, dass die Uni in Bezug auf Lehrveranstaltungen und Dozenten nicht ganz hinterher kommt, hat sich dies deutlich gebessert. Die Räume sind neu und die Ausstattung gut.

Große Enttäuschung!

Berufliche Bildung/Sozialpädagogik Lehramt

2.7

Am Anfang meines Studiums war ich voller Tatendrang, da ich mich so sehr darauf freute und auch auf den späteren Beruf. Leider musste ich feststellen, dass die Lerninhalte 0,0 mit dem übereinstimmen, was ich im späteren Lehrerberuf wirklich brauche. Vor allem in den Praktika musste ich feststellen, dass wir für den Einsatz als professioneller Lehrer überhaupt nicht vorbereitet werden. Stofflich habe ich keine Ahnung von dem, was ich später unterrichten soll. Und leider sagt das so gut wie jeder...Erfahrungsbericht weiterlesen

Schöner Studiengang wird zur Massenabfertigung

Berufliche Bildung / Sozialpädagogik Lehramt

1.6

Das Studium ist wirklich schön gewesen in den ersten 2 Semestern. Schöne Stadt, günstige Wohnungen und angenehme Grösen in Seminaren. man kam auch überall rein, wo man rein wollte. Dann kamen im letzten Jahr 180 neue Studis für einen Studiengang, der auf 60 ausgelegt ist und dieses Jahr sind es 400. Das macht die Uni nicht weil die Nachfrage an Lehrern in diesem Bereich so hoch ist, jeder weiß, dass keine 700 Lehrkräfte in einem solch speziellen Bereich gebraucht werden innerhalb von 4,5 Jahren....Erfahrungsbericht weiterlesen

Viel sinnlos erscheinende Theorie

Lehramt an Grundschulen

3.5

Das Problem ist meiner Ansicht nach, dass die Inhalte der Seminare oder Vorlesungen oft nicht auf das spätere Berufsleben ausgelegt sind. In meinen Augen ist es wenig sinnvoll, sein Hauptfach wie die Bachelorstudenten zu studieren (oder teilweise sogar noch vertiefter), wenn dafür wichtige Inhalte für den späteren Schulalltag, wie Kommunikation mit Eltern, Rechtsinhalte oder Inklusion wenig bis gar nicht behandelt werden. Zudem sind die Seminare hoffnunslos überfüllt und das Studium verzögert sich um mehrere Semester, weil das Belegen von Pflichtseminaren oder Praktika erst ab dem 6./7. Semester möglich ist.
Die Freude auf den tatsächlichen Beruf danach, lässt mich das Studium durchstehen.

Leider noch Anfänger

Betriebswirtschaftslehre

4.0

Fange erst noch das Studium an, habe mich aufgrund guter Erfahrungsberichte und der Heimatnähe für Bamberg entschieden. Das Veranstaltungsangebot ist sehr groß, auch was Unisport oder Sprachkurse angeht. Dadurch das hier keine Campusuni ist, sondern zwischen den einzelnen Gebäuden teilweise 15 Minuten liegen, ist die Stundenplanerstellung leider etwas erschwert.

Sehr gute Erfahrung

Pädagogik

4.2

Die Uni bamberg ist eine kleine, familiäre Uni, die Betreuung ist deshalb super. Die Dozenten sind sehr kompetent. Die Bücherreien sind gut ausgestattet und eine Raumnutzung sowie die vorherige Buchung geht problemlos. Das einzige was etwas schwierig ist, sind die vielen unterschiedlichen Internetseiten, die für Prüfungsanmeldung, Stundenplan, usw. nötig sind. Ansonsten ist aber alles super.

Unsere Gesellschaft

Soziologie

4.7

Meine Erfahrungen sind noch nicht sehr breit gefächert, da ich nun in mein 2. Semester komme. Dennoch habe ich einen gezielteren Blick auf verschiedene Geschehnisse in der Gesellschaft. Neben der Verteilung von Gütern weltweit, über die Unterschiede von Mann und Frau bis hin zu verschiedenen Bildungs- und Arbeitswege eines Einzelnen.

Kein Studienschwerpunkt, Eigeninitiative nötig!

Internationale Betriebswirtschaftslehre

3.0

Bewerber sollten sich der Dauer von 2 Semestern dieses Masters bewusst sein. Dieser Master ist so konzipiert, dass man theoretisch in einem Semester alle Module absolviert und im Anschluss die Masterthesis schreibt.
Ideal für Leute, die einen 8semestrigen Bachelor abgeschlossen haben und keine Zeit verlieren möchten.

Einen Studienschwerpunkt während des Masters zu legen, wird hier in der Internationalen BWL höchstwahrscheinlich kaum möglich sein. Viele Seminare sind schon v...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 15
  • 440
  • 627
  • 94
  • 11

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.6
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    4.2
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 1187 Bewertungen fließen 686 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 14% Absolventen
  • 20% ohne Angabe