TU Bergakademie Freiberg

Technische Universität Bergakademie Freiberg

tu-freiberg.de

215 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Kleine Universität mit veralteten Lehrmethoden

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Da die Uni eher klein ist bekommt man sofort Kontakt zu den Professoren, die einen sogar teilweise nach einer gewissen Zeit persönlich kennen.
Ein rießiges Manko sind jedoch die veralteten Lehrmethoden. Es wird in 90% der Fächer primär auf das Auswendiglernen der Skripte gesetzt. Ob man das gelernte verstanden hat ist nebensächlich.

Sehr gut, bin ich sehr zufrieden

International Management of Resources and Environment

Bericht archiviert

Ich habe viele gelernt, auch ich habe mit andere Menschen auf viele Ländern gesprochen. es gibt viele Menschen aus Indien und China. die bauen ins uni sind sehr modern und technologisch. die Bildung ist fast gratis, das ist gut, nur 84 Euro pro Semester.

As good as you want it to be

International Management of Resources and Environment

Bericht archiviert

The professors were mostly very good. They had lifelong experience in their areas. I discovered that this MBA is meant for people who know they have to go the extra mile if they want to learn. I fell in love with Freiberg. It was a nice small town. Everything was within walking distance. Nice and calm living atmosphere.

Perfektes Studentenleben

Verfahrenstechnik

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind auf Verständnis der Themengebiete ausgelegt. Die Profs haben einen großen Erfahrungsschatz, auch aus der Industrie. Das Studium ist, bis auf wenige Ausnahmen, gut strukturiert. Es gibt immer einen Platz in jeder Lehrveranstaltung. Die Lernmittel sind in den Grundlagenfächern, teilweise etwas in die Jahre gekommen.

Kleine Uni - Top Betreuung!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Wem gute Betreuung wichtig ist und sich auf das Studium konzentrieren will, für den ist die TU Bergakademie genau richtig.
Du findest immer einen Platz in den Vorlesungen und Übungen und erreichst alle Gebäude in wenigen Minuten. Hier kann man entspannt alles laufen oder mit dem Fahrrad fahren.

Für internationale Studenten

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

TU-FREIBERG hat sehr gute Zustand zum Leben. Hier gibt es alles, was man während des Studiums braucht. Vorlesungen und Übungen sind sehr hilfreich. Und auch Tutorien sind sehr hilfreich für die Klausur. Ich bin eine Ausländische Studentin. Am Anfang des Studiums waren die Vorlesungen für mich sehr schwer zu verstehen. Aber habe ich die Freunde, die mir immer helfen. Jetzt die Vorlesungen sind leichter als vorher.

Ohne Fleiß keinen Preis ;)

Chemie

Bericht archiviert

Ein Chemiestudium kostet viel Zeit und Nerven. Es ist jedoch immer wieder schön, zu sehen, was man doch alles schaffen kann. Wichtig ist es hierbei immer fleißig und ruhig zu bleiben. Man kann das alles schaffen! Die Dozenten versuchen meistens das Beste, um den Studenten den Lehrstoff zu vermitteln. Dazu verwenden sie häufig digitale Medien. Einige bemühen sich jedoch auch an einem schönen Tafelbild, wodurch der Student meistens eine bessere Möglichkeit hat, den schweren Stoff zu verstehen. In Freiberg sind immer genügend Plätze und Betreuer für die Studenten in den Praktika vorhanden. Die Betreuer sind geduldig, freundlich und meistens sehr kompetent. Dies gilt auch in den Seminaren und Tutorien.

Schwerer als gedacht, dennoch interessant!

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Neben den - nach meiner Meinung - schweren Fächern, wie Technische Mechanik und Mathe, ist das Studium machbar und vor Allem die wirtschaftlichen/praxisbezogenen Fächer sind interessant. Desweiteren sind die Dozenten freundlich und größtenteils kompetent.
Da die TU Freiberg eher zu den kleinen Universitäten gehört, gibt es keine Platzprobleme. Durch die nicht allzu hohe Anzahl von Studenten in den Übungen kann der Übungsleiter sich jeder Frage zuwenden.
Aus meiner Sicht ist diese Universität weiterzuempfehlen.

Erfahrungen in Freiberg

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich habe in Freiberg eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Die Dozenten sind nett und auch hilfsbereit. Sogar die Professoren sind leichter zu erreichen als an anderen Universitäten, man bekommt sehr sehr schnell einen Termin. Was mir in Freiberg fehlt ist das Nachtleben, es ist einfach zu wenig los und am Wochenende wie ausgestorben. Man weicht deshalb nach Dresden oder Chemnitz aus.

Toller, persönlicher Studiengang

Markscheidewesen und Angewandte Geodäsie

Bericht archiviert

Unser Studiengang Markscheidewesen ist leider sehr unbekannt, sodass wir nur sehr wenig Studenten sind, um genau zu sein im Moment 20 Studenten vom 1.-10. Semester. Allerdings bringt dies den Vorteil das alles sehr persönlich abläuft und man ein gutes Verhältnis zu den Professoren hat. Weiterhin ist an unserem Studiengang klasse, dass es sehr Praxis bezogen ist und man viele tolle lehrreiche Exkursionen unternimmt.

Studentenleben ist anders als Schule

Umwelt-Engineering

Bericht archiviert

Man muss alles rechtzeitig planen. Manche Klausuren sind sehr schwer und man muss die ernst nehmen und frueh mit denen beschaeftigen!
Lehrveranstaltungen sind ziemlich anspruchsvoll. Es gibt genug Plaetze beim Seminar manchmal. Moderne Lernmittel sind ausgestattet.

Größenunterschiede

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Je kleiner und unbekannter die Uni ist, desto mehr lernt man, weil es möglich ist Kontakt zu den Professoren aufzubauen. Es werden persönliche Kontakte vermittelt und man bleibt nicht nur eine Prüfungsnummer. Kann ich nur empfehlen! Zudem ist kennt sich jeder auf dem Campus, da macht das Studentenleben doppelt so viel Spaß

Studium mit großer Dozentennähe

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Der Campus und die Universität ist relativ klein und übersichtlich. Daher kennt man auch seine Dozenten gut und bekommt auch schnell Termine bei Ihnen.

Leider ist das Studium und die Studieninhalte zu theoretisch aufgezogen mit zu wenig praxisnähe. 3 Monate Vorlesung, ein paar Wochen alles auswendig lernen und dann in der Prüfungszeit einen Prüfungsmarathon ohne weiteren Praxisbezug sind nicht sehr effektiv.

Schwieriges Studium und unbekannte Fakultät WIWI

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Hallo,
ich habe BWL als Bachelor an der TU Bergakademie Freiberg studiert und auch als studentischer Mitarbeiter gearbeitet. Seit 1,5 Jahren bin in der Berufspaxis und versuche euch einen sachlichen Eindruck des BWL Studiums und Studentenlebens vermitteln.

Fakten zum Studiengang:

Die Uni befindet sich in Mittelsachsen in Freiberg und umfasst ca. 5000 Studenten, wovon ca. 22% an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften studieren. Insgesamt leben in Freiberg und...Erfahrungsbericht weiterlesen

Erfahrungen

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Professoren geben wenig Hilfestellung zum Studium. Kaum Interaktion. Professoren stehen 90 Minuten vor den Studenten und rattern ihren Stoff runter. Ich habe in meinem Bachelorstudium bessere Erfahrungen gesammelt

Freundlich und kompetent

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich habe viele neue und freundliche Leute kennengelernt...es ist allgemein sehr familiär hier und man findet immer jemanden der einem hilft und bei fragen und Problemen zur Seite steht, außerdem sind die Dozenten und Professoren sehr professionell und dennoch sehr unterstützend, in meinen bisherigen 4 Semestern habe ich kaum schlechte Erfahrungen gemacht

Zu breit gefächert

Geoökologie

Bericht archiviert

Da der Studiengang sehr interdisziplinär ist, werden Veranstaltungen vieler verschiedener Fakultäten und Studiengänge besucht. Dadurch fühlt sich keiner wirklich für die Geoökologie verantwortlich. Einige Inhalte kommen mehrfach vor und es gibt viele kleine, zu spezielle Module. Insgesamt ist das Studium zu vollgepackt mit Modulen zum Auswendiglernen und so breit gefächert, dass am Ende der Überblick fehlt.

Auf der anderen Seite ist der Praxisanteil sehr hoch und mit viel Eigeninitiative kann man sich viel Wissen für einen Job in der Umweltbranche aneignen.
Freiberger Uni ist topp! Nicht zu groß, nicht zu klein, anspruchsvoll aber auch dafür bekannt und geschätzt.

Super - würde ich wieder machen!

Geowissenschaften

Bericht archiviert

Vertiefung Ingenieurgeologie und Hydrogeologie:
Die Lehrveranstaltungen erfordern z.T. ein hohes Maß an Vor- und Nachbereitung, die Dozenten gehen aber auch auf kurzzeitige Engpässe beim Zeitmanagement der Studenten ein (z.B. Praktika, Exkursionen, Feiertage). Alle Dozenten wirken kompetent und sind sehr umgänglich, bei Fragen und Anregungen haben sie alle ein offenes Ohr. Der Studienverlauf ist teilweise nicht ganz so durchdacht, wie gewünscht. Aber auch darauf wird von den Dozenten Rücksicht genommen. Die Hörsäle und Seminarräume sind so gebucht, dass jeder Platz findet (in den Praktika sieht das manchmal anders aus - wird aber kurzfristig organisiert). Fast jeder Dozent nutzt den Beamer oder Overhead-Projektor. Manchmal wird zusätzlich noch an die Tafel geschrieben.
Zusammenfassend sehr guter Studiengang, erfordert aber auch ein hoches Maß an Eigenständigkeit und Flexibilität vom Studierenden. Sehr zu empfehlen!

Kleine Uni, nur für Geologen geeignet

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die TU Bergakademie Freiberg ist eine Universität, bei der man sich darauf einstellen sollte, dass man sehr lang studieren wird, wenn man Betriebswirschaftslehre o.ä. studieren möchte, da der Fokus dieser Uni auf Geologie, Mineralogie und anderen Studiengängen, die in Vebindung mit Bergbau stehen, liegt.
Zunächst ist es sehr schwer am Anfang in der "Organisation" der Universität durchzublicken. Die wichtigen Informationen sind verteilt über 3-4 Internetseiten und Aushängen in der Universit...Erfahrungsbericht weiterlesen

Klasse Studium, kleine Seminare, keine Studiengebühren

Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie

Bericht archiviert

Manche Bewertungen verschrecken ja hier, wobei ich den Meisten unterstelle, dass sie noch nie an einer anderen Uni waren. Denn sonst merkt man schnell, wie klein und entspannt man hier das Studium abschließen kann. Wer will schafft es in der Regelstudienzeit und hat noch nebenbei nen Job an der Uni bei dem er was lernt. Andere können auch gern noch ein Auslandssemester machen, was ohne Probleme fürs Studium anerkannt wird. In jedem Fall hat man mit Werkstoffwissenschaften/Technologie und einer d...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 7
  • 102
  • 77
  • 23
  • 6

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.7
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 215 Bewertungen fließen 144 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 59% Studenten
  • 23% Absolventen
  • 17% ohne Angabe