TU Bergakademie Freiberg

Technische Universität Bergakademie Freiberg

tu-freiberg.de

227 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Tolle Uni in süßer Kleinstadt

Umwelt-Engineering

Bericht archiviert

An der Bergakademie Freiberg hat man gute Vorraussetzungen einen tollen Studienabschluss zu erhalten. Die Uni ist mit rund 6000 Studenten eine eher kleine Universität, doch gerade dies macht sie aus. Man kennt sich untereinander und so hat man ebenfalls zu den Professoren und Dozenten ein sehr vertrautes und angenehmes miteinander. Die Professoren und Dozenten sind sehr hilfsbereit und bei der kleinen Anzahl an Studenten muss keiner lange warten, um einen Termin zu bekommen. Man findet hier in Freiberg sehr schnell Anschluss und neue Freunde mit denen man die hübsche kleine Silberstadt erkunden kann. Und hey, wer kann schon sagen er studiert an der ältesten montanwissenschaftlichen Universität der Welt?! In diesem Sinne: "Glück auf"!

Da geht noch was...

Technikrecht

Bericht archiviert

Prinzipiell ein recht gutes Konzept, was allerdings in der Umsetzung teils zu wünschen übrig lässt. Die Inhalte sind interessant, mit den Mitarbeitern lässt sich arbeiten. Allerdings haben die hauseigenen Dozenten noch einiges an Aufholbedarf, was die Vorlesungsgestaltung und vor allem -präsentation angeht.
Über das Unileben in Freiberg an sich kann sich sonst eigentlich nur beschweren, wer kein Interesse zeigt. Zur Not organisiert man die Partys eben selbst ;)

Besser als erwartet

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Obwohl man das Studentenleben vorwiegend selbst gestalten muss und es kaum Bar-, Clubgänger gibt (Möglichkeiten wären vorhanden, sind eben fast nur Techniker an der TU, die zumindest hier, eher private Veranstaltungen machen), gefällt es mir hier, in der Stadt, sehr gut. Die Dozenten sind, bis auf ein paar wirklich miese Ausnahmen (deshalb nur 4 Sterne), toll! Engagiert, interessiert und immer hilfsbereit! Ich bin hier glücklich (obwohl ich keine Sächsin bin ;) )

Studium? Auf nach Freiberg

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Du willst nicht nur alleine Zuhause hinter den Büchern sitzen? Du willst was erleben und trotzdem gut in der Uni dastehen? Kein Problem. Hier in Freiberg ist alles familiär und klein gehalten. Jeder hilft jeden und es funktioniert!
Komm und überzeug dich selbst!

Familiäre Universität

Chemie

Bericht archiviert

Hier an der Bergakademie lernt man in relativ kleinen Studiengängen (wir sind 25 Leute) und wenn man Fragen hat, ist es kein Problem, den Professor persönlich zu fragen, hier nimmt sich jeder Zeit für Fragen und Probleme.
Außerdem haben wir Chemiker nun neue Labore, wodurch die vielen Praktika natürlich noch mehr Spaß machen.
Alles ist sehr zentral (Campus und Innenstadt sind nicht weit entfernt).

Kleine familiäre Universität

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die TU Bergakademie ist eines der ältestes Universitäten in Deutschland und wird dieses Jahr zur eine Elite Universität ernannt. In Freiberg studieren ca. 6000 Studenten. In den einzelnen Studienrichtungen sind daher die Hörsäle nicht überfühlt, es ist eine gute Lernathmospähre und man hat einen besseren Bezug zu Professoren, Dozenten, Studenten. Der Campus liegt hinter der Altstadt. Alle Lehrgebäude liegen relativ nah beieinander. Auf dem Campus gibt es eine Mensa, welche jeden Tag mehrere Gerichte zur Auswahl stellt. Die Mieten in Freiberg sind sehr günstig sowie die restlichen Anschaffungsnebenkosten.

Das Studentenleben sollte man genießen

Keramik, Glas- und Baustofftechnik

Bericht archiviert

Mein Studium gefällt mir sehr gut. Ich finde es super das Freiberg eine kleine Uni ist, wo alle Gebäude auf dem Campus zu Fuß erreichbar sind. Man hat keine langen Wege und die Lehrveranstaltungen sind nicht überfüllt. Zudem gibt es ein breites Sportangebot und viele AG's.

Man kann Vieles, aber davon nichts richtig

Umwelt-Engineering

Bericht archiviert

Die TU Freiberg ist zum studieren wirklich ideal: direkter Kontakt zum Dozent, keine überfüllten Hörsäle, wenig Ablenkung.
Das Studentenleben spielt sich fast ausschließlich unter der Woche ab, da viele der Studenten am Wochenende nach Hause fahren.
Die Wochenpläne sind wegen den Bachlor/Master System sehr voll, wodurch zusätzliche freiwillige Module eher nicht unterzubringen sind.
Die Ausbildung in der Vertiefungsrichtung "dezentrale Energiesysteme und Wärmeschutz" ist mir im Bachlorstudium viel zu oberflächlich (4 Module). Dies macht das dranhängen des Masters meiner Meinung nach unerlässlich.

Freiberg ja, aber nicht fuer WiWi`s

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Uni ist eine an sich durchaus gute Universitaet mit vielen Spezialisierungen. Allerdings wo sie im Ingineurswesen durchaus zu den guten deutschen Unis zaehlt, haengt es in Wirtschaftswissenschaften doch sehr.

Das Problem ist in erster Linie die absolut nicht mehr zeitgemaesse Lehre und Struktur des Studium. Die Dozenten liefern fachlich gute bis sehr gute Leistung ab und sind auf einen relativ aktuellen Stand, allerdings ist die Art und Weise der Vermittlung verschulter als an m...Erfahrungsbericht weiterlesen

Klein aber fein

Angewandte Naturwissenschaft

Bericht archiviert

Wer hier studiert hat sich für eine sehr kleine und alte Hochschule entschieden. Dozenten sind jederzeit für einen da. Plätze sind in Ausreichender Anzahl sowohl in Vorlesungen als auch in Übungen, Seminaren und Praktikas, die Lehrmittel modern, wobei auch ältere Lehrmittel für das Verständnis gut sein können. Anspruch ist super und der Studienablauf in Ordnung.

Etwas anders!

Fahrzeugbau: Werkstoffe und Komponenten

Bericht archiviert

Kleine vorlesungen. Persönlicher Kontakt zu den profs. Viel Praxis. Kompakter Campus. Studentenpartys und hauspartys von Studenten organisiert. Man lernt viele Leute kennen.

Empfehlenswert

Chemie

Bericht archiviert

Da wenige Studenten anfangen, können die Dozenten und Professoren besser auf die Bedürfnisse eines einzelnen eingehen. Die meisten Profs sind umgänglich, Übungsleiter und Tutoren freundlich. Das Campusgelände ist kompakt, alles ist zu erlaufen, Freiberg ist die Stadt der kurzen Wege. (für gewöhnlich max 15 min)

Gehaltvolles Studium in kleinerer Unistadt

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

BWL in Freiberg ist recht anspruchsvoll, nur ein relativ kleiner Teil der Studenten schafft es zum Bachelor. Der Studienverlauf ist meiner Meinung nach durchdacht und die meisten Dozenten echt bemüht. Die Wirtschaftsfakultät ist etwas baufällig, im Frühjahr/Sommer 2015 eröffnet jedoch ein neues Wirtschaftsgebäude, das dann hoffentlich mit allen Schikanen ausgestattet sein wird. Platz ist in den Lehrveranstaltungen immer genug, je weiter das Semester fortgeschritten, desto mehr Platz ist in den meisten Veranstaltungen.
Alles in allem ist es sehr zu empfehlen, wenn jemand nicht auf Großstadtleben besteht.

BBL oder BWL in Freiberg - NIEMALS

Business and Law

Bericht archiviert

An der TU Bergakademie Freiberg kann man vieles studieren, aber wählt an dieser Uni niemals BBL oder BWL. Der Studienverlauf ist undurchdacht und kann aufgrund eines mangelhaften Onlineplaners (Veranstaltungen die es schon länger nicht mehr gibt werden dort noch angegeben;...) auch nicht selbst so einfach umgeplant werden. Des Öfteren werden einfach viel zu kleine Räume geplant, obwohl abzusehen ist, dass eine höhere Platzanzahl notwendig sein wird. Die Dozenten lesen zum Großteil nur aus den Sk...Erfahrungsbericht weiterlesen

Glanz und Gloria

Chemie

Bericht archiviert

Der neue Laborkomplex ist super modern, hat jedoch so seine Tücken.

Viele Dozenten bringen den Stoff super rüber, doch bei manchen schläft man auch ein, doch dass ist ja überall so.

Der Studienablauf ist nicht immer so ideal, doch man fitzt sich ja rein.

Letztendlich ist es anstrengend, doch es lohnt sich und wunderschöne Kristalle sind auch ein guter Arbeitslohn.

Tradition und Praxis

Geotechnik und Bergbau

Bericht archiviert

Das Grundstudium ist recht langweilig, aber im Hauptstudium wird es richtig spannend. Wichtig ist, dass man die vorgeschriebenen Praktika immer schon mit in den Semesterferien macht - das bringt auch Praxiserfahrung, macht richtig Spaß und schlecht bezahlt wird es auch nicht.

Besser als gedacht!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich fand mein Studium sehr interessant und effektiv. Da ich nicht in Freiberg gewohnt habe bin ich jeden Tag 1 Stunde pro Strecke gependelt. Aber das stellte kein Problem dar. Es waren auch genügend Parkplätze vorhanden,die allerding mit der Zeit kostenpflichtig wurden.
Das Studium an sich war sehr gut durchorganisiert. Stundenpläne werden vorgegeben, sodass das Studium systematisch aufgebaut wird. Die Professoren waren streng aber hilfsbereit. Die Lehrveranstaltungen gut geplant und interessant. Kaum Anwesenheitspflicht. Die Modernität lässt noch etwas zu wünschen übrig. Aber dafür kann die Uni mit den erlaufbaren Gebäuden quer über den Campus punkten.

Klein aber fein

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Freiberg zeichnet sich sicher nicht als Studentenstadt schlecht hin aus. Das neue Gebäude für die Wirtschaftswissenschaftler sollte schon längst fertig gestellt sein, das aktuelle ist kurz vor dem Verfall. Qualität vor allem in der individuellen Betreuung, kleinen Gruppengrößen, Qualität & Kompetenz des Lehrpersonals. Kurze Wege, Studium sehr logisch aufgebaut, keinerlei Platzprobleme in den Vorlesungen und Übungen. Meistens werden zu verschiedenen Zeiten Übungen angeboten. Studium lichtet sich sehr schnell. Also viele brechen ihr Studium ab, weil sie schon im ersten Semester durch so viele Prüfungen fallen. Durchfallraten von bis zu 80% keineswegs außergewöhnlich. Wohnungs- / WG- Suche relativ leicht. Viele nette Angebote durch die Uni, die man nur in Anspruch nehmen muss. Einmal im Monat Sonntagmorgens brunchen in der Cafeteria, ist immer sehr lecker.

Familiäre Atmosphäre

Geologie/Mineralogie

Bericht archiviert

- viele Experimente
- man ist viel draußen
- eigenes Bergwerk vorhanden
- moderne Labore
- Professoren kümmern sich sehr gut um die Studenten
- Freiberg ist eine sehr schöne Stadt, nicht zu groß allerdings mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Süßen Cafés

Keine Alternative; umfanngr. Ergänz. zum kl. BWLer

Business and Law

Bericht archiviert

Ich studiere erst im ersten bzw. zweiten Semester, daher noch keine Umfangreichen Erfahrungen vorhanden.

Der Studiengang fordert und spornt an.

Der Campus ist bis auf ein Gebäude relativ dicht beieinander.

Der Studienverlauf im Vergl. zu BWL ändert sich erst nach dem 5. Semester.

Die Seminare und Tutorien sind eher mau.

Moderne Lehrmittel außer Internet-Plattformen kommen so gut wie gar nicht zum Einsatz.

Verteilung der Bewertungen

  • 7
  • 112
  • 79
  • 23
  • 6

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    4.0
  • Lehrveranstaltungen
    3.9
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.9

Von den 227 Bewertungen fließen 146 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 59% Studenten
  • 23% Absolventen
  • 17% ohne Angabe