TU Bergakademie Freiberg

Technische Universität Bergakademie Freiberg

tu-freiberg.de

219 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Zu breit gefächert

Geoökologie

Bericht archiviert

Da der Studiengang sehr interdisziplinär ist, werden Veranstaltungen vieler verschiedener Fakultäten und Studiengänge besucht. Dadurch fühlt sich keiner wirklich für die Geoökologie verantwortlich. Einige Inhalte kommen mehrfach vor und es gibt viele kleine, zu spezielle Module. Insgesamt ist das Studium zu vollgepackt mit Modulen zum Auswendiglernen und so breit gefächert, dass am Ende der Überblick fehlt.

Auf der anderen Seite ist der Praxisanteil sehr hoch und mit viel Eigeninitiative kann man sich viel Wissen für einen Job in der Umweltbranche aneignen.
Freiberger Uni ist topp! Nicht zu groß, nicht zu klein, anspruchsvoll aber auch dafür bekannt und geschätzt.

Super - würde ich wieder machen!

Geowissenschaften

Bericht archiviert

Vertiefung Ingenieurgeologie und Hydrogeologie:
Die Lehrveranstaltungen erfordern z.T. ein hohes Maß an Vor- und Nachbereitung, die Dozenten gehen aber auch auf kurzzeitige Engpässe beim Zeitmanagement der Studenten ein (z.B. Praktika, Exkursionen, Feiertage). Alle Dozenten wirken kompetent und sind sehr umgänglich, bei Fragen und Anregungen haben sie alle ein offenes Ohr. Der Studienverlauf ist teilweise nicht ganz so durchdacht, wie gewünscht. Aber auch darauf wird von den Dozenten Rücksicht genommen. Die Hörsäle und Seminarräume sind so gebucht, dass jeder Platz findet (in den Praktika sieht das manchmal anders aus - wird aber kurzfristig organisiert). Fast jeder Dozent nutzt den Beamer oder Overhead-Projektor. Manchmal wird zusätzlich noch an die Tafel geschrieben.
Zusammenfassend sehr guter Studiengang, erfordert aber auch ein hoches Maß an Eigenständigkeit und Flexibilität vom Studierenden. Sehr zu empfehlen!

Kleine Uni, nur für Geologen geeignet

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die TU Bergakademie Freiberg ist eine Universität, bei der man sich darauf einstellen sollte, dass man sehr lang studieren wird, wenn man Betriebswirschaftslehre o.ä. studieren möchte, da der Fokus dieser Uni auf Geologie, Mineralogie und anderen Studiengängen, die in Vebindung mit Bergbau stehen, liegt.
Zunächst ist es sehr schwer am Anfang in der "Organisation" der Universität durchzublicken. Die wichtigen Informationen sind verteilt über 3-4 Internetseiten und Aushängen in der Universit...Erfahrungsbericht weiterlesen

Klasse Studium, kleine Seminare, keine Studiengebühren

Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie

Bericht archiviert

Manche Bewertungen verschrecken ja hier, wobei ich den Meisten unterstelle, dass sie noch nie an einer anderen Uni waren. Denn sonst merkt man schnell, wie klein und entspannt man hier das Studium abschließen kann. Wer will schafft es in der Regelstudienzeit und hat noch nebenbei nen Job an der Uni bei dem er was lernt. Andere können auch gern noch ein Auslandssemester machen, was ohne Probleme fürs Studium anerkannt wird. In jedem Fall hat man mit Werkstoffwissenschaften/Technologie und einer d...Erfahrungsbericht weiterlesen

Als Quereinsteiger willkommen

Keramik, Glas- und Baustofftechnik

Bericht archiviert

Ich konnte nach dem Medizintechnik Bachelor nahtlos in das KGB Studium übergehen. Die Studienberatung für diesen Studiengang hat mich sehr gut unterstützt. Es war möglich meine Masterarbeit in dem Unternehmen zu schreiben, in dem ich wollte. Der Prof helfen gerne bei der Kontaktvermittlung. Alles bestens. Ich würde wieder da studieren.

Seltenes Studium in der Bergstadt

Geotechnik und Bergbau

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind interessant und vielfältig, teilweise sehr anspruchsvoll. Die Dozenten sind fachlich kompetent, ihre didaktischen Fähigkeiten lassen aber manchmal Wünsche offen. Durch das eigene Lehr- und Forschungsbergwerk, Kontakte zur Industrie und Exkursionen wird das Studium ab dem Hauptstudium recht Praxisnah - die ersten 4 Semester hört man von Bergbau aber absolut nichts. Der Studienverlauf ist zu eng gegliedert, sodass mit Arbeiten, Exkursionen und Praktika ein Erreichen des Diploms in der Regelstudienzeit nicht möglich ist!

Bewertung der Uni

Business and Law

Bericht archiviert

Da es eine relativ kleine Universität ist, herrscht dort eine sehr familiäre Atmosphäre und es gibt immer genug Plätze in den Vorlesungen.
Jedoch sind die Module teilweise wirklich schwer und die Durchschnitte liegen oft im 4,... Bereich.

Viel gelernt, aber wenig zum Anwenden

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Ich habe in meinem Studium viel gelernt, aber musste feststellen das einiges wenig mit der Realen Wirtschaft zu tun hatte. Ich würde mit auch an den Universitäten etwas mehr Praxisbezug wünschen. Das kleine und familiäre Feeling in Freiberg hat mir allerdings gut gefallen.

Uni mit Charakter

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

- Angenehme Atmosphäre weil man sich kennt
- Teilweise profilieren sich die Professoren durch die Härte ihrer Prüfungen
- Themen sind vielseitig
- Start zum Sommersemester ist nicht zu empfehlen, weil der Studienverlauf gestört wird
- Es gibt einige sehr gute Dozenten, vor allem die Übungs- und TutoriumsleiterInnen bemühen sich sehr, den Stoff interessant zu vermitteln, es gibt viele mittelmäßige Dozenten und auch einige die weniger mitreißend sind, weil sie es nicht wol...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr zufrieden

Chemie

Bericht archiviert

Ich studiere an der TU aus Ausländerin. Die Betreuung der Studenten ist toll, man kann dagegen nichts einwenden. Und was Chemie angeht, mag ich das. Das Studium ist sehr praxisorientiert. Das heißt zwar nicht, dass es einfach ist... Aber es geht darum, dass die zahlreichen Praktika auf das tatsächliche Leben wohl vorbereiten.

Gute Universität aber verschlafenes Städtchen

Umwelt-Engineering

Bericht archiviert

Wer in Freiberg studieren möchte oder dies bereits tut ist denke ich besonders in den technischen Fachrichtungen gut beraten. Kleine Seminargruppen ermöglichen einen engen Kontakt zum Dozenten und somit schnell Hilfe bei Fragen. Durch verschiedene Praktika bekommt man einen praktischen Einblick in zahlreiche Module (soweit dies an einer Universität eben möglich ist).
Außeruniversitär hat Freiberg leider nicht viel zu bieten. Hier muss man als Student Kreativität und Eigeninitiative beweisen.
Freiberg ist die ideale Universität für junge Menschen, die einen engen Kontakt zu ihren Professoren suchen, eine kleine Universität bevorzugen und kompetente Lehrkräfte möchten.

Gutes, umfangreiches, breit aufgestelltes Studium

Geoökologie

Bericht archiviert

- Praxisbezogenere Studieninhalte in Hinbllick auf ingenieurmaßige Ausrichtung wäre wünschenswerter zum Beispiel Schulungen oder Seminare im Bereich HOAI oder VOB.
- Zusätzlich müssten mehr Praktika erforderlich sein.
- Da es sich um eine sehr kleine Universität handelt bestand ein guter Kontakt zu den Dozenten und Professoren.

Tolle Uni in süßer Kleinstadt

Umwelt-Engineering

Bericht archiviert

An der Bergakademie Freiberg hat man gute Vorraussetzungen einen tollen Studienabschluss zu erhalten. Die Uni ist mit rund 6000 Studenten eine eher kleine Universität, doch gerade dies macht sie aus. Man kennt sich untereinander und so hat man ebenfalls zu den Professoren und Dozenten ein sehr vertrautes und angenehmes miteinander. Die Professoren und Dozenten sind sehr hilfsbereit und bei der kleinen Anzahl an Studenten muss keiner lange warten, um einen Termin zu bekommen. Man findet hier in Freiberg sehr schnell Anschluss und neue Freunde mit denen man die hübsche kleine Silberstadt erkunden kann. Und hey, wer kann schon sagen er studiert an der ältesten montanwissenschaftlichen Universität der Welt?! In diesem Sinne: "Glück auf"!

Da geht noch was...

Technikrecht

Bericht archiviert

Prinzipiell ein recht gutes Konzept, was allerdings in der Umsetzung teils zu wünschen übrig lässt. Die Inhalte sind interessant, mit den Mitarbeitern lässt sich arbeiten. Allerdings haben die hauseigenen Dozenten noch einiges an Aufholbedarf, was die Vorlesungsgestaltung und vor allem -präsentation angeht.
Über das Unileben in Freiberg an sich kann sich sonst eigentlich nur beschweren, wer kein Interesse zeigt. Zur Not organisiert man die Partys eben selbst ;)

Besser als erwartet

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Obwohl man das Studentenleben vorwiegend selbst gestalten muss und es kaum Bar-, Clubgänger gibt (Möglichkeiten wären vorhanden, sind eben fast nur Techniker an der TU, die zumindest hier, eher private Veranstaltungen machen), gefällt es mir hier, in der Stadt, sehr gut. Die Dozenten sind, bis auf ein paar wirklich miese Ausnahmen (deshalb nur 4 Sterne), toll! Engagiert, interessiert und immer hilfsbereit! Ich bin hier glücklich (obwohl ich keine Sächsin bin ;) )

Studium? Auf nach Freiberg

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Du willst nicht nur alleine Zuhause hinter den Büchern sitzen? Du willst was erleben und trotzdem gut in der Uni dastehen? Kein Problem. Hier in Freiberg ist alles familiär und klein gehalten. Jeder hilft jeden und es funktioniert!
Komm und überzeug dich selbst!

Familiäre Universität

Chemie

Bericht archiviert

Hier an der Bergakademie lernt man in relativ kleinen Studiengängen (wir sind 25 Leute) und wenn man Fragen hat, ist es kein Problem, den Professor persönlich zu fragen, hier nimmt sich jeder Zeit für Fragen und Probleme.
Außerdem haben wir Chemiker nun neue Labore, wodurch die vielen Praktika natürlich noch mehr Spaß machen.
Alles ist sehr zentral (Campus und Innenstadt sind nicht weit entfernt).

Kleine familiäre Universität

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die TU Bergakademie ist eines der ältestes Universitäten in Deutschland und wird dieses Jahr zur eine Elite Universität ernannt. In Freiberg studieren ca. 6000 Studenten. In den einzelnen Studienrichtungen sind daher die Hörsäle nicht überfühlt, es ist eine gute Lernathmospähre und man hat einen besseren Bezug zu Professoren, Dozenten, Studenten. Der Campus liegt hinter der Altstadt. Alle Lehrgebäude liegen relativ nah beieinander. Auf dem Campus gibt es eine Mensa, welche jeden Tag mehrere Gerichte zur Auswahl stellt. Die Mieten in Freiberg sind sehr günstig sowie die restlichen Anschaffungsnebenkosten.

Das Studentenleben sollte man genießen

Keramik, Glas- und Baustofftechnik

Bericht archiviert

Mein Studium gefällt mir sehr gut. Ich finde es super das Freiberg eine kleine Uni ist, wo alle Gebäude auf dem Campus zu Fuß erreichbar sind. Man hat keine langen Wege und die Lehrveranstaltungen sind nicht überfüllt. Zudem gibt es ein breites Sportangebot und viele AG's.

Man kann Vieles, aber davon nichts richtig

Umwelt-Engineering

Bericht archiviert

Die TU Freiberg ist zum studieren wirklich ideal: direkter Kontakt zum Dozent, keine überfüllten Hörsäle, wenig Ablenkung.
Das Studentenleben spielt sich fast ausschließlich unter der Woche ab, da viele der Studenten am Wochenende nach Hause fahren.
Die Wochenpläne sind wegen den Bachlor/Master System sehr voll, wodurch zusätzliche freiwillige Module eher nicht unterzubringen sind.
Die Ausbildung in der Vertiefungsrichtung "dezentrale Energiesysteme und Wärmeschutz" ist mir im Bachlorstudium viel zu oberflächlich (4 Module). Dies macht das dranhängen des Masters meiner Meinung nach unerlässlich.

Verteilung der Bewertungen

  • 7
  • 105
  • 78
  • 23
  • 6

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.2
  • Dozenten
    3.9
  • Lehrveranstaltungen
    3.8
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.8
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.8

Von den 219 Bewertungen fließen 141 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 59% Studenten
  • 23% Absolventen
  • 17% ohne Angabe