TUD - TU Dresden

Technische Universität Dresden

2134 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 7 von 107

Informatik plus Medieneinblick

Medieninformatik

4.2

Das Studium der Medieninformatik ist ein *Informatikstudium*, in welchem man sich jedoch auch auf Design und die Erstellung von Medien, sowie die Interaktion und Kommunikation zwischen Mensch-Maschine vertiefen kann. Im Bachelor wird in den ersten Semestern viel Wert auf die Grundlagen der Informatik gelegt, bis man sich in Vertiefungen auf bspw Interfacedesign, AI, Datenvisualisierung, den Weg der Forschung (Paper schreiben etc.) oder andere Themen konzentrieren kann. Im Master werden diese Kompetenzen noch weiter ausgebaut und vor allem praktisch gefordert. Freiheiten beim Zusammenstellen des Masterstudiums und ausgewogene Freizeit kommen nicht zu kurz. :).

Durchhalten für den Master

Psychologie

3.3

Abgesehen von den Grundlagenfächern, welche einen guten Überblick über die grundlegenden Bausteine der Psychologie geben, sind die anwendungsbezogenen Fächer in Dresden sehr technisch ausgerichtet. Allgemein ist es sehr viel Lernstoff und hoher Lernaufwand für gute Noten im Kampf um einen Masterplatz im Anschluss. Die Qualität der Lehrveranstaltungen und Dozierenden reicht von sehr gut bis sehr gewöhnungsbedürftig und willkürlich. Dennoch fühlt man sich meistens ernst genommen in den Anliegen und es gibt genug Möglichkeiten der flexiblen Studienzeitgestaltung.

Schwerer Start, leichtes Ende

Maschinenbau

3.7

Umfangreiche Grundlagenausbildung, leider mit Fokus auf viel Theorie und wenig Praxisbezug. Man verfällt somit schnell dem Auswendiglernen und nicht Verstehen. Im Hauptstudium findet man bessere Lehrveranstaltungen und ein besseres Betreuungsangebot.

Vorbereitung ist alles

Wirtschaftsingenieurwesen

4.0

Ob nun Lernphasen vor Klausuren oder die Jobs in Vorbereitung auf das spätere Berufsleben, alles wird gepredigt während des Studiums und das nicht ohne Grund.
Klausuren aus vielen verschiedenen Fachgebieten unter einen Hut zu bringen bedarf organisatorischen Aufwand. Und für das Berufsleben gibt es keine bessere Vorbereitung als die passenden Werksstudentenstellen.

Interessant, aber schlecht organisiert

Molekulare Biologie und Biotechnologie

3.7

Die Inhalte des Studiums sind sehr interessant. Die ersten 3 Semester sind komplett identisch mit dem Studiengang Biologie, weshalb besonders im ersten Jahr doch ein paar trockene Module dabei sind... Leider kam es durch einen Fehler im Imma-Amt zu einer Überbelegung. Dadurch können einige Praktika nicht wie geplant stattfinden und werden in die Ferien verlegt.  

Lehramt an einer Technischen Universität

Lehramt an Grundschulen Lehramt

2.2

Der Studiengang Lehramt an Grundschulen ist an der TU Dresden schlecht organisiert. Es gibt zu wenig Dozenten, zu wenige Seminare, volle Wartelisten und das Hauptgebäude (Weberbau) ist wirklich sanierungsbedürftig. Man merkt, dass der Fokus und somit auch die Verteilung der Gelder auf den Technischen Studiengängen liegt. Dennoch gibt es eine wirklich schöne Zweigbibliothek extra für den Bereich Erziehungswissenschaften.

Berufung gefunden

Forstwissenschaften

4.3

Es wird ein sehr breites Wissen vermittelt. Im Bachelor eher grundlegendes zur nachhaltigen Forstwirtschaft. Im Master werden dann tiefgehend, in der jeweiligen Profillinie zu Biodiversität, forstwirtschaftlicher Betriebsführung oder Umweltsystemen Kenntnisse vermittelt.

Gute Qualität der Lehre

Maschinenbau (Aufbaustudium)

4.8

Die Qualität der Vorlesung ist zum großen Teil sehr gut und die Klausuren durchaus machbar. Einzig die Eingliederung der Aufbaustudenten und das Diplomstudium ist mit einer sehr undurchsichtigen Prüfungsordnung nicht geglückt und bereitet einem immer wieder einige Probleme.

Zufriedenstellend

Psychologie

3.2

Alles in allem empfehlenswerter Studiengang. Professoren sind nett, die Fakultät liegt sehr zentral auf dem Campus. Mensa, Bibliothek, Nahverkehr in unmittelbarer Laufnähe. Ein gewisses Maß an Eigeninitiative und Selbstdisziplin sollte vorhanden sein.

Gutes solides Studium

Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften

3.8

Studium ist solide und gut. Mehr Praxis wäre wünschenswert. Ein Semester als Vorbereitung auf das kommende Berufsleben als Sozialpädagoge oder Sozialarbeiter ist zu wenig, da man auch nur in eine „Abteilung“ schauen kann. Müsste ich nochmal entscheiden würde ich ein Duales Studium bevorzugen.

Organisation...eher schlecht

Medizin

3.2

Aber es wird von Jahr zu Jahr etwas besser. Die Dozenten sind bemüht, zumindest die meisten unter ihnen. In den Seminaren wird man zu eigenständigem denken und Handeln angeregt, das merke ich vor allem jetzt wenn ich mich mit fallwissen fürs m3 beschäftige. 

Harte Arbeit lohnt sich

Architektur

3.8

Das Studium ist sehr hart. Es gibt viel was wöchentlich abgegeben werden muss, doch die Arbeit zahlt sich aus. Man lernt von Projekt zu Projekt viel Neues dazu.
Für dieses Studium sollte man kreativ sein und ein gutes Durchhaltevermögen haben, denn die eine oder andere Nachtschicht wird sich nicht vermeiden lassen.

Traumstudium

Molekulare Biologie und Biotechnologie

4.5

Viel Praxisbezug, durch einen Anteil von etwa 40% Praktikas. Leider kommen aber dadurch auch die Semesterferien kurz, da die Praktikas größtenteils in der Vorlesungsfreien Zeit stattfinden. Vorlesungen teilweise aufeinander abgestimmt und inhaltlich spannend und fordernd. Also es ist nichts für faule Menschen :) trotz dem relativ lockeren Stundenplan, hat man genug zu tun mit Nacharbeiten und Vorbereiten der Vorlesung

Schwimmen in der eigenen Brühe

Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

3.7

Obwohl ich grundsätzlich mit vielen Inhalten ideologisch übereinstimme ist es trotzdem sehr anstegend in den Geistesissenschaften immer wieder mit gender studies und feminism überschwämmt zu werden. Es wäre schön mehr abwechslung n die Inhalte und thematiken zu beommen und so auch mit gegenpositionen und Konzepten konfrontiert zu werden. Es fehlt die Bildung einer Meinng durch die Seminare, diskussionen sind nur wenig produktiv, weil die inhalte oft seminarübergreifend nur wiedergekaut werden. D...Erfahrungsbericht weiterlesen

Katastrophale Organisation

Lehramt an berufsbildenden Schulen Lehramt

3.2

Die Organisation ist absolut unbefriedigend. Man nimmt zu viele Studierende an, obwohl man nicht genügend Räume und Dozenten hat. Desweiteren, gibt es Dozenten, die nicht objektiv bewerten können, sondern denken, dass nur Ihre Meinung zählt und andere nicht gleichwertig sind. 

Gutes Studium

Informatik

4.0

Das Studium war/ist super,
einige Lehrveranstaltunge war nichts für micht oder haben mir nichts gebracht wie Einführung in Medieninformatik oder Einführung Computergrafik. Aber das ist sehr individuell. Ein Mathe-Dozent, welcher glücklicherweise nicht mehr unterrichtet, war grauenhaft. Ansonsten Lehrverantstaltungen bringen nicht immer etwas, da es besonders in großen Lehrsäle reiner Frontalunterricht ist,welcher meist langweilig ist/wird. Übungen sind oft gut bis sehr gut.
Am best...Erfahrungsbericht weiterlesen

Stressig und aufwendig.

Deutsch Lehramt

2.0

Man muss es wirklich lieben, um am Ball zu bleiben. Für Geisteswissenschaften im allgemeinen kann ich aber bloß sagen, dass man sich besser nicht an der TUD einschreiben sollte. Ausstattung, Dozenten und Platzvergabe sind willkürlich und teilweise mangelhaft.

Unorganisiert

Forstwissenschaften

2.7

Momentan steht kein Hörsaal zur Verfügung, sodass auf eine Notlösung ausgewichen werden muss. Die meisten Terminen werden nicht über E-Mail oder ähnliche Wege bekannt gegeben, sondern es gibt einmal in der Woche einen Aushang. Die vorlesungsfreien sind sehr uneinheitlich - es beginnt zb nicht immer die erste Vorlesung um 8:00 Uhr (plus akademischem Viertel), sondern manchmal schon 7:30 Uhr oder 8:30 Uhr.

Monotonie als Studiengang?

Politikwissenschaft

3.8

Alles top gelaufen, aber wenn man keine Motivation hat (z.B. Traumberuf, den man später arbeiten will) ist blöd. Viele haben deswegen schon keinen Bock mehr. einige sehr gute Professoren dabei und auch einige Schnarchnasen, die an Monotonie kaum zu übertreffen sind. 

Sehr gute Anwendung, auch in der Praxis

Architektur

4.3

Die Lehrveranstaltungen sind meiner Meinung nach sehr interessant und anschaulich gestaltet. Der Lehrstoff ist abwechslungsreich und informativ. Die Dozenten sind sehr freundlich und die Universität hat eine sehr gute technische Ausstattung. Kann ich nur weiter empfehlen.    

Verteilung der Bewertungen

  • 18
  • 714
  • 1132
  • 246
  • 24

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 2134 Bewertungen fließen 1278 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 70% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe