TUD - TU Dresden

Technische Universität Dresden

2118 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 2 von 106

Anspruchsvolles und interessantes Studium

Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

4.0

Die Dozenten sind sehr kompetent und der Lernstoff wird anschaulich vermittelt. Allerdings sind die Vorlesungen häufig überfüllt bzw. man muss sich für Seminare o.ä. schon Sekunden nach Onlinestart eintragen, sonst geht man leer aus. Trotzdem macht das Studium viel Spaß.
Die Lernmittel sind auf dem Stand der Zeit.

Interessantes Studium mit kleinen Schwächen

Höheres Lehramt an Gymnasien

4.2

Die Studieninhalte sind sehr interessant (ich studiere Englisch & Geschichte) und man kann sich die Veranstaltungen oft ziemlich frei aussuchen. Mit den Dozenten habe ich bisher ebenfalls (fast) nur gute Erfahrungen gemacht, die meisten wirken engagiert und haben wirklich Ahnung von dem was sie vermitteln. Die Organisation ist und bleibt der Schwachpunkt des Studiums. Besonders im Lehramt sprechen sich die Fächer untereinander nicht ab, so dass es zu Überschneidungen im Stundenplan oder anderen Problemen kommt. Auch die Prüfungsanmeldung ist jedes Semester ein Kampf. Selbstorganisation und frühzeitiges Informieren ist hier der Schlüssel! Ansonsten ist die TUD ausnahmslos weiterzuempfehlen, auch der schöne Campus, die Slub und zahlreiche Angebote zur Freizeitgestaltung machen das Studentenleben hier sehr angenehm. :)

How ACCESS is different from Structural Engineerin

ACCESS - Advanced Computational and Civil Engineering Structural Studies

4.3

I was expecting a degree related to Structural Engineering but after a few weeks through the course I got the notion that this more of a degree related to modelling and simulation of Civil Engineering Structures and mostly materials. The degree requires a solid base in mathematics focusing on vector algebra, matrix algebra and tensor algebra. This course teaches us the tools required to approxiamtely model and simulate.the structures based on our load, displacement values.

Viel Praxis, aber zeitaufwendig

Lebensmittelchemie

4.0

Sehr viel Praxis, anspruchsvoll und zeitaufwendig. Gerade im ersten Semester waren wir teilweise sehr überfordert. Das Studium hat einen komplett vereinnahmt und man hatte wenig bis kaum Zeit für andere Dinge. Außerdem wäre es schön schon früher einen Bezug zur eigentlichen Lebensmittelchemie zu haben.

Hochleistungsrechnen und Strömungsmechanik

Computational Science and Engineering

4.5

Eine gute Möglichkeit um im Master in die Informatik einzusteigen, speziell für Hochleistungsrechner. Die Vier Semester teilen sich die TU Dresden und TU Freiberg, wobei die Semester in Dresden sich um die Informatik und die in Freiberg um die Strömungsmechanik drehen. Nach dem 2. Semester trifft man dann die Entscheidung für den Schwerpunkt.
Da beide Themengebiete vertieft werden muss man sich zumindest so sehr dafür interessieren, dass man bereit ist eventuell fehlendes Vorwissen sich daheim anzueignen.
Aufgrund der kleinen Kurse im Master, und da sich die Kurse in einem Semester zum großen Teil um ein Themengebiet sammeln, ist der Seiteneistieg in die Materie möglich.
Da der Studiengang sehr klein ist, nimmt man an den passenden Vorlesungen anderer Masterstudiengänge teil.

Mit Fleiß und Köpfchen machbar

Bauingenieurwesen

3.5

Wenn man sich nicht anstrengt, wird das Studium für die meisten nicht machbar sein. Wöchentliche Belege, die Prüfungsvoraussetzung sind, hindern oft am abendlichen Weggehen. Die Prüfungen sind teilweise sehr schwierig. Jedoch ist das Studium sehr abwechslungsreich; Mathematiker, Techniker oder Kreativlinge finden in den verschiedenen Modulen, wonach sie gesucht haben.

Ein etwas anderer Studiengang

Hydrowissenschaften

4.2

Viele wissen gar nicht, dass dieser Studiengang existiert. Er ist ein Recht kleiner Studiengang, was die Atmosphäre mit den anderen Studenten angenehmer macht. Die Lehrinhalte sind sehr interessant und es macht auch viel Spaß. Wer eine Umweltwissenschaft studieren will, kann ich Hydrowissenschaften nur empfehlen

Lehrpersonal ist inkompetent bzw unfreundlich

Verkehrswirtschaft

2.3

Einzelne Lehrstühle nehmen ihre vermittelten Themen „zu wichtig“ und es gibt nichts anderes für sie, jedoch auch vereinzelt Ausnahmen. WLAN überall verfügbar, Kommilitonen sehr vernetzt, man lernt diese aber erst ab Semester 4 kennen. Vorher nur Veranstaltungen mit WiWi Studiengängen.

Gute Verbindung von Theorie und Praxis

Gesundheitswissenschaften - Public Health

3.2

Zu Beginn des Studiums werden grundlegende Kenntnisse des Deutschen Gesundheitssystems, der Epidemiologie und der Biometrie vermittelt. Durch engen Praxisbezug sind die Inhalte gut verständlich und die Studierenden können das erworbene Wissen direkt anwenden

Gutes Studium

Verkehrswirtschaft

4.3

Es ist auf jeden Fall weiter zuempfehlen. Das Studium hat mir sehr viel Spaß gemacht. Man lernt nur interessante Sachen, was man in der Zukunft für seine Arbeit braucht. Man kann seine Stundenplan selber entwickeln, da man sehr viele verschiedene Zeiten für die Lehrveranstaltungen hat. Und Dresden ist eine sehe schöne Stadt zum studieren.

Einfaches, aber auch interessantes Studium

Europäische Sprachen

4.5

Da ich im Bachelor Sprachwissenschaften studiert habe und dadurch bereits viele Kenntnisse besaß, war ich in einigen Kursen etwas unterfordert. Nichtsdestotrotz waren die Kurse, die ich gewählt habe, interessant und ich konnte mir Schwerpunkte setzen, die es in meinem Bachelor nicht gab. Mir gefällt auch der Aufbau des Studiums. Je nach Schwerpunktsetzung kann man aus verschiedenen Kursen wählen, und es gab zudem spezielle Workshops für die Studenten des Studiengangs (in meinem Jahrgang waren es anfangs 17 Studenten). Die Verpflichtung zu einem Auslandsaufenthalt halte ich auch für sinnvoll. Da die Mindestlänge des Aufenthaltes für vier Wochen angesetzt ist, ist das auch für diejenigen realisierbar, die sich kein ganzes Semester im Ausland zutrauen.

Schwerer, als man denkt

Elektrotechnik

2.8

Es ist anstrengend und bringt einen Studenten öfter mal an seine Grenzen. Wer es wirklich will der wird es auch durchziehen. Man darf diesen Studiengang nicht unterschätzen. Man hat kaum Freizeit denn jede freie Minute muss man für das Studienangang nutzen.

Motivierte Dozierende, schlechte Ausstattung

Soziologie

3.5

Die TECHNISCHE Universität Dresden hat ihren Schwerpunkt sicher nicht auf Sozialwissenschaften. Das merkt man an der Ausstattung des Instituts, welches sich abseits des Campus befindet. Es gibt nur zwei Seminarräume im Institut, ansonsten muss auf andere Gebäude ausgewichen werden. Da die Vorlesungen am Anfang des Studiums am Hauptcampus stattfindet und man es nicht immer in 20 Minuten schafft von A nach B zu kommen, wird oft etwas gewartet, wenn bekannt ist, dass noch Leute kommen.
Für B...Erfahrungsbericht weiterlesen

Lohnenswert

Maschinenbau

3.8

Sehr vielfältiger Studiengang welcher so gut wie alle technischen Bereiche anschneidet. Ermöglicht viele verschiedene Berufsfelder als Ingenieur in diversen technischen Betrieben. Die einzelnen Vertiefungen decken die Interessenfelder der meisten Studenten vollkommen ab.

Interessant, anstrengend, bereichernd

Zahnmedizin

3.8

Der Studiengang Zahnmedizin in Dresden, verlangt seinen Studenten so einige Tage und Wochen der Lernerei und des Arbeitens ab.
Während die meisten Studenten anderer Studienfächer noch die Vorlesungszeit mit feiern und chillen zubringen, heißt es für die Mediziner: Prüfungsvorbereitung. Auch in den meisten Seminaren ist es üblich, vorbereitet zu erscheinen (sonst kann der ein oder andere Dozent schon mal ungehalten reagieren).

Auch wenn das am Anfang erschlagend klingen mag,...Erfahrungsbericht weiterlesen

Maschinenbau Tu Dresden

Maschinenbau

3.3

Das Studium ist soweit gut. Es gibt keine garvierenden Dinge die man ändern müsste. Ich finde jedoch dass gerade die Inhalte der einzelnen Veranstaltungen deutlich besser aufeinander abgestimmt werden sollten! So wird einiges doppelt und dreifach gelehrt und anderes einfach weg gelassen aber trotzdem vorausgesetzt. Das sind meist nur Kleinigkeiten und keine großeb Themengebiete, trotzdem würde eine bessere Organisation das studieren deutlich verbessern.

Interessant aber unorganisiert

Ethik/ Philosophie Lehramt

3.5

Die Organisation des studiums ist schrecklich. Es gab weder Prüfungsnummern, noch konnte man sich richtig für die Prüfungen anmelden. Außerdem muss man jedes semester sein Stundenplan zusammenbasteln. Allerdings sind die Vorlesungen interessant und die Dozenten sind sehr motiviert.

Wie man es sich vorstellt

Geographie Lehramt

3.3

Die Themen sind meist sehr trocken und die Vorlesung oft langweilig, was mehr am Inhalt als an den Dozenten liegt. Dafür ist das Studium gut organisiert, es gibt einen festen stundenplan, dass heißt man muss nicht alles selber machen. Im Grunde ist es aber so wie ich es mir vorgestellt hatte.

Der alte Diplomstudiengang Informatik an der TUD

Informatik

4.2

Habe mich beim Studienbeginn für Dresden entschieden, da dort noch ein Diplomstudiengang angeboten wurde (was inzwischen auch wieder der Fall ist, jetzt aber modularisiert). Die TUD hat zwar eine lange Geschichte, die Fakultät Informatik und die genutzten Hörsäle sind jedoch gut ausgestattet und werden auch schrittweise weiter modernisiert. Wie im Studium üblich sind die Dozenten keine ausgebildeten Pädagogen, sondern Professoren und Doktoren, die je nach Lebenslauf auch mal nur wenig praktische Erfahrungen in der Lehre gesammelt haben. Nichtsdestotrotz hat das Studium Spaß gemacht, war beizeiten natürlich auch mal stressig und hat mich auf den Berufseinsteig im Nachinein gut vorbereitet.

Gemeinsam stark!

Lebensmittelchemie

4.0

Das Studium der Lebensmittelchemie beginnt mit einem sehr zeitintensiven und anspruchsvollen Grundstudium, welches unter Anderem das Anfertigen zahlloser Protokolle erfordert. Mit Hilfe deiner Kommilitonen wirst aber auch du diesen sehr lehrreichen Studienbeginn meistern. Jedem, der fasziniert von Chemie, oder von Neugierde darüber, wie die Welt aus chemischer Sicht funktioniert, getrieben ist, kann ich mit gutem Gewissen dieses Studium empfehlen.

Das Studium beginnt mit einem aus...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 18
  • 704
  • 1127
  • 245
  • 24

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.8
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 2118 Bewertungen fließen 1334 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 71% Studenten
  • 8% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe