TUD - TU Dresden

Technische Universität Dresden

2134 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 2 von 107

Lehrveranstaltungen

Hydrologie

4.8

Meist halten Professoren die Vorlesungen und studentische Mitarbeiter/innen leiten die dazugehörigen Übungen. Sie sind alle kompetent und engagiert. Es gibt ausreichend Platz in den Unterrichtsräumen. Deren Ausstattung ist völlig ausreichend (z.B. große Tafel, Beamer, Fensterverdunkelung, Lüftung, PC-Räume).

Sehr empfehlenswert

Hydrologie

4.5

Es herrscht ein gutes Lernumfeld.Die Ausbildung ist sehr umfassend. Je nach persönlicher Interessenlage stehen vielfältige Wahlpflichtmodule zur Verfügung. Das Verhältnis zwischen naturwissenschaftlichen und ingenieurtechnischen Inhalten ist ausgewogen. Die Modellierung verschiedenster Prozesse bildet einen Schwerpunkt der Ausbildung. Die Gruppengrößen sind recht gering, was einen guten Kontakt zu den Dozenten ermöglicht.

Grundsätzlich gute Erfahrungen, aber

Lehramt an Oberschulen Lehramt

4.0

Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Fachrichtungen ist praktisch nicht gegeben. So finden z.B. Veranstaltungen und Prüfungen laut Regelstudienzeit häufig gleichzeitig statt, was meiner Meinung nach vermeidbar ist. Auch der Stundenplanbau ist jedes Semester aufs Neue sehr mühselig. Ansonsten fühle ich mich bezüglich des Ambientes und des allgemeinen Uniklimas aber durchgängig sehr wohl. Die Dozenten gehören häufig bundesweit zu den renommiertesten ihres Fachs, und auch überfachliche/alternative Veranstaltungen (Sit-Togethers, Expertenrunden etc.) an der Universität treffen häufig meinen Geschmack.

Gute Inhalte, schlechtes Personal

Bahnsystemingenieurwesen

2.7

Das Studium ist komplett auf Eisenbahnen ausgelegt und geht dabei auf alle Seiten dieses Themas ein. Wer hier seinen Master macht, weiß anschließend über Bahnen umfassend Bescheid. Zusätzlich werden viele weitere Gebiete behandelt, wie etwa Verkehr, Logistik, Umwelt und viele mehr.
Es gibt leider auch eine Reihe von schlechten Seiten: das Personal (Sekretariat, Dozenten, Professoren) ist zum Teil sehr unprofessionell. Wer bereits im Berufsleben stand, hat oft den Eindruck: "das könnten di...Erfahrungsbericht weiterlesen

Ein heilloses Durcheinander

Wirtschaftswissenschaften

3.0

An sich gute Lehrinhalte, aber teilweise sind die Übungsleiter sehr inkompetent.
Die Organisation lässt auch stark zu wünschen übrig. Es wurden 200 Studenten zu viel angenommen, sodass man in den ersten Semestern bei Übungen oft auf der Treppe saß oder wieder gehen musste.
Bzw man finde sehr schlecht Hilfe wenn man Fragen zum Studium hat, weil Niemand so richtig Bescheid weiß. Außerdem ist es total schade, dass die Lehrveranstaltungen sich oft überschneiden & die Prüfungen gera...Erfahrungsbericht weiterlesen

Anspruchsvolles Studium mit vielen Möglichkeiten

Wirtschaftsingenieurwesen

3.8

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Dresden öffnet einem die Türen zu einer umfangreichen Ausbildung. Es gibt zahlreiche Vertiefungen im wirtschaftlichen und im technischen Bereich, wodurch man einen umfassenden Einblick in verschiedene Disziplinen erhält. Der Studiengang ist aber sehr anspruchsvoll. Viele Module werden nur englischsprachig angeboten und neben einer Klausur, sind in den meisten Fächer noch zusätzliche Leistungen, wie Belege und Vorträge zu erbringen.

Nicht zu unterschätzen

Lehramt an Grundschulen Lehramt

3.2

Die meisten Dozenten sind zwar sehr fachkompetent, didaktisch bzw. in der Wissensvermittlung aber ausbaufähig. Speziell die Dozenten der Mathematik sind in ihrem Gebiet richtige Koryphäen, jedoch ist es schwierig ihnen zu folgen. Einige gute Dozenten gibt es z.B. in der Fachdidaktik Deutsch, im Sachunterricht und Werken Seminar. Leider wird an der TUD das Lehramt nicht so sehr ernst genommen, da es eine Geisteswissenschaft ist und keine hohen Prioritäten genießt, wie technischen und Ingenieursfä...Erfahrungsbericht weiterlesen

Abwechslungsreiches Studium

Hydrologie

4.5

Der Hydrologie Master setzt meiner Meinung nach sinnvolle Schwerpunkte; z.B. wird Meterologie (Klimasysteme, Klimawandel..) und der Komplex Boden-Pflanze-Atmosphäre behandelt und Niederschlags-Abfluss-Beziehungen simuliert. Ich finde vor allem die Modellierung vom Wasserhaushalt spannend und fand die Stoffvermittlung da ziemlich gut. Die Kombi von Umwelt- und Ingenieurswissenschaften macht das Studium zielführender, weil konkretere Lösungswege erarbeitet werden. (Dadurch wird es aber wahrscheinlich auch etwas anspruchsvoller als ein reines Umweltstudium.)
Der beste Teil am Studium sind aber die Exkursionen, sowohl regional (Moor, Tagebau..) als auch weiter weg (Alpenexkursion).
Der Lehrstuhl verfügt über einen gut ausgestatteten PC-Pool, einen Arbeitsraum für Masteranden und Labore.

Gute Inhalte, Organisation naja

Geschichte

3.3

Insgesamt kann ich nicht viel meckern. Geschichte ist ein großes Fach, in dem man sich die Lehrveranstaltungen und somit auch die Dozenten aussuchen kann. Man sucht sich dann seine Lieblimgsdozenten oder - Themen aus. Bislang habe ich mit keinem Dozenten Probleme gehabt. Leider ist im Fach Geschichte vieles schlecht organisiert. Man arbeitet mit Tools, die keiner so wirklich versteht, die Ausstattung ist veraltet und kommt nur langsam auf den aktuellen Stand... Könnte insgesamt besser sein.

Traditionelle Studieninhalte

Musik Lehramt

3.7

Der Studiengang Musikwissenschaft ist einer der kleineren an der Tu, sodass ein nettes kleines Team besteht, mit dem man sich schnell anfreundet. Entsprechend ist die Arbeitsatmosphäre sehr gut und der Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten funktioniert super. Die Lehrveranstaltungen sind hauptsächlich Traditionell gehalten, also musikalisch wird eher alte, als neue Musik behandelt, ist also nicht für jeden was, haben aber einen hohen Standart. Die Dozenten sind alles super, sodass auch Studenten mit weniger Vorwissen gut mitkommen. Leider ist die Ausstattung relativ veraltet und teilweise unzureichend.

Traumstudium

Architektur

4.3

Das Architekturstudium an der TU in Dresden ist pefekt für jeden der die Verbindung aus Kreativität und Praktischen Inhakten sucht. Und das in einer Stadt mit wunderschöner Architektur. Die Organisation könnte noch verbessert werden. Außerdem sollte man bedenken, dass das Studium relativ kostenintensiv ist, da man die Materialien selbst kaufen muss.

Gute Dozenten, aber hohe Durchfallquoten

Wasserwirtschaft

4.3

Da in jedem - für den späteren Arbeitsalltag völlig irrelevanten - Fach Prüfungen zu schreiben sind, und richtige Spezialisierung erst viel zu spät möglich ist, enorm hohe Durchfallquoten. Aber Dozenten sind sehr engagiert und haben gute pädagogische Ansätze.

An sich gut, aber verbesserbar

Wasserwirtschaft

3.8

es sollte unbedingt eine bessere Einarbeitung in Programme wie AutoCAD und die Erwähnung der HOAI erfolgen
die Organisation und Betreuung des Moduls 'Studienprojekt' lässt leider auch zu wünschen übrig
manche Dozenten sind leider meist weder telefonisch, noch per E-Mail zu erreichen
allerdings ist die Präsenz des Fachschaftsrates sehr gut

Zeitverschwendung

Biologie

2.7

Unabhängig davon, dass ich jedem mal dazu raten würde Dresden zu besuchen um einfach die Schönheit der Stadt zu erleben. Würde ich keinem ein Biologie-Studium an der TU Dresden empfehlen. Für den MBBT (Molekulare Biologie und Biotechnologie) Studiengang kann ich nicht sprechen.
Auch wenn Biologie an sich sehr interessant ist, kommt es eher selten vor, dass die Vorlesungen durch Professoren/Dozenten gehalten werden, die den Inhalt spannend/interessant vermitteln können. Genauso veraltet wi...Erfahrungsbericht weiterlesen

Wurde zu recht abgeschafft

Biologie

2.8

Ich habe mich für diesen Studiengang immatrikuliert, da mir dieses Fachgebiet wirklich sehr am Herzen lag.
Nun bin ich am Ende angekommen und kann sagen, ich weiß nicht mehr als vorher über meine Umwelt. Die Abgrenzung zu Biotec wurde nicht geschafft. Ich kann Gene ausschneiden, aber den Käfer vor meiner Nase erkenne ich nicht. Umweltmonitoring oder gar Nachhaltigkeit, werden kaum thematisiert.
Die Professoren sind vorrangig gelangweilte, alte Männer, die didaktisch wenig Kompetenz...Erfahrungsbericht weiterlesen

Viele Fachwissenschaften

Deutsch Lehramt

4.0

Die Didaktik kommt in Deutsch manchmal zu kurz. Ansonsten gibt es bei den Veranstaltungen sehr viel Auswahl.
Der Praxisbezug fehlt an vielen Stellen. Die Lehrämter gehen unter den Bachelor Germanistik Studenten oft unter. Dennoch ist das Studium sehr angenehm und abwechslungsreich gestaltet.

Tolle Didaktik

Gemeinschaftskunde/ Rechtserziehung/ Wirtschaft Lehramt

4.5

Die didaktischen Seminare sind vielfältig und abwechslungsreich gestaltet. Es gibt viele tolle und interessante Angebote. Die Seminare liefern praxisrelevante Inhalte und sind aktuell gehalten. Die Dozenten schaffen Motivation durch ihre Art zu unterrichten. Für die Politikdidaktik in ganz Sachsen, ist Dresden eine der besten Anlaufstellen.

Interessant, aber anspruchsvoll

Luftverkehr und Logistik

3.8

Der Studiengang ist noch neu, was einiges erklärt: unbekannt und dementsprechend wenige Studierende, es herrscht eine familiäre Atmosphäre.
80% der Lehrinhalte gehören gefühlt zum Teil Luftverkehr/Luftfahrt, 20% zum Logistikteil, sodass man sich für den Studiengang nur entscheiden sollte, wenn man Luftverkehr studieren will.
Die Dozenten sind nett und hilfsbereit, manche können allerdings schlecht ihr Wissen in den Vorlesungen vermitteln. Die Module sind breit gefächert und man kri...Erfahrungsbericht weiterlesen

More Expedient

Hydro Science and Engineering

3.7

The program aim at the high qualified handling of entire field of water in different views. The program intensifies your bachelor degree and broaden your knowledge at the extreme level. It has both engineering as well as science research tasks that helps to deal with professional demands in the worldwide.

Weniger ist mehr

Chemie Lehramt

3.5

Durch wenige Studierende des Faches hat man einen guten Kontakt zu den Dozenten, man hat die Möglichkeit einzelne Sachverhalte vertiefter zu behandeln. Auch die Praktika sind für die Lehrämtler angenehm gestaltet. Es finden zu jedem Teilbereich Praktika statt, um die Themenbereiche vertiefen zu können. Da man als Lehrämtler allein und nicht mit den Studierenden des reinen Faches Chemie zusammen Vorlesung und Seminare besucht, sind die Themen angepasster und man hat bessere Chancen Fragen stellen zu können.

Verteilung der Bewertungen

  • 18
  • 714
  • 1132
  • 246
  • 24

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    3.9
  • Dozenten
    3.7
  • Lehrveranstaltungen
    3.5
  • Ausstattung
    3.5
  • Organisation
    3.1
  • Bibliothek
    4.5
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 2134 Bewertungen fließen 1278 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 70% Studenten
  • 9% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 20% ohne Angabe