Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe University of Applied Sciences and Arts

www.th-owl.de

583 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Familiäres Campusleben

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Studieren heißt sich gegenseitig zu unterstützen und aufzubauen, unsere Fh ist wie eine große Familie. Man darf sich ausprobieren und bekommt von den Professoren Unterstützung als wäre man der einzige Student. Durch die herzliche Atmosphäre fühlt man sich willkommen und geht aus sich heraus.

Technologie der Kosmetika

Technologie der Kosmetika und Waschmittel

Bericht archiviert

Bis jetzt habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Hochschule ist überschaubar. Es ist eine kleine Stadt. Man wird nicht vom lernen abgelenkt, da es keine Discos oder Clubs gibt.
Man steht den Dozent näher als an einer riesigen Uni. Bei Fragen, kann man sich immer an die wenden.
Vom inhalt ist es schwer was zu sagen, da ich erst im ersten semester bin.

Man darf das Wort Technologie nicht vergessen :-)

Technologie der Kosmetika und Waschmittel

Bericht archiviert

Hallo,
Bei diesem Studiengang, geht es nicht nur um Kosmetik.
Um genau zu sagen gibt es bis zum dritten Semester weniger kosmetische Vorlesungen als technische. Daher hören viele nach kurzer Zeit wieder auf. Durchhaltevermögen ist also von Vorteil, da sich Leute, denen nicht bewusst ist worauf sie sich einlassen, schnell überfordert sein können.
Der Studiengang verlangt eine Menge mathematischer Vorkenntnisse und am besten hatte man vorher auch schon Chemie Leistungskurs oder ähnliches.
Die Dozenten geben einem alle notwendigen Unterlagen und stehen jederzeit für Fragen zur Verfügung.
Andere Studenten bieten Tutorien an, die man besuchen kann um alles nochmal ausführlich durchgehen zu können.
An sich macht das Studium aber viel Spaß und ich kann es nur jedem empfehlen.

Flexibilität

Medienproduktion

Bericht archiviert

Sehr offene Bedingnungen, die ein gutes Klima zum Lernen von neuen Dingen beitragen. An manchen Stellen führt das leider zu Unklarheiten. Als erstsemestler ist das teilweise etwas schnell und schwer, jedoch aushaltbar. Später lernt man sehr viel praktisches. Mitstudenten sind immer offen für alles, helfen und fördern gerne.

Studienverlauf

Innenarchitektur

Bericht archiviert

In den ersten Semestern ca.1-4 stehen sehr viele Seminare und Vorlesungen auf dem Plan. Daher fühlt man sich durch die Semester gehetzt. Anfangs gibt es viel zu viele Seminarteilnehmer, somit ist es recht eng bzw. gibt es kein Platz zum Arbeiten (z.B. Werkstatt). Die Professoren bemühen sich für Einzelbesprechungen zur Verfügung zu stehen, doch aufgrund der großen Studentenzahl ist es recht schwierig. Dennoch würde ich die Hochschule weiter empfehlen, da im Großen und Ganzen mit dem Studium zufrieden bin!

Gut organisiertes, praxisbezogenes studium

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Das Studium ist sehr praxisbezogen und beinhaltet viele Praktika die eine gute Ergänzung zum theoretischen Teil, die Klausuren sind hart aber fair und die Vorlesungen und Inhalte sind so gelegt dass das studentenleben außerhalb des campus auch nicht zu kurz kommt. Insgesamt ist alles sehr familiär und die profs nehmen sich Zeit um die Probleme jedes studenten zu lösen und diese auch zu unterstützen

Kleine FH, großes Studium!

Medienproduktion

Bericht archiviert

In den ersten Semestern müssen Pflichtveranstaltungen belegt werden, um den weiteren Studienverlauf bestreiten zu dürfen, die mit unter nicht ohne sind. Mathematik und Informatik sind da wohl die Knackpunkt Fächer, die Probleme bereiten könnten. Die Pflichtfächer fanden damals auch erst in höheren Semestern statt. Die Umstrukturierung und Verlegung in die ersten 2 Semester ist positiv! Schafft man es nicht, hat man wenigstens nicht 3 Jahre verplempert. Ds Studium gestaltet sich aus vielen Pra...Erfahrungsbericht weiterlesen

Sehr positive

Innenarchitektur

Bericht archiviert

An der fh für Architektur und Innenarchitektur werden die Studenten sehr praxisorientiert an die Zukunft herangeführt.
Praxis steht im Vordergrund und hilft einem im späteren Berufsleben.
Die Schule ist außerdem voll ausgestattet mir eigener Werkstatt, Bibliothek und vieles mehr.
Die Dozenten behandeln dich wie gute Freunde allerdings halte Sie noch den gewissen Abstand zwischen Schüler und Lehrer und sehen einen als erwachsene Person an, egal wie alt man ist.

Anspruchsvoll und Kompetent.

Lebensmitteltechnologie

Bericht archiviert

Allgemein ist die Hochschule sehr anspruchsvoll. Die Dozenten vermitteln ihr Wissen jedoch sehr gut. Der hohe Praxisanteil in Form von Praktika und Exkursion gefällt mir, da man so schon mal einen ungefähren Einblick in die spätere Berufswelt bekommt. Technisch gesehen ist die HS besonders durch das neue Laborgebäude,die interne 'Brauerei' und weitere Laboratorien top ausgestattet. Die Hörsääle sind zu Semesterbeginn etwas überfüllt, das legt sich allerdings schnell. Ein negativer Kritikpunkt ist jedoch die Organisation. Viele Anliegen dauern seeehr lange bis sie bearbeitet werden, vieles wird falsch bearbeitet.

Unerfahrener Ersti

Pharmatechnik

Bericht archiviert

Ich habe eest dieses Semester angefangen zu studieren und daher noch nicht so viele Erfahrungen gemacht. Aber bis jetzt sind die studieninhalte recht einfach da es vor allen Dingen in chemie, mathe und mechanik lernstoffe aus der schule sind. Zum teil ist es einwenig langweilig weil man schon alles hatte, grade in chemie da ich im abi chemie-lk hatte. Die Dozenten sind teilweise sehr trocken und einschläfernd. Die Ausstattung ist dort allerdings sehr gut und man hat viele Möglichkeiten.

Studium nach dem eigenen Geschmack

Lebensmitteltechnologie

Bericht archiviert

Man kann sich in der Lebensmitteltechnologie spezialisieren das macht das ganze viel interessanter, weil man genau das studiert das Einen interessiert. die meisten Dozenten sind gut einige leider nicht. die Anforderungen sind gut schaffbar wenn man sich etwas reinhängt. der studienort ist nichts für Leute die viel feiern wollen. man kann gut etwas trinken gehen aber das wars auch dann auch schon.

Super Grundlage für den Master

Maschinenbau

Bericht archiviert

Mit einem Studium an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe hat man eine sehr gute Grundlage für ein weiterführendes Studium. Die Lehrveranstaltungen überschneiden sich nicht, die Dozenten nehmen sich für jeden Studenten Zeit und die Räume sind nie überfüllt, außer vielleicht im 1. Semester in den ersten paar Wochen.

Zu Anfang etwas realitätsfern, aber sehr kreativ

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Ich habe bisher gute Erfahrungen mit diesem Studium gemacht. Wobei ich bemängeln kann, dass die Dozenten und auch der Aufbau der Veranstaltungen voraussetzt dass man in Detmold wohnt. Für mich ist das nicht möglich, daher ist es schwer tatsächlich bis 19 Uhr zu bleiben, wenn es der Plan vorsieht. Zu den Professoren kann ich sagen, dass es wie immer gute und auch weniger gute gibt. Im großen und ganzen ist diese Hochschule aber sehr daran orientiert seine Studenten zu fördern und sie auch selber zu eigenen Projekten zu bewegen.

Bisher nur gute!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind immer sehr aufschlussreich und interessant gestaltet. Die Dozenten geben sich Mühe die Themen des Kurses interessant und an praktischen Beispielen zu lehren. Genügend Selbstlerngruppen, Tutorien und Übungen werden auch angeboten, um sich selbstständig auf die Themen vorzubereiten.
Nur die Ausstattung der Fachhochschule könnte meiner Meinung nach überholt werden. Und mehr auf den Studenten geschnitten sein. Aber im allgemeinen ist es eine sehr schöne Atmosphäre zum studieren.

Keine gute Erfahrung

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Mein Fazit: Lasst die Finger davon. Weder war das angepriesene Auslandssemester möglich (man hätte ein Jahr wiederholen müssen, da einige Kurse erst wieder in zwei Semestern verfügbar waren, Kurse aus dem Ausland anrechnen, dank übertriebener Anforderungen an die Inhalte der jeweiligen Kurse und Qualität der Auslandsunis unmöglich).

Die gesamte Organisation der HS OWL ist unstrukturiert, chaotisch und unterfinanziert. Mitarbeiter waren uns Studenten gegenüber entweder unverschäm...Erfahrungsbericht weiterlesen

Crazy day on hs-owl

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Das Studium ist perfekt für alle die eine kreative Ader in sich haben. Die Atmosphäre auf dem Campus ist recht familiär.
Die Dozenten sind in vielen Fällen recht nett wobei mancher auch gewöhnungsbedürftig ist, aber sie wollen einem wirklich nur helfen.

Super Hochschule, super Studium

Stadtplanung

Bericht archiviert

Ich rate jedem dazu an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Detmold den Studiengang Stadtplanung anzufangen. Hier wird nicht nur blanke Theorie gelernt, sondern auch sehr praktisch gearbeitet, wo man auch die Theorie in der Praxis anwenden und veranschaulichen muss.

Wer sich für Geographie (am besten Erdkunde/Geographie Leistungskurs in der Schule) und Städte interessiert, der ist in diesem Studiengang genau richtig.
Künstlerisch begabt muss man nicht sein, aber mit ein wenig skizzieren und zeichnen wird man auch konfrontiert, dies ist aber halb so schlimm.

Hochschule Ostwestfalen Lippe top oder Flop?

Innovative Produktionssysteme

Bericht archiviert

An sich ist die Hochschule wirklich nicht schlecht auch einige Dozenten sind wirklich Klasse.
Aber ein Riesen Manko sind die viel zu teuren Wohnungen das doch kaum vorhandene Campusleben und die irrsinnig langen vorlesungszeiten von morgens halb acht bis abends um neun ohne frei Stunden auch der Samstag bleibt oft nicht verschont. Die Qualität der Ausstattung hingegen ist Top auch Praxis nahes Lernen ist teilweise ohne Probleme zu bekommen je nach Dozent. Hinzukommen einige Probleme das...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praktisches Medienstudium mit Selbstlernanteil

Medienproduktion

Bericht archiviert

Das Studium ist ein sinnvoller Einstieg in die Medienbranche und man bekommt die Lernanstöße zu vielen interessanten Möglichkeiten aus Film, Produktion, Grafikdesign, Programmieren und später noch einigen weiteren. Jedoch muss man sich häufig auch selber Dinge beibringen um zu bestehen.

Alles in einem macht es sehr viel Spaß hier zu sein

Technische Informatik

Bericht archiviert

Es gibt immer ausreichend Plätze für ein Seminar und man kommt in kleinen Gruppen schnell mit dem Stoff voran. Die Ausstattung in den Laboren ist sehr gut und meist gibt es von einem Labortyp auch gleich zwei. Einige Lehrveranstaltungen gibt es nur für ein Semester weil sie sich auf ein gerade aktuelles Thema der Entwicklung getrimmt sind. Exkursionen sind auch dabei. Gerade in Lemgo wo in nächster nähe große Industrie Unternehmen ihren Standort haben ist das Interesse groß dort später einmal zu arbeiten.

Verteilung der Bewertungen

  • 5
  • 210
  • 294
  • 62
  • 12

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 583 Bewertungen fließen 319 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 72% Studenten
  • 14% Absolventen
  • 14% ohne Angabe