Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe University of Applied Sciences and Arts

579 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Seite 28 von 29

Anspruchsvoll und Kompetent.

Lebensmitteltechnologie

Bericht archiviert

Allgemein ist die Hochschule sehr anspruchsvoll. Die Dozenten vermitteln ihr Wissen jedoch sehr gut. Der hohe Praxisanteil in Form von Praktika und Exkursion gefällt mir, da man so schon mal einen ungefähren Einblick in die spätere Berufswelt bekommt. Technisch gesehen ist die HS besonders durch das neue Laborgebäude,die interne 'Brauerei' und weitere Laboratorien top ausgestattet. Die Hörsääle sind zu Semesterbeginn etwas überfüllt, das legt sich allerdings schnell. Ein negativer Kritikpunkt ist jedoch die Organisation. Viele Anliegen dauern seeehr lange bis sie bearbeitet werden, vieles wird falsch bearbeitet.

Unerfahrener Ersti

Pharmatechnik

Bericht archiviert

Ich habe eest dieses Semester angefangen zu studieren und daher noch nicht so viele Erfahrungen gemacht. Aber bis jetzt sind die studieninhalte recht einfach da es vor allen Dingen in chemie, mathe und mechanik lernstoffe aus der schule sind. Zum teil ist es einwenig langweilig weil man schon alles hatte, grade in chemie da ich im abi chemie-lk hatte. Die Dozenten sind teilweise sehr trocken und einschläfernd. Die Ausstattung ist dort allerdings sehr gut und man hat viele Möglichkeiten.

Studium nach dem eigenen Geschmack

Lebensmitteltechnologie

Bericht archiviert

Man kann sich in der Lebensmitteltechnologie spezialisieren das macht das ganze viel interessanter, weil man genau das studiert das Einen interessiert. die meisten Dozenten sind gut einige leider nicht. die Anforderungen sind gut schaffbar wenn man sich etwas reinhängt. der studienort ist nichts für Leute die viel feiern wollen. man kann gut etwas trinken gehen aber das wars auch dann auch schon.

Super Grundlage für den Master

Maschinentechnik

Bericht archiviert

Mit einem Studium an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe hat man eine sehr gute Grundlage für ein weiterführendes Studium. Die Lehrveranstaltungen überschneiden sich nicht, die Dozenten nehmen sich für jeden Studenten Zeit und die Räume sind nie überfüllt, außer vielleicht im 1. Semester in den ersten paar Wochen.

Zu Anfang etwas realitätsfern, aber sehr kreativ

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Ich habe bisher gute Erfahrungen mit diesem Studium gemacht. Wobei ich bemängeln kann, dass die Dozenten und auch der Aufbau der Veranstaltungen voraussetzt dass man in Detmold wohnt. Für mich ist das nicht möglich, daher ist es schwer tatsächlich bis 19 Uhr zu bleiben, wenn es der Plan vorsieht. Zu den Professoren kann ich sagen, dass es wie immer gute und auch weniger gute gibt. Im großen und ganzen ist diese Hochschule aber sehr daran orientiert seine Studenten zu fördern und sie auch selber zu eigenen Projekten zu bewegen.

Bisher nur gute!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind immer sehr aufschlussreich und interessant gestaltet. Die Dozenten geben sich Mühe die Themen des Kurses interessant und an praktischen Beispielen zu lehren. Genügend Selbstlerngruppen, Tutorien und Übungen werden auch angeboten, um sich selbstständig auf die Themen vorzubereiten.
Nur die Ausstattung der Fachhochschule könnte meiner Meinung nach überholt werden. Und mehr auf den Studenten geschnitten sein. Aber im allgemeinen ist es eine sehr schöne Atmosphäre zum studieren.

Keine gute Erfahrung

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Mein Fazit: Lasst die Finger davon. Weder war das angepriesene Auslandssemester möglich (man hätte ein Jahr wiederholen müssen, da einige Kurse erst wieder in zwei Semestern verfügbar waren, Kurse aus dem Ausland anrechnen, dank übertriebener Anforderungen an die Inhalte der jeweiligen Kurse und Qualität der Auslandsunis unmöglich).

Die gesamte Organisation der HS OWL ist unstrukturiert, chaotisch und unterfinanziert. Mitarbeiter waren uns Studenten gegenüber entweder unverschäm...Erfahrungsbericht weiterlesen

Crazy day on hs-owl

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Das Studium ist perfekt für alle die eine kreative Ader in sich haben. Die Atmosphäre auf dem Campus ist recht familiär.
Die Dozenten sind in vielen Fällen recht nett wobei mancher auch gewöhnungsbedürftig ist, aber sie wollen einem wirklich nur helfen.

Super Hochschule, super Studium

Stadtplanung

Bericht archiviert

Ich rate jedem dazu an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Detmold den Studiengang Stadtplanung anzufangen. Hier wird nicht nur blanke Theorie gelernt, sondern auch sehr praktisch gearbeitet, wo man auch die Theorie in der Praxis anwenden und veranschaulichen muss.

Wer sich für Geographie (am besten Erdkunde/Geographie Leistungskurs in der Schule) und Städte interessiert, der ist in diesem Studiengang genau richtig.
Künstlerisch begabt muss man nicht sein, aber mit ein wenig skizzieren und zeichnen wird man auch konfrontiert, dies ist aber halb so schlimm.

Hochschule Ostwestfalen Lippe top oder Flop?

Produktionstechnik

Bericht archiviert

An sich ist die Hochschule wirklich nicht schlecht auch einige Dozenten sind wirklich Klasse.
Aber ein Riesen Manko sind die viel zu teuren Wohnungen das doch kaum vorhandene Campusleben und die irrsinnig langen vorlesungszeiten von morgens halb acht bis abends um neun ohne frei Stunden auch der Samstag bleibt oft nicht verschont. Die Qualität der Ausstattung hingegen ist Top auch Praxis nahes Lernen ist teilweise ohne Probleme zu bekommen je nach Dozent. Hinzukommen einige Probleme das...Erfahrungsbericht weiterlesen

Praktisches Medienstudium mit Selbstlernanteil

Medienproduktion

Bericht archiviert

Das Studium ist ein sinnvoller Einstieg in die Medienbranche und man bekommt die Lernanstöße zu vielen interessanten Möglichkeiten aus Film, Produktion, Grafikdesign, Programmieren und später noch einigen weiteren. Jedoch muss man sich häufig auch selber Dinge beibringen um zu bestehen.

Alles in einem macht es sehr viel Spaß hier zu sein

Technische Informatik

Bericht archiviert

Es gibt immer ausreichend Plätze für ein Seminar und man kommt in kleinen Gruppen schnell mit dem Stoff voran. Die Ausstattung in den Laboren ist sehr gut und meist gibt es von einem Labortyp auch gleich zwei. Einige Lehrveranstaltungen gibt es nur für ein Semester weil sie sich auf ein gerade aktuelles Thema der Entwicklung getrimmt sind. Exkursionen sind auch dabei. Gerade in Lemgo wo in nächster nähe große Industrie Unternehmen ihren Standort haben ist das Interesse groß dort später einmal zu arbeiten.

Toller Studiengang

Logistik

Bericht archiviert

Ich habe an einer Frankreichexkursion teilgenommen, die Professoren sind sehr entgegenkommend und es gibt genügend Tutorien und Übungen, damit jeder der es schaffen möchte auch eine Chance dazu hat. Plätze sind genügend vorhanden, jedoch könnten mehr Räume auf dem Campus sein. Das Problem wird sich durch die Neubauten aber sehr wahrscheinlich legen.

Hochschule OWL - die Hochschule schlechthin!

Lehramt an Berufskollegs Lebensmitteltechnik

Bericht archiviert

Die Hochschule OWL ist gerade im neu gebauten Laborgebäude mit neuster Technik ausgestattet.
Die Verantwortlichen des Studiengangs stehen einem immer mit Rat bei Seite, sobald Fragen oder Probleme auftreten.
Die Hochschule organisiert alles über das Internet und sämtliche Änderungen oder Bekanntgebungen müssen von den Studenten auf verschiedenen Seiten nachgelesen werden. Ist sehr von Vorteil, allerdings auch teils negativ. Man checkt seine Mails und es sind keine Neuerungen ode...Erfahrungsbericht weiterlesen

Technik vs Kreativität

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Das Studium der Innenarchitektur erfordert ein gewissen maß an Kreativität und die Bereitschaft sein auf neue Ansätze einzulassen. Man muss andauert seine Ideen zur Diskussion stellen, dass heißt das man sich auf Kritik einlassen muss und vor Leuten reden können. Auf der anderer Seite stehen die technische und theoretische Fächern, hier muss viel lernen und es geht um verstehen.
Das wichtigste ist wenn man sich für das Studium entschiedet, dass es nicht darum geht die passende Farbe für die Wand hinterm Sofa auszusuchen, sondern darum warum sich Menschen wie in Räumen verhalten und was wir als Architekten tun können damit Räume das Leben und die Bedürfnisse der Bewohner unterstützen können.
Die HS ist super drauf anpasst, tolle Prof's genug Platz in den Vorlesungen.

Studium, Füße hochlegen war gestern

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Hallo, ich bin mittlerweile im dritten Semester meines Studiums. Zuvor habe ich eine Ausbildung gemacht. Ich habe mich für bwl entschieden da ich optimal für die Wirtschaft vorbereitet sein wollte aber leider habe ich nicht das Gefühl das es so ist. Man lernt viele Dinge die einem für die einem relativ wenig bringen und die Fächer wie BWL hat man ein Semester lang in dem man nur an der Oberfläche der Inhalte kratz. Manche Dozenten sind sehr gut, veranschaulichen den Unterricht (selbst in Mathe) und motivieren einen,manch andere sagen einen nur das es nicht einmal die Hälfte von uns schafft und unterrichtet so das man lieber alleine zuhause lernt anstatt das man in die Vorlesung geht weil es mehr als Zeit Verschwendung ist. Leider ist Lemgo klein und der Campus ist lahm aber so ist das halt dafür schmeckt das Essen und hat schöne Sonnenaufgänge in Lemgo :).

Liebe Grüße

Sebastian

Lebendig, vielseitig, individuell

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Ich habe es immer genossen an der HS-OWL zu studieren. Es werden einem viele Möglichkeiten geboten und man kann sich nach seinen Interessen frei entwickeln. Dabei wurde man immer gefördert, die Prof´s sind immer hilfsbereit. Auch wenn das Studium ein Selbststudium ist und man sich selber natürlich vieles bei bringen muss und soll, fehlten mir besonders die Weiterbildung in Zeichenprogrammen. CAD mussten wir im ersten oder zweiten Semester belegen und haben dabei grundlegende Kenntnisse in Vectorworks und Photoshop erhalten. Danach allerdings nie weitere Programme lernen müssen. Das ist definitiv zu wenig...

Trotz viel Arbeit super Berufschancen!

Technologie der Kosmetika und Waschmittel

Bericht archiviert

Das Studium ist sehr anstrengend und macht dennoch Spaß! Man hat zwar einen gefüllten Stundenplan und teilweise wenig Zeit, dafür lohnt sich dieses Studium sehr aufgrund seiner Seltenheit. Die Inhalte sind hilfreich und sehr interessant. Doch wenn man sich nicht außerhalb der Uni damit befasst, kann man den Anschluss leicht verlieren! Also habe ich gelernt, immer alles rechtzeitig nachzubereiten.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Man lernt viele nette neue Leute kennen, die man auch absolut für das Studium braucht. Besonders zur Prüfungsphase wird es eine nervenaufreibende und anstrengende Zeit in der man jede Unterstützung gut gebrauchen kann. Lasst euch nicht vom stressigen ersten Semester gleich verscheuchen. Im Nachhinein war es eine super tolle Zeit! Bleibt von Anfang an am Ball und kümmert euch selbst um euer Studium. Wartet oder verlasst euch nicht auf Hochschulseite. Jedes Studium besteht aus UPS and Downs. Im Großen und Ganzen ist es dort auszuhalten. Manche Dozenten Haben's sehr drauf, andere weniger. Aber das ist ja überall so.

Atmosphäre am Campus verschönert das Lernen :-)

Innenarchitektur

Bericht archiviert

Im Bereich Innenarchitektur wird man in viele Bereiche geführt, sowohl das Kreative als auch das Technische. Man kann sehr selbständig sein und selber entscheiden in welche Richtig man sich spezialisiert. Die Professoren haben immer ein offenes Ohr und sind für Ideen offen. Jeder Student kann in die Fh kommen und gehen wann er möchte und es sind alle Materialien die man für das Studium braucht gestellt. Mir gefällt das Studium besonders weil vieles Angeboten wird . Es gibt viele Partys und Veranstaltungen bei dennen man sich austauschen kann. Man steht nicht allein da und bei Problemen findet man gemeinsam eine Lösung. :-)

Verteilung der Bewertungen

  • 6
  • 199
  • 298
  • 62
  • 14

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.1
  • Dozenten
    3.8
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.9
  • Organisation
    3.0
  • Bibliothek
    3.5
  • Gesamtbewertung
    3.6

Von den 579 Bewertungen fließen 323 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 72% Studenten
  • 13% Absolventen
  • 14% ohne Angabe