Jade Hochschule

Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth

www.jade-hs.de

678 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Viele interessante Themen

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Das Studium der Wirtschaftsinformatik kombiniert sehr gut die Bereiche Wirtschaft und Informatik miteinander. An der jade Hochschule werden die relevanten Themen sehr gut vermittelt und der Leistungsstandard liegt auf einem hohen Level. Die Dozenten vermitteln die geforderten Themen meist sehr gut und versuchen die Studierenden durch regelmäßige Tests bei Laune zu halten, wodurch ein Fernbleiben von den Veranstaltungen verhindert werden soll.

Selbststudium

Maschinenbau

Bericht archiviert

Viele Informationen erhält man nur von Mitstudenten. Hoher Anspruch der mathematischen Fähigkeiten. Die Dozenten sind kompetent und hilfreich beim lösen auftretender Probleme während des Studiums. Die Lernmittel sind ausreichend vorhanden und auch praxisnah.

Vielseitiges Studentenleben

Nautik und Seeverkehr

Bericht archiviert

Das Studium in Elsfleth war die beste und schlimmste Zeit. Die Dozenten sind bis auf ein paar echt fabelhaft. Das Verhältnis zwischen Dozent und Student ist sehr familiär, aber trotzdem distanziert. Meine Veranstaltungen sind ganz schöm happig (Mathe, Physik), aber dennoch durch kleine Semester machbar. Es hat sehr viel Spaß gemacht, war aber auch anstrengend.

Durchalten und NIE aufgeben!

Architektur

Bericht archiviert

Das Studium insgesamt ist sehr gut aufgebaut. Man kann in vielen Bereichen (Pflicht und auch wählbar) etwas lernen. Es ist vielfältig und gut organisiert.
Es wurde in den letzten Jahren jeder angenommen, d.h. genügend Plätze sowie Kurse.
Es gibt überall neue Computer, Drucker und Plotter.
Sogar Leinwand, 3D Drucker usw.

Kompetente Einführung in das Berufsleben

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Es macht Spaß neues zu Lernen, sich vieles selbst anzueignen. Dieser Erfolg steigert das Selbstvertrauen. Zudem ist unsere Ausstattung sehr gut, dass man viel ausprobieren kann.
Die Dozenten selbst sind sehr offen für Anregungen der Gestaltung der Vorlesung, sehr kritikfähig. Einige Dozenten führen einen direkt in das Studium ein mit Besuchen von Unternehmen.

Ein Studium mit Einbußen

Medienwirtschaft und Journalismus

Bericht archiviert

Wer nach WHV geht, darf nicht viel erwarten. Eine hässliche Stadt mit über 13% Arbeitslosigkeit. Ein Geschäft schließt nach dem anderen. ABER der Studiengang ist gut, das Meer ist schön und die Kommilitonen nett. Feiern kann man auch ganz gut. Mehr nicht, aber auch nicht weniger.

Hoher Anspruch und durchdachter Studienverlauf

Tourismuswirtschaft

Bericht archiviert

Der Anspruch der Lehrveranstaltung ist immer sehr hoch, sodass man auch außerhalb der Klausuren etwas tun muss.
Der Studienverlauf ist durchdacht und genau wie an anderen Hochschulen, die Tourismuswirtschaft anbieten. 3 Semester Grundstudium, danach Vertiefung.
Die Plätze in den Vorlesungen sind oft sehr begrenzt, dass man froh ist noch einen Platz zu bekommen.

Studieren an der Nordseeküste!

Tourismuswirtschaft

Bericht archiviert

Die Jade Hochschule in Wilhelmshaven ist recht klein und familiär gehalten, mit knapp 4000 Studierenden in allen Fachbereichen kennt man sich schnell, es ist ein tolles Kommilitonen-Umfeld und viele der Profs kennen einem beim Namen.
Die allgemeine Organisation der Hochschule wie auch die Zusammenarbeit der Dozenten untereinander lässt leider zu wünschen übrig. Sehr schön ist allerding, dass man für eine Vielzahl der Fächer verschiedene Profs zur Auswahl hat!
Platzmangel im Hörsaal ist hier eine sehr rare Erscheinung, eigentlich bis jetzt (bin im 6.Semester) nur in zwei Kursen vorgekommen!

Stressige Abgabephasen, zeitintensiv

Architektur

Bericht archiviert

Man muss bei diesem Studiengang bedenken, dass dieser ziemlich zeitintensiv ist. Gerade in den Abgabephasen zum Ende des Semesters wird es immer sehr stressig, da die Abgaben bevor stehen. Allgemein kann ich Architektur an der Jade Hochschule aber weiter empfehlen.

Organisatorisch ausbaufähig

Tourismuswirtschaft

Bericht archiviert

Die Lehrveranstaltungen sind meist gut, jedoch wollen einige Dozenten nicht darauf verzichten ihre krakelige Schrift auf einem Overheadprojektor zu verewigen, trotz technisch einwandfreier Voraussetzungen für eine anschaulische Vorlesung.

Die meisten Dozenten sind sehr engagiert und haben ein offenes Ohr für ihre Studenten.

Die Prüfungsordnung ist meiner Meinung nach dringend zu überarbeiten, Praktika werden erst ab 60 CP angerechnet, den Vorbereitungskurs absolvert man im Semester vor dem Praktikum und die Bewerbungen werden meist ein halbes bis dreiviertel Jahr vorher abgeschickt. Scheitert man an einer Klausur, fängt einen niemand auf. Trotz Attest und Antrag an die Prüfungskommission muss man sich ein halbes Jahr ohne Bafög und Abzügen auf das ohnehin schon mikrige Praktikantengehalt in nicht all zu günstigen Großstädten rumschlagen.

Die Prüfungsphase ist sehr kurz, da kann es auch schonmal vorkommen, dass man 8 Klausuren innerhalb von 12 Tagen schreibt.

Online-Studium, ausschließlich gute Erfahrungen!

Tourismuswirtschaft

Bericht archiviert

Gute und günstige Alternative zu Fernakademien.
Sehr motivierte Dozenten (Fragen in Fachforen werden sehr zeitnah beantwortet).
Unterstützung bei allen Fragen in Form von ausführlichen Antworten, Beispielen oder Wiederaufgreifens während der Präsenzphasen.

Abwechslungsreich, lernintensiv, lohnenswert!

Medienwirtschaft und Journalismus

Bericht archiviert

Ein abwechslungsreicher Studiengang bestehend aus 5 Säulen (Wirtschaft, Journalismus, Informatik, Psychologie, Gestaltung und Recht) an einer überschaubaren Hochschule mit kleinen Klassengrößen zum perfekten Lernen. Von Semester zu Semester ein klarer Anstieg der Forderungen zu erkennen. Für die Zukunft, einen Master und das Berufsleben absolut toller Bachelor-Studiengang.

Anspruchsvoll, zeitintensiv, aber interessant

Architektur

Bericht archiviert

Das Studium ist deutlich anspruchsvoller und vor allem zeitintensiver als erwartet, da vor allem in Entwerfen viele Modelle gebaut werden und die Inhalte in Baukonstruktion zum Teil selbst erarbeitet werden müssen. Zum Semsterende stehen dann einige Abgaben an, die Klausuren werden dann direkt zum Beginn des nächsten Semesters an. Wir sind mit ziemlich vielen Studenten gestartet, einen Teil haben wir über das erste Semester verloren, aber Platz war immer ausreichend da.

Angenehmes Studieren in familiärer Atmosphäre!

Wirtschaftsingenieurwesen

Bericht archiviert

Das Studium an der Jade Hochschule war von Anfang bis Ende gut organisiert. Die Lehrveranstaltungen sind sehr anspruchsvoll. Es gibt viele Bezüge zur Praxis. Die Dozenten haben ein umfangreiches Wissen auf ihrem Gebiet. Seminare sind in der Regel übersichtlich (ca. 30 Studenten) gehalten. Es stehen überwiegend ausreichend Plätze zur Verfügung.
Es werden moderne Lernmittel verwendet. Die Bibliothek verfügt in den meisten Fällen über die aktuellsten Auflagen der Fachliteratur.

Architektur schafft neue Lebensräume

Architektur

Bericht archiviert

Das Studium an der Fachhochschule in Oldenburg im Breich Architektur wird sehr gut unterrichtet, da man jeweils immer in Gruppen zu 25 Personen gelehrt wird. Man bekommt viel mehr Kontakt zu den Dozenten und sehr ausgiebige Hilfe, Kritik und Meinungen . Die Fh ist übersichtilicher und man bildet eine Gemeinschaft. Alle unterstützen jeden. Wir haben Arbeitsräume, die es ermöglichen Studenten, die von weiter weg kommen, dort zu arbeiten und nicht ständig mit den ganzen Materialien nach Hause zu...Erfahrungsbericht weiterlesen

Studium top. Leben flop.

Wirtschaft

Bericht archiviert

Das Studium ist äußerst empfehlenswert. Dozenten sind gut. Und sehr an ihren Studenten interessiert Viele Auswahlmöglichkeiten an Kursen gibt es auch. Außerdem kommt es durch gut durchdachte Organisation selten zu überfüllten Hörsälen. Leider ist das leben in der Stadt Wilhelmshaven wenig zu empfehlen, so dass man doch viel zeit in den eigenen vier Wänden, oder in den vier Wänden der Kommilitonen, verbringt.

DEN Studiengang für die Zukunft spielerisch lernen

Geoinformatik

Bericht archiviert

Durch die kleinen Gruppen wird das Lernen an der Fachhochschule deutlich erleichtert und bringt somit die Lehrinhalte die oft nicht leicht sind, sehr spielerisch an die Studenten weiter. Da spielt die Kompetenz der Dozenten oft eine große Rolle, denn gerade der Fachbereich Geoinformatik an der JadeHochschule fordert gute Dozenten und Professoren die sich in Ihrem Gebiet gut auskennen. Die JadeHochschule Standort Oldenburg verzichtet nicht auf moderne Lernmittel. Vom Poolraum mit bis zu 20 Desktopcomputern, über die Möglichkeit sich Laptops auszuleihen bis hin zu hochmodernen Vermessungsinstrumentarien und GPS-Geräten. Da macht auch die Arbeit damit viel mehr Spaß!

Studium für Studenten mit geringen Ansprüchen

Wirtschaft

Bericht archiviert

Aus meiner Sicht ist dieses Studium lediglich für angehende Studenten mit eher überschaubaren Ansprüchen geeignet. Mit einem Studium an einer Universität ist es nicht zu vergleichen. Die Studieninhalte sind zwar durchaus detailliert und bringen den Studenten auf ein gutes Bildungsnivau. Die Stoffvermittlung sowie der gesamte Flair an dieser Hochschule sind allerdings mehr als überschaubar. Von einem Campusleben kann aufgrund der Größe der Hochschule und aufgrund mangelnder Identifikation der...Erfahrungsbericht weiterlesen

Verteilung der Bewertungen

  • 7
  • 225
  • 391
  • 47
  • 8

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.0
  • Dozenten
    3.6
  • Lehrveranstaltungen
    3.6
  • Ausstattung
    3.8
  • Organisation
    3.4
  • Bibliothek
    3.6
  • Gesamtbewertung
    3.7

Von den 678 Bewertungen fließen 373 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 72% Studenten
  • 12% Absolventen
  • 1% Studienabbrecher
  • 15% ohne Angabe