HSW - Hochschule Weserbergland

www.hsw-hameln.de

93 Bewertungen von Studenten

Bewertungen filtern

Gute Struktur der Semester

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Das Studium ist gut strukturiert. In den ersten Semestern werden die Grundlagen vermittelt, die dann immer weiter vertieft werden. Es wird immer auf einen hohen Praxisbezug geachtet und gerade in Programmierfächern, das Ausprobieren in den Vordergrund gestellt. Auch gerade durch das Projektstudium arbeiten alle Studenten im letzten Jahr an realen Projekten meist außerhalb der Hochschule.

Persönlich, praktisch, gut

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Kleine Uni, direkter Kontakt mit Dozenten, viele praxisnahe Aufgabenstellungen. Im Großen und Ganzen eine super Hochschule! Einziges Manko: Studentenleben in Hameln gibt es nicht. Die Stadt an sich ist mit Ausnahme des wunderschönen Weihnachtsmarktes tot! Trotzdem auf jeden Fall weiterempfehlenswert!

HSW dual studieren

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die Hochschule Weserbergland befindet sich am schönen Fleckchen Hamelns, nur leider ist dort absolut nichts los. Einmal im Semester eine Studiparty !? Da bietet jede andere Uni mehr :/
Die Dozenten sind größtenteils echt gut, das muss man der Hochschule lassen! Leider kann man sich seinen Studiengang nicjt selbst zusammenstellen. Die Vorlesungen und Vorlesungszeiten sind vorgegeben und wenn man die Standardkurse belegt hat man nach dem Studium ein echtes Problem, um einen passenden Master zu finden (6 Credits für Mathe und Statistik!? Jede Uni verlangt mindestens 9 für jedes der beiden einzelnen) - aber dafür gibt es auch eine Lösung - ein Zusatzkurs oder eine passende Vertiefung, doch für Studenten mit anderen Interessen, als sich mit Statistik noch im 5. und 6. Semester auseinander zu setzen ein echter graus.

Im Großen und Ganzen hat die HSW schon einiges zu bieten, aber es gibt immer noch Verbesserungspotenzial

Duales Studium

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Durch die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis kann man viele Inhalte die man an der HSW lernt im Unternehmen umsetzen.

Ich würde nicht noch einmal an der HS studieren

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die private Hochschule ist reichlich unorganisiert, die Vorlesungsinhalte sind angemessen, nicht alle Dozenten sind kompetent, das Netzwerk ist oft überlastet sodass man oft keine vernünftige Internetverbindung hat. Die von den Studenten organisierten Partys sind gut, auch die von den Dozenten organisierte Studienexkursion nach Singapur war super! Man muss sich früh entscheiden, ob man den Master machen möchte, damit man Kurse wählen kann, die einem genügend mathe-Credits einbringt.

Klein, aber Fein

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Die HSW ist eine recht kleine Hochschule. Durch das duale Konzept sind nicht immer viele Studierende vor Ort. Darunter leidet leider das Studentenleben, da viele Studierende nur unter der Woche in Hameln sind. Auch bietet Hameln leider nicht viele Möglichkeiten für Studierende.
Es gibt kleine Kurse von maximal 30 Leuten, wodurch eher eine Klassen- und Schulatmosphäre als die einer großen Uni entsteht.
Die Mischung aus Theorie und Praxis ist super. Auch kommen viele Dozenten aus der freien Wirtschaft, wodurch die Inhalte oft durch Praxisbeispiele aufgelockert werden.

Sehr gutes Gesamtkonzept

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Der gesamte Studienablauf ist bereits im Vorfeld organisiert. Die Module für jedes Semester stehen fest. Man muss/darf nichts selbst organisieren, sondern setzt sich nach Stundenplan in die Vorlesungen. Die in den Semestern behandelten Module sind sinnig aufeinander aufbauend. Die Dozenten sind im Schnitt wirklich kompetent und besitzen sehr gute didaktische Fähigkeiten. Außerdem sind sie jederzeit für die Studenten zu erreichen. Die Hochschule ist technisch relativ gut ausgestattet. Die meisten Dozenten präsentieren ihre Vorlesung per Powerpoint-Präsentation und stellen diese über das Onlineportal der Hochschule (ILIAS) auch den Studenten zur Verfügung.

Hochschule in Ordnung - Stadt eher langweilig

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Die HSW selber ist voll in Ordnung bis auf einige Kleinigkeiten, aber die Stadt Hameln an sich ist eher langweilig und man kann schlecht losgehen. Es gibt durchaus Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Nachtschicht oder ansonsten in der Innenstadt Kneipen oder die Shisha-Bar direkt vor der Fußgängerzone, die klasse ist.

Enge Zusammenarbeit

General Management

Bericht archiviert

Die Studieninhalte sich abwechslungsreich und können in Kooperation mit den Studierenden variabel gestaltet werden.
Es besteht ein offener und freundlicher Austausch zwischen den Studierenden, Dozenten und Personen aus der Praxis.
Die Kurse sind relativ klein, bieten damit aber optimale Bedingungen für erfolgreiche Lehrveranstaltungen.

Teils-teils

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

An sich bieten die kleinen Studiengruppen eine gute Grundlage zum lernen, aber einige Dozenten weisen nur sehr wenig Kompetenz nach. Außerdem sind die Ausstattungen sehr schlecht. Sehr alte Rechner, kein Kantine und nur schlechtes Internet. Außerdem ist der Studiengang sehr schlecht für Studenten organisiert, die nicht in Hameln wohnen, da der Stundenplan sehr verteilt ist.

Studentenleben nicht vorhanden!

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Angebote für ein spaßiges Studentenleben sind nicht gegeben, allerdings ist das Studium dual und somit auch nicht zum Spaß ausgelegt.
Die Lehrveranstaltungen sind teilweise sehr ansprechend, manche Dozenten bewerten allerdings sehr subjektiv.
Jede Woche ist ein anderer Studienverlauf. Der Studienverlauf mit den Modulen ist fest vorgelegt, dabei ist kein Spielraum gegeben. Die Spezialisierungen/Vertiefungen sind super. Große Auswahl.
Wir sind super modern aufgebaut es fehlt nur eine Mensa.

Gute Uni mit privater Atmosphäre

Betriebswirtschaftslehre

Bericht archiviert

Die HSW ist eine Uni mit sehr modernen Vorlesungsräumen. Schön ist auch, dass in den Studiengruppen maximal 30 Studenten sind, sodass die Dozenten auf individuelle Fragen eingehen können. Schade ist nur, dass es keine Mensa o.Ä. gibt. Man kann sich jedoch mitgebrachtes Essen in der Mikrowelle warm machen.

Gutes Studium mit Schulcharakter

Wirtschaftsinformatik

Bericht archiviert

Das Studium an der Hochschule Weserbergland gleicht durch die wenigen Studenten dem schulischen Alltag. Es gibt Kurse in Größen zwischen 10 bis 30 Personen und fast jeder kennt jeden. Durch die kleine Größe der Hochschule ist leider das "Campus"-leben so gut wie gar nicht vorhanden. Zwei mal im Semester werden aber von Studenten Partys organisiert.
Gleichzeitig hat aber jeder Student an der Hochschule sehr viel Mitbestimmungsrecht und kann bei allem mitwirken. Dadurch sind die Vorlesungen meist recht gut und die Dozenten arbeiten häufig mit den Studenten zusammen.

Verteilung der Bewertungen

  • 1
  • 54
  • 31
  • 7
  • 1 Stern
    0

Bewertungsdetails

  • Studieninhalte
    4.3
  • Dozenten
    4.2
  • Lehrveranstaltungen
    4.2
  • Ausstattung
    4.2
  • Organisation
    4.0
  • Bibliothek
    3.7
  • Gesamtbewertung
    4.1

Von den 93 Bewertungen fließen 68 aus den letzten 3 Jahren in dieses Rating ein.

Wer hat bewertet

  • 66% Studenten
  • 15% Absolventen
  • 19% ohne Angabe